Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  15.04.2009, 17:14   # 34
basileos
ist den Huren dankbar
 
Benutzerbild von basileos
 
Mitglied seit 17. November 2005

Beiträge: 1.238


basileos ist offline
Sex ist wie Pizza

Ich geh ja nicht so gern zu Scholl, wenn Petra nicht da ist - aber ich wollte Nadine (durch Eure Berichte neugierig geworden) kennenlernen. Blind date. Na ja, nicht ganz blind, weil ich in der Küche vor Monaten (am 1. Mai) mal mit ihr geplaudert hatte, und zum Abschied von ihr geknuddelt worden war (und dabei den Zwillingsdruck ihrer herrlichen Brüste gespürt hatte).

Es wurde eine vergnügliche Stunde, man kann gut mit ihr herumblödeln, sie versteht Spaß und ist in allen Lagen auffallend anschmiegsam, was ich gerne habe. (vielleicht hat sie auch meine Körperwärme gesucht...) Und sie hat herrliche Brüste.

Ihre Brustwarzen wollte sie ausdrücklich in Ruhe gelassen haben, aber sonst war nix verboten - fingern hab ich nicht probiert, und auf anal steh ich nicht. Knutschen, Streicheln und Lecken schien sie zu genießen, am Schluß umklammerte sie meinen Kopf so fest mit den Schenkeln, daß ich nicht hören konnte, wie sie "Stop!" rief. Als ich ihr dann erklärte, daß sie mir selbst die Ohren zugedrückt hatte, mußte sie lachen und sagte: "Ach darum machen die Kerle immer weiter, wenn ich schon fertig bin. Hab' ich wieder was gelernt."

Geblasen hat sie schön und lang, ich habe es allerdings jetzt nicht als so außergewöhnlich erlebt, würde es im oberen Drittel ansiedeln; aber sie bringt das Kondom gekonnt mit dem Mund auf, was immer wieder gut ankommt.

Beim Ficken (ich als Untermann) drängte sie sich sehr angenehm an mich, und erfreute mich mit einsatzfreudiger Beckenboden-Akrobatik, was ihr - wie sie sagte - selber was bringt. Mir allerdings auch, und ich kam nach einem fliegenden Wechsel in die Missio sehr zufriedenstellend zu einem intensiven Abschluß. Danach durfte ich noch eine ungewöhnlich enge Abkühl- und Kuschelzeit genießen. Und ihre herrlichen Brüste streicheln.

Alles in Allem waren die 150 Euro gut angelegt, weil sie nicht nur meinen Schwanz, sondern auch den Rest solide bedient hat. Und ich glaube, es ist zu viel verlangt, bei jedem Puffbesuch immer noch einen topperen Top-Act zu erwarten. Es muß auch mal "normal" gehen. In dieser Beziehung ist Ficken wie Pizza: Auch wenn's mal nicht die höchsten Ansprüche des Gourmets erfüllt, ist es immer noch gut.

Habe ich übrigens schon erwähnt, daß sie herrliche Brüste hat?

November 2007
Antwort erstellen