Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  01.05.2015, 15:27   # 92
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.509


justus ist offline
Thumbs up Letzte Chance ... Igno oder nicht weiterlesen ....

Umfrage: Warum gehe ich zu LENI?
Pädagoge: Ich weiß natürlich warum du zu LENI gehst, aber ich denke es ist besser für dich wenn du es selbst herausfindest.
Sozialpädagoge: Ich weiß es auch nicht, aber ich finde es total gut das wir so offen darüber reden können.
Sozialarbeiter: Keine Ahnung aber soll ich dich gleich hinfahren? Den Klappstuhl bringe ich aber nicht ins Auto, sorry.
Verhaltenstherapeut: Schaut ein Foto von LENI an und sagt „Da brauchen wir ja gar nicht drüber reden wenn ich mir das Mädel so ansehe, wo finde ich die gleich wieder?“
Esoteriker: Weil du auf deine innere Stimme hörst und die flüstert dir ELiL ins Ohr. Und wenn dir deine innere Stimme sagt dann mach es einfach ….
Neurologe: Sie besuchen jemand und wissen nicht warum? Passiert ihnen das öfter? Als er das Foto sieht: Vollstes Verständnis!
Psychoanalytiker: Sie meinen diese wunderschöne Frau im PHP? Ich verstehe sie voll … aber wir sollten einfach mal darüber reden …
Kreativitätstherapeut: Hüpfen sie einfach auf einem Bein so lange bis es ihnen einfällt.
Selfmade-Unternehmer: Nicht lange fragen. Just do it und guat is!
Coach: Wenn ich euch alle Antworten immer vorkaue wird das Problem nicht dauerhaft gelöst. Aber gibt’s ein Problem …?
Lehrer: Hättest du in der Schule bei Bio aufgepasst dann wüsstest du es jetzt.
Pfarrer: Gott hat alle Lebewesen erschaffen und bei LENI hatte er einfach einen Sahnetag. Genießet die Freuden die der Herr für euch vorgesehen hat, danket ihm dafür und alles ist gut.

Danke Herr Selfmade-Unternehmer und Herr Pfarrer, genau so sehe ich das auch. Danke auch fürs hinfahren Herr Sozialarbeiter….den Klappstuhl hol ich mir aber wieder … den brauch ich noch.

An alle anderen Herren: Einen Termin bei LENI zu haben ist schon das höchste. Es verwandelt einen tristen regnerischen Tag urplötzlich in einen Tag an dem die Schmetterlinge flattern, man hat einfach Sonne im Herzen und ist voller Vorfreude auf das Kommende. Umso mehr solche Tage hat man schon im Vorfeld, je eher man so einen Termin vorplant. Und Vorfreude ist normalerweise die schönste Freude. Nicht so bei LENI …. die ist vorher, währenddessen und danach nur die pure Freude und nichts als die Freude so wahr mir Gott helfe. „LENI-Joy – die pure Freude“ wäre auch ein schöner Name gewesen ….

Ich also rein ins PHP (lieber Hauseigentümer: Die Treppe bröckelt langsam aber sicher und stetig so vor sich hin) und geläutet. Ich liebe schon das Gefühl zu warten bis ich das Klackern hinter der Tür höre und weiß das sie gleich mit ihrem strahlenden, mit nichts zu vergleichenden und absolut einmaligem Lächeln die Tür öffnet. Alleine wenn sie öffnet ist das schon wie wenn man aus einem dunklen Raum ins Freie tritt und die strahlende Sonne am Firmament sieht und sie warm auf dein Gesicht scheint. Sie öffnet die Tür und es ist genauso intergalaktisch wie immer … ein Gefühl wie nach Hause kommen. Und mit „nach Hause“ meine ich nicht wirklich „nach Hause“ sondern da zu sein wo man für immer sein will und sich einfach nur wohlfühlt mit dem Menschen mit dem man sich wohlfühlt. Und das schönste: Ich kann diese Sonne die mir die Tür öffnet und warm in mein Gesicht scheint in den Arm nehmen und küssen, küssen, küssen, sie umarmen, an ihrem wunderbaren Parfüm riechen das mir schon die heftigsten unerwarteten Kopfkinoattacken beschert hat und sie einfach nur noch lange festhalten und würde SIE am liebsten nie wieder loslassen. Tja … Wunsch Vater des Gedankens, wird leider nix … aber irgendwann sollten wir uns von der Eingangstüre wegbewegen…. hilft nix …. aber schon diese wenigen Augenblicke sind ein Genuss.

Dieses mal ist es das Stone-Zimmer. Nachdem lt. Klingelschild nur 3 Mädels da sind konnte sich LENI ein größeres, helleres sichern. Oft waren wir im Venezia, ein kleineres kuscheligeres Zimmerchen … aber wie schon angemerkt … wenn ich dieses Mädel sehe schau ich in die Sonne … Zimmer egal … ich seh eh nichts anderes als SIE und will sie festhalten und küssen, küssen, küssen, riechen und fühlen. Und das mache ich dann auch ausgiebig bis sie sich des süßen Kleidchens entledigt und ich mich auch meiner ollen Klamotten. Alle obligatorischen Reinigungsrituale, den geschäftlichen Teil, die Mitbringselübergabe, das Ablehnen des Getränks (des Getränk währenddessen brauch ich nicht und den Schnaps den ich eigentlich hinterher bräuchte kann ich nicht wegen Auto fahren)….alles schon erledigt. Auf Los geht’s Los …. Aber es ist ja schon an der Tür losgegangen. Heute hab ich noch eine weitere „Überraschung“ mitgebracht … die ist aber aufgrund eines unplanbaren Fails im Tagesablauf noch nicht, so wie ich, auf Betriebstemperatur. Schade … nicht perfekt. Aber mit einer kleinen Verzögerung im Ablauf bringen wir die „Überraschung“ auf Betriebstemperatur und bringen es auch zum sichtlichen Vergnügen von LENI zu Einsatz. Mir gefällts … IHR auch … des hat was. Ich verwöhne jeden Quadratmillimeter dieser für mich perfekten Frau nur unterbrochen von küssen, küssen, küssen und nochmal küssen. Ich genieße es diese Frau zu spüren, ich genieße die Nähe die SIE zulässt und gibt, ich genieße diese Termine einfach, es ist wieder wie im Traum….. jetzt nicht aufwachen, ja nicht aufwachen justus … ich wache nicht auf … es ist kein Traum … ich mache ganz langsam und arbeite mich auch ganz langsam keinen Millimeter auslassend auf das Zentrum ihrer Lust zu und beginne dieses Zentrum auch ausgiebig zu verwöhnen … es ist einfach nur schön für mich … und auch SIE genießt es sichtlich bis zu Schluß … ein Traum, einfach ein Traum, ich will nie wieder aufwachen wenn des ein Traum ist … aber es ist keiner … wir kuscheln und schmusen ein bisschen bevor ihr unvergleichlich süsses gehauchtes „und jetzt DU“ kommt. Der Traum geht weiter.

Wer mosert da eigentlich immer wegen der BHV? Frau kann es entweder oder nicht … und LENI kann es einfach und es fühlt sich mit wesentlich besser an als bei anderen ohne … der Anblick dabei ist ja sowieso der Wahnsinn … einfach nur schön und intensiv. Sie weiß einfach wie ich es mag … wir kommen ohne viel quatschen währenddessen aus und bei LENI ist einfach jeder Termin eine Hochzeitsnacht. Wenn ich nachdenke wie viele Hochzeitsnächte ich im letzten Jahr hatte … und es wird immer besser … und besser … und besser … wo wird das enden? Als sie merkt das ich das jetzt wirklich bei allen Gedanken an alle Eisberge des Nordpols nicht länger durchhalte darf ich wieder mal ihr Pferd sein. Und sie macht gaaaaanz langsam, reitend, küssend, auf mir liegend, mir eine wahnsinnige Nähe geben wie nur SIE es kann. Eisberg, Eisberg, Eisberg, sie macht gaaaaanz langsam. Es ist einfach nur schön … bis wir beide es einfach nur wollen und die Schlagzahl bis zum gar nicht bitteren sondern wunderschönen Ende steigern. Ich kann nicht sagen ob ich ihr nochmal Spaß bereiten konnte … aber für mich war es einfach wieder der Wahnsinn. Vor Risiken und Nebenwirkungen warnt sie der ….. justus.
Suchtpotential pur hat diese Frau für mich. Engel oder Teufel ... Selber schuld justus, denn

wer sich eine LENI sucht der hat dann die LENI-Sucht

und

der der eine LENI findet sich nur noch in ihren Armen windet …

Wir liegen noch Neben- und Aufeinander und ratschen noch, kuscheln noch und küssen noch ein bisserl … es ist sooooo schön. Ein Traum … aber leider hat jeder Traum ein Erwachen. Wenn nicht hat da Boandlkramer zuagschlogn. Es ist ja auch schon spät. Wir ratschen noch während wir die Reinigungsrituale und das wieder verhüllen in Angriff nehmen. Ich sehe sie so gerne an … bei ALLEM was sie tut. Wie sie geht, wie sie lacht, wie ihre Augen blitzen, ihre Haare, ihr über alle Maßen liebes und ehrliches Wesen und ihren lieblichen Charakter … einfach ALLES am IHR ist perfekt. Ein wunderwunderschöner Mensch der mich bei jedem Ansehen an die Allmacht Gottes glauben lässt. Der Herr Pfarrer aus meiner Umfrage hatte einfach Recht. Gott hat einen Sahnetag erwischt. Jetzt wenn sein Gehilfe Amor nicht so ein Blindfuchs wäre und nicht alle Pfeile mir reingehauen hätte und sich noch wenigstens einen einzigen kleinen winzigen für LENI aufgespart hätte … wer weiß was daraus geworden wäre … naja man darf träumen … wenn das Aufwachen nicht immer so bitter wäre. Aber vor und nach einem Termin mit LENI habe ich immer lange Sonne im Herzen die mir selbiges wärmt wenn ich an sie denke …

Liebste LENI, ich danke Dir für dieses neuerliche wunderschöne Erlebnis …

So Jungs … ihr hattet eure Chance. Wer bis hierher gelesen hat ist definitiv zu spät mit der Ignorierfunktion. Also keine Klagen bitte: Selber schuld!

Jetzt haut rein … aber bitte im ST …

PS. Während ich auf Wolke 7 sitzend diesen Bericht schreibe erinnere ich mich gerade noch keinen neuen Termin zu haben. Ich will wieder die Schmetterlinge der Vorfreude die den anhaltenden Traum der Erinnerung ablösen… Schau mer mal …


Antwort erstellen         
Danke von