Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  24.11.2010, 21:43   # 15
Larcona
auf der Suche
 
Benutzerbild von Larcona
 
Mitglied seit 10. September 2003

Beiträge: 35


Larcona ist offline
Post Besuch FKK-Heaven Testbericht

Hallo Forumskollegen,

war am letzten Samstag in Nürnberg mit Freunden unterwegs. Um den Abend für mich sexuell befriedigend zu gestalten habe ich im Internet gestöbert, was so um ca. 01:00 Uhr in der Nacht in Nürnberg noch offen hat. Bin dann auf besagten Club gestoßen.
Der Eingangsbereich ist ziemlich klein gehalten. Als ich bei der Dame fragt, ob ich auch mit Kreditkarte zahlen kann wurde mir gesagt, dass dies möglich ist, ich jedoch eine 20-prozentigem Zuschlag berappen muss. Also wieder raus, rein ins Auto und mit Hilfe des Navis nach ner Bank gesucht.

Als ich den Eintrittspreis von € 30 hinterlegt hatte rief die Empfangsdame eines der Mädchen zu sich um mir die Räumlichkeiten zu zeigen. Als sich mir Gina im Evakostüm mir näherte dachte ich mir nicht schlecht. Schöne Brüste etc. (siehe auch Homepage). Wie sich während des Rundgangs herausstellte ist sie ne nette und wohl schon länger im Club. Nach dem Duschen bin ich dann samt Badetrettern und rotem Bademanteln in den Clubbereich gegangen. War ziemlich was los. Nach dem Dialekt/Sprachen zu urteilen, waren etliche Freier mit Migrationshintergrund in dem Laden. War aber für mich überhaupt kein Problem, zumal ich später mit manchen ganz gut Konversation betreiben konnte. Eine lockere und angenehme Stimmung. Die Damen waren nicht aufdringlich und man(n) konnte sich frei bewegen ohne gleich angebaggert zu werden.

Die Bar war ziemlich gut besetzt, konnte aber den einzigen freien Platz neben Gina ergattern :-). Wir haben uns nach anfänglichen Schwierigkeiten ganz gut unterhalten. Sie fragt dann nach einer Weile ganz höflich ob ich ihr was ausgeben mag. Der kleine Piccolo für € 20 sollte für den Anfang erst mal reichen. Nachdem ich meine Cola (war mitm Auto da) und sie ihr Getränk geleert hatte gings auf Zimmer.

Sie hatte mit das schönste wie ich fand herausgesucht. Alles verspiegelt :-). Auf der Spielwiese angekommen, hatte ich erst mal mit meinen Händen ihren Body erkundet. Ohne Berührungsängste lies sie sich anfassen. Ihr Naturtitten waren angenehm weich und bei der Größe nicht sehr von der Schwerkraft betroffen. Im Initmbereich angekommen stellte ich fest, dass sie ein kleines Piercing hatte. Sie lies sich schön lecken und man merkte auch, dass sie an meinem Zungenspiel gefallen fand. Wir werkelten also hin und her. Fingern mag sie nicht. Zwischendurch konnte ich immer ein sehr gutes FO ihrerseits geniesen. Sie bläst sehr variantenreich, ohne Zahneinsatz und überhaupt nicht abspritzorientiert. Die Hoden lässt sich auch nicht aus. FT scheint sie wohl nicht zu machen, da sie mich zärtlich darauf hingewiesen hatte nicht in ihrem Mund zu kommen. Irgendwann stülpte sie mir dann nen Gummi über um sich auf mich in Reiterposition zu begeben. Leute kann euch sagen ein genialer Ritt. Erst langsam und dann immer schneller und fordernd. Ich konnte mich zwischendurch gar nicht um ihre geilen Möpse kümmern. Obwohl ich eine andere Stellung noch gerne genossen hätte, habe ich sie weitermachen lassen bis ich irgendwann in die Tüte schoss. Sie lies mich auch noch etwas gewähren und es dauerte auch noch etwas bis sie meinen aus ihrer Lusthöhle lies. Danach Säubern von ihr usw. Nach der Geldübergabe (plus kleines Drinkgeld) vor der Umkleide verabschiedete ich mich von ihr und ging unter die Dusche.
Unten wieder angekommen. Lies ich mich erst mal mit ner Cola auf eines der Sofas nieder und genoss den Ablick der anwesenden Damen. Wobei mir besonders Melissa und Denica ins Auge vielen.
Allmählich hatte ich noch Lust auf einen zweiten Durchgang. Nachdem aber meine zwei Favoritinen immer noch besetzt waren und es so langsam zum Torschluss (04:00 Uhr) ging. Gesellte sich Emma zu mir (kein Foto auf der HP).

Sie war ein richtiger Teenytyp. Hatte schwarze kurze Haare und aber doch schöne feste Naturbrüste. Eigentlich hätte ich von ihr ablassen sollen, doch ich war halt wieder geil. Sie stellte nur zwei Fragen. 1. Wie geht´s dir? Wollen wir aufs Zimmer?. Ich also mit. Im ersten Zimmer war es ihr zu kalt. Im zweiten schien sie sich wohlzufühlen. Ich empfand es als eine Bullenhitze. Auf dem Bett angekommen fing sie gleich mit wichsen an. Ihr gab ihr zu verstehen, dass ich erst sie mal erkunden wollte. Vom Körper her war sie wie ne eins. Blieb aber nur regungslos. Irgendwann hielt ich ihr meinen Schwanz hin und sie wollte mir wohl einen blasen. Na ja irgendwann zog ich ihn raus und sie stülpte nen Gummi über, spreizte die Beine und meinte nur "F.....". Also missionierte ich sie. Wenigstens hier konnte ich dass Zepter übernehmen und f... sie ordentlich durch. Zwischendurch gönnte ich mir eine Pause. Sie gleich aber wieder "F.....". Also erbarmte ich mich und schloss schließlich in ihr ab. Auf ihr abspritzen ersparte ich mir. Nach der Geldübergabe (€ 50 ohne Trinkgeld) wieder unter die Dusche umgezogen und dann nochmal kurz unten umgeschaut. So gegen kurz vor 04:00 Uhr hatte ich dann den Laden verlassen.

Fazit: Wenn man die Würzburger Servicewüste vergleicht, ein guter Club. Zu Gina werde ich mit Sicherheit wieder gehen. Aber Emma kann man vergessen.
Antwort erstellen         
Danke von