Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  04.07.2015, 11:46   # 56
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.465


yossarian ist gerade online
Gestern, 12:00 in Berlin

Bild - anklicken und vergrößern
bode.jpg  
Mein Zug zurück nach München ging um 14:40, also vorher noch ein bisschen Kunst reinziehen. Impressionimus-Expressionismus-Ausstellung im Bodemuseum. 12 Euro Eintritt, da die Berliner Museen bei Sonderausstellungen immer verlangen, dass man die Dauerausstellung mitbezahlt. Naja.
Draußen war es brütend heiß, und die Sonne stach. Vor dem Museum eine Schlange. Alle 10 Minuten ließ der Zerberus einen Schwung Leute rein, dann erneut warten. Vor der Eingangstür ist ein Tonnengewölbe, in dem man im Schatten warten könnte. Ich fragte den Zerberus, ob er uns denn nicht im Schatten stehen lassen könnte. Nein, dazu habe er keine Anweisung.
Drinnen ließ ich mir den Oberaufseher kommen und trug meine Bitte vor. Die interessierte ihn gar nicht. Er meinte, ich sei ja nicht verpflichtet, vor dem Museum zu warten. Ich sagte: Dann ist es Ihnen egal, ob ich ich in die Ausstellung gehe oder nicht. Dummerweise stand gerade niemand in der Sonne, weil gerade weniger Besucher gekommen waren. Darauf wies er triumfierend hin. "Was wollen Sie, steht doch gar niemand in der Sonne." Er drehte sich um und ging. Der Oberaufseher war relativ jung, konnte also kein gelernter DDR-Bürger sein.
Dann das Problem mit meinem Koffer, da ich ja auf dem Weg zu Bahn war. Es gab zwei Garderoben, die aber nur Rucksäcke und keine Koffer zur Aufbewahrung annahmen. Ich sollte meinen Koffer in ein Schließfach sperren, die seien aber leider alle belegt. Ich könne ja meinen Koffer zu einem der nächstgelegenen Bahnhöfe Hauptbahnhof (ca 4 km) oder Friedrichstraße (ca. 3 km) bringen. Dort gebe es weitere Schließfächer. Ich wartete, aber niemand leerte sein Fach. Ich beschwerte mich erneut (bin schon ein Querulant, gell?). Dann fiel jemand ein, dass es unten noch weitere Schließfächer gab. Also, Koffer wieder die Treppe runtergetragen und glücklich eingeschlossen.
Die Ausstellung war mäßig gut. Die jubelnden Zeitungsberichte (Zeit etc. finde ich übertrieben). Ist eher was für kunsthistorische Laien, die den Unterschied zwischen Impressionimus und Ex- nicht kennen.
Viele 2. und 3.klassige Bilder. Kaum Hochlichter. Ein Bild kannte ich noch nicht, das mir spontan gefiel: https://de.wikipedia.org/wiki/Henri_...trec_Clown.jpg

Das obige Foto zeigt den Eingang mit den wartenden Besuchern und das schattige Gewölbe. Offensichtlich hat meine Digitalkamera die Hitze nicht vertragen und die Farben verfälscht.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)