Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  17.12.2017, 12:27   # 3237
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 106


Petixx85xx ist offline
Christmas-Party

Am Donnerstagmorgen bin ich schon freudig erregt aufgewacht, denn es ist ja heute Weihnachtsfest ähhh Christmas-Party! Yippie! Und es sollte ein ganz besonderer Tag werden…

Bereits um 13 Uhr eingecheckt und trotz normalen Wochentag ist der Club bereits von vielen bekannten Gesichtern besucht. Sehr schön, Langeweile kann so nicht aufkommen! Erst einmal das bekannt gute Frühstück mit Cappuccino verzehrt und die ersten Fachgespräche mit den Kollegen geführt. Nach dem Abräumen wurde ich an der Bar von Giulia03 angesprochen, die mit das heißeste Outfit des Tages trug. Natürlich in Rot, körperbetont und alles perfekt in Szene gesetzt. Sie sah noch verführerischer aus, als ganz nackig nur mit Handtuch umwickelt. Nach kurzem Tratsch und Zigarette im neuen gelungenen Rauchereck, kam es wie vermutlich von Giulia geplant zum Zimmergang. Es sollte wieder einmal nicht zu meinem Schaden sein. Giulia feierte eine einstündige weihnachtliche Privatparty mit mir als Ehrengast. Der Service wie immer außergewöhnlich gut, nur dieses Mal als Weihnachtsbonus mit Extra-Abschluss, das sie auch spitzenmäßig beherrscht. Note 1.

Nach der geilen Nummer war erstmal erholen im Pool und vor allem Erfahrungsaustausch mit den Kollegen angesagt. Eine Party ist immer nur so gut wie ihre Gäste! Das hat hier mal wieder voll zugetroffen.
Als die Cocktailbar um 18 Uhr öffnete, ließ ich mir erstmal einen Cuba Libre schmecken, bevor ich weitere Pläne schmiedete, welches Mädel mich noch beglücken könnte. Das ist nach einem Hammerzimmer mit Giulia echt schwierig, da können die meisten Mädels (und ich) im Vergleich nur verlieren. Als ich nach zahlreichem Hin- und Herüberlegen, auch mit anderen Kollegen, die mir dankenswerter Weise mit Rat zur Seite standen, auf die Jagd ging, winkte mich Maja von einer Couch zu sich her, auf der auch Ina03 saß. Mit Ina hatte ich letzten Sonntag und auch ein paar Wochen vorher ein hervorragendes Zimmer.

Kurze Rückblende beider Zimmer, da ich bisher über sie noch nicht berichtete und sie sehr ähnlich verliefen: Zu Ina selbst fällt mit nur der Begriff Traumfrau ein. Sie hat einen Wahnsinnskörper, super geile Brüste und eine Muschi zum Verlieben. Daneben verstehen wir uns auch noch sehr gut, irgendwie ist sie schon sehr süß und auch witzig. In den einstündigen Zimmern mit Extra-Abschluss erfüllte sie mir alle Wünsche. Insbesondere küsst, bläst und leckt sie für meinen Geschmack richtig gut. Sie ist auf alle Fälle eine meiner Favoritinnen zurzeit. Natürlich zweimal Note 1. Ende der Rückblende.

Als ich mich zwischen Maja03 und Ina setzte und mit Maja das Gespräch begann, sah ich kurz in Inas Augen und konnte ihre Gedanken lesen „Maja, lass ihn in Ruhe. Das ist mein Schwanz (Synonym für Geld)!“ Ina hatte Recht. Eigentlich wollte ich zu ihr. Aber Maja ist auch eine ganz liebe Maus und sowas von sexy. Ich fragte spontan Maja, ob sie nicht auch Lust auf einen Dreier mit Ina hätte. Auch Ina stimmte sofort zu, so dass die Situation für alle gerettet und der weihnachtliche Frieden nicht gestört wurde. Und es folgte eine Dreier-Prämie für mich und auch Ina und Maja hatten ihren ersten Dreier zusammen. Fazit: Es war wirklich Spitze, eine Mischung aus lustig und geil. Beide Mädels gaben alles, um mich ja bestmöglich zu befriedigen. Es nahm eine ganz eigenständige Dynamik an, da es für alle in dieser Konstellation Neuland war. Bei einem Solo-Date geht es durchaus „intimer“ zwischen den Akteuren zu, aber es gibt auch unzählige Vorteile eines Dreiers, die ich vorher noch nie so überdacht habe: Blasen und Knutschen, Blasen und Eierlecken, Doggy und Knutschen, Doggy und andere Muschi streicheln oder was weiß ich alles, was so gleichzeitig möglich ist. Schon sehr geil! Ausgesaugt und ausgelaugt verließ ich das Zimmer. Note 1.

Als Stärkung kam das Weihnachtsmenü genau richtig und es war auch für meinen Geschmack echt lecker. Klar, Sterneküche kann man nicht erwarten, muss auch nicht sein. Aber das Schweinefilet war zart, das Kartoffeletwas s und die Soße auch schmackhaft. Salat auch gut. Außerdem finde ich es Klasse, dass es meistens ausreichend für alle Gäste ist und keiner Hunger leiden muss (wie so oft im ColA).

Besonders toll finde ich es auch, dass ab und zu die Mädels für die Gäste an der Stange tanzen. Vor allem Serena. Ist immer schön anzuschauen und hebt die Stimmung. Auch Mila alleine und danach mit Serena zusammen haben eine tolle Show abgeliefert.

Die Tanzeinlage von Saschka verpasste ich leider, da ich da gerade nochmal mit Maja ins Zimmer verschwand. Beim vorherigen Dreier hat sie bleibenden Eindruck hinterlassen und ich wollte noch unbedingt ihre Solo-Fertigkeiten kennenlernen. Es stellte sich nichts Neues heraus: Maja ist eine ganz liebe Maus. Auch beim Service gibt’s nichts zu bemängeln. Die mir wichtigen Küsse und Blowjob samt Eierlecken beherrscht sie einwandfrei. Auch die gängigen Stellungen Reiter, Doggy und Missio auf höchstem Niveau. Note 1.

Normalerweise gebe ich nicht nur die Note 1, um auch eine Abstufung bzw. Vergleich zu ermöglichen. Zurzeit habe ich wohl einfach Glück mit den Mädels, dass es nicht nur von der Sympathie her passt, sondern auch der Service 1a ist (fairerweise muss ich dazu sagen, im ColA in der Regel auch).

Auch dem ganzen Hawaii-Team möchte ich für den schönen Tag danken. Ihr habt da wirklich eine Party veranstaltet mit vielen Extras, die es im Normalbetrieb nicht gibt. Ganz großes Kino für mich!
Antwort erstellen         
Danke von