Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  27.04.2009, 15:25   # 46
basileos
ist den Huren dankbar
 
Benutzerbild von basileos
 
Mitglied seit 17. November 2005

Beiträge: 1.234


basileos ist offline
Celine aus Süda-?-rika

In meinem Fick-Atlas ist Afrika bisher ein großer weißer Fleck. Gewesen? Urteilt selbst.
Bei Friko geistert eine Celiene aus Botswana herum, bei Scholl eine Celine aus Brasilien - nimmt man die Fotos etwas unter die Lupe, und vergleicht die Personenbeschreibungen, dann rührt sich der Verdacht, daß die beiden Mädchen nur eine sind/ist. Aaaber: probieren geht über studieren, die Gelegenheit war günstig, und so vereinbarte ich bei Petra ein Treffen mit der Guten.

Schon beim Betreten der Kontaktzone bei Scholl strahlte mich ein dunkles Gesicht an, der Funke schlug knisternd über. Ich durfte neben ihr Platz nehmen, ihre betörende Aura atmen, und schon nach wenigen Minuten wurde ich sanft, aber unmißverständlich gestreichelt.
Bis das Zimmer mit der Dusche frei wurde, mußten wir dann noch etwas im Wohnzimmer (neue Couch?) warten, und sie wurde schon dort sehr zutraulich.
Dann war das - ehemals Indianer-, jetzt eher Spiegel - Zimmer frei, und die Dinge nahmen ihren Lauf. Nach dem bereits abgegangenen Vorspiel war die Entscheidung für die € 150.- Stunde nicht schwer. Kein anal, französisch nur als Vorspiel, na gut, das ist kein Thema.

Wir machten uns entblätternderweise übereinander her. Ganz entspannt, und doch ungeheuer aufregend. Daß so eine dunkle Seidenhaut, mit der ihr Luxuskörper überzogen ist, nicht zur Gänsehaut wird (keine Härchen!), hatte ich schon gelernt. Und wie hinreißend der große Mund mit den weichen Lippen und der geschäftig beweglichen Zunge küßt, bekam ich auch demonstriert. Der Transfer vom Waschbecken (wo sie mir den Lümmel mit Waschgel sauber wichste) zum Bett erfolgte auf meinen starken Armen, eine Nummer, die immer wieder gut ankommt. Man hat ja auch so seine kleinen Tricks...

Nach ausgiebigem Geknutsche, Brustkneten und -saugen (ich sie, aber sie auch mir) sowie großzügig zugemessenen Streicheleinheiten ward angeblasen. Die weichen Knutschlippen fühlten sich auch auf meinem Ständer bombastisch an, und obwohl sie erst mal von der Seite anfing zu blasen, rutschte sie irgendwie sehr bald mit ihrer Schamregion über meine bereits wartende Zunge (die den korrekten Geschmack feststellen konnte), und dann gab's ein sehr inniges, zweistimmiges Französisch, bei dem wir beide derbe außer Atem gerieten. Zwischendurch hatte ich so meine Probleme, das sehr bewegliche Ziel im Visier zu behalten, so wie sie auf meinem Gesicht auf und ab hopste.

Und als ich sie bat, mich doch auch ein bißchen zu ficken, hauchte sie: "Ja, ja, ich will es auch!" Ein paar Stellungswechsel und ca. 1/2 l Schweiß später berichtete sie mir von 2 Orgasmen, die sie gehabt hätte - Ich halte das für möglich, zumal sie noch minutenlang bei jeder Berührung zuckte, und kopfschüttelnd immer wieder leise lachte.

Was blieb noch zu tun? Ach ja, ich war ja auch noch da. Sie erbarmte sich meiner prall-rot geschwollenen Stange mit einem russisch-französisch-spanischen Finale, das mir Nebenwirkungen wie "geile Farben", "Ohrensausen", "krampfartige Zuckungen" und "unkontrolliertes Gestöhne" bescherte. Als Gegenleistung bescherte ich ihr einen glitschigen Busen...

Danach - als der Drang besänftigt war und wir einander gereinigt hatten - kuschelten wir uns ineinander, und es gab Nichtigkeiten zu bequatschen. Scheinheilig fragte ich sie, ob sie vielleicht auch manchmal zu Friko käme, weil das für mich bequemer wäre... Und das bejahte sie nach kurzem Zögern. Bingo! Und als das Gespräch dann irgendwie auf Magie kam, fragte sie: "Meinst Du afrikanische Magie?" - das war dann das i-Tüpfelchen. Also, für mich steht fest, daß die beiden Celi(e)nen identisch sind, und der weiße Fleck im Atlas ist weg.

Alles in Allem war es eine sehr schöne (reichliche!) Stunde, und das gilt ohne Einschränkung. Celine ist eine ganz Liebe, Süße, Nette und Heiße, und ich werde sie bei Gelegenheit wieder besuchen.

Oktober 2008

Für dieses Werk bekam ich zum dritten Mal einen Preis. Diesmal könnt' ich ihn sogar einlösen...
Antwort erstellen