Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  15.05.2017, 15:18   # 4
schmuser
 
Mitglied seit 22. November 2003

Beiträge: 7


schmuser ist offline
Talking Lisa - Nanamasage

Ich kann Lisa ebenfalls sehr emfpehlen und ich hatte mit ihr ein wunderbares Erlebnis.

Aufgrund der vielen guten Bewertungen bin ich bei meinem letzten Wienaufenthalt ebenfalls zu Nanamassage in der Stättermayergasse 31 a gefahren. Vom Westbahnhof mit dem Taxi in wenigen Minuten erreichbar.
Dort angekommen hat mir Anna die Chefin des Hauses Lisa vorgestellt. Lisa ist eine kleine, hübsche Frau, mit einem schönen Busen die mich mit einem fröhlichen Lächeln sofort bezaubert hat. Ich habe Lisa den üblichen Preis von € 100 für eine Stunde bezahlt und ich habe es nicht bereut. Kaum bin ich aus der Dusche gestiegen hat Lisa mich mit innigen Zungenküssen empfangen. Sie hat mich zart gestreichelt und mich auch immer wieder zwischen den Beinen verwöhnt so dass mein Schwanz sehr schnell auf sein volle Größe gewachsen ist. Sie zieht mich auf das dem Bett und küsst jede Stelle meines Körpers. Hals, Brust, Bauch, Po, Lisa lässt keine Stelle bei mir aus. Auch ich küsse und streichle ihre süßen Brüste, Ich fühle mit den Fingern ihre nasse Muschi und spüre an ihren Bewegungen dass Lisa durch meine Küsse ebenfalls bereits sehr erregt ist. Nachdem Lisa mich mit tiefen Französsich weiter ausgiebig verwöhnt muss ich mich zurückhalten um nicht vorzeitig in ihrem Mund zu kommen. Ich liebkose ihre Muschi und schließlich können wir uns nicht mehr zurückhalten. Sie setzt sich auf meine Schwanz und langsam dringe ich in ihr ein. Sie bewegt sich zuerst langsam und schiebt ihr Becken vor und zurück. Mit zunehmender Erregung wird Lisa immer schneller und bewegt sich kräftig auf und ab.Erst langsam und dann immer fester werden ihre Stöße. Ich spüre die Erregung in mir aufsteigen, ihr Stöhen wird immer lauter und gleichzeitig verschmelzen wir in einem wunderbaren Orgasmus. Erschöpft liegt sie auf mir wir küssen uns. Nachdem mich Lisa gesäubert hat bekomme ich eine gekonnte Rückenmassage. Es hat nicht lange gedauert und sie hat meinen Schwanz wieder hochgeblasen. Diesmal habe ich Lisa von hinten genommen und auch hier hat sie kräftig dagegengehalten und ist immer feuchter geworden. Nach 10 Minuten konnte ich mich nicht mehr halten und bin tief in ihrer Muschi gekommen. Nach ausgiebigen Schmusen ging ich nochmals kurz Duschen und wurde von Lisa nach draussen begleitet. Bei der innigen Verabschiedung hat mir Anna noch Linda vorgestellt, von der ich auch schon viel positives gelesen habe. Ich werde aber das nächste Mal definitiv wieder zu Lisa gehen. Toller Körper, innige Küsse und ein echt gutes Service. Für mich ist Nanamassage das beste Studio dass ich kenne und eine absolute Emfpehlung.
Antwort erstellen         
Danke von