Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  13.05.2009, 05:57   # 14
Ritchi
 
Benutzerbild von Ritchi
 
Mitglied seit 9. July 2002

Beiträge: 508


Ritchi ist offline
Hallo zusammen
ich bin gestern morgen um 5 Uhr nach Düsseldorf aufgebrochen, nach 4 1/2 Stunden Fahrt, ohne nennenswerten Staus gut angekommen. Nach einem erfolgreichen Fortbildungstag hab ich mich auf den Weg ins GoldenTimes gemacht. Navi an und führen lassen. Dort um 18 Uhr angekommen, wurde mir von einem Parkplatz Einweiser ein Parkplatz zugeteilt. Ich hab dann um Einlass gebeten, der mir auch gewehrt wurde. Bei der Empfangsdame habe ich dann meine 50 € bezahlt und den Bademantel erhalten. Ohne Frage ob ich das erstmal da war.
Erster Minuspunkt zum Vergleich mit dem Hawaii.
Die Umkleide war aber gleich gefunden. Ich also ausgezogen, geduscht und das Eisbärenfell (weißer Bademantel) angezogen. Die schlüssellosen Spinden sind positiv zu bewerten.
Nun hab ich mich auf den Weg in den Barraum gemacht, dieser ist vom Eindruck kleiner als im Hawaii, dafür gibt einen wintergartenähnlichen Wellness-Bereich, einen großen Außenbereich und ein großes Essenszelt. Der Club ist auf jeden Fall größer als das Hawaii.
Ich hab mir erstmal zum Eingewöhnen was zum trinken bestellt. Hier ist auch das Flaschebier umsonst. Hab dann meine Runden gedreht und mir erstmal alles angeschaut. Es waren wie schon in anderen Berichten erwähnt sehr viele Holländer da. An diesen Abend waren auch sehr viele Asiaten unterwegs, ich habe mindestens 10 asiatische Eisbären gezählt.
Nun mal zu den Mädels, wie viele dass es waren, kann ich beim besten Willen nicht sagen irgendwas zwischen 30 und 40 waren es bestimmt. Es war jeder Frauentyp vorhanden von schlank und zierlich bis kräftig gebaut. Für jeden was dabei. Nach dem Essen, es gab Lamm mit Bohnen und Kartoffeln, hat nicht schlecht geschmeckt, hab ich dann noch mal ne Runde gedreht. Hab mich dann für eine schlanke mit kurzen dunklen Haaren entschieden, sie hatte ein schwarzes Corsagenähnliches Oberteil an. Von der Optik genau mein Geschmack. Von der Nationalität bin ich mir nicht sicher, sie sprach aber sehr gutes Deutsch. Nach ganz kurzer Unterhaltung und Erklärung der Clubregeln wollte Sie gleich aufs Zimmer. Ihr Name war Emma, ich solle sie zu mindestens so nennen. Sie meinte ich solle warten Sie holt schnell einen Schlüssel. Nach dem sie wieder da war, haben wir eine der Hütten betreten. Hab ihr gesagt, das ich 50 € ausgeben möchte. Was nun kam war einfacher Laufhaus Service, ein bischen knabbern an den Brustwaren bei mir, Gummi drauf, blasen, sie hat sich so hingedreht, das man nicht richtig an sie rankommt. Dann hat sie sich auf mich gesetzt und geritten, war zwar nicht schlecht aber es kam keine rechte Stimmung auf. Kann auch an mir gelegen haben. Von GFS war es auf jeden Fall Lichtjahre entfernt. Kein schmusen keine Illusionen, bin dann auch recht schnell gekommen. Nach dem zahlen hab ich mich erstmal etwas ausgeruht und einiges an Getränken zu mir genommen. Ich brauchte lange um wieder 'Lust' zu verspüren aber irgendwie war die Luft raus, war auch schon ein langer Tag heute. das einzige Mädel was mich interessiert hätte war eine schlanke mit blonden Locken, von Type Blümchen, die war aber gefühlte zwei Stunden dauer belegt. Komisch dass mich immer nur die Mädels ansprechen, die mich nicht interssieren. Mir nicht aufgefallen, das Emma an diesen Abend nochmal gebucht wurde, sie ist immer nur alleine rumgesessen. Als ich mich dann entschlossen habe den Club zu verlassen und mich umgezogen habe, wurde sie frei, aber da hatte ich dann auch keine Lust mehr.
Der Club ist im großen und ganzen sehr gut, und ich werde ihn auch mal wieder besuchen. Da es aber erst mein zweiter Clubbesuch war, hat es mir im Hawaii besser gefallen.

Mal sehen wo es mich heute Abend hin verschlägt Acapulco oder Dolce Vita

Jetzt hab ich schon wieder so viel geschrieben.

Gruss
Ritchi

Antwort erstellen