Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  11.05.2012, 06:28   # 1
Gugler
Archivator
 
Benutzerbild von Gugler
 
Mitglied seit 20. September 2010

Beiträge: 396


Gugler ist offline
Post „Anti-Aids-Pille“ vor Zulassung

Bis zu 75% weniger Risiko. Da werden sich die AO Ficker aber freuen. Bleiben noch 25% Restrisiko für die unwissende Ehefrau zu Hause.

Zitat:
„Anti-Aids-Pille“ vor Zulassung

Ein US-Expertenausschuss hat der US-Arznei-und Lebensmittelaufsicht FDA die Zulassung eines Medikaments empfohlen, das erstmals präventiv vor der Infizierung mit dem HI-Virus schützen soll.

Nach einer elfstündigen Marathonsitzung und weiteren Anhörungen stimmte eine große Mehrheit der 22 unabhängigen Experten für die Kommerzialisierung der von dem Pharmaunternehmen Gilead Sciences produzierten Anti-Aids-Pille Truvada. Die FDA hält sich in der Regel an die Empfehlungen der Kommission, auch wenn sie nicht bindend sind.

In einer klinischen Studie verringerte sich unter anderem das Infektionsrisiko bei heterosexuellen Partnern, von denen einer seropositiv war, um bis zu 75 Prozent. Truvada wird heute schon - in Verbindung mit weiteren Medikamenten - zur Behandlung einer HIV-Infektion eingesetzt.

11.05.2012
http://www.orf.at/stories/2119785/
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...