Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  14.05.2014, 10:26   # 30
leopoldm
 
Mitglied seit 8. August 2007

Beiträge: 886


leopoldm ist offline
Was ist neu im Partytreff

Nun habe ich mich mal wieder in die Bahnhofstrasse getraut, geklingelt, nach einigen Minuten kam dann eine Dame, recht unpersönlich , führte mich zum Schrank, gab mir Handtücher, auf Nachfrage wurde dann noch ein „Lendenschurz“ gebracht und kassierte die 100€.
Die Optik: Im Eingang ein unnötiger Tresen mit LED, an vielen Ecken Kabel und Halterungen die von irgendwelchen Umbauarbeiten zeugen. Der ganze Laden macht einen ungepflegten Eindruck, Überall lag was rum, flitzten in der guten alten Zeit die Verwalter durch die Gegend um hier etwas zu richten oder dort was aufzuwischen passiert jetzt nichts. Im Waschraum waren als ich um 16 Uhr ankam die Badematten klitsche Nass, als ich um 19 Uhr ging waren die noch mehr am Schwimmen. Das Buffet wurde erweitert, ganz geschickt steht im Flur ein Tisch mit Wärmeplatte, nur er steht im Dunklen und die tollen blauen LEDs lassen nur erahnen was da steht. Das alte, kalte Buffet ist noch neben dem Tresen, aber es stehen neben Wurst und Käse Resten noch Oliven und Saure Gurken sowie etliche Packungen Frischkäse da, etwas Traurig auch die sehr blonden Aufbackbrötchen.( Die etwas dunkleren suchte sich die Verwalterin raus um die dann mit Schnittkäse, der draußen fehlte, in der Küche zu essen. Auch die Flaschen mit Wasser und Cola wurden erst nach einiger Zeit nach Aufforderung gegen volle ersetzt. Sauna nichts geändert, Whirlpool stand mit 34 Grad warmen Wasser (Qualität?) da.
Die Musik: Ob meines Alters kann ich mit der Musik in diesen Läden nichts anfangen, aber über zwei Stunden orientalische Musik übersteigt dann doch alles.
Die Hauptsache: auf den Sofas saßen 6 Damen, eine siebte wohl noch für sonder Einsätze in der Küche. Es waren nicht der ganz tolle Kracher dabei aber bis auf eine ältliche Hausfrau im hautengen Schlauchkleid eigentlich alle brauchbar, was mir unklar geblieben ist warum die immer zu zweit nach oben wollten.
Das erste Mal ging ich mit Naomi nach Oben, da Massagetag war fragte ich danach, darauf hin wurde mir kaltes Öl auf den Rücken gespitzt und etwas verteilt, mit dem Kommentar, dass sie nicht richtig massieren könnte, so professionell, also Öl Verstreicheln auf dem Rücken, dann abwischen und umdrehen, Gummi auf den Kumpel und dann ein hartes Wichs Blasen mit gaanz viel Handeinsatz, nach Diskussion dann zum Doggy übergegangen, hast du fertig? Raus, Gummi ab Zewa wisch und weg war sie.
Nach Sauna ,Buffet und etwas relaxen hatten die sechs Anwesenden Herren grade alle bis auf die „Hausfrau“ in Arbeit eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen die wilde Hummel Schakira zu testen, aber dann ergab sich die Möglichkeit es mit Marina zu versuchen, Massage kaum besser, Blasen etwas weniger Hand, Verkehr nicht verkehrt, nur anfassen mochte sie nicht, war immer zu fest.
Mein Fazit, irgendwie ist der Laden lieblos geführt, die Mädchen sind nicht die Besten des Gewerbes, aber wenn die die Hände nicht so stark im Einsatz hätten, wär das OK, nur das Versprechen auf Massage kann man getrost vergessen.
Antwort erstellen         
Danke von