Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  30.05.2010, 15:45   # 46
Sucre
Wiederholungstäter
 
Benutzerbild von Sucre
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 580


Sucre ist offline
Andiamo Villach 29.05.2010

Liebe Forumskollegen!

Gestern war’s wieder mal an der Zeit meinen Lieblingsclub zu besuchen und die gewonnene Freikarte (Danke an Tim und die Jury!) kam mir dabei natürlich ganz gelegen!
Am Wochenende sind wie immer sehr viele Dreibeiner anwesend (80% Italiener schätzungsweise), aber die Vielzahl der anwesenden Mädels kompensiert dies absolut. Wenn man genug Zeit mitbringt, dann geht es sich schon früher oder später aus, die Favoritin zu buchen. Im Gegensatz zu Südbayern’s Clubs gibt es hier keine oder wenige „Dauergäste“, die die Mädels sprichwörtlich für ganze Tageseinheiten „entführen“…
Ich hoffe dass dies auch in Zukunft so bleiben wird!
Nach dem anfänglichen hopfhaltigem Entspannungsdrink hab ich meine Favoritin erblickt und auch gleich die erste halbe Stunde gebucht:

Susanna (Ungarin, 30) - hab bereits mehrmals über sie geschrieben, wie immer absolute Spitzenklasse und sehr viel Gefühl… Ein fröhliches Mädchen, welche es immer wieder schafft Freude in mir zu wecken. Als Susanna weg war, fehlte einfach was!

Nach dieser ersten Runde hab ich das Wellnessangebot durch Sauna, Solarium und Massage voll ausgenützt und war startbereit für die nächste Erfahrung.

Rebecca (Spanierin, 20) - relativ einfach auszumachen, denn sie hat die schönsten und größten Naturbrüste und ist von der Optik her der Hingucker schlechthin im Andiamo (also Knackarsch und Mega-Naturbrüste) und aufgrund dieser Tatsache musste ich sie buchen, obwohl ich durch einen Bericht hier im Forum vorgewarnt war.
Natürlich war es am Zimmer dann nicht so toll, aber ich hatte damit gerechnet. Rebecca wollte sofort mit Gummi blasen (was ich ihr aber sofort ausgeredet habe - mit Erfolg ) und war auf eine schnelle Nummer in der Doggy aus. Diese Genugtuung konnte ich ihr aber keinesfalls geben und am Ende hab ich mir doch das genommen, was ich wollte und war danach gar nicht so unzufrieden (Trinkgeld gab’s aber trotzdem keines ). Noch einmal buchen werde ich sie aber dennoch nicht!

Nach dieser zwiespaltigen Erfahrung hab ich dann eine längere Pause eingeplant und mich über das Buffet hergemacht (es gab Lachsfilet und Paella Valenciana - lecker). Danach auch wieder sauniert und im Pool im Außenbereich abgekühlt.

Die dritte Runde ließ dann auch nicht länger auf sich warten - und wie sollte es anders sein - ich hab wieder Susanna gebucht. Da weiß man halt was man hat!

Nach Susi hab ich dann erstmals den eigentlichen Grund meiner Anreise frei von Dreibeinern erblickt - Valeria.

Valeria (Bulgarin, 20) - was soll man da noch großartig dazu sagen, es fehlen mir schlichtweg die Worte. Für mich ist sie die Königin im Andiamo. Und die Vielzahl der Buchungen spricht Bände (von ihren Kolleginnen wird sie deshalb auch Jumbo Jet genannt). Man könnte dabei denken, dass sie auf den schnellen Abschluss aus ist, vielleicht ist sie das auch, aber den außergewöhnlichen Service bekommt man einfach nur bei ihr. Mehr ins Detail gehen möchte ich dabei nicht. Jedenfalls würde ich am liebsten nur mehr zu Valeria gehen, aber ich habe Zweifel daran, dass ich es körperlich schaffen würde. Sie erinnert mich an die Rumänin Anda aus dem Colosseum Augsburg, wobei sie aber noch verruchter als Anda ist!
Ich kann nur hoffen, dass Valeria noch sehr lange im Andiamo bleibt!

Nach meinem Traumdate mit Valeria hätte ich eigentlich nach Hause gehen sollen, denn man sollte es immer bleiben lassen, wenn’s am schönsten ist, aber ich brachte es einfach nicht übers Herz das Etablissement zu verlassen und so hab ich am Ende doch noch eine 5. Runde eingelegt und dabei ein wenig experimentiert.

Jasmin (Moldawierin, Anfang 20) mit langen schwarzen Haaren und Brille. Brillante Konversation auf italienisch ist mit ihr möglich und man sieht sofort, dass sie weiß was sie im Leben möchte. Auf der einen Seite positiv, auf der anderen negativ und das wirkte sich prompt auf das Gebläse (nur gummiert) aus. Sie bietet ausschließlich Safersex an, da sie niemals ihre Gesundheit vernachlässigen möchte… Ich musste es akzeptieren, wobei ich mir eingestehen muss, dass der Rest sehr gut war. Die Sympathie war schon vorhanden und sie ging sehr gefühlvoll ans Werk. Es war am Ende doch eine wertvolle Erfahrung und ich bin froh, dass ich mich hab von ihr überreden lassen gemeinsam ins Zimmer zu gehen.

Nach Jasmin war es dann bereits 2h nachts und ich zog somit von dannen.

Das Andiamo steht mittlerweile ganz oben auf meiner Favoritenliste der FKK Sauna-Clubs und ich werde nach wie vor hingehen. Es passt halt einfach alles (vielleicht die Musik einen Tick zu laut, z.B. bei der Massage stört es schon ein wenig). Ansonsten alles top!

Bis zum nächsten Mal und alles Gute!

LG Sucre
__________________
Trenne dich nie von deinen
Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind,
wirst du zwar weiter existieren,
aber aufgehört haben, zu leben.

(Mark Twain)
Antwort erstellen         
Danke von