Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  21.10.2009, 20:47   # 55
basileos
ist den Huren dankbar
 
Benutzerbild von basileos
 
Mitglied seit 17. November 2005

Beiträge: 1.238


basileos ist gerade online
Talking Einer geht noch: Sechzig Jahre und kein bißchen...

Nun war er also gekommen, der sechzigste. Und wie schon lange geplant, stieg ich am frühen Vormittag aufs Motorrad, um - - Wups, der Wetterbericht war schauerlich gewesen, ist das denn auch glaubwürdig (daß ich bei derart schlechtem Wetter unbedingt Motorrad fahren will)? Na, zum Glück kam's nicht knüppeldicke wie angekündigt, war nur ein bißchen bedeckt. Und Abfahrt nach - Osten? Tja, die beste Ehefrau von allen hatte letzte Woche ihren Geldbeutel im Spukschloß liegen gelassen, und da könnte ich doch - -? - "Ja aber selbstverständlich, ist doch kein Thema (knirsch knirsch)."

Die Anmeldung in DAH war deshalb am Vortag auch dementsprechend vage "zwischen eins und zwei, aber ich bring' Zeit mit" ausgefallen.


Egal, ich schaffte es tatsächlich, einigermaßen pünktlich, und sogar mit Zwetschgendatschi bewaffnet, aufzuscheinen. Als ich eintrat, war gerade der TMfan am Telefon, und gratulierte mir... Und die Mädels waren guter Dinge, und die Petra war guter Dinge, und Anabell sang mir ein Ständchen, und Küßchen hier und Küßchen da...

Schlag zwei dackelte ich mit der schwarzen Anna ins Leopardenzimmer. "Willst Du duschen?" Ich mußte, da völlig durchgeschwitzt im Gore-Tex. Erfrischt kamen wir zur Sache. Sie hat sich einen kleinen, allerliebsten Anflug von Bäuchlein zugelegt, und die Tittchen sind auch subtil mehr geworden - steht ihr aber gut. Raus aus dem Damenobergewand (drunter hat sie ja kaum was), und ein bißchen gefummelt, sie nuckelt ihn in Form, ich leg' sie wie gewohnt mitten aufs Bett, und nach dem Begrüßungsknutschen sind wir sehr schnell ("für das Geburtstagskind") im 69er. Es geht lang, lang, und sie hat einen heftigen, nassen (Schluck schluck aah) Orgasmus, der sie minutenlang unberührbar macht, ihre Nippel sind - ganz ungewohnter Anblick - fast völlig in den geschwollenen Höfen verschwunden. Aber dann lächelt sie mich an: "Wollen wir Temperatur messen?" - na klar, ich hab auch eine neue Stellung zum Ausprobieren, seitwärts, mit ihren Knien unter meiner Achsel (hab ich auf youporn gesehen), funktioniert sehr gut. Und dann noch ein paar altbekannte, langsam verlagert sich das Ziel der Rammelei von ihrer auf meine Lust, und auch ich kann mit einem deftigen Finish aufwarten.

Übrigens: Das Lächeln der bella Anna nach dem Leckorgasmus war so warm, intensiv und offen, daß es nicht den geringsten Zweifel an ihrer Zufriedenheit geben konnte. Sonst lächelt sie nämlich immer verhalten, ein bißchen ironisch, ein bißchen abgefickt. Dieses Lächeln aber war die reine, echte Freude. Well done.

Ausklang mit einer liebevollen Massage, unterm Schulterblatt hab ich so einen verspannten Muskelknoten, der konnte es wirklich brauchen... Aber dann war die Stunde vergangen, und nach einer desodorierenden Dusche wurde ich an die Luft gesetzt. Der neue Chef pflegt dieselben Unsitten wie die alte Chefin, und macht sich selber in der Küche breit. Na ja, 's ist sein Laden, da hat er Hausrecht. (zum Kuckuck mit ihm!)

Tags drauf war der TMfan dann auch auf eine Stippvisite dort und mampfte das letzte Stück von meinem Datschi - gefickt hat er umständehalber nicht.

so geschehen im August 2009

War vom Servercrash gefressen worden, aber so leicht geb' ich nicht auf.
Antwort erstellen