Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  15.03.2018, 06:49   # 294
Servus LH
 
Benutzerbild von Servus LH
 
Mitglied seit 24. July 2015

Beiträge: 122


Servus LH ist offline
Zitat:
So sieht es für viele danach aus, und das nicht ganz unverständlich, als ob man hier etwas als Vorwand für ein eigenes, weitergehendes Ziel verwendet.
Fest steht das durch das neue Gesetz die Kosten gestiegen sind. Bei einer offensichtlichen für jeden nachvollziehenden Kostensteigerung von einem Vorwand zu sprechen passt nicht. Ein Kriterium muss in dem Zusammenhang auch sein wie lange vorher die Preise schon stabil waren. Ich könnte das jetzt aus dem Stegreif nicht sagen aber 4 Jahre mindestens. Vielleicht kann hier wer helfen? Wer sich aber die allgemeinen Kostensteigerungen der letzten Jahre anschaut und die in der Kalkulation einpreist kommt wohl schon auf die Erhöhung. Da würde ich mich eher über die Strompreiserhöhung in den letzten 4 Jahren aufregen ... aber die Preise waren im Salon Patrice bestimmt schon länger stabil ...

Zitat:
Macht, was du willst und für richtig hältst. Ich für meinen Teil halte es für klüger, mein Unternehmen und solche Spendenaktionen explizit zu trennen. Wenn mir ein Anliegen wichtig ist, dann thematisiere ich das und bringe mich da ein. Man kann da auch Informationsbrochüren von entsprechenden Organisationen auslegen. Aber ich sammle nicht bei mir im Haus von meinen Kunden Spenden ein.
Mein Gott. Wir reden von einem Sparschwein wo jemand was reinwerfen kann. Wo steht "jeder Gast hat zwingend noch einen Zwanni in die Sau zu stecken?" Wer nicht will muss nicht. Also keep cool. Sieh es einfach als das was es ist: Eine nette Aktion die man unterstützen kann wenn man will oder nicht. Und jetzt gehen wir mal davon aus das die durchschnittlichen Gäste dieser Etablissements sich das Honorar für die Damen nicht von ihrem Hartz absparen und Cent für Cent in eine Sparsau stecken müssen

Antwort erstellen         
Danke von