Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  27.02.2003, 21:13   # 1
itsme
Insider
 
Mitglied seit 6. July 2002

Beiträge: 152


itsme ist offline
Thumbs up Bericht Tina (tirol-girls)

Hallo Festgemeinde,

kürzlich hab ich mir gedacht, dass es wieder Zeit wär', folglich bin ich auf das Surfbrett gestiegen und hab mich mal umgesehen. Siehe da, auf tirol-girls sehe ich, dass sich einige Änderungen ergeben haben - vor allem die Bianca wär schon was. Ich ruf also mal an und muss mir sagen lassen, dass das Mädl auch noch einer zivilen Tätigkeit nachgeht und erst am Abend verfügbar ist.

Na gut, nachdem ich aber partout jetzt und gleich und überhaupt Lust hatte, mach ich nochmal ein paar clicks und sehe dass sich Tina (0930/580034) in neues Gewand geworfen hat. Ich hatte bei der Lady früher schon mal angerufen, vor allem nachdem das 2. Foto in Jeans aufgetaucht war (das erste im schwarzen Rock war mir denn doch ein bisschen zu bieder), hatte damals aber leider nicht zu ihr vordringen können. Ausserdem hatte ich vom Mitbewerb gehört, dass sie anscheinend kommerziell ganz gut zulange usw.

Egal, ich rufe an und eine sehr freundliche Stimme sagt mir dass ein Termin wohl möglich sei. In Innsbruck ist es ja so dass man entweder einen ausländischen Zungenschlag zu hören kriegt (was mich auch sehr reizt - siehe meinen Bericht zu Sandra) oder aber mit oft tiefem Innsbrucker Slang empfangen wird, was meine Sache nicht so ist.

Also in froher (oder doch zwiegespaltener?) Stimmung losgedüst zum Wetterherrenweg. In der Umgebung sind ja in 200m Umkreis ein paar Täubchen zu Hause, wie der erfahrene Besucher/Internetleser weiss .... ich läute und muss erst mal bis unters Dach krabbeln. Tina macht auf und mir bietet sich ein netter Anblick: gute Grösse, hochgestecktes, blondes Haar und freundliches Gesicht. Das enganliegende Leiberl sowie die enge Jeans lassen die Erwartung auf interessante Dinge wachsen.

Wir setzen uns erst mal und plaudern bei einem Drink über Gott und die Welt - die Zeit huscht nur so vorbei. Sie erzählt mir was ein bissl über ihre Einstellung etc., und das lässt mich schon aufhorchen: es scheint als ob sie ihr Leben mit all seinen Facetten (und da gehört sicher mehr als die Arbeit dazu) schon sehr geniesst, was man ja nicht immer von allen Mädels behaupten kann (einige die ich kenne sind ganz schön abgetörnt).

Nach weiterer Plauderei kommen wir dann zur Sache: im Gegensatz zu den üblichen Preislisten (und auch Preisen, by the way) bietet sie 2 Tarife: halbe Stunde 110, Stunde 200. Nicht von schlechten Eltern, denk ich mir, aber die Zeit davor hat mein Interesse wachsen lassen. Tina hebt sich definitiv weit vom Durchschnitt ab; ihre Art zu kommunizieren ist anders. Natürlich redet sie gern, auch über's Geschäft, aber daran ist ja nichts falsch, und vor allem die Art und Weise lässt einerseits eine intelligente und sehr angenehme Frau erkennen.
Also: ob der zu hohen Oberlatte entscheidet sich Itsme für die halbe Stunde. Das Interessante an der Sache ist auch, was dafür laut Beschreibung geboten wird: "ja und dann tun wir halt mal das, was 2 Freunde im Bett so machen können, je nachdem worauf wir Lust haben" oder so ähnlich.

Für mich klingt das zuerst mal dubios, aber jetzt weiss ich es besser ... jedenfalls ist auch anal im Angebot, aber da bin ich mir jetzt nicht sicher ob nur in der vollen Stunde; jedenfalls wird dies wohl auch nur bei entsprechender Sympathie/Schwanzgrösse oder weiss der Teufel welchen Kriterien angeboten. Mich hat's eh nicht gereizt, also kein Thema.

OK, wir starten. Tina zieht sich noch schnell echt lässige Unterwäschen an, fragt ob Strümpfe erwünscht sind, was ich bejahe. Sie hatte bei unserem Smalltalk schon erwähnt, dass sie jedenfalls mit einer Massage beginnen würde, was der überraschte Itsme dann als Tittenmassage über Brust, Schwanz und Beine geniesst. Sie verwendet dabei ein wohlriechendes Öl (irgendwas Spezielles, jedenfalls sehr angenehm und mal was anderes als das omnipräsente Babyöl).

Schön langsam kommt mir der Gedanke, dass sich hier wirklich etwas nicht Alltägliches abspielt und die Kohle gut angelegt ist.
Zeit für ein bissl Französisch (sie hat sicher zwischen fünf und zehn Minuten ihren echt tollen Busen über mich gleiten lassen): die Gute weiss, dass Blasen gefühlvoll sein muss. Sie leckt den Schaft dass es eine Freude ist, lasst die Eier nicht zu kurz kommen, nuckelt an der Spitze und ist insgesamt sehr variabel. Nicht zuviel Handeinsatz, und ausserdem hat sie einen Spiegel neben dem Bett sodass alles schön einzusehen ist.

Beim Bumsen bestätigt sich, was sich vorher gut angelassen hat. Sie geht schön mit, und Leutln ich sag's euch, entweder sie hat tatsächlich Spass an der Chose oder sollte einen Oscar bekommen. Sie ist feucht und wird noch feuchter, wenn man am Kitzler rumspielt und richtig schön nass, wenn man den elektrischen Helfer dranlässt. Sie hatte mir auch gesagt, dass sie schon Spass an der Sache haben muss, um das hier zu tun, und Teufel auch, ich bin geneigt es zu glauben. Sie ist sicher keine Anfängerin, sondern eher ein Profi im allerbesten Sinn, der es versteht, seine Erfahrung zum Wohle des Kunden einzusetzen. Sie drängt auch in keiner Weise, jetzt mal abzudrücken oder was, sondern überlässt auf Verlangen dem Kunden die Regie. Diese Eigenschaft hab ich so nur noch bei Moni von tirol-sex kennengelernt.

Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um noch was über ihr Aussehen zu schreiben. Bei den Mädels, die ihren Busen im Netz nicht zeigen, ist es ja immer ein Vabanque-Spiel. Bei Tina jedenfalls ist alles in bester Ordnung - gute Handvoll Natur in perfekter Konsistenz, wenngleich auch nicht mehr ganz jungfräulich, aber das passt schon, zumal sie auch ganz ordentlich ausgeprägte Nippel hat. Die Figur: sie jammert, dass sie wohl wieder mal trainieren müsste aber heh, die Frau spinnt: recht viel besser könnte es (für mich nicht sein): kein Kilo zuviel und trotzdem nicht zu klapprig, sodass man sich wenn notwendig auch einhalten kann. Die Pussy ist sauber rasiert.

Mein Lieblingsthema, das Ambiente kann diesmal ausnahmsweise in der positiven Kategorie abgehandelt werden: sie hat eine schöne neue Garconniere und ein sauberes Bad, es gibt Handtücher, Getränke werden gereicht, Musik gibt's und wer will kann sich nebenbei ein bisschen Nachmittagstalkshow reinziehen (aber die Optik im Raum ist eh viel besser ;-))
Das Bett wird vor der action mit einem frischen grossen Handtuch belegt. Alles perfekt, würde ich sagen. Alles? Naja, irgendwas zu kritisieren muss es wohl auch geben, mal nachdenken. Naja, nach der action kommt ihr hin und wieder ein Blick in die Glotze neben der After-Party Plauderei aus, aber das wär's dann wohl auch ... ach doch noch etwas: diese dämlichen 0930 Nummern gehen mir echt am Sack, aber das hatte ich schon an anderer Stelle erwähnt, und sie könnte sich vielleicht noch ein zwei Paar sexy Schuhen zulegen.

Ich merk grad, meine Gschichtln werden von Mal zu Mal länger - daher komme ich zum Ende:

Summa summarum sicher die Beste, die ich bisher in Innsbruck hatte. Manche haben vielleicht bestimmte hervorstechende äusserliche Merkmale, andere ein etwas leichter überwindbares Preisgefüge, aber das Gesamtpaket Tina ist sicher nicht so leicht zu übertreffen. Ihre spezielle unübliche Art muss man aber mögen, kann leicht sein dass jetzt alle hinrennen und der eine oder andere ganz und gar nicht mit mir übereinstimmt (ausserdem sucht sie sich ihre Kunden aus und schickt auch den einen oder anderen wieder heim, also vergesst die Freundlichkeit nicht zu Haus!). Mal sehen ...


Aussehen: 1-2
Kundenumgang: 1-2
Ambiente: 1
Service: 1
Summe: 1 (na gut nicht ganz, aber was soll's)

Itsme
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...