Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  05.03.2006, 11:40   # 157
Methusalix
 
Benutzerbild von Methusalix
 
Mitglied seit 19. June 2004

Beiträge: 48


Methusalix ist offline
falsch gedacht!

@ sss

rechnen, nachrechnen, addieren...

genau das will man als gast in einem nobelschuppen gar nicht! es geht dabei nicht ums essen. ich schlage mir auch nicht den bauch voll, bevor ich aufs zimmer gehe. nach dem essen will ich naemlich schlafen und nicht ficken.
es geht um den vorteil der pauschale. ich weiss schon vorher, was mir der abend kosten wird (wenn ich weiss, wie lange ich am zimmer bleiben will).
ich will mir nachher nicht vom kellner vorrechnen lassen, wieviel ich gesoffen habe. ich will nicht nachrechnen und diskutieren muessen und ich will nicht dauernd das gefuehl haben, einen piccolo zahlen zu muessen.

in ein nobelbordell geht man sowieso nicht jeden tag. aber wenn, dann soll es eben nobel sein, d.h. es wird ueber geld nicht geredet. (ausser ganz zum schluss an der reception einmal die karte gezueckt)

das gefuehl, nicht in einem puff sondern in einem schlaraffenland zu sein. das ist der kick! da spielt dann auch das ambiente eine rolle. und im schlaraffenland laeuft dir auch niemand mit der (kellner)-geldtasche nach. und im schlaraffenland sind auch keine huren sondern "girlfriends" - wenigstens fuer diesen abend. das ist illusion! und das ist entertainment auf hoeherem niveau.

wie mein nic schon sagt, habe ich etwas erfahrung. es gibt kein besseres konzept fuer einen nachtclub. die story hat nur einen kleinen (oder vielleicht grossen) haken: die maedchen sind nicht so wie frueher studentinnen und models aus oesterreich, sondern groesstenteils maedels aus dem osten. diese sind zwar im bett eine wucht (z.b. russinnen), aber sie bringen in der bar und bei der konversation das gefuehl nicht rueber, das dir das ambiente vermittelt. diese traurige erfahrung habe ich besonders im babylon wien gemacht, weshalb ich meine besuche eingeschraenkt habe.
aber osten hin oder her. wenn man sich dieses forum aufmerksam durchliest sind die huebschesten und geilsten maedchen in clubs wie babylon, napoleon und casabianca.

und last not least geht es auch um geschaeftsleute. wenn ich einen geschaeftspartner (vielleicht sogar aus dem ausland) bei uns in oesterreich einlade, kann ich nicht in irgendein puff gehen. man will etwas herzeigen. man will einen guten eindruck vermitteln. was ist da beindruckender als ein besuch im babylon. man vermittelt dabei wesentlich mehr, als eine einladung zu einem fick - das gibt es auf der ganzen welt. nein. man fuehrt den gast ins schlaraffenland...

darum geht es, mein freund!

p.s. ... und ich gehe genauso gerne in saunaclubs, laufhaueser, peepshows, etc. - zahlenmaessig sogar oefter als ins nobelbordell, weil ich auch keinen geldscheisser habe...
Antwort erstellen