Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  31.05.2014, 12:56   # 31
Neuling33
 
Mitglied seit 31. May 2014

Beiträge: 10


Neuling33 ist offline
Meine Erfahrung

Also, da ich erst seit knapp 'nem Monat in HB wohne (Single), hab' ich gestern mal den Partytreff ausprobiert. Ich bin nach der Arbeit (ca. 17:30) hingegangen. Der Eingangsbereich machte einen etwas verwaisten Eindruck. Aber nach ein paar Minuten des Wartens kam eine gutaussehende, schlanke Blondine in einem hauchdünnen, orangenen "Outfit" und begrüßte mich freundlich. Sie meinte sinngemäß: "Hoffentlich warst du schon mal hier, es sind nur Neulinge hier." Ich verneinte, und sie: "Oh ha."

Ich zahlte brav die 100 schwer verdienten Mäuse, und wurde dann zu den Umkleiden geführt, wo ich auf einen weiteren Gast traf. Wir zogen uns um unterhielten uns, und gingen nach der Dusche in den Kontaktraum.

Dort saßen bereits 3 andere Herren und 7 Mädels, von denen zwei total fehl am Platze wirkten. Sie saßen gelangweilt auf der Couch, und fragten mich und den zweiten neuen Gast gleich wie vom Tonband: "Willst du nach oben f*****?" Nee, und so schon mal gar nicht.

Wir sahen uns an und verneinten ertsmal, ich ging zur Bar, trank erstmal einen O-Saft nach dem anstrengenden Tag im Büro, und pflanzte mich auf das große Kuschelsofa, mein Artgenosse in die Sofaecke.
Nach wenigen Augenblicken setzte sich eine hübsche, junge Türkin zu mir, und wir begannen ganz locker über ihr Heimatland zu plaudern. Die Chemie stimmte auf Anhieb.
Sie lehnte sich dabei an mich, und begann mit Streicheleinheiten auf Brust, Bauch und Knie. Ich erwiderte diese, und merkte, dass wir beide langsam geil wurden. Wir verzogen uns bald darauf nach oben in ein Einzelzimmer.

Sie schloss die Tür, und wir lagen nackt auf dem überraschend bequemen Bett. Nach weiterem, kurzem Small-Talk, begannen wir wieder mit Streicheleinheiten. Ich wollte sie küssen, aber sie verneinte. Na gut, muss auch nicht sein. Jedenfalls leckte ich ihre feuchte Muschi bis zum echten!! Orgasmus. Dann drehte sie mich unter sich, stülpte ein Gummi über und ich bekam einen geilen BJ, der mich fast zum Abschuss brachte. Aber sie wollte erst noch ficken. War irgendwie klar, also setzte sie sich auf mich und ritt, bis ich es nicht mehr halten konnten.
Danach kuschelten wir noch, und ich ging dann duschen und zurück in den Hauptraum. Dort hatten die anderen Herren milerweile Sky angeschaltet, und schauten sich grinsend die 0:4 Klatsche der Bayern gegen Real an.
Waren wohl BVB Fans.
Ich genehmigte mir erst mal 2 Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat von T****.
Nach dem Essen setzte ich mich wieder auf das Kuschelsofa, und schaute notgedrungen Sky. Zur Musik: Hier wären die Sprüche von Wolff-Christoph Fuss als akustische Untermalung um Längen besser gewesen als die lauten, abtörnenden Geräusche von der CD-Sammlung, die wahllos gespielt wurde. Das bestätigten mir auch andere Gäste.

Nach dem 0:2 setzte sich Shakira zu mir. Diese kleine 19-jährige ist wie eine wilde Hummel, immer in Action. Sie zog mich förmlich mit nach oben zur Spielwise, und kam gleich zu Sache. Sie hatte an mir einen Narren gefressen, grinste mich frech an, zog mich auf ein Bett und sagte: "So, mein Antonio Banderas, jetzt werd ich dich vernaschen."
Und ehe ich es mich versah, hatte sie meinen kleinen Feund im Mund, und machte ihn wieder groß. Was dann folgte war der Wahnsinn. Sie drückte meine Hände aufs Bett, und ritt mich wie wild. Dann folgte Doggystyle. Sie keuchte immer wieder: "Ja, komm Antonio, gib's deiner kleiner Fi**fo***."

Dann spielte sie einen Orgasmus vor, nahm das Gummi ab, und ließ die ganze Sahne auf meinen Bauch spritzen. "Danke Antonio, und jetzt gehst du brav duschen.", meinte sie nach getaner Arbeit. Daraufhin verschwand sie zur Zigarettenpause.

Nach dieser Nummer war erstmal frische Luft angesagt. Ich verzog mich mit meiner Coke in den "Außenbereich" des Clubs, wo 2 andere Herren waren. Dieser war mehr ein Balkon. Wir unterhielten uns über die Parkplatznot in Bahnhofsnähe. (Da ich in Bremen wohne, fahr ich Bus und Straßenbahn.)

Nach der Körperpflege gings wieder runter auf meinen Stammplatz. Die beiden Damen vom Annfang meines Berichtes hatten in der ganzen Zeit übrigens nur 2 Männer.

Während auf dem Bildschirm mittlerweile das CL-Finale Real-Atletico lief (Passte mir gut, ich hab's verpasst), setze sich ein Traum von einer Frau eben mich (Das ist keine Übertreibung!).
Sie kommt aus Bulgarien, ist 34 und lebt in Bremerhaven, und ist nur am WE Just-for Fun dort. (Angeblich ist sie in festen Händen. Ich gaub ja nicht aber egal.) Sie trug ein pechschwarzes, zweiteiliges Dessou, das ihre kleine, zierliche Figur, besonders gut zur Ausstrahlung brachte.
Dann kam wieder Shakira in den Raum, drehte die Musik auf und schrie "PARTYTIME." Vier der Frauen begannen daraufhin auf Ansage mit einer Art Striptease. Nicht so die süße Bulgarin.
Ich merkte dass ihr kalt war und bot ihr an sich anzukuscheln, was sie dankend annahm. Wir plauderten, so gut es ging, über ihren Beruf, und ihr Wunschstudium. Dabei streichelten wir uns zur Erregung. Sie sah mich lächelnd an und wir gingen hoch. Zunächst war die Sauna dran. (Erstaunlicheweise war diese sogar funktionstüchtig.)
Dort nahmen wir Platz, sie schmiegte sich an mich und ich strich zärtlich über ihren zierlichen Körper, was sie wohlwollend annahm. Sie führte meine Hände zu ihren kleinen, festen Brüsten. Während ich ihre Titten streichelte, spürte sie meine Erregung. Sie küsste meinen Körper und wir gingen in eines der Einzelzimer. Dortbat sie mich, sie mit ein wenig Öl zu massieren. Scheinbar habe ich ein Händchen dafür, denn sie stöhnte erregt auf. Und als ich ihre Pospalte berührte, zuckte die Kleine kichernd zusammen. Sie öffnete ihre Schenkel, und ich strich über ihre feuchte Lustgrotte. Meine Erregung war nicht mehr zu verbergen. Sie drehte sich um, deute an,mioch neben sie zu legen und begann, meinen Schwanz mit der Hand zu bearbeiten. Dann sollte ich mich umdrehen, und sie massierte mich. Als sie fertig war, nahm sie ein Gummi und gab mir den besten BJ, den ich je bekommen habe. Kurz vor dem Ende durfte ich sie endlich doggy ficken, und sie ritt mich zum Orgasmus.

Weil sie auch kommen wollte, leckte ich sie, bis ihr kleiner Körper zuckte und sie mich lächelnd neben sich drückte. Wir blieben noch eine Weile liegen, und kuschelten miteinander. Dann ging ich duschen, und machte mich auf den Weg Richtung Umkleide.

Mein Fazit: Die Mädels, die ich hatte, waren absolute klasse. Die Musik, na ja, wenn man auf Dauerparty steht ok. Das Essen war normal bis bodenständig. Es gab neben Wienern auch irgendwelche Teigröllchen und aufgebackene Brötchenmit Aufschnitt und Käse. Alkoholische Getränke kosten extra.

Um eine Empfehlung abzugeben, muss ich erst noch andere Clubs ausprobieren.
Antwort erstellen         
Danke von