Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  23.06.2010, 18:56   # 2
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 909


mifffl ist gerade online
Als Mitreisender bleibt mir nicht mehr viel zu sagen. Wie man ja rauslesen kann, waren wir einen 2 Tage Trip im wilden Westen. Am ersten Tag durfte ich nutzniesender Weise die Finca erobern und war recht angetan. Der Club war, was die Stimmung und die Mädels betraf an dem Tag genau das was ich mir gewünscht habe. Zum Partyfeiern braucht man allerdings nicht hin. Die Stimmung ist ruhig, ohne dass wie am zweiten Tag in einem anderen Club erlebt, die Mädels wirkten wie auf einer Steinigung.
Der Bewertung von Melkfett stimme ich größtenteils bei, wobei ich den Unterschied im Espresso nicht feststellte. Das Essen ist in Ordnung. Die Preise für Longdrinks finde ich angemessen. Den angesprochenen Preis für das Cocktail allerdings heavy. (Würden die Mädels die Hälfte abbekommen fände ich es in Ordnung)
Die Raucherordnung ist super, da ich somit die Rauchfreie Zone genießen konnte. Es gibt sogar ein Nichtraucherzimmer, was aber aufgrund der Lage im 1.OG eher an einen Hühnerstall erinnert.

Deniz - Junge Bulgarin (türkischstämmig) mit einem hübschen Körper und wie bereits geschrieben viel Schalk und einem Lachen das man öfters zu hören bekommt. Service war in Ordnung aber Madame hat mich net umgehauen.

Etwas später hatte ich die oben erwähnte Ungarin, deren Namen ich leider vergessen habe. Sie ist ca. 1.65m groß, KF34/36, B-Cup, Wallendes naturgelocktes braunes Haar und ein Muttermal auf der Oberlippe.
Sie hat mir relativ schnell erzählt, dass sie 36 ist. Da ich dies nicht glauben wollte, und sie über 10 Jahre jünger geschätzt hätte lud ich sie ins grell Tageslicht zur Inspektion ein. Dabei wurden aus über 10 Jahre nur noch 7 Jahre...... Grasse Figur, hübsches Gesicht, Klasse Frau.
Wir fanden im Tageslicht den rauchenden Melkfett und ab da ging eine dreier Verhandlung los, wen Madam den mitnehmen darf. Ihr Leistungskatalog war sehr kurz! Ich mache alles außer Sex ohne Kondom. Auf Nachfrage wurde dieser Katalog genauer spezifiziert. Nach dem Melkfett sah wie ihre Augen leuchteten bei Prostatamassage und wie intensiv sie meinen Pelz streichelte lies er mir (neidisch) den Vortritt. Was dann im Zimmer folgte war herrlich intensiv. Ich durfte erfahren, dass es wohl in Ungarn normal ist, dass man Prostatamassagen im Zuge einer Friseurausbildung von Kollegen gelernt bekommt.
Es ist echt krass, wenn man eine Frau erlebt, die total darauf steht Dir den Finger in den Arsch zu stecken. Ich wurde extra nochmal gefragt, ob sie das auch machen darf...
Das allergeilste war dann wie sie sich zwischenzeitlich gefreut hat weil ich so schön geil werde davon.
Später kam sie dann nochmal extra rein um sich von uns zu verabschieden und Melkfett hat sie noch mit einem Freudenstrahlen erzählt wie geil die Nummer war. Was soll ich sagen, ich lag ja nur da und hab ihr mich verwöhnen lassen.
Eine klasse Frau mit Finger und Mundfähigkeiten.
Ich mache sie das nächste mal gerne wieder so glücklich

Danach wollte ich ausspannen aber auf dem Weg ins Kino wurde ich von einer süssen Maus abgepasst. Magdalena aus dem schönen Danzig. Ich würde euch ja gerne beschreiben wie sie aussieht, aber ich war leider in diesen intensiven dunklen Augen versunken und habe nur so am Rande mitbekommen dass sie so um 1,65 mit einer weiblichen Figur (KF36/38) b-c cup. Während ich so dastand und mit mir haderte (War ja keine 30 Minuten her) versorgte mich Melkfett mit einem Wodka O und meinte so im Vorbeigehen ob Signora auch was möchte und verschwand sofort wieder. Gefragt wurde natürlich gleich mal ein Pina Colada gewünscht. Eigentlich hätte ich ja in dem Moment Melkfett suchen müssen, da ja die Einladung eindeutig von ihm ausgesprochen wurde, aber da mir ja seine Herkunft bekannt ist habe ich halt in den sauren Apfel gebissen und mir eine Getränkekarte besorgt (Die ich übrigens besser gelöst finde als im World). Für die Erbsenzähler unter euch: Ja ich habe 20 dafür gezahlt, aber ich durfte Madame auch ein lange Zeit auf einer Coach und in aller Ruhe genießen.
Nach einiger Zeit sind wir dann auf das Zimmer und ich hätte weder gedacht, dass an dem Tag noch was bei mir geht, noch dass der Zimmergang mit Madame Prostatamassage (Falls mir da jemand mit dem Namen helfen könnte wäre ich euch sehr dankbar " Habe gerade erfahren, sie soll Kitty heissen") getopt werden kann. Aber ich wurde bei beidem eines besseren belehrt.

Alles in allem hat es mir in der Finca sehr gefallen. Wobei für mich halt die World näher ist und ich im Gesamtpaket noch mehr schätze

Antwort erstellen         
Danke von