Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  22.10.2015, 21:41   # 49
perfidolin
 
Mitglied seit 25. February 2014

Beiträge: 92


perfidolin ist offline
Ernstgemeinte Frage zur Voreingenommenheit der Deutschen gegen die USA und für Russland. Ist das eine Sache der Generationen oder woher kommt das?

Mir ist klar, dass ich auch bei Zuwanderung in die Staaten dort ein Leben lang, Bürger zweiter Klasse wäre. Trotzdem bin ich so red, white & blue, dass ich die USA für die großartigste Nation halte, die es jemals gab.

Ich mache das daran fest, wie sehr westliche Einflüsse mein Leben bereichern und es östliche eben nicht tun.

Anna Karenina werde ich wahrscheinlich irgendwann mal lesen, weil man intellektuell verpflichtet ist, das zu kennen. US-Autoren des 20. Jh. haben es allerdings wunderbar verstanden die Kontroversen ihrer Zeit unterhaltsam zu verpacken, sodass ich eher dort nach Werken schauen würde, die ich noch nicht kenne.

Mit Musik und Filmen verhält es sich ähnlich. Ich höre nicht die Charts, gehe nicht ins Kino und dennoch kann ich mit Leuten über popkulturelle Referenzen ins Gespräch kommen. Diese drehen sich meist nicht um Vodka und Borscht.

Motorsport profitiert kaum von russischen Beiträgen, egal ob man Sprint-, Endurance oder Rally-Serien betrachtet. Es gibt nur ein Indy 500 und die einzige Ausnahme bilden vielleicht die Trucks von KamAZ.

Warum vereinfacht die öffentliche Meinung ein Volk von ~320 Mio. Menschen, einer Fläche von 9 Mio. km² und über 200 jährigen Geschichte auf eine korrupte Regierung und den militärisch-industriellen Komplex?

Den Russen wird selten vorgehalten, was sie in Tschetschenien angerichtet haben oder wie sie die Proliferation nach China, Nordkorea, Iran etc. vorantrieben. Den USA wird nicht zugestanden, dass manche Interventionen wie in Panama verhältnismäßig glimpflich über die Bühne gingen.

Keine Sau erinnert sich daran, dass nach den 2010 Haiti Erdbeben die USS Carl Vinson abartige Mengen Frischwasser vor Ort bereitstellte. Einfach, weil sie es können und über die Ausrüstung verfügen. Seit dem Fall der Sowjetunion hat der Laden im Osten keine technologischen Meisterleistungen mehr vollbracht.

@ comrade maexxx
bezüglich des Krankenhaus-Zwischenfalls bei Kunduz

Verfügst du auch über einen Link, welches Wehrmaterial bei der Attacke eingesetzt wurde, den du nachliefern könntest? Soweit unbestritten ist, dass der Angriff von einer AC-130U in mehreren Überflügen im Verlauf einer Stunde ausgeführt wurde. Mich interessiert konkret, ob die Schäden allein das Resultat der 105mm Haubitzen sind oder auch "small diameter bombs" verwendet wurden.
Danke von