Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  24.01.2016, 18:15   # 32
kuching
Immer auf der Jagd
 
Benutzerbild von kuching
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 3.934


kuching ist offline
Bosh – Krimiserie (Amazon)

Bild - anklicken und vergrößern
Titus_Welliver_February_2015.jpg   220px-Annie_Wersching_2009.jpg   Jason_Gedrick_2010.jpg  
Hieronymus „Harry“ Bosch, Kriegsveteran und Detective der Mordkommission des LAPD, muss sich vor Gericht wegen dienstlichem Schusswaffengebrauchs mit Todesfolge verantworten. Zugleich wird er von der Familie des Todesopfers zivilrechtlich wegen widerrechtlicher Tötung verklagt. Eigentlich ist Bosch wegen des Verfahrens vom Dienst freigestellt, doch zusammen mit seinem Kollegen Jerry Edgar geht er trotzdem seiner Polizeiarbeit nach. Als eines Tages der Hund eines Arztes menschliche Knochen in einem Waldstück entdeckt, nimmt sich Bosch dieses Falls an. Die von einem Jugendlichen stammenden Knochen lagen etwa 25 Jahre begraben und zeugen von schweren Misshandlungen. Bosch und Jerry Edgar nehmen daraufhin die Ermittlungen auf.



Bosh wird gespielt von Titus Welliver, der im TV häufig in Gast- und Nebenrollen zu sehen war, ein nicht gänzlich unbekanntes Gesicht also. 10 knapp einstündige Folgen gibt es zu sehen. Der Haupterzählstrang behandelt die Suche und Überführung eines Serienkillers, Raynard Waits, gespielt von Jason Gedrick, genau mit der fiesen Portion Verschlagenheit, die man halt so braucht als Serienkiller. Das Ganze ist nett und kurzweilig anzuschauen (und „nett“ ist hier wirklich nett!).

Allerdings ist die Serie nun auch kein TV-Highlight und ein paar der üblichen Klischees sind – natürlich – auch hier unvermeidbar: der einsame Cop, der mit psychischen Folgen aus seiner Zeit als Soldat kämpft und beim Whiskytrinken Cool Jazz auf Vinyl hört (allerdings in einem wirklich coolen Haus auf den Hügeln von Hollywood residiert, mit prächtigem Blick auf L.A., während sein Gschpusi nicht minder cool in Venice wohnt) Die attraktive Kollegin, mit der sich eine Beziehung anbahnt. Der psychopathische Killer, der Bosch stets einen Schritt voraus zu sein scheint.

Es ist also kein L.A. Noir geworden und dennoch, alles in allem ist das ganz ordentliche Fernsehunterhaltung mit viel Wohlfühl-Los Angeles-Stimmung.

Antwort erstellen