Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  19.02.2017, 20:55   # 3076
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 1.011


Gemmazimma ist offline
Auch unter der Woche

ist man weder vor Uhus sicher, noch vor anderem Federvieh, ob im Essen oder auf dem Sofa. Das war jetzt gemein aber die letzten super Club-Tage lassen mich übermütig werden.

Liegt wohl daran, dass mich zurzeit eine ziemliche Glückssträhne verfolgt, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines abermals guten Zimmers auch mit einem noch nicht bekannten Mädel deutlich größer ist, weil man schon mit einer positiven Einstellung 'an die Sache' herangeht.

Hat man dagegen drei Mal hintereinander ins Klo gegriffen, wird es auch beim nächsten Mal eher schwierig. Vielleicht lag es zum Teil ja auch an einem selber und man ist leicht verunsichert, schließlich durchläuft man binnen Minuten die Phasen vom ersten Kennenlernen bis zum intimsten, mit was zwei Menschen die Zeit so verbringen können.

Ist eine Goldader aber gefunden, geht es oft immer so weiter. Nach Mira jetzt schon wieder Hawaii-Honeymoon, diesmal mit Alexandra (11) Ziemlich beste Freundinnen haben nach meiner Erfahrung oft eine ähnlich gute oder auch weniger gute Performance zu bieten, in diesem Fall eine sehr gute.

Alexandra gehört mit ihren langen dunklen glatten Haaren zum am häufigsten in Clubs vertretenen Frauentyp, sieht mit Top-Figur und hübschen Gesicht viel jünger aus als angegeben. Sie spricht sehr gut Deutsch und war 3 Jahre lang im Heaven, genau dort war ich auch für 1 Stunde

Ohne Absprachen gibt’s im Zimmer das große Rundumwohlfühlprogramm Plus mit Kusseinlagen vom Feinsten. Nicht nur weil sie so gerne arbeitet und sich Stammkunden hier züchten will, vielmehr weil sie auch Spaß daran hat, was zugleich der größte für selbige ist.

Außerdem ist sie sehr unkompliziert, kann mir noch vorstellen, dass jemand mit ihr nicht klar kommt.
Für Alexandra in jedem Fall eine unbedingte Empfehlung und Note 1

Antwort erstellen         
Danke von