Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  26.10.2012, 10:46   # 15
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.434


lusthansa69 ist offline
Autumn Rheintour I/III

Erstbesuch im Dolce Vita - Düsseldorf
Briedestraße 44
40599 Düsseldorf-Reisholz
0211 7489046
http://www.dolce-vita.com/

Wie üblich in einem Gewerbegebiet angesiedelt - aber nicht total in der Pampa - geht man durch die erste Türe einen Weg entlang, eine schmiedeeiserene Tür und noch ne Tür - endlich: "In ist wer drin ist", wie es in der Scheckeria heisst...

Rechter Hand die Rezeption die von zwei durchaus buchungsfähigen Damen zu dieser Zeit geleitet wird. Ich bekomme als Neuling freundlich eine verbale Clubeinweisung. Auf dem Tresen eine Menuekarte wo die "Extras" der Damen - nicht die der Rezeption - vermerkt sind: FmA +25, AV+50, FT (schlucken) +50. Löblich! Leider nicht ganz NRW-like kostet auch die Upgrade-Halbe +50. Apropos Kosten.. Der Eintritt schlägt bis 20:00 mit nur 35 Euronen zu buche - ein durchaus attraktives Preis - und wie sich später bestätigt auch Leistungsverhältnis. Danach 50E Normaleintritt inkl. 20E Verzehr oder vor 1400 sogar nur 25E.

Von der Rezeption führt rücklings einerseits eine breite Treppe in die obere Etage mit den Verrichtungskämmerchen, links daneben ein schmaler Gang wo man zum einen in den Hauptbereich kommt, zum anderen eine winzige Treppe - nix für xl-Eisbären - in das Untergeschoss mit Duschen und Umkleide. Die Spinde sind recht gross, die Umkleide bietet Platz, solange man keinen Spind im Durchgang erwischt. Extra Wertfächer gibt es keine. Bademäntel gibts bei der Rezeption, Handtücher sind zwei im Spind, weitere in einem Schrank..den man erstmal finden muss... Es wird ständig gewischt und aufgeräumt - passt!

Wieder oben kommt man in den Bar- und Hauptkontaktraum - alles relatv dunkel eingerichtet. Weiter hinten dann noch der Buffettbereich (links) Sitzbereiche, niedrig (mitte) und Essenbereich (rechts). Rückwärtig noch ein etwas separierter Sitzbereich.

Das Barpersonal - zwei nette Damen - war für diesen Andrang echt auf Zack - Bravo! Die üblichen Softdrinks sind im Preis enthalten. Cappu & Co. kommen zwar aus dem Vollautomaten, waren aber sehr lecker. Ein kleines Buffet und Grill sind auch inkludiert. Man kann aber zu normalen Preisen noch weiteres Essen bestellen.

Rechter Hand der Wintergarten mit vielen Sitzgelegenheiten, meist nur zu erreichen wenn man die davor sitzenden bittet die Füsse einzuziehen. Der Aussenbereich ist komplett gefliesst, aber soweit im dunkeln ersichtlich sehr schön eingerichtet. Um den relativ grossen Aussenpool noch ein paar Hütten sowie die Sauna und ein Grill - selbst bei den kalten Temperaturen gabs noch Barbeque.

Soweit die Hardware - durchaus passend, ein "NRW-typischer Club", wo Wellness eher kleingeschrieben wird, dafür mehr "geselliges Beisam(m)ensein bei lauter Musik, Laserlight und mit....verdammt vielen hübschen Mädels. An die 50 würde ich für unseren Besuch festhalten. Herkünftlich kreuz- und quer bunt gemischt... und ich wiederhole mich...sehr hübsch....

Gleich beim Betreten des Barraums halb erschlagen von so vielen Damen...oh die, also die...aber die ja auch..uiuiuiuiii. Der Kollege stellte auch fest; da gehen wir heute defenitiv nicht unberührt nach Hause...

Ein paar kurze Aquiseversuche abgewehrt (im nachhinein betrachtet hätte man den "einen" wohl mitnehmen können....) gesellte ich mich etwas später zu Antonella (RO),

http://www.dolce-vita.com/girls/view/795

welche mir figürlich und vom Gesicht her sehr gut gefiel und auch im folgenden PST einen symphatischen Eindruck machte. Auf dem Zimmer wurde mir dann leider ein sehr eingeschränktes Programm offenbart; kein küssen, fingern, lecken.. auch das auf ihrer Setcard angegebene AV hatte sie nicht im Programm. Naja.. so gabs ein weing durchschnittliches Französisch und ein wenig durchschnittliches gepoppe in 3 Stellungen... Das beste war noch die Massage danach. Schlicht Langweilig! Später kam sie immer wieder mit einem Lächeln vorbei - ziemlich oft, da ausser von mir offensichtlich auch nicht gebucht - obwohl der Laden Bumsvoll war, Männerüberschuss - das wird schon seinen Grund haben... Schade, hübsche Maus.(4)

Alte Lehre erstmal warten was so gebucht wird und was Resteessen ist...aber man kann ja auch nicht ewig warten.

Zwischendurch mal das Essen gekostet (Gulasch, Frikadellen, Salat) und was vom Grill geschnappt (auf Bestellung, div. Fleischsorten) und einen Gang in die weniggenutzte Sauna. Schön temperiert und Aufguss - feine Sache.

Welche sollte nun die zweite im Bunde werden...hmm nach einigem hin. und her entschied ich mich für eine deutsche - Nale, die mir irgendwie bekannt vorkam und mich auf der Anlächelliste hatte. Also nach beiderseitigen ergebnislosen Versuchen die gemeinsame Vergangenheit zu ergründen ging es aufs Zimmer, wo es sehr schön mit zärtlichen Erforschungen losging und meine Zunge...hmmmm ich glaubs nicht, dass ist ja Nala... http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...hreadid=162295
womit auch der heutige Bericht 1:1 geschrieben ist... feine Sache. Danach gabs noch einiges zu lachen... man sieht sich im Leben halt immer zweimal - und in dem Fall wars auch gut. (2)

Dritte Runde noch... einige würden mich noch interessieren, aber es war dann doch recht spät und schon sehr verqualmt...

Fazit: Durchaus empfehlenswerter Club, günstiger Eintritt (bis 2000) und zumindest an diesem Tag einem sehr ansprechendem Lineup. Relativ zentrale Lage. Servicemässig leider etwas danebengegriffen. Negativ: Sehr schlechte Luft.

Mr. Lu..on Tour!
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Danke von