Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  08.08.2018, 00:57   # 86
jeremias greeley
Huren-Casanova
 
Benutzerbild von jeremias greeley
 
Mitglied seit 22. December 2002

Beiträge: 27


jeremias greeley ist offline
Persönlichkeit nett, Aussehen Durchschnitt; Service genügend

Als (fleißiger) Huren-Casanova kann ich ganz aktuelle Infos zu Anitahot geben.

Zunächst - die Frau auf den Fotos bei kaufmich ist sie tatsächlich - nur bei den beiden Motiven am Meer und am Strand bin ich mir nicht sicher. Klar sind die anderen Motive auch vorteilhaft "bearbeitet" (wie fast alle auf kaufmich).

Doch der Reihe nach: Ich war auch über ein Anschreiben von ihr bei kaufmich auf sie aufmerksam geworden - sie schreibt jeden an, der ihr passend erscheint oder auf ihrem Profil war. Warum: Weil sie Profi-Hure ist. Klappern gehört zum Geschäft.

Über kaufmich und zwei, drei Telefonate haben wir ein Date in einem Berliner Hotel vereinbart - nach Abgleich meiner Vorstellungen hat sie 250 Teuros für 2,5 Stunden akzeptiert. Inkludiert waren Fotos/Videos mit Maske.

Positiv: Auf die Uhr hat sie nicht so genau geschaut - am Ende ist sie etwas mehr als drei Stunden geblieben.
Negativ: Was vorher nicht verhandelt war, ist aufpreispflichtig (ich rede jetzt auch von Kleinigkeiten wie anspritzen, die bei den meisten Ladies inklusive sind).

Sie stammt aus Südamerika (woher schreibe ich hier mal nicht, sie hat mir doch einiges an persönlichen Infos gegeben) und spricht vier oder fünf Sprachen perfekt.

Alter hat sie mit 26 angegeben, könnten auch zwei, drei Jahre mehr sein (über 30 ist sie sicher noch nicht).

Weder vom Gesicht noch vom Körper ist sie ein Optik-Highlight, aber - es wurde hier schon geschrieben - unansehnlich oder gar häßlich ist sie keinesfalls. Ich verwende gern den Begriff "common girl on street", man dreht sich nicht nach ihr um, aber wenn sie passend geschminkt und halbwegs sexy gekleidet ins Blickfeld gerät, würde man sie als stets geiler Mann nicht von der Bettkante stoßen.

Ca. 160 cm groß, normal proportioniert, KF 36 (?), C-Titten (ungetunt, leicht hängend), kleines Bäuchlein, als Südamerikanerin übrigens ungewöhnlich hellhäutig, lange schwarze Haare. Ihre Arschform hat mich nicht so begeistert (ich habe einen starken Arsch-Fetisch und stelle hier hohe Ansprüche) - etwas zu klein, deutlich zu flach und zu "länglich". Aber das ist meine persönliche Ansicht. Liegt bei den persönlichen Vorlieben...

Chemie hat nach einer Aufwärmphase dann doch gut gepaßt. Vor allem sie mußte auftauen.

Sie ist nicht so mein Frauentyp, was die (optische) sexuelle Wirkung/Stimulation angeht. Sie hat mich zwar geil gemacht, aber eben nicht sehr geil.

Der Service war, zusammengefaßt gesagt, wie ihr Aussehen - unspektakulär, aber kein Reinfall. Wer relativ fleißig freit wie ich und eine gut gefüllte Datenbank mit Stammhuren hat, legt evtl. auch strengere Maßstäbe an. Man ist halt verwöhnt und anspruchsvoll aufgrund der reichhaltigen Erlebnisse und Erfahrungen und der vielen, geilen Huren, die man fickt. Gerade deshalb traue ich mir ein halbwegs objektives Urteil zu.

Geturnt haben wir übrigens zwei Runden. Sie hat zwar relativ willig, aber doch recht professionell-konzentriert die Nummern durchgezogen.
Ich mag es zwar gar nicht, wenn die Ladies denken, sie müßten den Schauspielpreis gewinnen, aber Anitahot war zu ruhig und ihr fehlte einfach so der "Naturflow eines organischen Bumsens", wie es manche Huren perfekt beherrschen. Ihr fehlte einfach der aktive Kick und das intuitive Erfassen meiner situativen Wünsche im Bumsprozeß. Und diese Schwäche konnte sie eben weder durch ihr Aussehen oder einen besonderen Leistungskatalog kompensieren. Sie geht die Sache eben von Berufs wegen an, ich war wohl an dem Tag das dritte Date und sie wollte auch nach Mitternacht evtl. noch eines wahrnehmen. Damit habe ich bei keiner Hure Probleme, wenn sie im Bett richtig gut ist.
Fazit vom sexuellen Aspekt her: Grenze zwischen befriedigend und genügend. Unmittelbare Wiederholungsgefahr besteht nicht. Wer halbwegs fair und unspektakulär bedient werden will, soll sie buchen.
Nochmal: Es liegt sicher daran, das ich häufig Escorts im Hotel habe.

Mein Vorredner Ferencsa trifft es gut: Es kommt keine Erotik bei ihr und mit ihr auf.

Zwei sachliche Anmerkungen zu Stadtjeager: "Schönheit liegt im Auge des Betrachters" ist so ein Totschlags-Argument. Das stimmt immer. Für mich ist aber eine Frau erst dann schön (unabhängig von einer Einzelmeinung) wenn sie eine qualifizierte Mehrheit für schön hält. (Wobei sie mir persönlich nicht gefallen muß.)
Und freilich sollte man eine DL fair und halbwegs gesittet beurteilen und beschreiben - es ist aber statthaft, unabhängig vom eigenen Äußeren oder eigenen "Mängeln", gerade hier auch direkte Freierurteile zu fällen. Wir kaufen Frauen und kein Mensch kauft etwas, dass ihm nicht gefällt. Ich bin nicht häßlich, gepflegt und an mir ist alles dran, aber vom Aussehen durchschnittlich (?), da dreht sich keine Frau um. Als Freier leiste ich mir dann eben für mein Geld außergewöhnlich hübsche Ladies, wenn möglich und beurteile sie auch rein nach sexuellen Aspekten. Mein Aussehen als Kunde steht aber umgekehrt nicht zur Debatte.

Was als positiv gewertet werden kann, ist, dass sie persönlich eine nette, natürliche und offene Person ist. Also außerhalb der Action hatten wir ein recht sympthisches Miteinander. Sie öffnete sich zunehmend und quatschte drauflos, was ich gut finde. Ich schätze sie obendrein als zuverlässig und top-diskret ein.
__________________
Die wirkliche Erfüllung eines Mannes speist sich aus seinem evulatorischen Bedürfnis, mit möglichst vielen Frauen zu schlafen.

Antwort erstellen         
Danke von