Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  31.08.2013, 08:49   # 143
Onan11
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 8. June 2003

Beiträge: 1.871


Onan11 ist offline
Den Aspekt von Catull finde ich hochinteressant. Habe ich doch, in den vergangenen Jahrzehnten viele Studien und Erhebungen, zum Thema Prostitution zur Kenntnis genommen, nur war da keine dabei, die mit einer ausreichend großen Kohorte, die tatsächlichen Gründe, für den Einstieg abgefragt hätte, so dass man darüber zu belastbaren Zahlen kommt.

Stattdessen wird immer nur der spekulative Bereich bemüht, mit Gründen wie "Armut", Gier nach "schnellem Geld", Persönlichkeitsstörungen, bedingt durch Milieuschäden oder sexuellen Mißbrauch und was die ganze "Spekulativpalette" sonst noch so hergibt.

Persönlich würde ich eher dazu tendieren, dass die Gründe für eine Berufsausübung im P6 (wenn man sämtliche Formen der Zwangsprostitution von Haus aus ausklammert), so vielschichtig und inhomogen sein dürften, wie die Gründe für die Berufswahl in "normalen" Berufen (Rechtsanwalt, Lehrer, Bankkaufmann usw.) eben auch.

MfG

Onan11
Antwort erstellen         
Danke von