Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  21.09.2005, 18:15   # 9
Agent_007
 
Mitglied seit 28. July 2003

Beiträge: 124


Agent_007 ist offline
Da ich ...

... einfach alles ausprobieren muss hat es auch mich ins CB Hallein verschlagen.

Es ist ein kleiner, feiner Club geworden, allerdings verglichen mit den besten in Österreich (und insbesondere mit den Babylons in Klagenfurt und Wien), handelt es sich hierbei um die Schmalspurversion eines Nobelpuffs. Da werd ich in Zukunft doch wieder nach Kärnten pilgern bzw. sehen, was das neue Babylon in Salzburg zu bieten hat ...

Ich war nachmittags ab 16 Uhr dort. Das mit dem Sonderangebot ist so eine Sache, es rechnet sich nur, wenn man zumindest eine halbe Stunde aufs Zimmer geht. Geht man nicht aufs Zimmer, sind sehr wohl 100 Euro Eintritt fällig, nur die Zimmerpreise sind vor 19 Uhr um 100 Euro ermäßigt.

Es waren nur drei Mädchen anwesend und die hatten gerade mal Roma-Club-Niveau, sprachen weder ansprechend Deutsch noch Englisch. Ganz und gar nicht das, was ein Babylon-Kunde gewöhnt ist ...

Da ich die Sache mit dem Sonderpreis überrissen hatte ging ich natürlich aufs Zimmer, die Wahl fiel auf Oksi (Oksana) aus Moldawien, die dort für 100 Dollar/Monat als Buchhalterin arbeitet und mit dem Geld aus dem CB ihre Eltern unterstützt.

Hübsch, lieb hergerichtet, schöne volle Lippen, große, schöne Oberweite (echt!), natürliches Mädel. Am Zimmer stellte sich heraus, dass die Figur von den Brüsten abwärts leider hässlich ist und sie ein allzu aufdringliches Service bietet. Also ich hab lieber sinnliche Frauen mit Charakter, mit denen man sich "auf Augenhöhe" bewegt und unterhält. Jedenfalls keine 100 Dollar Buchhalterinnen aus Moldawien.

Kurzum: Das CB Hallein ist nichts besonderes. Leider!
Antwort erstellen