Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  18.12.2009, 23:16   # 13
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 403


erdingertrinker ist offline
Sakura Fkk-Club - Wolf-Hirth-Str. 38 - Böblingen - TESTBERICHT

Sakura Fkk-Club
Zitat:
Im wöchentlichen Wechsel erwarten Sie in
exklusivem Ambiente heiße Girls.(18+) Der Club
besteht aus mehreren Zimmern, 2 Räumen für
medizinische Massagen, 2 Saunen, einem Raum
für Maniküre & Pediküre, einem Aufenthaltsraum
mit Bar und gemütlichen Sitzmöglichkeiten und bald einem Frisör.

Beim Einchecken erhalten Sie einen Bademantel,
Handtuch und Saunaschuhe. Der Eintrittspreis gilt den
ganzen Tag, d.h., Sie dürfen gerne nach einer "ersten Runde"
und dem Genuss des Frühstücksbuffets das Haus
verlassen und kommen dann am Abend wieder und zahlen
keinen erneuten Eintritt. Ab dem Nachmittag stehen
Ihnen ein täglich wechselndes warmes Buffet zur
Verfügung, das ebenfalls im Eintrittspreis enthalten ist.
Ebenso unentgeltlich sind sämtliche Erfrischungs-
sowie Heißgetränke. Genießen Sie ganz einfach
unseren kompletten Service.

Wenn Sie uns persönlich sprechen möchten
währen der Öffnungszeiten: 07031-415623

UNSERE WÖCHENTLICHEN MOTTO-TAGE:

MONTAG`S
>>> Friends Day <<<
30 % Nachlass für 2 Freunde, die gemeinsam kommen!

DIENSTAG`S
>>> Sexy Dessous-Party <<<
Unsere Girls verführen Dich in sündigen Dessous,
edlen Corsagen und erotischen Strapsen!

DONNERSTAG`S
>>> Eintritt 50 Euro <<<
Und dafür könnt Ihr den ganzen lieben langen Tag bleiben.


http://www.sakura-fkk.com
07031 - 20 400 - [email protected]
Wolf-Hirth-Str. 38
71034 Böblingen

Baden-Württemberg
DE - Deutschland
Erstbesuch FKK Sakura Stuttgart,

Hat mich ja wirklich schon lange gejuckt und es war ja auch ruhiger geworden um den Club.
Nun hat es doch wieder einige positive Berichte gegeben und da ich da quasi vorbeigefahren bin hat bin der Autopilot dorthin gelotst.
Hier http://www.sakura-fkk.com/girls.php?start=0 kann man sich ja einen aktuellen Überblick über das lineup machen.
An der Rezeption die 60€ Eintritt gelöhnt und als Gegenwert ein flauschiges Eisbärenfell erhalten.
Die große Eingangshalle und die Treppe zu den Umkleiden hat mich etwas verwirrt, wie im Schwimmbad, irgendwie kühl, man hat keine Ahnung was einen erwartet.
Dann unten in den Katakomben im Labyrinth nach meiner Spindnummer gesucht, bin im 3. Raum fündig geworden - großzügig genau wie die Spinde, lobenswert.
Instinktiv führt einen der Gang weiter zu den Duschen. Sauber getrennt, links die Damen rechts die Herren.
Am Ende dieses Ganges führt eine Tür zum herrlichen Wellnesbereich (absolut ruhig, mit Lederruheliegen, Ruheraum mit gerollten Handtüchern als Kissen und und und - ein Traum)
Alternativ geht es eine Wendeltreppe hoch und man steht direkt vor der Bar und wird von einer Riege liebreizender Mädels angestrahlt - wieder wie im Traum.
Hab mir erstmal die Location etwas angeschaut, viele Sitzgelegenheit (auch mit Vorhang, die vage erkennen ließen welche Schweinereien sich dahinter verbargen)
Ich hab an die 30-35 Mädels gezählt und es waren wohl noch ein paar aufm Zimmer.
Grad als ich mich zwischen 2-3 entscheiden wollte, merkte ich auf einmal eine unruhige Stimmung und ehe ich mich versah waren 90% der Frauen in der Schlange am Essen - Minuspunkt.
Da ich noch keinen Hunger hatte und auch alle Plätze belegt waren, sah ich mich etwas um, aktuelle Mädels um Internet, Kino usw..
Als sich nach und nach die Kantine wieder auflöste kam
Dana Rumänien, ich meine 25 Jahre, KF34, 75B ca 170cm und recht quirlig unterwegs und damit immer geschäftstüchtig auf Achse
auf mich zu, mit der ich mich schon vorher unterhalten hatte und ich bat sie auf eine Couch um die Ecke um mit ihr etwas auf Tuchfüllung zu gehen und ST in Englisch auszutesten.
Deutsch hat sie nur das Fachvokabular drauf und der ST verlief auch etwas holprig, dafür ging sie mir schon bald unters Handtuch, gekonntert mit ZK von mir.
Da ich einsah, dass sie aufs Zimmer drängte ging ich aufgrund der Optik nach ein paar Minuten mit hoch.
Oben war ich erstmal erstaunt über das Zimmer, überall verspiegelt der Container.
Dana holte ein Bettlaken und ging mir nach kurzer Schmuseeinheit schon bald ans Gemächt, was seine Wirkung nicht verfehlte.
Es folgte ein akzeptables FO unterbrochen von mir mit ZK, da ich nicht im Mund kmmen wollte und sie auch schon danach gefragt hatte.
Ich bat sie dann zum aufsitzen und ließ es geschehen. Hierbei konnte ich alles gut in den Spiegeln verfolgen, aber in meinem Kopf lief die letzte göttliche Reiternummer von Ella/Mola ab.
Dagegen hatte Dana nicht den Hauch einer Chance und um auf andere Gedanken zu kommen hab ich sie missioniert.
Hier noch die Beine über die Schhultern gelegt um tief und heftig einzudringen. KB lehnte sie ab und ich schaffte es nicht mehr den knackigen Hintern von hinten zu bedienen.
Nun wurde sie wieder geschäftig und verschwand mit den Papiertüchlein zum Waschen ins Bad.
Ich konnte sie noch zu einem kurzen AST bewegen und begab mich dann nach unten zum Wertfach (das ich von aussen im Eingangsbereich bestückt hatte) zur Übergabe von einer CE.
Fazit: Clubstandart mit hübscher schlanker Rumänin, WHF nur 50%, da der Funnke nicht so überspringen wollte, aber nichts negatives

Nun war Sauna und Entspannung pur angesagt - der schönste Wellnessbereich der mir untergekommen ist (dicht gefolgt vom 5. Element)
Anschließend leckeres Essen, Rouladen mit Spätzle und einigen Beilagen - auch hohes Clubniveau

Hier fiel mir wieder ein Mädel auf, von deren Freundin ich schon angesprochen worden bin
Alice 25, Latvia, FKKW, 70B, 165cm, blonde lange Haare, skinny, KF32-34, (FKKW)
Sie war auch neu im Sakura und ähnlich begeistert wie ich.
Auch hier nach kurzem ST in deutsch der Drang aufs Zimmer, dem ich wegen der Optik wieder nicht widerstehen konnte.
Hier ein hektisches Fo, das mich nicht vom Hocker riss.
Fingern liess sie nach auftragen von Flutschie auch tief zu, damit war auch das lecken gestorben.
Verkehr dann in den üblichen Stellungen und ich konnte mich etwas länger beherrschen bis es von hinten dann bei der Ansicht des Knackpos geschah.
FAzit. Clubstandart ohne große Höhen und Tiefen 1CE- WHF 50%

Nun war ich etwas müde und hab mich nach unten in den Ruheraum zurückgezogen.
Allerdings wurde nun die Musik des DJ immer etwas lauter, so dass immer wieder mal bei türöffnen der heftige Beat der Musik durchdrang. - schade

Also wieder nach oben getigert um mich nach einer weiteren Sparringspartnerin umzusehen.
Hier fiel mir sofort auf, dass jene die ganze Zeit schon etwas unnahbare Gruppe der Rumäninnen sich durch einen Gruppentanz abschottete.
So wollte ich mir eine von meinen Favouritinnen auch nicht herauspicken, gecshweige denn mittanzen (war auch überhaupt nicht mein Musik-Geschmack)
So schaute ich mir das muntere Treibe eine Weile an, bis ich genug davon hatte.
Die ständigen gemeinsamen spitzen Schreibe der rumänischen Damen nervten mich mehr und mehr, ausserdem ist mir im Vorfeld schon aufgefallen,
dass sich einige dieser Damen direkt nach dem Zimmergang ungeduscht wieder zu ihrer Gruppe gesellten, sorry - nichts für mich.

Umso erfreuter war ich, dass mir ein superschlanker rothaariger Frechdachs über den Weg lief, die sich den ganzen Abend rar machte - war gut gebucht.
Sammy, Super Skinny, 70A, KF32
http://www.sakura-fkk.com/girls.php?id=272&start=20
Im Gespräch stellte sich heraus, dass es die berühmt berüchtigte und beliebte ehemals blonde Superskinny Sammy war.
Mit ihr verschwand ich dann hinter einen Vorhang auf eine Couch um die Ecke.
Hier netter ST gefolgt von Fummeleien und geilen ZKs. Fingern war leider nicht drin.
Sammy ließ meinen müden Krieger sofort wieder auferstehen und gab sich damit nicht zufrieden und kniete sich vor mich.
Ich durfte den ersten öffentlichen BJ seit langem genießen und der war so gut, dass ich mit Lust auf mehr nur mit dem Kopf nach oben deutete.
Wie es der Zufall wollte, zum dritten Male ins selbe Zimmer.
Hier setzte sich die GF6-Nummer fort. Super abwechslungsreiches FO (fast DT) mit EL.
ZK waren auch sehr lecker und lecken durfte ich sie vorher und auch in der 69 bestand sie darauf.
Ihre Reiterspiele musste ich unterbrechen, zu geil.
In der Missio sowie atergo ging sie gut mit und ich war froh die halbe Stunde voll und ganz auschöpfen zu können.

Fazit: Super Nummer mit nettem Mädel, war überglücklich, dass ich mit ihr zusammengekommen bin. 1 CE WDHF:110%

Gesamtfazit:
sehr schöner Club mit tollem Wellnessbereich und guter Mädchenauswahl
Negativ sind mir eigentlich die Gruppenbildung der Rumäninnen mit Höhepunkt beim lautstarken Gemeinschaftstanz, schade sind hübsche und einzeln auch nette dabei
Ebenso hat mir die gemeinsame Essensaufnahme nicht gefallen.
Währendessen kann man Däumchendrehen, Mädels teilt euch auf und es gibt vielleicht eine Nummer mehr
Ansonsten einen schönen Abend mit tollen Frauen verbracht, komme gerne wieder

Sakura Fkk-Club
Wolf-Hirth-Str. 38
71034 Böblingen
persönliches Tel während der Öffnungszeiten:07031 - 20 400
eMail: [email protected]
Öffnungszeiten sind
täglich 12:00 - 2:00,
Freitag und Samstag bis 4:00 Uhr
Antwort erstellen         
Danke von