Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  21.10.2013, 15:10   # 35
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 207


kakao ist offline
Danke JanG für deinen Bericht und für die Bilder.

Der Bericht ist sehr gut erklärend wie "Mann" es nicht machen soll

Gebe dir Recht das "Mann" aus Europa erst einmal einen riesigen Kulturschock erleidet.

Zur Reise in den Senegal,das war sicher nichts besonders wo Ihr
gewesen seit,hat euch wohl einer eingeredet,Ihr wurdet in die Walachei Senegals geschickt.

Die Safariparks im Senegal befinden sich in Djoudji, 60 km nordöstlich von St. Louis (450km von
Banjul).
Der nächste wäre Nationalpark Niokolo-Koba,genzt an Guinea an,schwierig zu erreichen (auch rund 500km entfernt).
Reserve de Bandia, Sinndia, Thiès, Senegal ca 260km entfernt.

Der letztere ist eine nette Angelegenheit,hier kann mann wirklich von der Vielfalt der Tierwelt Westafrikas sehen,würde ich verbinden mit einer Übernachtung in Thies oder M´bour und da findet Ihr auch die Hasen,
die Jung,hübsch und eurem Beuteschema entsprechen,denen es scheiß egal ist wie Ihr drauf seit,solange
Ihr gut bezahlt.

Zitat:
Dort mussten wir einen Zettel mit unseren persönlichen Daten ausfüllen und unser Guide verschwand mit unseren Pässen. Kurze Zeit später kam er mit unseren Pässen, in denen sich jetzt ein senegalesischer Stempel befand, zurück und wir konnten die Grenze passieren.

Leider nicht mehr aktuell.Einreise nur mit Biometrischen Visa möglich,Pre Visa aus dem Internet hohlen,
Danach mit 2 Passbilder zur Botschaft in Banjul oder vorab in Berlin.


Zitat:
: Das Bakau Guest House wird in jedem Reiseführer erwähnt und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der erste Tourist war, der dort Bilder gemacht hat. Bei solchen extremen Reaktionen der Einheimischen müssen die sich in Gambia echt nicht wundern, wenn sie so den letzten Touristen vergraulen – und damit auch ihre Haupteinnahmequelle für Devisen zum Versiegen bringen!
Mann sollte allgemein mit dem Fotografieren in islamischen Ländern vorsichtig sein,viele glauben das mann
denen dadurch die Seele raubt,auch militärische Anlagen,Strassensperren,sollte mann nicht ablichten,
sei froh das dir das nicht im Senegal passiert ist,da sind die nicht so friedlich.

Respekt und ein bisschen Anstand gehöhrt eigentlich schon dazu,aber auch egal muß jeder selber wissen.
Hilft auch meist bei den käuflichen Damen hier zu Land.



Zitat:
Wer während dieser Zeit dringend eine Toilette braucht, hat übrigens ein ernsthaftes Problem...
Da haben die da unten eine einfache Lösung,ob Männlein oder Weib,die verrichten Ihr Geschäft,entweder
nehmen einen Plastikeimer oder Kaken über die Boardwand,hab es schon öfters gesehen.



Zitat:
zumal ich ja auch technisches Equipment wie Digicam und iPhone mit dabei hatte
Würde ich da unten nie mit nehmen,billiges Handy reicht auch,muss ja nicht den reichen Europäer spielen.


Wir fliegen nächste Woche auch nach Gambia,werde danach sicher einen Bericht verfassen,
wie ich die Lage da unten sehe.


mfg

Antwort erstellen         
Danke von