Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  27.12.2015, 11:10   # 92
X-Man45
Im Ruhestand
 
Benutzerbild von X-Man45
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.310


X-Man45 ist offline
Zitat:
Zitat von zi2000
könnte sein, dass bei der Besteuerung nur die Fläche der Vergnügungszimmer gerechnet wird, denn die 1500 hätte das Sakura locker allein.
Die Kirschblüte wirbt mit einer Fläche von 3000 qm - dass das nicht alles Zimmer sind kann man allein schon an der Schlange auf der Treppe erkennen

Fairerweise sollte man aber auch wissen, dass die umliegende Konkurrenz diese Steuer schon seit mehreren Jahren bezahlen muss. Die Kirschblüte wurde bisher davon verschont, hat aber die Ersparnis davon wohl nicht weitergegeben

Ich kann mich der Meinung von Harald Paslewski nur anschließen!

Zitat:
Zitat von Harald Paslewski
Der steuerliche Anteil wird 1:1 kassiert und abgeführt, allerdings von den weiblichen Gästen, insofern ist der "Endkundenpreis" davon nicht betroffen. Ich finde die Preiserhöhung grenzwertig und den Eintritt mittlerweile sehr hoch, als ich 2012 dort war, war man noch bei 60€ und seitdem fast jedes Jahr eine Preiserhöhung, nur langsam ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Es mag einer der schönsten Clubs sein, aber alles hat Grenzen. Irgendwann beisst die Ratte den Schwanz, kommen weniger Gäste "weil zu teuer", merken es die Frauen und wandern ab... bei einer 5er-Karte für 300€ könnte man noch drüber reden, insgesamt beobachte ich die ständige Preissteigerung als negativ.
Zitat:
Zitat von joe250
Wie macht das eigentlich die Konkurrenz in Fellbach???
Zitat:
Zitat von zi2000
zumindest keine Vergnügungssteuer an Böblingen zahlen
Dafür zahlen die aber schon länger !!!
__________________
Ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte ...
... aber manchmal sind 1000 Worte einfach ein paar Worte zu viel ! Dann ist weniger einfach mehr!
Antwort erstellen         
Danke von