Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  15.06.2016, 06:14   # 5
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.530


yossarian ist gerade online
Astronomischer Hochsommer

Man möchte es kaum glauben, aber in einer Woche werden wir die Sommersonnenwende schon hinter uns haben. Am 21. Juni um 00:34 erreicht die Sonne auf der Nordhalbkugel ihren höchsten Stand und taucht die Australlier in die Winternacht.
Angesichts des Wetters kommen leider keine sommerlichen Gefühle auf, aber der menschengemachte Klimawandel, den es laut AfD nicht gibt, setzt sich durch.
Um möglichen Attacken einer gewissen juvenilen Geistesgröße in diesem Forum vorzubeugen: die Sommersonnenwende ist entgegen anderslautenden Gerüchten keine Erfindung der N*zis oder von mir, sondern findet schon seit Milliarden Jahren statt. Sie wurde schon in der Steinzeit gefeiert.
Wer sich jetzt nördlich des Polarkreises aufhält, kann die Sonne Tag und Nacht über dem Horizont stehen sehen. Allerdings krebst sie nur ziemlich niedrig über dem Horizont rum und bleibt den ganzen Tag ziemlich rötlich. Einfach mal schnell z.B. nach Hammerfest radeln, dann kann man das Schauspiel bewundern. Aber auch bei uns kann man um Mitternacht im Norden einen hellen Schein am Himmel beobachten.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von