Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  15.11.2008, 21:54   # 1
cruiser1234
 
Benutzerbild von cruiser1234
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 37


cruiser1234 ist offline
Lightbulb Malaysia - Kuala Lumpur

nach einiger abstinenz mal wieder ein paar impressionen von mir

ich war geschäftlich für ein paar tage in kuala lumpur und hatte dort wider erwarten zwei tolle erlebnisse.
malaysia ist zwar offiziell islamisch aber sehr tolerant in jeder hinsicht.
ein wilder mix verschiedenster kulturen und ein shoppingparadies schlechthin!

wer sex sucht wird fündig.
adresse nummer eins für party und freelancer ist The Beach Club.
super laden, tolle live performances, gute stimmung. der touristen- und geschäftsleute-treff schlechthin im nachtleben von KL. entsprechend viele FL tummeln sich da! hauptsächlich philippininnen, viet-girls und thai-girls, aber auch malaysische girls bieten sich da an. es gilt: der frühe vogel fängt den wurm (ich hasse diesen spruch, aber er passt). man sollte ab 20-21 uhr auflaufen und sich etwas passendes suchen. die auswahl ist da noch sehr gut. von ultraslim bis zum tittenmonster ist alles vertreten. auch einige black-girls waren jeden abend anwesend und offensichtlich zu haben. setzt man sich um diese uhrzeit an die bar nebenan, kann man gut beachten, wie eine nach der anderen von mehr oder weniger betagten herren abgeschleppt wird.

ich habe mir an zwei abenden das vergnügen gegönnt. als erste war eine sehr sehr kleine und zierliche phil. dran. wir haben den ganzen abend gebechert und gelabert, sie war extrem anschmiegsam, nicht dumm und liess sich gut befummeln wir wurden uns erst sehr spät handelseinig, da sie zunächst so tat als ob sie keine professionelle wäre... am ende ist sie für 300 Ringitt (ca. 60€) mit ins hotel. probleme gibts da keine von seiten des hotels, auch nicht in luxustempeln a la marriot oder shangri la. einige herren haben sich ihre bekanntschaften sogar mit zum frühstück gebracht: toller kontrast neben den total vermummten araberinnen aus dubai, abudhabi usw. die dort zahlreich zum shoppen absteigen. es gab das volle programm inkl. gemeinsames duschen, massage, blasen ohne gummi, und ficken in diversen stellungen. mundbesamung kein problem, auch schlucken nicht. die kleine wollte zu gern bei mir übernachten, aber wer meinen thailand-report gelesen hat, weiss warum ich da was gegen hab . insgesamt 3 stunden spass und zweimal abgespritzt. das war ne verflucht kurz nacht, war ja nicht zum vergnügen da. 3 stunden schlaf und dann morgens fit sein müssen unschön. aber das wars wert! keinerlei unangenehme überraschungen und sehr erfahren und professionell (hier:im guten sinne! = professionelle ficksau).

auch mein kollege war zufrieden, obwohl er sich nur hat blasen und massieren lassen - für dasselbe geld.

zwei abende später hatten wir eigentlich keine ambitionen, die auswahl war auch gegen eins nicht mehr toll. dies änderte sich schlagartig als die top-nutten von der ersten schicht zurück und zu neuen schandtaten bereit waren! zwei absolute topmodelle (vietnamesinnen) biederten sich an (übrigens: angelabert wird man fast nie! jedenfalls nicht von den optischen knallern. man(n) wird aber mit blicken penetriert, angelächelt sobald man nur eine halbe sekunde "zu lang" hinschaut, und im vorübergehen fasst einem die ein oder andere schonmal ans teil). ansprechen ist angesagt! nach einer stunde und drei runden getränke sassen wir zu viert im taxi und ab ins hotel. das etwas arrogante auftreten, wirklich perfekte aussehen und der aufgerufene und nicht verhandelbare preis von 600 RGT (100€) liessen nicht unbedingt gutes erahnen. nach 1,5 stunden war es dann auch vorbei, aber meine hat ihre leistung auf jedenfall erbracht. wenn auch nicht mit soviel "herz" und hingabe wie die erste. der körper war der brüller, schlank, weibliche formen, topenge muschi, perfekt geformte brüste, anfang 20, schön geschminkt und ein arsch zum anbeissen. echt edel! insofern habe ich es nicht bereut, aber das professionelle auftreten, vor allem nach dem "akt", das unfreundliche nachkobern nach taxigeld (10€) (abgelehnt) und der regelrechte sprint ins bad nach dem ins gesicht spritzen turnt halt etwas ab.

sonst hab ich mir sagen lassen ist das hardrock cafe in KL ebenfalls ein guter spot, und wer mal ne malaysische frau geniessen will, sollte in ein Spa gehen oder in einen der zahlreichen massagesalons. beim gang durch die shoppingstreets bekommt man öfter visitenkarten von solchen läden in die hand gedrückt, oder wird vor den massageläden angesprochen. auch die taxifahrer sind kooperativ. apropos: steigt man mit frauen ein, verdoppelt sich der preis! vorher preis verhandeln bzw. absprechen! es gibt unmassen taxis, man muss nicht das erstbeste nehmen!

also man kann auf jedenfall auch in KL seinen spass haben wenn auch etwas teurer als in Thailand und nicht mit der riesen-auswahl. aber wie gesagt: es waren jeden abend zu den besten zeiten mind. 30-50 FL im Beach-Club anwesend. Und was ich auch beobachtet habe: die gehen nicht mit jedem mit.... vor allem ältere asiaten sind in der gunst der mädels ganz weit unten....

so des wars....bis bald! mal sehn wo es mich demnächst hinverschlägt....
achja! in den fkk club stuttgart! hab ne freikarte gewonnen. muchas gracias an die guten menschen die mich vorgeschlagen haben! muss mal sehn wann ich diesen "termin" wahrnehme...

so long!
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...