Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  28.12.2017, 01:05   # 1673
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 106


Petixx85xx ist offline
Besuch 27.12.2017

Heute mein Erstbesuch im Nürnberger FKK Club Palmas. Leider nur Palmas, da das Venezia zurzeit leider geschlossen ist, da nicht genug Mädels und Gäste vor Ort sind. Schade, aber richtig so.

Angenehm aufgeregt bin ich um ca. 14 Uhr angekommen. Ab und zu ist ein Tapetenwechsel mal notwendig. Und 20 € für die Tageskarte ist schon fein im Vergleich zum FKK Hawaii oder ColA. Da kann man nicht viel falsch machen, dachte ich mir. Der günstige Eintrittspreis senkte bei mir außerdem die Erwartungen, vor allem was das Essen betraf. Aber es war wirklich in Ordnung. Nachmittags gab es Wiener, Minisemmeln, Spiegeleier, Kuchen. Natürlich keine großartige Kost, aber als Snack vollkommen ok. Abends gab es sogar zwei Gerichte. Einmal panierte Hühnchenteile mit Reis sowie Rinderbraten mit Kartoffelscheiben und Soße. Das Rind mit den zwar pampigen Kartoffeln, da mit komischer Käse und Gurken verfeinert, schmeckte mit der Soße ganz gut. Hatte ich so nicht erwartet. Auch die Bar und vor allem der Barkeeper, ein junger Rumäne, machte Laune. Er machte jederzeit gute Stimmung und zeigte einige seiner Flaschen und auch Tassentricks. Echt coole Socke. Ansonsten möchte ich gar nicht zu weit ausholen, aber der Club machte einen sauberen, ordentlichen Eindruck. Schön ist noch, dass man zusammen mit den Mädels duscht. Das einzig wirklich negative war die Temperatur des Whirlpools, der viel zu kalt war, so dass ich den nach zwei Minuten wieder verließ. Ansonsten schon toll, was für nur 20 € Eintritt geboten wird. Vor allem das ColA sollte sich hier entweder preislich anpassen oder besseres Essen anbieten.

Jetzt zum viel wichtigerem, den Mädels. Um 14 Uhr waren gerade mal sieben Damen anwesend laut Rezeption. Schon etwas mager. Später waren es um die 20 Frauen, die schon ordentlich zu tun hatten. Ich wurde sofort als Neuling enttarnt bzw. ich gab das auch gleich zu. Bin da eine ehrliche Haut. Ich flirtete mit den wenigen Frauen und es sollte für das Prämierenzimmer Victoria werden. Ich hoffe, ich hab mir den Namen richtig gemerkt, denn die Nummer war zum vergessen. Sie ist zwar sympathisch, nur ein bisschen zu aufgedreht und bestimmend. Blasen, so wie es mir nicht so gut gefällt, aber Technik in Ordnung. Beim ersten Mundbussi machte sie mich gleich darauf aufmerksam, dass sie das nicht macht. Ok, da war die Verlängerung für mich gestorben. Auch beim Lecken durfte ich nicht einmal mit einem Finger ihre an sich sehr leckere Muschi berühren. Wir haben es dann schließlich würdig in der Doggystellung zu Ende gebracht. Schade, dass es nicht harmonierte, da sie eigentlich schon potential hätte.

Nach der schlechten Nummer war ich dennoch noch gut gelaunt, da ich ja bis zu diesem Zeitpunkt gerade mal den Eintritt vom ColA bzw. Hawaii ausgegeben und trotzdem schon gevögelt hatte. Also alles gut. Beim nächsten Zimmer wollte ich es besser machen und bereits vorher den Service erfragen und es nicht erst im Zimmer darauf ankommen lassen.

Als Christina den Clubraum betrat, war ich von ihrer entzückenden Optik schon geflasht. Die Anfang zwanzig Jährige hat einen schlanken, trainierten Body und ein zuckersüßes Gesicht. Als sie mit mir Augenkontakt aufnahm, kam sie gleich zum anderen Ende der Bar zu mir herüber. Sie setzte sich zu mir, hatte keine Berührungsängste und ich teilte ihr gleich offen mit, dass ich neu bin und gerade ein nicht so dolles Zimmer hatte. Sie versprach mir, dass das mit ihr nicht passiert und es sollte stimmen. Insgesamt auf zwei Einheiten aufgeteilt verbrachten wir 2 ½ Stunden zusammen. Das sagt eigentlich schon alles. Sowohl das erste, als auch das zweite Zimmer waren eine geile Zeit mit einer jungen Frau, die mir alle meine Wünsche erfüllte. Diejenigen die mich kennen, können sich da ein Bild machen. Von mir ist sie uneingeschränkt zu empfehlen.

Fazit: Ich habe mich heute sehr wohl im Palmas gefühlt, auch wegen der neuen Bekanntschaften. Echt schade, dass es einen solchen Club mit 20 € Eintritt nicht in München gibt. Vermutlich wäre ich jede Woche dort...
Antwort erstellen         
Danke von