Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  07.09.2016, 21:42   # 495
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 674


Gemmazimma ist gerade online
Nur ein kurzes Zeitfenster

trotzdem einen FKK-Club gegenüber einer andersgearteten Rotlichtlokalität mit Schnelldurchgang vorgezogen und das Sunshine nicht zuletzt wegen stauFreier Anfahrt.

Beim Einchecken begrüßt mich Paula durch das offene Fenster zum neuen Außenbereich, seit wann ist denn Tageslicht im Barraum erlaubt? Die Ouvertüre also mit ihr, so spießig ihr Künstlername klingt, so ausgefeilt ist ihre Kunst, auch beim 3.Mal, da gibt es genau so wenig zu meckern wie bei #491

Dafür stand das Mädel für die 2.Tagesnummer lange nicht fest, ein anderes sollte es aber schon sein. Da kuschelt sich ein dermaßen süßes, junges und unschuldig wirkendes Ding mit Namen Tia an einen ran und man hat fast keine Chance mehr, davon wegzukommen. Dazu gäbe es keinen Grund, außer dass ihr der Reinfall schon auf Stirn geschrieben steht. Ist auch besser so, denn wenn das auch noch ein Servicewunder wäre, stünden die LKS Schlange. Maja wäre mit ihrer knackigen Figur und seidenweichen Werbefläche auch jede Sünde wert, ihre branchentypisch verruchte Animation schreckte mich aber eher ab.

Doch plötzlich lächelt mich ein Engel auf Erden anmit sinnlichen Lippen und langen blonden Haaren, Maria (24) aus BG und schon ist ein weiterer Münchener im Himmel. Wenn sich Zwei streiten, freut sich die Dritte, naja gestritten haben sich die anderen Zwei nicht und die Freude der Dritten war auch nicht überschwänglich.

Das erste sanfte Busserl im Zimmer auf ihre weichen Lippen lassen den nicht mehr vorhanden Verstand dahin rutschen, wo er nichts zu suchen hat und ein paar zärtliche ZK ändern diesen Zustand nicht. Bis hierher alles bestens, langsam anfangen ist in Ordnung. Schnell nachlassen aber nicht und zu hoffen, dass die Zeit genau so vergehen möge, noch weniger.

So richtig zusammen geht nichts und Maria dreht sich immer dahin wo niemand ist. Bei meinen Leckereien hebt sie ständig das Köpfchen und schaut nach, wer und was da untenrum so lästig ist. Bei leichten Fingerspielen ist überraschenderweise kein Widerspruch zu hören, dafür aber ein Gestöhne mit ein- und demselben, alle 5 Sekunden wiederkehrenden Laut.

Den aktiven Part möchte sie lieber selbst übernehmen und damit alles unter Kontrolle haben. Reiten ist dafür prädestiniert und dabei legt sie sich nochmal ordentlich ins Zeug, trotz Flutschi ziemlich eng, für Anacondas nicht geeignet.

Ein Zimmer mit gutem Anfang und Ende, dazwischen ein gewaltiger Durchhänger, was Raum für hundsgemeine Spekulationen lässt. Ich war wohl nicht ihr Beuteschema.

Antwort erstellen         
Danke von