Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  18.01.2018, 09:30   # 3772
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.879


Epikureer69 ist offline
Für Statistikfreunde

Da sich die Kriminalstatistiken, in unseren Diskussionsrunden so großer Beliebtheit erfreuen, habe ich mir erlaubt, drei Ergebnisse der Straftatenstatistik in Deutschland (Erfassungszeitraum 2000-2016) heraus zu suchen und zur Diskussion zu stellen:

Die mit Abstand höchste Zahl an Fällen von "Gewaltkriminalität" im Erfassungszeitraum fand im Jahr 2007 statt.

Die mit Abstand höchste Zahl an "Morden" wurde für das Jahr 2000 erfasst.

Den Gipfelpunkt von "Mordopfern im Zusammenhang mit Raub" datiert die Statistik auf das Jahr 2001.

Jetzt würde mich interessieren was Euch zu den Jahren 2000, 2001 und 2007 an gesamtgesellschaftlichen Ereignissen so einfällt, was diese statistischen "Ausreißer nach oben" erklären könnte.

Die aktuelle Flüchtlingswelle kann's ja wohl schlecht gewesen sein, oder ?
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Danke von