Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  14.11.2011, 12:07   # 87
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Smile Die beiden Freundinnen mit den dicken Titten

Meine Wege führten mich an Bruchsal vorbei und ich beschloss, bei dieser Gelegenheit mal wieder im Pirates Park vorbeizuschauen. Am Empfang wurde ich wie gewohnt nett von Tascha begrüßt. Sie sagte, es seien am heutigen Freitag 17 Frauen anwesend.

Drinnen stieß ich dann auf eine seltsam gedrückte Stimmung. Die Männer saßen alle essend und schweigend vor der Glotze und schauten Fußball. Einen habe ich während meines ganzen Aufenthalts immer nur beim Essen gesehen, der war also wegen all you can eat mit Fußball da. Die Damenwelt wirkte auf mich auch eher lustlos. Die sonst üblichen deutschen Frauen waren nicht anwesend. Ich habe nur eine Deutsche gesehen, an deren einschläfernde Ausstrahlung ich mich erinnerte. Ins Gespräch kam ich mit Pam, offensichtlich schon ein bisschen älter. Sie schied für mich wegen ihren Silikontitten aus. Eine Monika fand ich noch grundsätzlich interessant, und sie machte auch leichte Versuche der Kontaktaufnahme, die mich aber offensichtlich noch nicht überzeugten. Die muss ich mir vielleicht nächstes mal nochmal ansehen.

Interessanterweise war Marina wieder da. Ich habe sie erst nach mehrmaligem Hinsehen erkannt, sie hat sich seit vor 1 1/2 Jahren deutlich verändert. Sie hat nicht nur eine neue Frisur, sondern auch eine Zahnlücke und sieht irgendwie fertig aus. Hinter dem Ohr hat sie sich den Namen ihres Hundes tätowieren lassen. Wir setzten uns zusammen an die Bar, aber es gelang mir nicht, einen Draht zu ihr herzustellen. Sie lief auch immer nur mit Handtuch um die Hüften rum.

Das Display in der Bar ist unverändert und getanzt wurde diesmal nicht. In allen Räumen glotzten die Menschen in die Kommunikationstöter, wobei die Männer vornehmlich an Fußball, die Frauen an Pornos interessiert waren. Der kultige Piratenfilm im Wellnessbereich wurde übrigens durch einen langweiligen Strand- und Yacht-Porno ersetzt. Nach dem Essen bin ich also erstmal in die Sauna und überlegte, mir diesmal statt Sex nur eine Thai-Massage genehmigen.

Glücklicherweise saßen nach meinem Saunagang Magdalena und Andra auf einem Sofa im Wellnessbereich, und ich setzte mich zwischen sie. Beide waren an diesem Tag zum ersten mal im Pirates Park. Sie kommen aus Rumänien und ziehen offensichtlich gemeinsam durch die Clubs. Magdalena ist etwas spezieller, nämlich dick und mit riesigen Titten. Sie ist 25 und hat kurze blonde Haare. Andra ist 21, hat eine normale Figur, perfekte große feste Titten und glatte dunkelbraune Haare. Magdalena war offen und anschmiegsam, Andra dagegen eher zurückhaltend. Beide waren sehr nett zu mir, ich habe dann den ganzen restlichen Aufenthalt nur mit ihnen verbracht. Sie sprechen sowohl Deutsch als auch Englisch, beides mittelmäßig. Erst war ich mit Magdalena im Zimmer, später mit Andra. Es war nicht besonders experimentell, eher sehr guter unkomplizierter Standardsex. Ich hatte keine Probleme zu kommen. Bei Andra hatte ich zuerst etwas bedenken, ob sie im Zimmer auch so zurückhaltend ist wie auf dem Sofa, aber das bestätigte sich nicht. Sie waren aktiv dabei und setzten ihre Titten sehr gekonnt ein. Beide kamen mit meiner Schwanzgröße nicht nur perfekt zurecht, sondern zeigten einige Begeisterung darüber. Andra wollte auch noch zwei meiner Kondome als Souvenir behalten.

Zum Ausklang des Abends an der Bar mit den beiden konnte ich noch lange ihre Titten anschauen und anfassen. Nicht so toll fand ich dagegen, dass sie dazu rauchten wie die Wahnsinnigen. Der Rauch in der Bar war so schlimm wie ich ihn dort noch nie erlebt habe.
Antwort erstellen         
Danke von