LUSTHAUS Forum


FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE


Klick [ hier ] zur Orginalseite mit Bildern...

GrauerStar 12.05.2009 20:10

Stammtisch 11.05.09
 
Mit ein paar Kumpels aus der Frankenmetropole, auch als "Nürnberger Lusthaus-Mafia" verschrien, checkten wir kurz vor 16 Uhr gemeinsam ein und stürzten uns ins fröhliche Getümmel. Alte und neue Lusthaus-Bekannte trafen und begrüßten sich herzlich. Wer sich bisher noch nicht kannte in dieser illustren Truppe, konnte im Laufe des Nachmittags und Abends in netter und wechselnder Unterhaltung an der Bar, im Whirlie, beim Essen oder irgendwo sonst in diesem gemütlichen Club einige neue Bekanntschaften schließen. "Märchen-Stunden" wurden übrigens nicht abgehalten :~149: (Anspielung auf ein Zitat von Tim). Wir wollten alle unseren Spaß und jeder kam wohl gut auf seine Kosten. Ich sah jedenfalls nur strahlende Gesichter und gut gelaunte Kerle mit gelben Armbändchen. Für mich war es mittlerweile der dritte Stammtisch plus ein Party-Event im Hawaii und ich muss sagen: der Gestrige war der mit Abstand beste:

Eine so tolle und reiche Auswahl an wirklich erstklassigen Frauen habe ich im Hawaii bisher noch nicht erlebt. Und ein Eintritt von 30 Euro nach Abzug der Stammtisch-Ermäßigung und des 20-Öcken-Gutscheines lässt den Besitzer eines schmalen Geldbeutels strahlen. Dafür gebührt der Geschäftsleitung des Hauses Lob und Dank. Aber ein volles Haus zahlt sich natürlich auch fürs Hawaii und für das LH aus. Somit hat jeder was davon. Erstaunlicherweise war dennoch die Zahl der Gäste überschaubar. Uns konnte es recht sein, denn so war die Auswahl reichlich und jeder kam auf seine Kosten.

Für mich waren - wie immer - zwei Gigs geplant.
Für die erste Nummer entschied ich mich für Angie, bereits vorgetestet und empfohlen von einem "Mafioso" und später nachgetestet von einem weiteren "Mafioso".

Angie ist Ungarin, 28 Jahre alt, 1,60 groß, hat lange braune Haare, dunkelbraune Augen und ist vom Sternzeichen Virgo (für den Fall, dass das irgendwen interessiert).

Aufgefallen ist sie mir durch ihr quirliges und fröhliches Auftreten, ihre strahlende Erscheinung, ihren knackigen Body und diesen magischen, tiefdunklen Augen. Wir verzogen uns aufs Zimmer und ich genoss ein halbes Stündchen beste Unterhaltung und wunderbaren GF6. Angie war sehr kuschelig, verwöhnte mich ausgiebig und sehr fachkundig oral, während ich manuell und auch kurz zungenschlagig ihre bereitwillig entgegengereckte Mumu erkundete. Ja ein bisschen feucht wurde auch sie dabei, so dass sie nach Eintüten meines Lurches ohne weiteres Glitschie aufsatteln konnte. Erst ritt sie mich, dann wechselten wir in die Doggy und am Ende legte sie sich flach bäuchlings unter mir nieder und ich kam in der "Löwenstellung" zum genüsslichen Abschluss.

Fazit: Angie ist eine tolle Frau. Leistungsmäßig hervorragender Clubstandard, TA-würdig. Aber außerdem auch eine unheimlich nette, lustige und liebe Persönlichkeit.

Später am Abend stand dann meine zweite und finale Nummer an. Eigentlich wollte ich mal Anastasia ausprobieren, die mir (trotz der schwerkrafttributzollenden Tittchen) optisch sehr gut gefällt. Allerdings unterhielt sich ein anderer Lusthäusler mit ihr und meinte, sie sei heute irgendwie komisch drauf. Und als ich mich zur Attacke durchrang, war sie plötzlich verschwunden. Also Plan B: Luna.

Luna ist eine schlanke, sehr hübsche Blondine mit perfektem Body. Eigentlich Rumänin, spielt aber zunächst gerne Spanierin. Kommunikation geht nur auf Rumänisch, Spanisch oder Englisch. Naja ich entschied mich dann mal ausnahmsweise für Englisch.

Und jetzt passierte mir die Peinlichkeit schlechthin: ich bandelte mit ihr auf dem Sofa an ohne zu ahnen, dass ich mit ihr schon beim letzten Besuch im Hawaii das Vergnügen hatte. Sie erkannte mich sofort, während ich mich überhaupt nicht mehr erinnerte. Au weia, von diesem Fauxpas erholte mich während des ganzen Dates nicht mehr. Wir gingen aufs Zimmer und ich war im Kopf immer noch bei meiner Amnesie, während Luna schon längst an meinem Körper rauf und runter knusperte. Das Debakel nahm seinen Lauf. Ich fasse mich kurz (die Langversion ist dem Insiderforum vorbehalten). ich ließ sie nur blasen, was ich generell sehr genieße und beim zweiten Gig meistens bevorzuge. Sie machte es leider nicht so gut: recht stereotyp und relativ hart, abwechselnd mit noch härterem schnellem Wichsen. Leider änderte sie auch häufig abrupt den Rhythmus oder ihre Körperstellung, was meinen aufkeimenden O immer wieder in weite Ferne rücken ließ. Naja unter Aufbringung aller meiner mentalen Konzentration und ihrem manuellen Einsatz kam dann doch noch die finale Erleichterung. Insgesamt ein Flop, aber auch zum großen Teil meine eigene Schuld.

Fazit zu Luna: lest über sie lieber meinen früheren Bericht in diesem Thread. Der wird ihr eher gerecht.
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=270

Sie ist eine schnuckelige und liebe Person, die bereitwillig alles mit macht. Aber sie muss geführt werden, muss noch viel lernen um auch mal einen schwierigen Fall zu meistern. Man sollte sie lieber für die erste Nummer wählen, statt für die Letzte. Empfehlen würde ich sie trotzdem.
Der Auserwählte 12.05.2009 20:55

Huhu, Reiner2 hier :D, hab gestern noch jemand versprochen einen Bericht zu schreiben, nur hab ich mit dem Hauptnick ein Passwortproblem, egal.

Gestern hat es mich und Freunde auch ins Hawaii verschlagen. Am Eingang löste ich den 20€ Gutschein ein, zahlte meine 30€ Eintritt, verschwand in der Umkleide und war gespannt was mich erwartete. Rein in den Club, und ich erblickte mindestens 7 Mädchen, mit dennen ich sofort aufs Zimmer würde. Dann erstmal an die Bar, ein Bierchen bestellt, und bald lernten wir auch andere aus dem Lusthaus kennen. alle sehr nett, unterhaltsam, einfach eine gute Atmosphäre.

Als wir uns alle unterhielten, fiel mir auch schon Melody auf, die sich mit einem Lhler unterhielt. Nachdem selbiger sich loseisen konnte, ging ich auch gleich zu ihr hin, bat sie zu einem Nebentisch und wir lernten uns 10 Minuten lang kennen, Küsschen hier, Küsschen da, und ich entschloss, das wir das im Zimmer fortsetzen sollten.

Ausgemacht war ne halbe Stunde für 50€, Opening mit zärtlichen Küssen, einer Französischeinlage ihrerseits, während ich mir das Ganze im Spiegel betrachtete. Dann wieder kuscheln, küssen, Wechsel zu Facesitting, mal so rum, mal so rum, inkl ZA bei ihr, und am Schluss in die 69, sie lag auf mir drauf, beim lecken schaute ich wieder in den Spiegel hihi, und dabei kam ich dann und verziehrte ihr den kompletten Oberkörper, sehr geiler Anblick.

Da waren dann gute 30min rum, wir kuschelten und schmussten aber trotzedem noch gute 5 Minuten, bei den Augen, wer sie kennt weis was ich meine, geht das auch gar nicht anders. Am Schluss waren wir gute 40 Minuten im Zimmer, gingen dann in die Garderobe, machen sollte das Erlebnis 50€, gegeben hab ich ihr dann 60€, war jeden Cent wert.

Nachdem der kleine Reiner dann dringend eine Pause brauchte, erstmal was zum trinken an der Bar bestellt, im übrigen war alles gratis, setzte ich mich dann mit GrauerStar, Zungenschlag und m-l zusammen um ein bisschen zu relaxen. Unser GrauerStar war dann allerdings nicht lange da, weil er ein Objekt seiner Begierde erblickt hatte. ;)))

So kurz vor 19Uhr gingen wir uns alle dann erstmal stärken, es gab ein reichaltiges Buffet, ich probierte von allem etwas, neben Unmengen an Salat gabs Fleisch mit Countrypotatos, Spagetti Bolognese und verschiedene Arten von Schinken.

Nachdem wir gestärkt waren, sprangen ich, Gaudibursch, Zungenschlag und unser GrauerStar erstmal in den etwas kleingeratenen Wirlpool. Dabei konnte ich meinen Blick nicht von Alexandra lassen, die mir beim reingehen schon aufgefallen ist, und ja, sie ist absolut mein Typ. Nach dem Wirlpool gingen ich und Zungenschlag eine Rauchen, und bevor ich bei Alexandra vorstellig werden konnte, ging sie weg, zog sich an, und ging, kam aber Gott sei Dank bald wieder zurück, war nur Zigaretten holen.

Nachdem sie ihr Eis gegessen hatte, bin ich auch gleich hingehechtet zu ihr, damit kein anderer auf dumme Ideen kommen konnte. Ich musste sie haben, ich wollte sie, und warten ging schonmal gleich gar nicht. Ich bat sie auf eine abgelegene Sitzecke, und wir rauchten eine. Bevor ich gross zum reden kam, lag sie da aber schon in meinen Armen und ihre Zunge in meinem Hals. Nachdem wir 15 Minuten lang feststellten, das Sympathie vorhanden waren, verschwanden wir in ein Zimmer(Mit Spiegel ;)).

Ausgemacht waren wieder 30min für 50€, erst gab es tiefe Zungenküsse, und dann positionierte sie sich so, das sie sowohl blasen konnte, und ich gleichzeitig alles Relevante ihrer körperlichen Präverenzen im Spiegel betrachten konnte. Das Französisch war so wie es sein soll, Deep Throat, kein Hand und Zahneinsatz. Dann natürlich wieder Facesitting mit tiefem Zungenanal bei ihr, dann wieder Wechsel in die 69, dabei drückte sie mir ihren Arsch schön entgegen, wieder der Blick in den Spiegel, Gott, war Alexandra schön, und bald kam ich auch wieder und spritze ihr den Oberkörper voll.

Danach sprang ich auf, hollte Kleenex, und machte sie und mich sauber, da waren dann 40 Minuten rum. Dann hollte ich nen Aschenbecher und wir rauchten erstmal eine. Nachdem dann gute 45min um waren, gabs nochmal eine Umarmung inkl Zungenkuss, und wir gingen in die Garderobe, es blieb bei 50€, ich gab ihr 70€, war jeden Cent wert.

Ich ging dann nochmal an die Bar, trank was, und da war dann auch nightangel und ein Freund von ihm da. Ich war total fertig, aber auf die sehr angenehme Art. Als wir dann alsbald aufbrechen wollten gen Heimat, fiel unserem Zungenschlag aber ein, die 4 Runde einzuläuten, und dann gleich über 1 Stunde. :~15:

Aber war ok, haben uns toll unterhalten, und als Alexandra mal alleine rumsass, hab ich mich dann auch bei ihr verabschiedet, mit einer innigen Umarmung und einem Zungenkuss. Da war mir dann klar das ich sie wiedersehen muss. Ja, kann man süchtig werden. Nachdem unserer Zungenschlag dann fertig war, verabschiedeten wir uns von allen LHlern, und traten mit einem dicken Grinsen unsere Rückfahrt gen Nürnberg an.

Fazit:

Hatte 2 Mal wirklich traumhaften Sex mit bildhübschen lieben Mädchen, und wurde insgesamt 8 Stunden toll verwöhnt und unterhalten, und das ohne Trinkgeld für 130€. Dann muss man sich echt zusammenreissen, nicht zu oft dahin zu fahren, weil einen das sonst arm macht, hab leider keinen Geldscheisser. Wird auf jedenfall eine Wiederholung geben!!

PS: Lieben Gruss an alle LHler von gestern, war ein tolles Erlebnis das nach einer Wiederholung schreit. :~333:

LG Reiner :~147:
Webmaster 12.05.2009 23:10

@reiner, grauerstar, rrrr, ml_1972........
super, freut mich dass ihr euren spaß::frezsx:: hattet und es so ein gelungener abend war..... :~333:

:~333:danke auch an die geschäftsleitung vom hawaii....... mir gefällt diese lockere, unkomplizierte art und sie sind immer offen wenn ich oder andere mit neuen ideen kommen... gracias:~333:

@rrrr
Zitat:

Freiflugscheine einlösen, weil die schon abgestichen waren! Insbesondere beim letzten bin ich sicher, weil ich seit Erteilung überhaupt noch nicht im Hawaii gewesen bin - hoffentlich findet Tim den Irrtum heraus.
nehme an dass da bei der weitergabe irgend etwas verwechselt wurde, bei mir oder bei dir oder hawaii, ist ja auch egal, ich schick dir einfach eine neue freikarte..... so wie´s aussieht fährst du ja bald wieder hin:~1111:

lg :~333: tim
joe6372 12.05.2009 23:26

Meine Premiere im Hawaii
 
Hola de amigos y del colegas!

Also denn, hier mal meinen Bericht zum gestrigen Tag und meiner Premiere im Hawaii und überhaupt das erste Mal in einem FKK Club! (War bisher nur privat sowie in Bordellen, Wohnungen und Laufhäusern zugange) Ja ja, irgendwann ist immer das erste Mal...

Am Nachmittag kam ich als Vorhut der berühmt berüchtigten und allseits gefürchteten LH-Mafia von und zu Nürnberg im FKK Hawaii an, war ja total easy zu finden...

Dort angekommen, die Formalitäten geklärt, beschied mir die Empfangsdame: "Houston, wir haben ein Problem" :~120: die von mir vorgelegte Freikarte (welche ich von einem integren LH-User - der für mich über alle Zweifel erhaben ist - gegen Tausch einer anderen erhalten hatte) war bereits abgestrichen, also eingelöst! Mit gespielter Entrüstung erklärte ich der Dame den Stand der Dinge, und dass ich demselben, wenn ich ihn treffe, die Ohrwaschel so langziehe, dass er kein Handtuch mehr braucht! :~20: Naja, was solls, von sowas lasse ich mir meine Stimmung nicht verderben, hab ich halt einen anderen Gutschein hergenommen und eingelöst. :~127:

Darauf gab es dann das OK, habe die Club-Uniform: Übergroßes Handtuch und Badelatschen, sowie gelbes Armbändchen (um anscheinend gleich von allen als LH`ler erkannt zu werden, nein, für die Gelbbebänderten gab es Freibier!!!) erhalten, entkleidet und erst einmal geduscht, und dann hinein in den Liebestempel, wo ich anscheinend aufgrund meines tölpelhaften Verhaltens wohl gleich allen Anwesenden als totaler Newbie aufgefallen bin... :~118:

Da habe ich erstmal eine Runde gedreht, den Anteil der Weiblichkeit gescannt: Zwei heiße Feger an der Bar (mein Beuteschema) leider im Gespräch mit zwei Dreibeinern, der momentan sichtbare anwesende Rest nicht so mein Fall, und es mir anschließend neben einer blonden Russin bequem gemacht und mich von ihr mal aufklären lassen, wie es im Hawaii im Allgemeinen und im Besonderen so abläuft...

Da kamen dann auch schon meine Nürnberger Jungs von der Mafia und wir haben es uns erstmal an der Bar bequem gemacht...

Die zwei schlanken schwarzhaarigen Schnecken saßen immer noch da, ich lächelte einer ganz freundlich zu und sie lächelte mit forderndem Blick zurück - und ewig lockt das Weib... toller Augenfick!

Das wiederum zog mich vom Hocker und ihr entgegen und ich gesellte mich in diese illustre Runde...

Angie :~a aus Ungarn war diejenige welche, die es anscheinend auf mich abgesehen hatte... (und zugegebenermaßen ich auch auf sie...)

Ihre Frage nach meinem Sternzeichen beantwortete ich mit der Wahrheit (ist die etwa vom Melkfettvirus infiziert? :~145: ) wobei wir nach Abgleich unserer astrologischen Daten optimale Kompatibilität - sie ist Virgo - feststellten. Ich kam dabei ohne Umschweife ihr deutlich näher, ein Wort wechselte das andere - unter anderem wurde mir eine "Hochzeitsnacht" versprochen - Blicke und auch mehr trafen sich und wir entschlossen uns, den Standort zu wechseln

Baby, das ist genau das (also Du und das mit der Hochzeitsnacht), wonach mir jetzt der Sinn und auch mehr steht und so schleppte ich sie, bzw. sie mich in ein Zimmerchen ab, wo es unter vorheriger Abklärung der Modalitäten ordentlich zur Sache ging, also Küsse, kuscheln französisch, GV und dies und das, wobei ihr versichert sein könnt, dass das alles konform der Bayerischen Hygieneverordnung - und zwar nach meiner Interpretation (also zumindest küssen ohne Gummi!) - vonstatten ging... War zum Auftakt eine wirklich gute und gelungene Nummer ohne jeglichen Zeitdruck mit einer hübschen, netten und sehr sympathischen Lady...

Sodele, danach weiter dies und das, unter anderem nette Gespräche mit netten Kollegen und ich ließ immer wieder meinen Schweif blicken, ääähm, Blick schweifen, und zwar nach weiterer weiblicher Beute... :~145:

Essenszeit war mittlerweile angesagt und ich labte mich am köstlichen Buffet...

Nach einer gewissen Zeit fühlte ich mich wieder fit für eine weitere Runde und hielt Ausschau nach der Türkin Melody, welche mir von einem Kollegen wärmstens empfohlen wurde.
Gesucht, gefunden, und diese Schönheit aus tausend und einer Nacht leidenschaftlich an- und vollgesülzt! "Küss die Hand, schöne Frau, deine Augen sind so schwarzblau, tirili tirila tiriloho... dem konnte sie nicht lange widerstehen und wir machten uns auf den Weg in ein freies Zimmerchen, und da nahm dann das Verhängnis seinen Lauf...

Melody :~70: ist ein Traum, genau das, was man(n) sich wünscht und was dem Monty so bei den Ladies gefällt, eine totale Optikgranate, ein süßes Gesicht, Traumfigur, ein schöner kleiner Busen, ein geiler Popo, alles gepaart mit einem superfreundlichen, superlieben und supernetten Wesen, und dazu noch einem Superservice! Die Chemie, schmusen, kuscheln, französisch, GV, oh Mann, alles hat gepasst, Mann oh Mann, haben wir es getrieben! ::frezsx::

Danach eine Plantscherunde im Whirlpool eingelegt, geguckt, gequatscht, nahm der Abend seinen weiteren Verlauf...

Eigentlich war ich zu diesem Zeitpunkt nach Melody sexuell schon völlig befriedigt, aber die Bulgarin Alexandra und oder evtl auch nochmal Melody würde mich schon noch irgendwie jucken und reizen, waren aber leider im Moment nicht zu sehen, naja, setz ich mich halt mal zu einer attraktiven Schwarzhaarigen etwas älteren Semesters zu einem gepflegten Pläuschchen um den Weisheiten einer erfahrenen Frau zu lauschen...

Maria :~138: hieß die Dame, kommt aus Brasilien und blickte mich mit einem Strahlelächeln immer zu an, flüsterte mir zärtlich ins Öhrchen und fing mich hier und da und dort an zu kraulen...

Oh Baby, ich hab heut schon zweimal, der Jüngste bin ich auch nimmer und ein wenig Pause hätte ich schon noch nötig! Davon ließ sie sich weder beeindrucken, noch beirren und mit der Erfahrung einer Lady, die genau weiß, was sie will und versteht, wie sie es bekommt, drückte sie bei mir auf die richtigen Knöpfchen und entlockte mir ein: "Scheiß auf die Pause, ich kann dir zwar nicht mehr viel versprechen, aber schaugn mer mal, was noch geht..."

Und ich ging mit der Dritten aufs Zimmer...

Ja, was soll ich sagen, Maria brachte mit Kuscheln und Schmusen und mit gekonnter und fantastischer Blasetechnik den kleinen Monty wieder zum Stehen, ich revanchierte mich meinerseits an ihrer herrlichen Muschi mit Cunnilingus und stöpselte ein und... (Das Ganze natürlich wie bereits oben geschildert, unter Beachtung der bay. HVO e.I.) und mit einer faszinierenden Frau hatte mein erstes Mal in einem Club einen würdigen Abschluss ::frezsx:: :~147:

Fazit: Jederzeit wieder, so ein Club hat eine eigene Qualität, zum relaxen, geniessen mit allen Sinnen, kennen lernen von Kollegen zum quatschen, und ohne Zeitdruck Weiblein zum quatschen und poppen, und... und... und... kein Vergleich zu irgend was anderem.

Das Hawaii vermag ich nicht obektiv zu beurteilen, weil ich da noch keinen Vergleich habe, aber der Eindruck, den ich gewonnen habe, war super, alles sehr sauber, sehr professionell, sehr gemütlich, eine schöne Wohlfühlatmosphäre, was mir von den erfahrenen Clubgängern so bestätigt wurde, und auch eine gute Auswahl an Frauen, also, da war ich zwar das erste Mal da, aber bestimmt nicht das Letzte...

PS:
Zitat:

Aus Nürnberg kommt ein ganzer Schwung "Mafiosi"

:~145: na hoffentlich wird´s dann keine märchenstunde......
Doch Tim, das war eine Märchenstunde, und nicht nur eine :~70: :~123: :~333: (ich meine jetzt die Zeit mit den Mädchen auf den Zimmern und auch das sonstige Ambiente)

Zitat:

euch allen viel spaß beim :~d :~1111: ::frezsx:: :~63:
Jep, den hatten wir :~70: nur das mit dem Anerkennen und Einlösen der Freikarten, das klappt noch nicht so ganz, das muss noch ein wenig geübt werden! :~62: Hatte da das gleiche Problem wie der rrrr :~i

PPS: Ja, auch von mir liebe Grüße an alle LH`ler, die ich gestern getroffen habe, insbesondere an den fkk (der war das, glaube ich) für den Tipp mit Melody... :~333: :~i
rrrr 13.05.2009 02:01

@ Webmaster und GL Hawaii
 
Mit Tim's Lösung für das Problemchen mit der Freikarte sind wohl alle hoch zufrieden - vielen Dank! Habe dabei ganz vergessen zu erwähnen, dass ich nach Glaubhaftmachung meiner LH-Zugehörigkeit auch ohne Vorlage des 20-€-Gutscheins den Rabatt bekam, ich habe nur versprochen, dass ich die Nr. heute nachsende, was ich heute als erstes am PC erledigt habe. Vielleicht hätte ich das gar nicht verraten sollen, aber ich wollte den Irrtum mit der Freikarte (durch wen auch immer) nicht einfach so stehen lassen und diese Vertrauensgeste erwähnen, die viel über das Hawaii und seinen guten Umgang mit seinen Gästen aussagt.

@ Grauer Star:
Eine solche Amnesie ist mir neulich bei Jessy in der Lustlounge München passiert. Erst als sie fertig ins Zimmer kam, durchfuhr mich die Erleuchtung - (und auch, wo mein letzter LL-Schein geblieben war) ... könnte es sein, dass wir etwas zu viel unterwegs sind? Die präzisen Gedächtnisse der dortigen Nadja oder jetzt im Hawaii von Maria beginnen, mich tief zu verunsichern!
muschilecker_joe 13.05.2009 07:35

Erstbesuch Hawai
 
Hallo liebe Mitstecher,

wie bei einigen andren auch hat mich die Gutscheinaktion anlässlich der Wahl zur Superhure gerstern das erste mal nach Ingolstadt ins Hawai und auch zum ersten mal überhaupt in einen FKK Club gebracht.
Vielen Dank an dieser Stelle für den Gutschein.

Als ich um 17:00 Uhr angekommen bin und die Formalitäten erldedigt habe bin ich dann in den Lusttempel rein, und direkt Samantha in die Arme gestolpert, es war noch sehr wenig los und ich erinnerte mich an die guten Bewertungen hier im LH, somit habe ich alle guten Vorsätze, mir alles erst mal in Ruhe anzusehen über den Haufen geworfen und mich von Ihr ins Kino entführen lassen, was definitif ein Fehler war, da ich eigentlich weiß, dass mir Aktionen in der Öffentlichkeit nicht so liegen.
Nach herrlichem Gebläse wollte ich nun einstöpseln aber der kleine Joe hat es nun mit der Angst bekommen und war auch durch nochmaliges Gebläse nicht mehr zum Leben zu erwecken. Dazu kam auch noch Samanthas sehr professionelles und eher kühles Verhalten, so dass ich sagen würde dass wir einfach nicht richtig mitnander warm geworden sind. Wir haben dann irgendwann abgebrochen, was Samantha sehr in ihrer Ehre gekränkt hat aber was soll ich sagen....ce la vie!


Das geht ja schon mal gut los habe ich mir gedacht und nun erst mal an der Bar was gedrunken und mich für eine Relaxrunde in die Sauna zurückgezogen. Danach wieder an die Bar um den Flüssigkeitsverlust zu egalisieren und es hat sich Alina aus Weißrussland, die den ersten Tag da war zu mir gesellt. Sie hat getunte C Cups ist an die 30 aber sehr nett und eine äußerst geile Schnecke.
Nach ein bischen Smalltalk sind wir dann auch bald auf´s Zimmer verschwunden und hatten wunderbaren Girlfriendsex mit tiefen Zungenküssen und einer herrlichen body to body massage, bis sie mir den Conti übergestülpt hat und sie uns zum Höhepunkt geritten hat, danach noch ein bischen Streicheln und Smalltalk...
Alles in allem eine sehr schone Aktion die ich gern wiederholen würde.

Auf dem Weg zur Umkleide sind wir dann Alinas Freundin der Erika aus Lettland begegnet, deren geile Aktionen mir schon zu Beginn meines Besuches im Kino aufgefallen sind und Alina hat uns miteinander bekannt gemacht.

Aber dann gab es erst mal Buffet und nach dem Essen habe ich eine weitere Runde in der Sauna eingelegt und im Anschluss daran die Lage von der Bar her beobachtet. Da sehr wenig los war hat man sich die Damen aussuchen können, leider waren viele sehr passiv nur auf ihrer Couch gesessen und haben höchstens mal zurückgelächelt, was wohl an den fehlenden Sprachkenntnissen liegen wird.

So habe ich das Treiben eine Zeit lang beobachtet, bis Erika , 28 aus Lettland sich zu mir an die Bar gesellt und wir ins Gespäch kommen. Auch sie war den ersten Tag im Hawai, hat hübsche A-Brüste, keine Modelfigur aber ist dennoch sehr attraktiv und unheimlich nett. Nach ein wenig Gefummle an der Bar haben wir uns dann wieder aufs Zimmer verzogen und Erika hat mir bewiesen, dass sie ne richtig geile kleine Schlampe ist........ Sie mag es richtig hart gefickt zu werden und verstand es wunderbar den kleinen Joe immer wieder neu zu beleben. Für mich auch ein echtes Schmankerl sind ihre sehr ausgeprägten Lippen....
Nach 60min und 2 Runden bin ich ihr dann total leer und zufrieden wieder entkommen:~19:.

Nachdem der Heimeg nach München noch bevorstand und ich auf Grund meiner Ungeduld mein Pulver in jeder Hinsicht schon verschossen hatte, habe ich den Laden dann nach ausgiebiger Dusche gegen 21:00Uhr trotz anfänglicher Startpropbleme sehr zufrieden verlassen.

Fazit: Das war mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch im Hawai, weil ich die Clubatmosphäre sehr schätze und in München jegliche Alternativen fehlen.

Euer Joe
lui6 13.05.2009 11:32

Wenn ich schon eine gratis LH-Gutschein bekomme, dann will ich auch meinen Bericht posten.

So habe ich mich denn gestern kurz vor 17 Uhr auf nach Ingolstadt gemacht. Nach einigen Staus auf der A 9 kurz nach 18 Uhr dort eingelaufen.
Um die Zeit saßen fast alle brav beim Essen. Zeit um die Räumlichlkeiten zu inspizieren. Macht alles einen angenehmen und weitläufigen Eindruck, vor allem sind Umkleiden und Duschen geräumig und sauber, ist ja alles noch fast neu, aber alles sehr viel freundlicher als im Cola.

Dann einen kurzen Happen eingeworfen und die Damenwelt betrachtet. Aber ohje, das könnte schwieriger werden als gedacht. Zunächst habe ich Anastasia erspäht, die aber den ganzen Abend beim gleichen Verehrer blieb.
Samantha sass auf einer Couch und schaute ziemlich genervt, als ich mich anpirschte flaumte sie mich gleich an, dass da wo ich hin wolle kein Durchgang sei. :~62:
OK, gute Berichte hin oder her, Unfreundlichkeiten brauch ich keine.
Mit der Rumänien-Fraktion tue ich mir etwas schwer, zumal sie fast die ganze Zeit im Pulk im hinteren Eck saßen.
Also erst mal relaxen, Sauna, Ruheraum (find ich übrigens gut einen eigenen Ruheraum mit Relaxmusik wo man ungestört abhängen kann).

Irgendwann tauchte dann ein Blondine auf, die mich schon in der Umkleide freundlich angelächelt hatte - und zwischendurch verschwunden war (vermutlich mit Joe meinem Vorredner). Besagte Alina aus Weissrussland, war vorher im Sakura und den ersten Tag im Hawaii.
Blonde lange Haare, ca. 1,70, perfekte Figur (nicht zu dick und nicht zu dünn), süßes Gesicht und recht unauffälliges Tuning.

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Tiefe Zungenküsse, viel Körperkontakt. Sie sass ne ganze Weile auf mir und bewegte langsam Ihr Becken auf und ab, während sie mit mir knutschte und mir die Titten über den Körper streichelte. Machte das Tempo genau so wie ich es ihr vorgab, perfekt bis zum Höhepunkt.
Von mir noch gleich ein ++ hinterher.

Dann noch mal in die Sauna und zum Buffet (übrigens das Beste was ich bisher in so einem Laden gesehen habe). Als dann gegen 20.30 Uhr Zeit war für die nächste Runde war der Laden wie leergefegt. Von Muschi-Joe beschriebene Erika war mir ebenfalls aufgefallen, aber die war wohl gerade mit Joe unterwegs (-; Schade, da schein ich was verpasst zu haben.
Jedenfalls bin ich dann kurz vor 21 Uhr zurück nach München.

Für unter 100 EUR netter Fick, gutes Essen und entspannte Sauna, das passt scho.

Fazit:
Angenehmer Laden in dem man auch relaxed etwas abhängen kann und sich zwischendurch nicht dauernd fehl am Platze vorkommt (wie oft im Cola).
Was die Frauen anbelangt kanns schnell mal eng werden und man bringt besser genug Zeit mit.

Gruss Lui
rrrr 13.05.2009 12:03

Das mit dem falschen Eingang, der zu den Räumen der Damen führt, passiert andauernd, das darfst du nicht persönlich nehmen. Ich sagte nur laut "Wuff", als sie auch mich anhielten und alle lachten.

Den Relaxraum habe ich am Montag das erste mal benutzt. Zwei Russen schliefen dort schnarchend und ich versuchte auch, kurz mal weg zu tauchen. Dafür war aber die Musik etwas laut, lauter als ich sie in den anderen Räumen empfunden habe. Gerade da sollte sie eigentlich leiser sein (zur perfekten Wellness).

Diese Gruppe der Russen fiel mir überhaupt dort etwas auf, sie waren nicht laut, sondern wirkten eher gehemmt. Die russischen Mädchen haben sich z.T. gleich "versteckt".
williwutz 13.05.2009 12:20

Dann will ich auch noch wieder meinen Senf dazugeben ;)

Bin ebenfalls am Montag wieder mal dort gewesen; und hatte schon im Vorfeld mich auf ein Wiedersehen mit Svetlana gefreut... Um 16:30 endlich eingetroffen (wieder mal hat der als Alibi geltende Kundentermin sich länger hingezogen als geplant...). Doof wie ich bin, hab ich den 20Eur Gutschein vergessen... naja, den lös ich halt beim nächsten Mal ein.
Gleich beim Reinkommen hab ich auch vorsorglich den Jeton fürs VIP-Zimmer gelöst: Man zahlt 130 Eur für die Zimmernutzung an der "Rezeption"; eine grosse Flasche Moet ist inclusive, dazu eine riesengrosse Lustwiese, eigener TV mit DVDPlayer, CD Anlage, Couch und natürlich eigenem grossen Whirlpool, in dem man dann ungestört und in "frischen" Wasser rumplantschen kann....

Dann rein in die Halle, gleich ne Handvoll "alter Bekannter" gesehen und begrüsst, ein bischen an der Bar geplauscht, und schon Augenkontakt mit Svetlana aufgenommen, die sich gerade auf "ihrer" Bank (gleich links beim Eingang) noch mit einem Kollegen unterhielt. Sie strahlt mich an...

Ok, dann mal die Wartezeit überbrücken mit nem Saunabesuch. Ich entere die Kabine und entdecke ein bekanntes Gesicht, weiss aber im ersten Moment nicht, woher ich sie kenne. Aber sie erinnert sich an mich! Boa... Es ist Giovanna aus Brasilien, leicht erkennbar an blond gefärbten Spirallocken; ein quirliges sehr temperamentvolles Wesen, das so ziemlich jeden Spass mitmacht. Nach ein paar Worten wissen wir es wieder: Ich hatte sie zur Cebit-Zeit in Hannover im FKK-Club "Yes Sir" kennengelernt. Und wie in dem Posting damals von mir geschrieben: Sie ist meinem Rat gefolgt und nun im Hawaii! Dumm nur, dass ich mich ja erst mal auf Svetlana eingestellt hatte! Immer diese Gewissenskonflikte... Immerhin ist Rogen heut nicht da, sodass allein schon diese Enscheidung nicht stattfinden muss, aber nu ist dafür Giovanna da. Mist! Ich vertröste sie auf "Nachher".

Nach etwas Sauna-Schwitzen seh ich durchs Fenster, dass Svetlana nun alleine ist, also raus aus der Saunakiste und schon hat sie mich umarmt.... Ich konnt grad noch nen Cappucino trinken, und dann wollten wir beide aufs Zimmer. Sie steuerte natürlich ein normales Zimmer an, aber ich nahm sie an der Hand und zog sie in Richtung des reservierten VIP-Zimmers. Für sie das erste Mal, und so war sie dann ganz aufgeregt... Bei der Erkundung stellten wir erstmal fest, dass für den CD-Spieler keinerlei CDs mehr da waren (wohl aber ne Handvoll Porno-DVDs für den TV). Hier wäre es schön, wenn die GF ein paar Musik-CDs zur Auswahl bereitlegen könnte... So bin ich halt noch mal schnell, nur mit Handtuch bekleidet, zurück zum Auto gespurtet und hab mir meine LieblingsCD geholt... Inzwischen hat Svetlana den Moet geöffnet, eingeschenkt und erwartete mich strahlend auf dem Sofa sexy hingeräkelt, die Gläser in der Hand. Was für ein Anblick!

Inzwischen war der Pool auch ausreichend voll mit Wasser, sodass wir uns nach den ersten Liebkosungen ins Sprudelwasser begaben, und dort erst nach ner 3/4 Std wieder rauskamen und unsere Aktivitäten aufs Bett verlegten. Wir waren grad so mittendrin am rumknudeln, als es an der Türe klopft! Also Handtuch rum und aufgemacht: Die Barfrau steht da und sagt, dass die Stunde rum sei, worauf ich sag: ja is doch egal, ich bleib hier noch länger... Sie geht, ich wieder zurück und weitergeknuddelt. Keine 5min später klopfts wieder, und die Barfrau verkündet: Sie habe mit der GF gesprochen, und ich müsse nochmal ne Flasche löhnen! Öha... Bislang war mein Wissensstand (und auch so schon mit Rogen erfahren), dass man einmalig die Zimmernutzung zahlt und das wars. Nu hat sich das stillschweigend auf nen echten Stundenpreis gewandelt, und was machste nun in dieser Situation? Man ist grad so richtig warmgelaufen, alles Blut is woanders nur nich im Hirn, also sag ich fröhlich: "naja, dann nehm wa halt noch die zweite Flasche"... Natürlich kannste zu zweit nicht 1,5 Ltr Schampus verdrücken (immerhin muss ich ja nachher noch Autofahrn), also hab ich der Barfrau gesagt, sie soll die Flasche an der Bar austeilen, sodass die werten Kollegen und Mädels auch was von meiner Blödheit haben ;)

Dann also die zweite Stunde weiter auf dem Kingsize Bett verbracht, und da war dann auch für nen alten Hasen wie mich noch ein neues Erlebnis dabei: Svetlana steht auf Fisting, und kam dabei dermassen, dass sie noch Minuten später zitterte... Danach war ich wieder an der Reihe, verwöhnt zu werden... Und mittendrin: "Tock, Tock, Tock": Die Barfrau schon wieder. Was, schon zwei Stunden rum? Diesmal siegte die Vernunft, und Svetlana meinte, dass wir in ein normales Zimmer umziehn sollten. Also haben wir unseren Krempel zsammengesucht, und erst mal ne Essens- und Verschaufpause eingelegt. Danach gings dann gleich nochmal aufs Zimmer, wo sich dann Svetlana an mir rächte und meinen Wutz nach allen Regeln der Kunst verwöhnte. Danach musste ich sie natürlich nochmal "bestrafen"... Insgesamt waren es dann drei Stunden mit Svetlana. Sicherlich ein Ausnahmeerlebnis, und eines der Teuersten... 2x VipZimmer sind 260, dazu dann noch 3Std Mädel mit Extras... Soviel hatte ich nicht eingeplant, also auf zum Geld besorgen. Immer noch kein Bankomat, und auch keine Barauszahlungsmöglichkeit an der Rezeption. Also: Anziehen, mit dem Auto zum McDonald fahren, denn gegenüber ist ne Raiffeisenbank. Geld besorgt, zurückfahren, ausziehen, und wieder rein ins Vergnügen.

So, dann wieder etwas gegessen, etwas relaxt, mit den werten Kollegen geplauscht, und dann mit Giovanna geäugelt. Worauf sie gleich angetanzt kommt, und mich beschmust.. Beim Plaudern frägt sie mich, was es mit dem VIP-Zimmer auf sich hat? kein Problem ich zeig es ihr.. hmm Steht zwar "Frei" dran, aber is verschlossen. Die Putzfrau räumt gerade das danebenliegende Zimmer auf und organisiert den Schlüssel: Giovanna ist beeindruckt. Aber was entdecken meine Augen: Der Pool ist noch ungeputzt, man sieht noch deutliche Benutzungspuren. Nicht gut.... Die Putzfrau ist zerknirscht, hat sie wohl "übersehen".... hmm.

KleinWutz rührt sich wieder, also folgen wir dem Ruf der Natur, und ab mit ihr auf ein normales Zimmer. 1,5Std später wieder raus.. Jetzt bin ich aber wirklich feddich.. puhhh. Schon lange nicht mehr soo aktiv gewesen. Wenn meine Frau wüsste, was ihr da entgeht ;)

Inzwischen isses 23:00, ich bin doch merklich müder, also nur noch auf der Suche nach Smalltalk mit nem Cappucino bewaffnet die neuen Mädels abklappern. Denn es gibt ne Menge neue Gesichter: Unter anderem eine Asiatin (mit Brille, und eher untypisch hoch gewachsen, aber sehr sympatisch), und noch zwei Brasilianerinnen: Gabriella und Cassandra. Saßen zusammen auf einer Couch, und Cassandra hat mich mit dazugeholt. Gabriella hat eine sehr "edle" Ausstrahlung, liegt wohl an der Frisur und am Gesicht. Und Cassandra hat einen der perfektesten Busen, die mir je vor den Augen rumgewippt sind ;) Muss ich unbedingt bei nächster Gelegenheit mal in die Finger bekommen .... Sie erzählte mir, dass sie bei der kommenden Freigelände-Einweihhungsparty ne gewisse sehr appetitliche Aufgabe hat (was genau sei hier nicht verraten!), aber ich hoffe nur, dass es am Samstag regnet, denn dann wirds um eine Woche verschoben, und dann hätte ich Zeit! (jaja, der Eigennutz;) )

Alles in Allem: Acht wunderbare Stunden verbracht, fast 800 Eur verpulvert, davon allein knapp 300 ans Hawaii direkt.

Als wirklichen Minuspunkt muss ich auch diesmal berichten, dass ich mich im Whirlpool des VIP-Zimmers wiedermal aufgeschrammt hab, sowohl am edlen Hinterteil als auch am Wadl hab ich einige tiefe Kratzer von den bescheuerten Bodendüsen im Pool. Das hatte ich dem Chef schon beim letzten Mal berichtet, aber leider ist da noch immer nix repariert. Der Pool hat am Boden einige Sprudel-Löcher, die mit einer silbernen Kappe abgedeckt sind. Diese Kappen gehn leicht ab, sodass die Düse freiliegt. Diese wiederum hat vier Zacken noch oben wegstehend (Abstandshalter für diese Kappen), und an denen schrammst du schmerzhaft drüber. Tut auch noch heute weh....
Zusammen mit dem exakten Stundentarif, der jede Stunde in voller Höhe fällig wird (anstatt zb einer niedrigereren Verlängerungspauschale ohne weiteren Moet), den Kratzern, der fehlenden Musik und nicht zuletzt dem ertappten Reinigungsproblem hinterlässt der VIP-Raum nun ein doch gemischtes Gefühl.
Nickn1 13.05.2009 13:58

Kurzer Hawaii Bericht
 
Bin am Montag wieder mal im Hawaii gelandet, und, wie Sitte und Brauch es verlangen, hier ein kurzer Bericht:
1) die Mädchen waren quantitativ und qualitativ dieses Mal bei weitem nicht auf der Höhe meines vorherigen Besuchs; dies mag mit dem Wochentag und mit der frühen Stunde (Eintritt ca. 14.30) zu tun gehabt haben, allerdings gab es kurzzeitig sogar insofern Engpässe, als dass für eine bestimmte Zeit sogar wesentlich mehr Männer als Frauen anwesend waren;
2) das Personal am Empfang, Bar usw. außerordentlich freundlich und super professionell, wie beim 1. Besuch;
3) das nach einigen Stunden "Anwesenheit" willkommene Buffet sehr gut und in ausreichenden Mengen vorhanden.
4) der Außenbereich, auf den ich mich u.a. wegen des schönen Wetters gefreut hatte, war wegen Umbauarbeiten geschlossen. Allerdings dürfte er dafür nach Neueröffnung am 16.05.2009 umso schöner werden und vor allem im Sommer entspannenden Stunden im Freien bieten.

Fazit: das Hawaii ist nach wie vor ein empfehlenswerter, gemütlicher Ort, um sich gemütlich zu entspannen. Natürlich ist die Anwesenheit von immer ausreichend schönen Damen nahezu der wichtigste Punkt beim Besuch eines Fkk-Clubs, was sicherlich auch ab un zu organisatorisch schwierig einzurichten sein kann. Insofern werde ich sicher bei sich bietender Gelegenheit das Hawaii wieder besuchen und dies auch etwaig Interessierten empfehlen, mit dem Tipp an die Führung immer darauf zu achten, eine ausreichende Anzahl von schönen Mädchen im Club zu haben.

P.S.: erwähnenswerte Mädchen: die dunkle Loredana aus Rumänien ist ein Garantietipp, allerdings auch häufig von Mitbewerbern gewünscht; die blonde Anastasia aus Kiew war außerordentlich freundlich und zuvorkommend, service-mäßig hervorragend.
stecher33 13.05.2009 17:01

schlanke damen mit großen titten im hawaii
 
hallo gemeinde,

hat jemand von den busenfans einen aktuellen tipp,
was schlanke damen mit grossen titten ( d-cup aufwärts ) betrifft ?

...war bisher im hawaii immer ziemlich mau....mit den üblichen verdächtigen,
z.b. rogen.....wobei die nicht unbedingt schlank ist.....
....kenne ansonsten nur noch eine blonde polin (name fällt mir gerade nicht
ein), hat aber auch nur c-d -cup.......

....also, ich hoffe auf ein paar updates !!!

vielen dank
stecher33
GrauerStar 13.05.2009 18:13

@williwutz
Respekt Willi. Du hast dem Hawaii sozusagen im Alleingang die ganze LH-Gutscheinaktion wieder reingebracht. Schlage Dich für Deinen schönen Bericht für eine Freikarte vor, hast se Dir verdient.

@Nickn
Bitte jetzt nicht als Kritik verstehen. Aber ich habe im Hawaii noch nie eine größere und bessere Auswahl an Mädels erlebt als am Montag. Natürlich noch nicht vergleichbar mit dem ColA oder Riesenclubs in Westdeutschland. Allerdings hatte gerade der Uhrmacher66 im ColA-Thread gepostet, dass dort am Sonntag gerade mal 17 Frauen anwesend waren.

Am Montag müsste im Hawaii eigentlich Jeder zum Zuge und auch qualitativ auf seine Kosten gekommen sein (außer er sucht Extremproportionen).

Der Außenbereich wird nicht umgebaut und neu eröffnet, sondern er wird gerade neu gebaut und dann erstmalig eröffnet. Wohl gerade rechtzeitig zum Beginn der Freiluftsaison.

@lui6 und rrrr
Zitat:

Samantha sass auf einer Couch und schaute ziemlich genervt, als ich mich anpirschte flaumte sie mich gleich an, dass da wo ich hin wolle kein Durchgang sei.
Zitat:

Das mit dem falschen Eingang, der zu den Räumen der Damen führt, passiert andauernd, das darfst du nicht persönlich nehmen
Genau das passierte mir am Montag auch. Allerding (p)flaumte mich Samantha nicht an, sondern schäkerte zusammen mit ihrer Freundin dazu ein bisschen rum. Ich sagte den beiden, ich wollte schon immer mal in die Duschen der Mädels schauen... :~109:
joe6372 13.05.2009 21:11

Zitat:

Samantha sass auf einer Couch und schaute ziemlich genervt, als ich mich anpirschte flaumte sie mich gleich an, dass da wo ich hin wolle kein Durchgang sei
Zitat:

Das mit dem falschen Eingang, der zu den Räumen der Damen führt, passiert andauernd, das darfst du nicht persönlich nehmen
Zitat:

Genau das passierte mir am Montag auch. Allerding (p)flaumte mich Samantha nicht an, sondern schäkerte zusammen mit ihrer Freundin dazu ein bisschen rum.
Na, das beruhigt mich jetzt aber ungemein, dass ich da doch nicht der Einzige war, dem dieser Fauxpas passierte :D

Zitat:

wo ich anscheinend aufgrund meines tölpelhaften Verhaltens wohl gleich allen Anwesenden als totaler Newbie aufgefallen bin...
Gleiches geschah mir und Samantha rief mir zu: "He, du kummscht da nicht rein, du kummscht da nicht rein..." (He, Du darfst da nicht durch!)
Worauf ich mich mit meinem breitesten Grinsegrinsen ganz höflich entschuldigte :~123:

PS: @woland
Danke für den Freikartenvorschlag :~d :~i
lui6 13.05.2009 21:58

Durchgang verboten ...
 
Aha , verstehe , das mit dem Durchgang ist also eine Art Aufnahmeprüfung für Neuankömmlinge.

Na ja , da bin ich dann wohl glatt durchgefallen.

Danke für die Aufklärung.
Nächstes mal hab ich dann auch nen flotten Spruch auf den Lippen.

Gruss Lui
rrrr 14.05.2009 03:04

Nachträge!
 
diskret, wie wir sind, haben wir die Anwesenheit von WW nicht von uns aus erwähnt. Aber jetzt können wir uns ja ganz offiziell bei Williwutz für für den Champus bedanken, der uns ungläubig Staunenden zunächst ohne Erklärung angeboten und dann auch an den Tisch gebracht wurde!

Ich bin überrascht, wie gut Anastasia bei Euch drauf war - ein Gespräch mit mir hat sie trotz meiner verzweifelten Versuche glatt einschlafen lassen. Meine Einschätzung von Gabriela ("edle Ausstrahlung") bestätigst du sehr gut, auch die Angaben zu Giovana.

Schließlich aber berichtete ein Kollege über Äußerungen von Frauen am Tag danach, dass sie unseren Stammtisch überhaupt nicht mögen und sie die Lusthäusler nerven. Das mag einerseits daran liegen, dass kein erwachsener Mensch gerne öffentlich beurteilt wird, noch dazu so intim, aber es kann auch an einzelnen von uns liegen, die zu viel über Berichte reden oder versuchen Dinge einzufordern, die sie von anderen gehört haben. Die Mädels haben zwar ein paar Standardprogramme, aber wie sie diese realisieren, ist trotzdem durchaus von der Chemie und unserem Verhalten abhängig, das sollte man nicht vergessen.
zi2000 14.05.2009 08:30

Zitat:

Also: Anziehen, mit dem Auto ....fahren, ...fahren, ausziehen, und wieder rein ins Vergnügen
das nervt mich bei meinen Clubtouren auch immer:
anziehen, ausziehen, ... anziehen, ausziehen, ... anziehen .... :D

Zitat:

Svetlana steht auf Fisting
jetzt weis ich wenigstens wer "dort" die Uhr verloren hat :D
williwutz 14.05.2009 10:45

>> jetzt weis ich wenigstens wer "dort" die Uhr verloren hat

hmm, ich hab meine noch, also ich wars nicht! ;)
Der Auserwählte 14.05.2009 12:38

@rrrr

Zitat:

Schließlich aber berichtete ein Kollege über Äußerungen von Frauen am Tag danach, dass sie unseren Stammtisch überhaupt nicht mögen und sie die Lusthäusler nerven
Das können aber nur vereinzelte Damen gewesen sein. Viele Damen haben doch den Kontakt mit uns allen gesucht, und ich bilde mir schon ein, das der Kontakt angenehm bei den Damen rüberkam.

Und, zieh doch bitte mal alle Männer mit gelben Bändchen ab, da würden aber dann nicht mehr als 2-3 Männer über bleiben. Und gerade die ohne gelbes Bändchen waren doch eher meisst abseits alleine rumgesessen.
rrrr 14.05.2009 21:59

@ Aussi
 
So ähnlich habe ich auch argumentiert - warum dann überhaupt so viele gekommen sind, wenn sie uns nicht mögen, aber die Antwort war ganz einfach: zum Umsatz machen. Das schließt sich wirklich nicht aus.

Die große Mehrzahl kommt einfach nicht damit klar, dass sie öffentlich beurteilt werden und in ihrem Job das Leistungsprinzip ausgebrochen ist. Jede Erwähnung des Forums, sogar das gelbe Bändchen, übt Druck aus, darüber sind sich wahrscheinlich viele LH'ler nicht im Klaren oder sie wollen das sogar ausnutzen. Mir wurde sogar erzählt, dass einer vom Forum den vollen Eintritt bezahlt hat, damit sich die Frauen nicht mockieren. Ich finde das übertrieben und habe auch überwiegend andere Erfahrungen, aber die Aversion ist bei vielen sofort da, nicht gegen mich persönlich, aber gegen irgend jemanden, der z. B. einmal von einer Gewichtsänderung geschrieben hat und damit gegen das Forum, zu dem ich gehöre. Andererseits wissen viele Frauen fast nichts vom Forum (Ausländerinnen!), die meisten können jedenfalls unsere Berichte nicht mit dem Verständnis lesen, das wir untereinander aufbringen.

Ich gebe aber zu, dass mich dieser Nachtarock, bei dem sich angeblich viele Frauen einig waren, doch etwas unangenehm überrascht hat zumal wir im Umgang wohl nicht die schlechtesten Gäste sind. Grundsätzlich kann ich nur raten, mit unserer Forumszugehörigkeit nicht Hausieren zu gehen.
ElG 14.05.2009 22:41

Zitat:

das gelbe Bändchen
gibt es dieses gelbe Bändchen denn nur für die Stammtischbrüder oder bereits für den 20 Euro LH-Gutschein?
ml_1972 14.05.2009 22:58

Zitat:

Zitat von ElG (Beitrag 1407306)
gibt es dieses gelbe Bändchen denn nur für die Stammtischbrüder oder bereits für den 20 Euro LH-Gutschein?

am letzten Stammtischtag gab es gelbe Bändchen für die, die den Stammtischrabatt in Anspruch genommen haben. Also 15,- EUR und Freibier. Der Rest hatte die andere Farbe. Allerdings gibt es den Stammtischrabatt nur am Stammtischtag und es sind nicht immer gelbe Bändchen, aber auf jeden Fall andersfarbig.

Servus - m

Korrektur: aam --> am
schneckenschlecker69 15.05.2009 19:09

Bin ja nicht ganz unschuldig am Leistungsprinzip, aber...
 
... das gilt nun in vielen Jobs, wieso nicht hier?

Außerdem: von den 145 Berichten, die momentan meiner Liste zu Grunde liegen, sind 114 mit Bestnote, und nur drei, die ich als - bzw. -- eingestuft habe. Damit ist klar, dass es im Hawaii eigentlich fast immer guten (25) bis sehr guten (145) Service gibt. Das wiederum führt dazu, dass viele Männer kommen, und das muss letztlich das Ziel der Damen sein, denn - auch wenn wir das nicht gerne hören - geht es den Mädels ums Geld.

Kein Lusthaus -> deutlich weniger Werbung -> weniger Umsatz. Dies hat ja auch die GL erkannt und uns bisher fast jeden erfüllbaren Wunsch von den Augen - äh, aus den Berichten - abgelesen. Bin ja mal gespannt, wann der Billard-Tisch kommt...

Ich bin bei fast allen meinen Stamm-Mädels als Lusthaus-Teilnehmer bekannt (ob sie mich als den Listenmacher kennen, weiß ich allerdings nicht), und mir ist das bisher sehr gut bekommen. Muss aber auch nicht am Lusthaus liegen, sondern weil ich die Damen möglichst nett und höflich behandle - meistens jedenfalls :~11:

So, und morgen werde ich mir mal die "kleine" Eröffnungsparty geben, auch wenn Diana wohl noch nicht zurück ist. Aber da sind ja noch Samantha, Alexandra, Rogen (wieso zum Teufel steht wieder Rogenne auf der HP? :~62:), Melody, Jeannie, ...

Grüße
Schneckenschlecker
Gaudibursch 15.05.2009 22:55

Das war beste Stammtisch
 
Hallo Leute - bisserl spät aber er kommt - mein Stammtischbericht. Es war echt der beste Stammtisch den das Hawaii bis jetzt erlebt hat.

Nach Parkplatzsuche rein ins Vergnügen und wie immer netter Empfang am Eingang. Problemlos den 20 Euro Gutschein entgegengenommen und 30 Euro gelöhnt. Die Strafe kam sofort - Spint 125 - direkt am Eingang zu den Duschen (da wo immer der Boden nass ist). Egal wollte mich ja net den ganzen Tag in der Umkleide aufhalten.

Rein in die gute Stube kurz mit m Wasser die Kehle geölt und ab und die Dusche. Da keine bekannten LH-ler gesehen wurden, ab in die Dusche und ins Kino. Dort kam dann eine Lady der RO-Fraktion zu mir.

Es sollte sich um Lorana (Fotos auf der Homepage) handeln. Nach kurzem Kennenlernen und Küssen, die nicht wert waren Küsse genannt zu werden (eher minimale Lippenberührungen), widmete sie sich mit ihrer Hand dem kleinen Gaudi. Klick und schon war mein Gehirn zw. meinen Beinen und ich ging mit ins Zimmer, wobei mein Verstand mir sagte - Gaudi, lass es bleiben. Dort die Frage, wie lang ich bleiben will - woraufhin ich ne halbe Stunde Clubstandart orderte. Sie meinte nun - ach komm bleib doch ne Stunde.
Grrr :~62:

Im Zimmer waren die Küssen denn intensiver aber nicht vergleichbar mit anderen Erlebnissen im Hawaii. Nach kurzem Tittenlecken widmete sie sich dann meinem kleinen Gaudi. Schups war der Gummi drüber und sie legte los. Ich würde sagen es war wichsen mit ab und an blasen. Mehr Handeinsatz als Mundeinsatz. Ich meine Hinweise diesbezüglich schienen ihr egal zu sein. Sie wollte eindeutig auf die Zeit drücken. Ok dacht ich mir - dir zeig ichs. Ab in die Missio und gefickt. Da sie hierbei auch ziemlich passiv war - wechsel in Doggy und da hab ich sie dann richtig durchgefickt. Wobei sie dann meinte - Oh Schatz du bist so geil - komm. Ok - dacht ich mir - diese Ausssage verlängerte meinen Einsatz erneute. Nachdem ich die dann richtig durchgestoßen habe, dann kurz vor Ablauf der halben Stunde abgespritzt und ab in die Umkleide zur Entlohnung.

Dort der große Schock - der erste Teil der Mafia war da - die Mafiosis aus Nbg waren s. War echt lustig mit euch. Den Mafiosis dann erstmal von Lorena abgeraten und alle zusammen zum Smalltalk an die Bar. Dieser Plauderei fiel entwas länger aus, so dass sie sich bis zum Abendessen dauerte. Das Essen war wieder gut und ausreichend. Wiederholungsgefahr: 0 %

Danach war ne Runde Wirlpool angesagt, um die Ladies nochmal genau zu checken. Nachdem ich dem "Grauen Star" den Vortritt bei LUNA lies, entschied ich mich für Laura, trotz einer Warnung eines Kollegen. Eine dunkelhaarige Kölnerin mit traumhaften Brüsten. Nach dem Kennenlernen im Kino mit leidenschaftlichen Küssen und Blasen ab auf s Zimmer und dann kams - kein Zimmer frei !!!! Danke liebe Kollegen gggg. Nach kurzer Wartezeit und Smalltalk dann endlich ein Zimmer frei. Sie legte mit leidenschaftlichen Zungenküssen los und meinte - so jetzt fick ich dich so richtig durch. Gern dacht ich. Es begann mit geilen Tittenlecken. Weiter gings einen Stock tiefer beim kleinen Gaudi, der mit Mund und ohne Hand verwöhnt wurde. Nach kurzer Missio welchselten wir in die Doggy, wo sie dann meinte, sie hätts auch gern mal fester. Gesagt getan ich fickte sie was das Zeug hält und sie hielt dagegen, wie ich es noch nicht erlebt habe. Ich kam dann bei ihr, wie ich bei meiner zweiten Session selten komme. Wiederholungsgefahr: 100 Prozent.

War aber dann noch zu hart, danach und am nächsten Tag taten mir glei meine Eier weh. Is aber schon wieder vorbei. ggg

Zum Abschluss noch bisserl relaxed und an der Bar geplaudert und total entspannt nach Hause .

Danke ans Hawaii und allen anwesenden LH-ler für einen wirklich gelungenen Stammtischtag.
Gaudibursch 15.05.2009 23:09

Vom Stammtisch angefixt
 
Nachdem ich vom Stammtisch angefixt war mußt ich gestern gleich nochmal hin - ein Traum dieses Hawaii. Leider entwickelt es sich für mich wohl zum finanziellen Desaster.

:D

Nachdem ich sie am Stammtischtag schon sah, wollte ich unbedingt die Angie testen. Eine supersüsse Ungarin mit Augen die einen um den Verstand bringen. Eine ganz fröhliche Erscheinung mit der man richtig Spass haben kann.

Wir lernten uns an der Bar kennen, wo wir aber bald auf ein Sofa umzogen. Dort folgte dann eine nette Unterhaltung und die ersten Zärtlichkeiten. Oh - kann dieses Mädel küssen. Von ihren Küssen schon mächtig angeheizt gings aufs Zimmer, wo wieder Küssen folgten, wie von einer Freundin. Nachdem sie mich oral verwöhnte (ohne das etwas zu kritisieren wäre), forderte sie mich auf auch sie zu lecken, da ihr das gefallen würde. Ich lies mich nicht lange bitte und leckte und fingerte sie, war ihr auch scheinbar gefiel. Danach gings dann in die Missio, wo dann unser herrliches Erlebnis endete. Sichtlich zufrieden schwebte ich zurück und entrichtete den Liebeslohn. Wiederholungsgefahr: 100 %

Danach gings zum Wellnes und Essen. Hierzu gibts nichts zu sagen, ausser gut wie immer.

Meine zweite auserwählte sollte Luna sein, nachdem ich am Stammtisch ja dem Grauen Star den Vortritt lies. Eine RO mit blonden Haaren und einer süssen Brille - mach sie so richtig frech. Ich hab mich zu ihr gesetzt und es wurde sehr schnell sehr zärtlich. Da mit ihr nur Komunikation auf englisch möglich war, ging schnell auf Zimmer. Hier folgte herrlicher GFS mit leidenschaftlichen Küssen und zärtlichen Oralverkehr. Während der Session beschloss ich dann, mich bis zum Ende mündlich verwöhnen zu lassen. Dies tat sie dann auch ohne jeden Anlass zur Kritik. Wiederholungsgefahr: 80 % (wegen fehlender Deutschkenntnisse - sonst wärens 100 %)

So ich hoffe euch haben meine Berichte gefallen. Werd dann am Samstag nochmal zur Garteneröffnungsparty erscheinen.

Muss leider dann wieder kürzer treten, der Geldbeutel ist leer. :D
GrauerStar 16.05.2009 01:10

Zitat:

nachdem ich am Stammtisch ja dem Grauen Star den Vortritt lies
Es heißt ja auch "Alter vor Schönheit" :~333:
Du hast gestern also mein Stammtisch-Programm wiederholt. Gratuliere, gute Wahl.
nachtbar 17.05.2009 03:40

@the-one: Alexandra ist wieder im Fkk-Hawaii!
schneckenschlecker69 17.05.2009 07:15

Die kleine Außenanlageneröffnungsfeier...
 
...fand gestern statt.

Eigentlich bin ich ja kein Party-Fan, aber da zeitlich in den nächsten Wochen sonst nix geht, bin ich halt mal hingefahren, die Neugier auf die Außenanlage war schon groß.

Aus meiner Sicht ist sie sehr schön geworden. Es gibt eine Ecke mit Sofas und Sesseln (die es wohl schon länger gibt, man denke an die Fotos der alten Homepage, da waren sie schon zu sehen). Weiter gibt es ca. 10 Sonnenliegen (teilweise paarweise angeordnet - wieso bloß?), eine kleine Essecke (normale Tische mit normalen Stühlen), einen Whirlpool und ein Dusche. Außerdem hatte Ingrid eine Massageliege aufgebaut, die ich auch ausprobiert habe. Die Bepflanzung muss noch ein wenig wachsen, momentan hat man ein einigen Stellen den Blick auf den "Moschendrohtzoun"; insgesamt ist die Außenanlage eine Bereicherung des Freizeitangebots im Hawaii, auch wenn man(n) nun auf der Suche nach einer Auserwählten nun längere Strecken zurücklegen muss.

Wie auf der HP angekündigt, war die Fete etwas kleiner als ursprünglich geplant. Kein DJ, kein Früchtebuffet. Es gab aber ein Grill-Buffet, das draußen unter einem kleinen Pavillon aufgebaut war, und das 50-Liter-Bierfaß war noch gegen 10.00 Uhr nicht leer, so dass eigentlich jeder in den Genuß kommen konnte. :~333:

Ich selber bin gegen 14:00 Uhr eingetrudelt, und da war es noch sehr leer (was die Männer anging), manche Damen schon dienstbereit, einige andere trudelten ein. Im Laufe der Zeit wuchs die Partyteilnehmerzahl allerdings immer weiter an. 27 Damen waren wohl anwesend (nach Homepage), und geschätzt so 60-70 Männer (Stand gegen 22:30 Uhr). Mit dieser Kapazität ist das Hawaii mit 8 Verrichtungszimmern allerdings überlastet, teilweise standen die Pärchen auf dem Flur vor den Zimmern rum, um sofort entern zu können, wenn ein anderes Pärchen das Zimmer verläßt. Sindy und ich hatten Glück, es wurde gerade ein Zimmer frei, allerdings wäre eigentlich eine Reinigung erforderlich gewesen; ich will gar nicht so genau wissen, was der feuchte Fleck auf dem Bett eigentlich war.

Zumindest an solchen Großkampftagen würde ich empfehlen, Maßnahmen wie z.B. im Golden Time oder der Finca Erotica zu ergreifen. Hier erfolgt eine zentrale Zimmervergabe; damit hat das reichlich vorhandede Personal die Möglichkeit, das Zimmer zu checken und ggfs. wieder herzurichten. Außerdem werden im GT auch Betttücher ausgegeben, damit ein solcher hygienischer Mangel wie oben beschrieben nicht vorkommt.

Ich hatte mir ja vorgenommen, Melody zu besuchen, allerdings war sie ebenso dauergebucht wie Alexandra. Letztere war aber eigentlich immer auf irgendeinem Sofa zu finden und gar nicht mal so viel auf dem Zimmer. Schön für die jeweiligen Männer, ich fand es ätzend, keine Chance, mit ihr zu daten, obwohl ich sie in der Umkleide darauf angesprochen habe. Aber vielleicht mag ich sie wegen ihrer naiven Art gerade besonders...

Ich hatte im Verlauf des Tages meine Dates mit Samantha, Jeannie und Sindy. Details erspare ich mir, den Damen und Euch, es war eigentlich wie immer, mit Variationen in der Tagesform der Damen und auch bei mir. Insgesamt tadelloser Service, und es zahlt sich auch aus (leider nicht im wörtlichen Sinn, jetzt herrscht Ebbe in der Kasse), wenn man sich ein wenig besser kennt.

Fazit: schönes Außengelände (für die Möglichkeiten, die dort herrschen), schöne Zimmer-Aktionen, allerdings einfach zu viele Leute für meinen Geschmack.

Grüße
Schneckenschlecker :~147:

P.S.: die Duschköpfe sind ausgetauscht worden, Weicheier, denen der Wasserstrahl zu hart war, können wieder kommen. Leider wurde auch die Laufzeit des Wassers verkürzt...

P.P.S.: @nachtbar: beinahe hätte ich Dich für Dein Erstlingswerk aufgrund der Detailgenauigkeit für eine Freikarte vorgeschlagen, aber leider ist der Inhalt Deines Beitrags nicht neu, auf der Homepage des Hawaii ist sie schon über eine Woche zu finden gewesen. Warst Du einer dieser Dauerbucher???
nachtbar 17.05.2009 21:18

@ schneckenschlecker: Ich war keiner der Dauerbucher, wollte heut nacht nicht mehr so viel schreiben, als ich von der Eröffnung zurück kam. Hab nur noch probiert, ob es mit der Anmeldung klappt und demjenigen geantwortet, der schon lange auf eine Antwort wartet.
Hier mein Bericht zu gestern:
Lorena- Groß und schlank, also genau mein Fall. Ihre Mimik und ihre Handlungen wirkten etwas unsicher, weil sie scheinbar ganz neu und erstmals in einem Club ist. Beim Sex kommt ein super Feeling rüber. WH-Gefahr 100%.
Loredana- Ist mir eigentlich zu klein, hab aber schon öfters überlegt, ob ich sie mal nehme. Gestern war es soweit, sie erwischte mich in einem schwachen Moment im Kino. Ihr Blick ist genial, wenn sie einen beim Sex ansieht. WH-Gefahr 100%.
Wollte evtl. noch Samantha ausprobieren, merkte aber, daß sie gestern mal wieder einen zickigen Tag hatte, so hab ich lieber verzichtet.
P.S.: Essen vom Grill war klasse, so wie das neue Freigelände.
schneckenschlecker69 18.05.2009 07:20

Nachtrag für nachtbar (und alle anderen)
 
@nachtbar: nix für ungut, war ja wirklich schon spät

Zitat von nachtbar:
Zitat:

Wollte evtl. noch Samantha ausprobieren, merkte aber, daß sie gestern mal wieder einen zickigen Tag hatte, so hab ich lieber verzichtet.
@all:
Samantha gings nicht so besonders (ich hatte sie ja gebucht), diverse Probleme, die ich hier nicht näher schildern möchte. Zu mir war sie den Umständen entsprechend - wie immer - lieb, nett und hat fleißig ihren Job gemacht, was bei mir schon mal in Schwerstarbeit ausartet. Insofern kann ich mich nicht beklagen. Wer ihre manchmal harte Schale geknackt hat, erlebt was Besonderes.

Grüße
Schneckenschlecker :~147:
fkk 18.05.2009 08:49

Die kleine Außenanlageneröffnungsfeier...
 
.....die gar nicht so klein war.

Gegen 16.00 Uhr etwas verspätet angekommen, das Freibier floß schon aus dem Zapfhahn, da konnte ich nicht anders als mir auch eins zu genehmigen.

Die Außenanlage nebst Pool gleichmal mit meinem Liebling :~140: eingeweiht...... nun so kann ein wunderschöner Tag beginnen.

Die Leute vom Cateringservice haben sich alle Mühe gegeben uns kulinarisch zu verwöhnen :~19:, zu später Stunde wurden sie dann verwöhnt. Das nenne ich doch mal ein schönes Beispiel das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden :~a.

Etliche Kollegen aus dem Stuttgarter und Frankfurter Raum getroffen...... :~333:. Man sieht, es spricht sich rum, wie klasse das Hawaii ist. Das hat man auch an der Menge der Gäste (gegen spätnachmittag und abend) und der Mädels (ich hab zum Zählen aufgehört.........). Da war dann auch die Lüftungsanlage am Ende ihrer Leistungsfähigkeit, und der Rauch schon extrem störend. Es gibt nicht wenige Gäste die meinen Zigaretten fressen zu müssen (die Sucht lässt grüßen :~62:) und viele der Mädels beteiligen sich entsprechend. Von irgendwelcher Rücksichtnahme keine Spur (von wegen freiwillige Selbstbeschränkung - dass ich nicht lache :~62:). Es gibt auch in Bayern ein Nichtraucherschutzgesetz (angeblich das schärfste :~56:), nur scheinen unsere Behörden wiedermal auf einem Auge blind. Ich meine hier existiert auch für das Hawaii deutlicher Handlungsbedarf.

Ansonsten eine rundum gelungene (kleine??) Einweihungsfeier, die auch zeigt dass die Erfolgskurve beim Hawaii deulich nach oben zeigt.

@ schneckenschlecker

Zitat:

Ich hatte mir ja vorgenommen, Melody zu besuchen, allerdings
werde euch beim nächsten Mal bekannt machen.........

:~333:
zi2000 18.05.2009 09:56

Zitat:

Da war dann auch die Lüftungsanlage am Ende ihrer Leistungsfähigkeit, und der Rauch schon extrem störend.
du willst uns jetzt aber nicht erzählen, dass die (ich fasse jetzt mal die Berichte zusammen) 100 Personen es geschafft haben die ganze, riesige Halle trotz Lüftungsanlage zu verräuchern ????
War es vielleicht nicht viel mehr so, dass sich viele an der Bar aufgehalten haben und dort auch entsprechend geraucht wurde. Und weil es dort am geselligsten war bist du halt auch dort dabei gewesen.

Zitat:

Ich meine hier existiert auch für das Hawaii deutlicher Handlungsbedarf.
Ja, super, am besten so wie im Atlantik, eine Poppkammer wird zum Raucherzimmer und die Geselligkeit bekommt freien Eintritt, aber verweigert ihr Erscheinen.

Wann werden die Nichtraucher begreifen, dass sie mit dem "vertreiben" der Raucher in der Unterhaltungsgastronomie (ich rede nicht von Speiselokalen) auch die Unterhaltung vertreiben.
Ich denke mal in der riesigen Hawaii Halle gibt es genügend Rückzugsmöglichkeiten, wo man(n) sich rauchfrei aufhalten kann

vielleicht wäre es ja ausreichend die eine oder andere Randsitzgruppe als "Non-Smoking" zu deklarieren.
fkk 18.05.2009 11:34

Mit dem Handlungsbedarf hab ich nicht die Bar gemeint.

Aber wenn auf den Sofas rechts und links neben dir, und vor dir die Raucher die Zigaretten "fressen" (eine aus, 1 Minute Pause, die nächste an, usw.) und auf jedem Sofa sitzen 2-3, dann schafft das auch nicht die beste Lüftungsanlage.

Möchte auch die Geselligkeit nicht vertreiben, ich denke bin selbst ein Beispiel wie man auch ohne Alkohol und Zigaretten gesellig sein kann.

Bin mir aber bewußt dass die Zigarettenindustrie in der Vergangenheit mit großem Werbeaufwand (verdient ja jährlich viele viele Milliarden!! und die Lobbyisten, Vorteilsnehmer und Politiker mit) diesen Zusammenhang (Geselligkeit = Rauchen) in die Köpfe der Menschen implatiert hat. Natürlich auch noch andere Zusammenhänge und Abhängigkeiten (wens interessiert kann sich bei mir informieren).

Ich spreche über vernünftige und intelligente Lösungen und gegenseitige Rücksichtnahme. Letztere habe ich im Hawaii diesbezüglich noch nicht erlebt. Ganz im Gegenteil. Beispiele gefällig: noch 3 andere Gäste am Tisch, wir essen, die drei zünden sich provozierend eine Zigarette an, ich sage nichts, denke mir meinen Teil, die drei philosophieren darüber dass man das Hawaii zum Raucherklub umfunktionieren soll und die Nichtraucher rausschmeißen, hinterlassen ihren Platz wie im Schweinestall!! Verrauchte Zimmer - super für exessiven Sex! Im Kino: dem Kollegen hinter mir ist langweilig, hat nix zu tun, zündet sich erstmal eine an, der Kollege neben dir macht es ihm nach - geselliges Relaxen. Vor und nach dem Sex im Kino wird erstmal eine geraucht - man hat ja sonst nix zu tun, und gleiches (geselliges?) Verhalten verbindet und so wird die halbe Stunde auch voll (ist weniger anstrengend :D).

Zitat:

vielleicht wäre es ja ausreichend die eine oder andere Randsitzgruppe als "Non-Smoking" zu deklarieren.
schon mal eine gute Idee

:~333::~333:
zi2000 18.05.2009 12:38

Zitat:

Ich spreche über vernünftige und intelligente Lösungen und gegenseitige Rücksichtnahme
yep - macht Sinn

die wesentliche Bestimmung eines Bereiches sollte im Fordergrund stehen:

z.B.:
Pool-, Kino- Essbereich und Randsitzgruppen: rauchfrei
Bar und innere Sitzgruppen: Rauchen erlaubt.

bei den Zimmern wäre eine einfache Deklaration (wie im Palace) an der Zimmertür möglich (z.B. die 3 hinter dem Eßplatz als Non-Smoking)
pau duro 18.05.2009 13:17

Ich habe eben mal die HP des Hawaii gecheckt und musste feststellen das sich die Anzahl der Mädels im Vergleich zur letzten Woche ca. halbiert hat. Anscheinend haben so ziemlich alle neuen Mädels schon wieder das Weite gesucht!!!

Woran liegt das wohl ?? Also diese Woche hätte ich dann mal wieder einen Besuch im Hawaii geschafft , aber bei den momentan anwesenden Mädels...:confused::confused:. Scheint ja fast nur noch die Ro, Bu Fraktion zu sein. Kein Südamerika, Asien.... mehr.
nachtbar 18.05.2009 14:30

@pau duro: Nach der Feier sind viele Mädels erst mal nach Hause gefahren. Ich denke ab Mi oder Do werden es wieder mehr sein.
fkk 18.05.2009 18:09

@ pau duro
 
18 Mädels (Stand 18.00) , tatsächlich da, und das bei der Klasse....... ::frezsx::

Die Anwesenheitsliste wird topaktuell geführt.

:~333:
pau duro 18.05.2009 18:17

Hab ich auch eben gesehen. Ich meinte ja nur, das die neuen Namen (aus Südamerika, Asien) schon wieder weg sind und eigentlich (fast) nur die Stammmädels anwesend sind.
Ich habs nunmal nicht so mit Ro, Bu und dem weiteren Ostblock.
bobobob 18.05.2009 22:08

Samantha am 13.05.2009 und Maria
 
::frezsx::::frezsx::::frezsx::Hier möchte ich einmal eine Lanze für die süße einmalige Samantha brechen.
Braungebrannt, Tatoosbedeckt, kein Gramm ein irgendeiner Stelle zu viel oder zu wenig, knackiges Hinterteil, nicht künstlich getunte Oberweite. Geist im Kopf, voller Einsatz mit tiefen ZK, Händen, Lippen, alles im Totaleinsatz. Nettes Gespräch. Kein Gedrängel. GFS vom Feinsten. Zunächst auf dem Bett in der großen Halle, dann aus Bequemlichkeitsgründen in Zimmer Nr. 3.........
Wer Sie als Mensch liebevoll achtet, dem wird Sie dieses vielfach zurückgeben.
Sie gab mir das Gefühl einer heißen fordernden Geliebten, auch dieses ist natürlich Profihaft und Zeichen einer Berufsehre. Aber es ist wunderbar, dass Sie es schafft, das man sich dieser Ilusion hingeben kann. Einzelheiten erübrigen sich. Solange Samantha im FKK-Hawai bleibt, werde ich Stammgast bleiben...... Gesamtnote: 1***.
Wiederholungswahrscheinlichkeit: 200 %.

Zweite Runde, Maria aus Brasilien.
Gesamtnote: 2
Wiederholungswahrscheinlichkeit: 75 %.

Und als ich dann vor Weiterfahrt noch gemütlich einen Kaffee trank, kam
nochmals Samantha zu mir und verabschiedetet mich mit einem lieben Kuß mit den Worten "falls wir uns heute nicht mehr sehen"........
Solche "nicht selbstverständlichen Kleinigkeiten" bleiben im Gedächtnis, somit bis bei meinem nächsten Süddeutschland-Trip, süsse Samantha, dann mache ich wieder Pause bei Dir im FKK-Hawai und das bereits in wenigen Tagen.....

Dein/Euer Bobobob::frezsx::
Casanova00815 19.05.2009 21:45

auf nimmerwiedersehen München...
 
Nachdem ich im Posteingang einen 20 Euro Gutschein für das Hawaii fand, musste der doch - da ich eh durch Ingolstadt musste, gleich verballert werden.

Die Eröffnungsfeier am gleichen Tag, super - so stellt man sich seinen Erstbesuch in einem Sauna/FKK-Club dieser Art vor. (FKK an sich ist nicht neu, bin seit Jahren in Kroatien in FKK-Anlagen zu Gast, aber jetzt weiß ich, woher FKK seinen schlechten Ruf hat :~50:)

Zum Glück war ich nur in der "Nebenzeit" anwesend und da war das Frauen/Männer/Zimmerverhältnis angemessen. Nach einer Begrüßungsnummer mit Cassya wusste ich dann, dass ich nun lieber die paar Kilometer Anreise in Kauf nehmen werde als weiter in München zu vögeln. Besserer Service zum halben Preis (Eintritt und Anfahrt nicht mitgerechnet) da kann man nicht nein sagen.

Danach in Sauna, Außenwhirlpool, lecker Fresschen vom Grill, Massage, Sonnenbaden... ein gelungener Nachmittag. Zu später Stunde durfte ich dann noch bei Elektra naschen. Nachdem manche der Damen die mich interessiert hätten sich in den Sofas mit ihren Kolleginen unterhielten, gings dann guter Dinge zurück nach München.

Wiederholungsgefahr: ganz klar gegeben (nur leider relativ selten, sonst sprengt es mein Budget)
comestaioggi 20.05.2009 21:22

Vatertag (-:
 
Hallo, ist mein erster Bericht. War am Samstag bei der Eröffnung des Freibereichs im Hawaii. Ist echt super geworden. Die Mädels ebenso einsame Spitze. reichlich Freibier und ein super Grillbuffet.

Laut Ankündigung auf der Hp des Clubs wird am Vatertag auch wieder ein Grillbuffet gestartet. Werd ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Als Dessert dann ein süße Muschi. Perfekt !!!!
woland 21.05.2009 00:12

Erst Mal herzlich willkommen. Wenn Du uns noch schreibst, welche Mädchen Spitze waren und warum - Du wirst sie ja nicht alle gehabt haben - dann könnte man deine begeisterte Äußerung schon eher als Bericht bezeichnen.
comestaioggi 24.05.2009 17:02

Okay, wie gesagt, bin neu hier.
Also zu den Mädels, nachdem ich etwas ausschau gehalten habe ist mir ein etwas blasses, leicht schüchtern wirkendes Mädel aufgefallen. Cindy oder so ähnlich. Dachte mir das probier ich mal aus, ob die nur so schüchtern tut. Und wow super sex, sehr zärtlich, bläst himmlisch bester gfs. absolute wiederholungsgefahr (ist auch schon wieder passiert).
Nach einer kleinen Erholungspause kam ich in ein nettes Gespräch mit Anastasia. War nicht zu vermeiden, dass das auch auf dem Zimmer endet. Details interessieren eh niemanden ! (-: Was soll ich sagen, auch die totale Granate. Hingebungsvoll, eine perfekte halbe Stunde.
Für eine dritte runde hats leider nicht mehr gelangt. Aber nach zwei Volltreffern werde ich auf alle Fälle wieder kommen und mir einen schönen geilen Abend machen.
rrrr 24.05.2009 19:08

Das waren wohl Sindy aus Sachsen mit dem perfekten Busen und die Russin Anastasia mit echt geilem Hängebusen. Dann geht's dir heute wirklich gut.
Ritchi 25.05.2009 11:34

Hallo zusammen
ich hab mich am Samstag mal wieder auf den Weg nach Ingolstad ins Hawaii gemacht.
Gegen 17 Uhr meinen Gutschein eingepackt, noch mal online nachgesehen wer da ist und losgefahren. Danke an den Sponsor der Gutscheine.
Kurz nach 18 Uhr bin ich dann im Hawaii angekommen.
Auf dem Parkplatz waren noch nicht sehr viele Fahrzeuge.
Von der freundlichen Empfangsdame wurde mir dann nach überreichen des Gutscheines ein Handtuch, Schlüssel und Badeschlappen überreicht.
Nach dem umziehen und Duschen hab ich dann die Halle der Freuden betreten. Es waren einige Mädels und auch schon einige Männer da.
Zum Eingewöhnen erstmal eine Cola bestellt und mich etwas umgesehen und etwas in der Sonne gesessen.
Der Außenbereich ist wirklich schön geworden.
Nach einiger Zeit hat es auch was zum Essen gegeben. Das Essen war gut und reichlich.
Der Fisch war leider etwas trocken aber der Rest war ok.
Nach dem Essen noch mal nach den Mädels gesehen.

Ich hab mich dann, nach längeren Überlegen für Jasmin entschieden, vom Type und Aussehen ganz mein Geschmack.
Name : Jasmin
Alter : 22 Jahre
Figur : sehr schlank
Größe : 160 cm
Nationalität : Rumänien
Haare : blond
Nach einer kleinen Unterhaltung, sind wir dann aufs Zimmer gegangen. Hier war es dann eine ehr durchschnittliche Nummer.
Keine Küsse, kein Fo, ein klein wenig kuscheln, dann Gummi drauf und geblasen. Zuerst in die Missio, dann in Doggy wo ich dann auch den Gummi gefüllt habe.
Zum Schluss noch eine Massage mit viel Creme, die Massage war ganz ok. Es kann sein, dass sie nicht ganz fit war, ihr Bauch gab öfter mal böse Geräusche von sich.
Mehr schreib ich jetzt nicht dazu. Es kann aber auch an der Chemie zwischen uns gelegen haben. Nach Schulnoten würde ich Ihr ne 3+ geben.

Nach dem ersten nicht so befriedigendem Durchgang hab ich erstmal eine Erholungsphase mit Wirlpool, Getränken und Unterhaltungen eingelegt. Zwischenzeitlich hat mich mal Samantha und Jeannie angesprochen, da hatte ich aber noch keine Lust.
So gegen 22 Uhr hab ich mich dann wieder auf einen neuen Durchgang aufgemacht.
Leider waren sowohl Samantha und Jeannie belegt. Als Jeannie wieder kam, hat sie sich aber schon zum weg gehen fertig gemacht, schade.
Irgendwann hat mich dann Lilli angesprochen, da es schon fast 23 Uhr war bin ich mit Ihr aufs Zimmer. Irgendwie kommt Sie mir bekannt vor, ich kann aber nicht sagen woher ich sie kenne.

Name : Lilli
Alter : ca. 25
Figur : schlank
Größe : ca. 160 cm
Nationalität : Nürnberg
Haare : blond
Ihr Service war gut, es gab Küsse, FO und GV in versch. Stellungen. Schulnote 2.

Das nächste Mal werde ich mir auf jeden Fall Samantha und Jeannie genauer ansehen.

Gruss
Ritchi
zaargo 25.05.2009 11:43

Dachte Jasmin sei Ungarin, oder ist es eine Neue?
Ritchi 25.05.2009 11:49

Scheint dann wohl ne neue zu sein. Auch auf der Webseite steht Rumänien

Gruss
Ritchi
zaargo 25.05.2009 12:19

Alles klar. Hätte mich auch gewundert, denn Jasmin aus Ungarn hat bei mir immer einen sehr positiven Eindruck hinterlassen
69_Spezi 26.05.2009 23:27

„gewünschter Saisonausgang und super gelungener Saisonstart"
 
Nach (zu ) langer Abstinenz im „Klubleben“ kam mir am Samstag früh die Idee, doch das Bundesligafinale mit einem netten Klubbesuch zu kombinieren.
Da ich in letzter Zeit immer wieder mal Berichte über den FKK-Klub „Hawaii“ in Ingolstadt gelesen hatte, entschloss ich mich dahin, zu fahren.
Also das „Moped geschnappt“ und pünktlich um 14:03 fuhr ich auf dem Parkplatz . Es war natürlich, wie erwartet, gähnende Leere und damit genügend Parkplätze frei .
Also rein, die Eintrittssumme von 65 € im Austausch gegen Badelatschen und Badehandtuch gewechselt und los ging es.
Nach einen ersten Rundgang bestätigte sich meine positive Erwartungshaltung, die ich nach den Betrachten der Photos auf der HP
http://www.fkk-hawaii.de/ gebildet hatte.
Mit der Zeit trafen dann weitere männliche Besucher ein und die Anzahl der Mägdeleins würde ich mit knapp 10, am Anfang, festlegen.
Da ja erst um 15:30 Uhr die „Schlacht um die dt. Fußballmeisterschaft“ begann, nutze ich die Zeit, um die erste Entsaftungsrunde einzulegen, „die auch mehr wie Not tat“..
So strebte ich nach kurzem Umschauen zielstrebig die Couch an, auf der Lissy saß. (generell ist anzumerken, dass man fast überhaupt nicht animiert seitens der Mägdelein`s wird, was mir persönlich sehr gut gefällt!)
Die entsprechenden Daten zu ihr findet Ihr auf der HP, das gilt für alle anwesenden Damen, und die Angaben stimmen auch überein.(zumindest bei den Mägdeleins, mit denen ich das Vergnügen hatte)
Nach kurzem nettem Gespräch verschwanden wir in eins der wohl insgesamt 8 Zimmern . Action war überragend und wunderbar (was im späteren Verlauf des Abend`s noch eine Bedeutung spielen sollte), ich wurde im wahrsten Sinne des Wortes hervorragend befriedigt.
Dann war Fußball angesagt, es waren dann ca .12 Dreibeiner da, die nun mit unterschiedlicher „fan-mässiger Ausrichtung“ das Geschehen verfolgten, was ja mit dem, von mir gewünschten Ergebnis, endete.
In der Halbzeitpause gönnte ich mir die nächste „Halbe-stunde“, diesmal mit Darya. Diese kleine, „transsilvanische Teeny-Maus“, war auch sehr nett und
sie beherrschte auch die frz. Sprache sehr gut, so dass ich freiwillig „einen Zusatz-50ziger investierte“.
Also Preise sind 50€ / 100 € die halbe / ganze Stunde und die verschiedenen Extra`s wie Aufnahme und sicher wahrscheinlich auch Anal kosten zusätzlich 50€. Aber einfach die Mägdeleins befragen.
Danach war Fußball bis zum meisterlichen Abschluss schauen angesagt, sonnen im sehr schönen Außenbereich und nach ca. 18 Uhr gab ein wunderbares Abendbrot, mit reichhaltigen Angebot an warmen und kalten Speisen. Dieses Angebot passte natürlich viel besser zum Eintrittspreis von 65€ und verschaffte sich damit einen zusätzlichen Pluspunkt gegenüber dem kilometermäßig von mir genauso weit weg liegenden „Colo.“ im Augsburg.
Und weil wir gerade beim Vergleich sind, mir gefällt das „Hawaii“ insgesamt auf jeden Fall besser, wie das „Colo.“ Da ist eben neben dem bereits erwähnten Abendbrot, der schönere Außenbereich und eben auch die „Gesamt- Athmosphäre“ im Klub zu nennen, die mich einfach mehr überzeugte.

Im Angebot ist auch eine „richtige Masseuse“, die leider aus „weiterbildungs-technischen Gründen“ für mich zu spät erschien, und auch gleich durch einen „freundlichen Handtuch-Turban-Träger „ für eine Stunde mir vor der Nase weggeschnappt wurde. (Aber ich sollte auch nach einen schöne Rückenmassage erhalten..)
Die Anzahl der Dreibeiner nahm im Verlaufe des Abends auf ca. 20 zu und auch die Mägdelein`s waren min. mit 15 von der Anzahl her, anwesend.
Dritte Runde begann ich mit Loredana im Innen-Pool und endete mit einer „befriedigenden Leistung mit Einsatz eines Zusatz-Joker meinerseits.“
Danach saß ich erschöpft und sehr zufrieden an der Bar und schlürfte eine Cola, als ich von einem netten Herrn angesprochen wurde, ob ich denn nicht Wolfgang sei . Es stellte sich heraus, es war ein „alter Weggefährte“, denn ich bereits vor ein paar Jahren in München kennen lernen durfte.
(Ich denke mal er outet sich selber und schreibt sicher auch einen Bericht vom Samstag!)
Inzwischen war es dann schon fast 21 Uhr und eigentlich wollte ich die Heimreise antreten, aber während des Bar-Gespräches ging mein Blick immer wieder zur Couch herüber, auf der wieder Lissy saß.
Und irgendwie ging mir die „erste Super-Runde mit ihr“ nicht aus dem Kopf und deshalb entschloss ich mich, was ich eigentlich noch nie im Klub gemacht hatte, zu einer „4. Runde“.
Ich muss sagen, es war die absolut richtige Entscheidung, sie „blies mir alle meine Bedenken, ob das denn noch klappen würde, in einer 4. Runde, so wunderbar weg“ und ich bekam auch noch eine schöne Rückenmassage. Respekt und danke schön nochmals an Lissy.
Völlig entsaftet schwang ich mich dann kurz nach 22 Uhr auf mein Moped und fuhr gen „Weltstadt mit Herz“.

Insgesamt kann ich einschätzen, ein rund rum gelungener Samstag, mit sehr, sehr vielen Wiederholungs-Potential. Der Klub „Hawaii“ erhält Bestnote und wird hiermit dankend weiterempfohlen.

In diesem Sinne geht es, nach diesem erfolgreichem Start der „neuen Bürst-Saison 2009“ in der nächsten Woche mit dem „Überprüfungsbesuch im FKK-Paradies zu Erfurt“ (http://www.fkk-paradies.com/) weiter.

Bis dahin

MfG Wolfgang
bobobob 27.05.2009 14:32

FKK-Hawau
 
Kurzbericht:
Aussenbereich gut gelungen.
Melody, kleine schwarzhaarige türkischstämmige Integrationskursteilnehmerin.
Gut deutschverständlich, französisch auch bei geschlossenen Lippen. Bisher mein bestes ZK-Erlebnis in Ingolstadt. Man hatte das Gefühl, man würde von Melody verschlungen.............dieses als Info für ZK-Liebhaber.........!!::frezsx::
Sie zeigte vollsten Einsatz, als ging es um alles. Einmalig ohne das Setzen eines Limits.
Schulnote 1, Wiederholungswahrscheinlichkeit 150 %.

Dann Samantha, braungebrannt, blondgelockt, totooübersät.
Guter Einsatz, heute etwas hektisch.
Schulnote heute 2, Wiederholungswahrscheinlichkeit heute 98 %.

Insgesamt entwickelt sich der Club sich weiter positiv.
War heute mein 10. Besuch dort in Ingolstadt.

Weiter so

bis bald:~70::~70:
Euer Bobobob
katier 28.05.2009 15:49

Die 2 Verrückten im Hawai
 
Montag hatte ich Besuch von einem italienischen Kumpel aus USA und da wollte ich ihm mal was Schönes zeigen. Also rauf auf die Autobahn und raus in Ingolstadt Süd, die Geldtasche geschultert und rein ins Vergnügen.

Die übliche nette Begrüßung, diesmal zweisprachig, da mein Kumpel ja englisch spricht. Um/ausgezogen und über den Umweg der Dusche, die an diesem Tag sehr häufig erforderlich war ab in die gut gewärmten Räumlichkeiten (es hatte so 33 Grad draußen und 35 Grad drinnen). Wie wär’s mal mit Klimaanlage –ufff

Mein Kumpel (alter Cowboy) hat gleich zielsicher die Lage abgecheckt, alle Mädels gemustert und sich auf Diana gestürzt. So hatte ich Zeit erstmal in Ruhe ne Latte zu schlürfen und zu schauen, wer denn noch so anwesend ist.

Da schwebte auch schon die mir durchaus schon gut bekannte Melody in den Saal, sprach was von HEISS und schon befand ich mich neben ihr auf dem Sofa. (Weiß überhaupt nicht mehr wie ich da hingekommen bin). Das Thema Hitze blieb, wir versuchten es mit etwas Küssen (oh wie traumhaft) zu verbessern, klappte leider nicht. Es wurde immer heißer. Vielleicht in ein verdunkeltes Zimmer zurückziehen.

Klappte auch nicht mit der Abkühlung. Im Gegenteil. Die Hitze nahm noch zu, war aber irgendwann auch völlig egal. Nach einer wunderschönen halben Stunde und sicherlich 3 Litern Wasserverlust durfte ich dann endlich wieder unter die Dusche. Diese Frau schafft einen, glaube ich suche mir das nächste Mal einen weniger heißen Tag mit ihr aus, sie ist schon heiß genug. WOW.

Inzwischen war mein Kumpel schon mit Diana fertig. Von ihr kam nur ein gezischtes „Ich bring Dich um“ beim Vorbeigehen. Ich wusste auch schon warum. Ich hatte seine „Bewaffnung“ schon mal in Aktion bei einem 4er im ColA gesehen und wusste dass seine Größe nicht allen Mädels gefällt. (Konnte GsD später mit D. klären, dass ich ihn nicht absichtlich auf sie losgelassen hatte)

Nach einigen Snacks und dazwischen wieder 2-3x Duschen gingen wir dann zur 2. Runde über. Ich wollte mich gerade an Erika aus Litauen ranmachen, da kam ein Überfall von Jessica, die grade wieder aus der Umkleide erschienen war. Da ich der durchaus wehrhaften Rumänin mit ihrem umwerfenden Charme nicht gewachsen bin, landete ich unter ihr auf dem Sofa. Verhaftet, wie schon viele Male. Nach etwa 2 Std. reden, schmusen incl. Etwa ner ¾ Std dunklem Zimmer kehrte ich um nen 50er ärmer aus der Garderobe zurück (wirklich fairer und intensiver Service wie immer) Beim rauskommen treffe ich Samantha und meinen Kumpel. Sie haucht mir zu: „Hast Du mich empfohlen? Ich bring Dich um.“

Oops ein gefährlicher Tag.

Danach gabs Essen. Wie immer köstlich und da es inzwischen draußen kühler geworden war einen gemütlichen Relaxplatz im Außenbereich.

3. Runde: mein 2. Versuch Erika zu erreichen wurde von meinem Kumpel vereitelt. Er schnappte sie sich. Ich dachte OJEEE. DA brauche ich nachher nicht mehr aufzutauchen und suchte Trost bei Jasmin. Die kleine Ungarin (sie ist wirklich eine, nicht Rumänin) war froh, dass ich zu ihr kam und nicht mein Kumpel. Da hatte sich wohl inzwischen was rumgesprochen. Ufff.

Mit Jasmin erstmal unter die Dusche (ach) und dann bald ins Zimmer. Sie meinte, wir könnten hinterher quatschen, da wir grad noch frisch waren. Haben wir dann auch. Sie hat zwar nicht das Temperament einer Melody oder Jessica, aber so eine liebe Kuschelmaus zu vernaschen und ihre wunderbare Figur in allen Lagen zu genießen, wiegt einiges wieder auf. Kann da den Kommentar von Vorschreiber Ritchi nicht ganz verstehen. Sie ist für mich eine deutliche Empfehlung.

Also endlich wieder duschen und ab in den Außenpool. Schön. Da kommt mein Kumpel und Erika und so was. Sie will mich nicht umbringen. Da hat die Größe wohl gepasst.

Als Abschlussrunde hatte ich noch mal was mit Jessica ausgemacht, die jetzt leider für einen Monat nicht mehr in Ingolstadt ist. Wir haben uns ausgiebig verabschiedet. SCHÖÖÖÖN.

Meinen Kumpel fand ich dann im Pool. Er hatte seinen Versuch mit Loredana abgebrochen. Irgendwie hats da mit der Größe überhaupt nicht hingehauen. Wenn ich mir die zierliche Rumänin mit dem fast 2m großen Mann und seinem teil so vorstelle, wäre das wahrscheinlich wirklich ein Unglück geschehen.
Somit war es Zeit zu gehen, bevor ich noch wirklich von einer der 3 Damen umgebracht worden wäre, und wir machten uns glücklich vom Acker.

Ach ja vorher natürlich noch ne Dusche.


Im großen und ganzen ein gelungener Tag. Und sicher ein neues Rekordergebnis im Oftduschen.

Kleiner Tip an die GL - Die Klimaanlage würde nicht wirklich so stören und evtl den Wasserverbrauch bissel senken. es könnte ja sein, daß aus diesem Frühling noch ein Sommer wird

LUSTHAUS - Das lustige Forum OHNE Zensur
www.lusthaus.cc