Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  10.01.2018, 22:48   # 3755
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.289


E.B. ist offline
Zitat:
wie habt ihr oder werdet ihr, @eb, @aligator und @stb die auswahl der freunde/ liebhaber eurer 15 jährigen töchter begleiten/ beeinflussen ? welche rolle sollen verantwortungsvolle pädagogen dabei übernehmen ?
Wie das jeder verantwortungsvolle Vater machen würde - ich hätte da so ziemlich gar keine Hemmungen. Warum?
(Bei der Malwina und Diaa Foto-Love-Story ist übrigens nirgends von einem Vater die Rede, ist das jemand aufgefallen?)

Also so ähnlich wie der große amerikanische Philosoph Al Bundy, wenn er seine Tochter beschützt: "Raus mit Dir! *BONK* Was machst du denn, die Türe ist einen halben Meter weiter links! *ARSCHTRITT*

Nein, Scherz beiseite: wenn ich das Gefühl habe, dass was schief läuft, werde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen, das zu unterbinden. Von mir aus kann mich meine Tochter dafür auch hassen, die paar Jahre, bis sie das einsieht, sitze ich auf einer Backe ab.

Ich meine Du hast da 15 Jahre Zeit, Geld, Nerven und fehlenden Nachtschlaf investiert, und dann sollst zuschauen, wie ein dahergelaufener Mittelalterfreak mit Steinzeitsitten sie abgreift, einsackt und zum kochenden, putzenden Brutschrank degradiert? (Das war nicht meine Ansicht über alle Syrer, sondern mein Bild von dem Typen anhand seiner Aussagen).

Nope.

Mein Vorbild ist da übrigens eine Freundin meiner Mutter, deren Sohnemann immer wieder in den Substanzgebrauch samt entsprechenden Freundeskreis abgerutscht ist. Die hat Himmel und Hölle in Bewegung versetzt, die Familie zog in die Schweiz - keine alte Seilschaft mehr, kein Substanzgebrauch, dafür hat er die Technikerschule bestens absolviert.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Danke von