Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  10.08.2013, 10:30   # 0
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool MEGA-Geburtstagsparty "9 Jahre GoldenTime" vom 8.8.'13

Aus gegebenem Anlass (Aktualität) gebe ich dem Bericht über diese im Großen und Ganzen zwar sehr stimmungsvolle, wenn auch gnadenlos überfüllte GT-Geburtstagsparty den Vorzug. Es war definitiv kein Fehler, dass ich diesmal bereits um Punkt 11 im GT eingecheckt habe (was ich jedoch sonst auch nur selten schaffe, aber da ich am Vortag auch frei hatte, ging es diesmal etwas schneller ). Den 20er Eintritt konnte sich nämlich wirklich JEDER leisten (dachte sich wohl auch jeder andere Besucher, nachdem es mit der Zeit immer voller wurde im GT sowie dessen Garten samt Sesseln, Liegen und Pool usw.), zumal ja ansonsten immer "ausnahmslos" 80,- für den Eintritt zu berappen sind (außer man hat einen Ermäßigungs-Gutschein, Halbpreis- oder gar Freikarte, einen 5er- bzw. 10er-Block o.ä.) - und andere Parties, wo etwa im Eintritt ein Zimmer-Gutschein inkludiert ist (à la FP oder DD), gibt es ja im GT (zumindest bislang) nicht.
In dem Fall kommt sich's (mit nur 20 € Eintritt) aber ohnehin auf's Selbe raus, nur dass man(n) sich so theoretisch auch ganz ohne Zimmergang bereits was ersparen konnte.
Und wenn sich was ergab, konnte man um die 60 € Ersparnis vom Eintritt wenigstens gleich eine Nummer mehr machen, als an einem "normalen" Tag.
Auf jeden Fall galt die Devise, so früh wie möglich hinzukommen, denn spätestens gegen Abend war nämlich nicht einmal mehr ein Spind frei, weshalb sich die erst später eintreffenden Gäste dann schon in einer laaaaaaaaaaaaaaaaangen Schlange anstellen mussten (!) und erst dann wieder einer reingekommen war, sobald ein anderer ausgecheckt hat. Manche mussten sich sogar einen Spind miteinander teilen, um nicht noch länger warten zu müssen...
Soweit mal einige allgemeine Details von der Party. Am Abend spielte und interpretierte dann auch noch eine Band viele bekannte Songs - von Oldies bis hin zu ganz modernen Dance-Hits (etwa von den Black Eyed Peas oder Tacabro etc.), aber auch einige Rock-Klassiker, wie z.B. "Money For Nothing" von den Dire Straits oder "Smoke On The Water" von Deep Purple und sogar Liquido u.v.m. - spätestens da kam dann richtig Stimmung auf - und das selbst bei mir, trotz so mancher (teils unerwarteter ) Enttäuschung (nachdem etwa eine mir bereits Bekannte inzwischen offenbar nicht mehr küssen möchte ) und in weiterer Folge "fehlgeschlagenen" Zimmergang (näheres dazu folgt dann bei den Details zu den einzelnen Zimmergängen).
Einige haben jedenfalls sogar zur Musik getanzt (etwa zu "eeeee Macarena!",... ) o.ä. - war wirklich großartig gespielt und gesungen! Beeindruckend war vor allem auch die Vielseitigkeit und Wandlungsfähigkeit der arrangierten Band!

Aber nun erstmal wieder zurück zum Beginn, wo ich bereits am Parkplatz vor dem GT den Sorebreaker angetroffen hatte, mit dem ich dann gleich gemeinsam reingegangen bin. Der Cloud-Strife wollte zwar auch schon um 11 dort sein, hat sich allerdings verschlafen (war auch zu erwarten und verständlich, nachdem er ja die "halbe Nacht" durchgefahren war nach unserer vortägigen Kärnten-Tour*, wo er eben lieber selbst fahren wollte) und stieß dann erst im Laufe des Nachmittags hinzu (ins bereits rege Getümmel)...

*) Der dazugehörige Bericht folgt demnächst im entsprechenden Thread.


Kurz nach der Eröffnung war auch bereits ein anderer Bekannter (vor allem vom Sorebreaker) eingetroffen und gesellte sich zu uns in den Garten, wo ich inwischen mit dem Sorebreaker frühstückte. Irgendwann kam dann auch "Mr.18,5" zum Vorschein, der sich dieses Spektakel freilich auch nicht entgehen lassen wollte. Dazu noch eine Reihe weitere (vor allem von den FP-Parties) bekannte Gesichter...
Als ich mal wieder reinging, um Nachschub zu holen, begrüßte mich ein Mädel im Vorbeigehen, mit dem ich momentan eigentlich überhaupt nicht gerechnet hätte - ich drehte mich um und sah, dass sie mir bekannt vorkam und wusste sogleich, dass es sich dabei um die Alexia handelt, nach der ich bei meinen letzten Besuchen ja schon "verzweifelt" Ausschau gehalten hatte, nachdem ich bei der Einstandsrunde vor etwa einem halben Jahr so zufrieden mit ihr war (wurde mir damals übrigens von Valentina empfohlen, mit der ich natürlich auch später wieder auf's Zimmer ging ). So kam es, dass ich noch vor 12 Uhr mittags meinen ersten Zimmergang antrat , eben mit Alexia, nachdem ich sie nun eh schon länger nicht mehr angetroffen hatte (entweder hatte sie immer gerade ihren freien Tag oder war auf Urlaub, als ich zwischendurch ein paar Mal im GT war - und die übrigen Tage war halt ich leider nicht dort )...
Obwohl zu diesem Zeitpunkt wohl noch überall ein freies Zimmer zu ergattern war, entschieden wir uns für ein Außenzimmer, wo es trotz der noch "relativ frühen" Stunde bereits sehr heiß war.
Nichts desto trotz war es wieder mal eine tolle Nummer mit ihr, da hier einfach alles passte, genau so wie ich es mir vorgestellt hatte (und das gleich von Beginn an ). Bei ihr habe ich vom Service her jedenfalls absolut nichts vermisst, wobei die Optik (auch angesichts ihrer Silikonbrüste) freilich Geschmackssache ist.
Mit leidenschaftlichen ZK, über beidseitigem NF (den Anfang machte gleichmal ich ) und einem geilen Ritt zum Abschluss war (m)ein Finale (trotz der Hitze) bei ihr jedenfalls problemlos möglich (war ja zudem auch erst die erste Runde - übrigens für beide an diesem Tag ).

Aktuelle Bewertung von Alexia (lange schwarze Haare, mittlerweile Silikonbrüste):
Optik,Ges.: 2
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 2- (natürliche Brüste sind mir halt lieber als Silikon, unabhängig von der Größe)
Entspr. BS: 70 %
St.Service: 1+
Erotikfakt.: 1
Sympathie: 1
Preis/Wert: 1
Wh.Gefahr: 95 %


Ein paar Stunden später dann die zweite Runde mit Valentina, die sich diesmal auch wieder von ihrer besten Seite zeigte (auch hier war der Abschluss freilich kein Problem, obwohl wir trotz des zu Beginn zwar angenehm kühl wirkenden Zimmers neben dem Kino zum Schluss auch hier ganz schön ins Schwitzen geraten waren ), weshalb ich sie zum Abschluss (in der Nacht und einige Zimmergänge später ) sogar nochmals wählte, wo es mich allerdings nicht mehr wunderte, dass es für einen weiteren Abschluss (trotz des anfangs zwar immerhin recht steifen Schwanzes) dann zwar nicht mehr reichte - aber dafür habe ich sie diesmal länger geleckt, was ja auch für mich sehr geil war. Ihr kann ich in dem Fall jedenfalls keinerlei Vorwürfe machen, da sie ja immerhin alles mögliche getan (und versucht) hat, um mich so gut wie möglich zu befriedigen, auf jeden Fall aber zumindest zufriedenzustellen.

Dies war beim dritten Zimmergang - mit der hübschen Diana - allerdings nicht der Fall, da diese inzwischen nicht mehr küssen möchte, wie sie mir leider erst im Laufe des Zimmergangs zu verstehen gab. Deshalb konnte ich natürlich auch gar nicht damit rechnen, nachdem ich ja letztens (nämlich am 24.6.) regelrecht begeistert von ihr (und ihrem Service) war! Vor allem, nachdem sie mich ja nun ohnehin bereits vom letzten Mal kannte. Natürlich "muss" eine (C)DL nicht unbedingt auch ihre Kunden küssen, aber wenn man(n) es von ihr halt bereits gewohnt ist, ist es nunmal ein großer Rückschritt (quasi ein "Schlag ins Gesicht"), wenn dies plötzlich "aus heiterem Himmel" wegfällt, sie das also (aus welchen Gründen auch immer) auf einmal (offenbar) nicht mehr anbietet...
Da kann sie dann noch so gut (natur) blasen usw., aber es wird nie und nimmer mehr dasselbe bzw. so schön sein! Natürlich ist mir daraufhin der Ständer gleich wieder zusammengefallen, als ich allmählich mitbekommen (und schließlich auch von ihr erfahren) hatte, dass sie nun nicht mehr küsst - da hat dann leider auch ihr liebes Lächeln nicht mehr viel genützt, diesen wieder auf "Vordermann" zu bringen - zumindest nicht bei (m)einem bereits 3.Zimmergang...
Fazit: 60 € "für die Katz'" - denn wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich mir stattdessen lieber nochmals (z.B.) die Alexia nehmen sollen (mit der sich dann jedoch mangels Kapital leider keine Wiederholungsrunde mehr ausgegangen war )...

Hier nochmals zum Vergleich (und wohl auch "zur Erinnerung" ) meine ursprüngliche...
Zitat:
Zitat von Saftltrinker (Besuch vom 24.6.'13)
Bewertung von Diana (RO)...:
Optik,Ges.: 1+
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 1+
Entspr. BS: 95 %
St.Service: 1+
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1+
Sympathie: 1
Preis/Wert: 1
Wh.Gefahr: 100 %
Und hier eben die aktualisierte aufgrund des neuerlichen Zimmergangs:
Optik,Ges.: 1+
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 1 (statt den Tattoos [Schriftzug] sollte sie lieber küssen , daher "+" gestrichen)
Entspr. BS: 90 % (abzgl. "Sympathiebonus")
St.Service: 3-
Erotikfakt.: 5 (da ich sie ja bereits mit ZK gewohnt war - diesmal küsste sie übrigens nicht einmal am Körper)
Sympathie: 4
Preis/Wert: 3
Wh.Gefahr: 0 % (für mich jedenfalls von nun an, da es mir eben unverständlich ist)

Naja, manche Fahrzeuge z.B. schaffen es von 0 auf 100 in wenigen Sekunden - sie schaffte es in dieser Zeit hingegen von 100 auf 0...
Abgesehen davon dürfte sie sich damit wohl auch andere (Stamm-)Kunden (zumindest die ZK-Liebhaber darunter) "vergraulen", zumal ja auch ich sie (ihrem ursprünglichen Service nach) auf jeden Fall noch öfter gebucht hätte...


Am späteren Abend wurde dann von einer großen Flasche Wodka ausgeschänkt (in dem Fall auch "ausgeschenkt", da er für alle Partygäste kostenlos angeboten wurde, die einen wollten und rechtzeitig ein Glas erhaschten) - manche konnten sich diesen offenbar auch mit RedBull o.ä. kostenlos "strecken" lassen (damit er nicht so stark und intensiv ist) - leider habe ich hierzu aber die Überfuhr verpasst und hätte mir an der Bar ein RedBull (wie üblich um einen 5 €-Jeton) kaufen müssen... Also trank ich den Wodka dann eben pur (zumal mir die Zimmergänge ohnehin schon genug kosteten )...
Später gab's dann auch noch Gläser mit Tequila, die man sich von der "Drehbühne" nehmen konnte - dieser war auch ohne RedBull o.ä. gut zu trinken - auf jeden Fall reichte mein Alkoholspiegel danach aus, um anschließend noch zwei weitere Zimmergänge anzutreten, obwohl ich zuvor eigentlich beschlossen hatte, nach der "Niete" bei meiner 3.Runde (die ich nach etwa 15 Minuten sogar selbst abgebrochen hatte, nachdem dann ohnehin die ganze erotische Stimmung "beim Teufel" war ) einen Schlussstrich zu ziehen...

Aber was soll's - was können denn da die anderen Mädels dafür, dachte ich mir und hielt nach einer Weile schließlich erneut Ausschau nach einer möglichen "Kandidatin" für den mittlerweile bereits 4.Zimmergang (eigentlich ja "erst" 3.Runde, da der vorige eben unvollendet war), aber bei der Hitze sind selbst 3 schon viel. Zwar war es draußen mittlerweile sehr angenehm (auch wegen dem auffrischenden Wind und der längst untergegangenen Sonne) zu sitzen bzw. liegen (wer halt bereits eine Liege hatte), aber drinnen und eben auch auf den meisten Zimmern war es nach wie vor ungebrochen heiß.
Mir hat dann ein anderer Mitstreiter eine gewisse (schwarzhaarige) Kathi (aus Rumänien) empfohlen, mit der er zuvor auch selbst am Zimmer war. Also ging ich dann ebenso mit ihr auf's Zimmer, was sich als eine gute Entscheidung herausgestellt hatte. Denn mittels einstimmender ZK gelang es ihr nämlich, meinen inzwischen längst erschlafften Schwanz wieder aufzurichten, wonach wir in die 69er-Stellung übergingen. Nach der Gummierung war dann sogar auch noch etwas GV möglich (Reiterin und dann Doggy-Style), allerdings kam ich dabei allmählich derartig ins Schwitzen , dass so wohl kein Absch(l)uss mehr möglich gewesen wäre - schließlich gelang mir dieser aber immerhin per Handfinale, wobei natürlich auch sie ihren Teil dazu beigetragen hatte.

Bewertung von Kathi (RO):
Optik,Ges.: 2
Optik,Haar: 2
Opt.,Körp.: 2+
Entspr. BS: 75 %
St.Service: 1
Erotikfakt.: 1
Sympathie: 1
Preis/Wert: 2+
Wh.Gefahr: 80 %


Zum Abschluss dann wie bereits erwähnt noch eine Wiederholungsrunde mit Valentina, bei der diesmal hauptsächlich das (ausgiebigere) Lecken im Vordergrund stand - ein Finale meinerseits war zwar (zumindest innerhalb dieser halben Stunde) leider nicht mehr möglich, aber daran war wohl auch mehr die Hitze (und vielleicht auch noch ein wenig mein restlicher Alkoholspiegel ) schuld und nicht sie, zumal ihr Service ja bereits seit Jahren einen hohen Qualitätsstandard hält (und nicht zuletzt deshalb auch immer wieder gerne u.a. von mir gebucht wird ), während so manche offenbar schon nach kurzer Zeit (wieder) "nachlassen", wie man(n) etwa bei Diana gemerkt hat, die ja wohl noch gar nicht so lange dort ist...

Im Großen und Ganzen war's aber eine schöne Party, bei der ich übrigens nicht einmal von allen angebotenen Speisen was essen konnte (so hatte ich etwa bereits nach den drinnen angebotenen Speisen samt Desserts usw. genug und musste demnach auf das leckere Gegrillte draußen schließlich leider gänzlich verzichten ), nachdem das Angebot derart umfangreich und reichhaltig war.
Letztlich habe ich es jedenfalls nicht bereut, daran teilgenommen zu haben, vor allem angesichts des mit nur 20 € Eintritt wirklich sehr günstigen Preises im Verhältnis zu diesem großartigen Angebot!
Lediglich bei den Zimmergängen hätte ich halt noch ein bisschen mehr sparen können/sollen - aber zumindest drei der diesmal gewählten Mädels werde ich auf jeden Fall wieder mit auf's Zimmer nehmen...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Danke von