LUSTHAUS Forum


FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE


Klick [ hier ] zur Orginalseite mit Bildern...

Pulp 09.06.2009 22:19

Liebe Leute!
 
Bald bin ich wieder zu Hause. Dann werde ich dringend das Hawaii wieder besuchen (und auf Samantha und Christina gieren). Aber:
Euren Spass beim Stammtisch in Ehren und mit Kompliment, aber wann soll man das alles lesen? 10 Berichte, jeweils mindestens über eine Din-A-Seite. So viele tolle Muschis, man wird ganz nervös hier (derzeit im Waldviertel, Oberösterreich, oder ist es Nieder-Ö?), und ich muss gestehen, ich würde es auch nicht kürzer machen.
Trotzdem: Kann das einer zusammenfassen?

(Für alle Fälle: War ein Scherz).
Banana_Joe 09.06.2009 22:38

LH- Stammtisch am letzten Montag
 
So, liebe LHler, ja auch ich hatte mich dem Stammtisch angeschlossen (zum 1. Male) . Also hier noch schnell ein kurzer Testbericht:

Da ich neu war, hatte ich mir von SINDY (http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...id=40&zlang=de)) die verschiedenen Räume zeigen lassen- wir endeten dann schnell im Privatissimum .. *fg*

SINDY :~1111: bläst recht anständig (nach eigenem Bekunden macht ihr das auch am meisten Spass) und gibt sich beim GV einfallsreich und äußerst gelenkig. Süßes Madl, die 28 Lenze nehme ich ihr aber nicht ab, eher jünger....

Konnte die junge Dame ohne weiteres einem weiteren Gast empfehlen, er zeigte sich anschließend recht begeistert... *g*-verbale Testberichte scheinen auch etwas zu nützen... :~c

Nach Entspannung im Aussen-Whirlpool und kleiner Stärkung am wirklich guten Buffet bin ich unversehens bei SUNNY gelandet- wollte mich eigentlich nur unterhalten, sie liess aber nicht locker- also mit dem kasachisch-monglischen Luder aufs Zimmer.

OV recht ansprechend, mit DT wie er im Buche steht, beim GV im Vergleich zu der vorherigen Dame allerdings eher passiv (ja , stöhnen kann ich auch)...mich störten zudem die deutlichen OP -Narben an den Brüsten (ogott, wie haben die vorher ausgesehen ;) )

Fazit: im Preis Leistung-Verhältnis, inkl. Essen, kaum zu schlagen, die je 50 EUR pro halbe Stunde waren letztlich bei beiden Mädels gut angelegt... komme bestimmt mal wieder....::frezsx::
Sarkos 11.06.2009 20:56

Alischa
 
Die Neue wollte ich testen.
Das Ergebnis lässt mich jubeln.
ZKs zwar noch ausbaufähig, aber für das erste mal ganz in Ordnung, die Tiefe kommt vielleicht noch. Schön ausdauernd geblasen, das kann sie. Eine vernünftige Beurteilung der GV-Leistung ist bei diesem Body nicht möglich, das ist aus jeder Richtung einfach nur super.
stb99 11.06.2009 21:24

Fronleichman im Hawai
 
Kurzfassung

Diana: :~109:
Jasmin: :~136:
Alice: :p

Langfassung
Fronleichnam ist ein frohes Fest. Und was passt zu einem frohen Fest also besser als ein Besuch im FKK-Club. Das Wetter in München hat ohnehin die Lust auf Outdoorsport vertrieben, so starte ich den Boliden und ab ging's auf die A9.

Kurz nach 16:00 lenke ich den Wagen auf den Parkplatz und begann das "Abenteuer". Seit meinem letzten Besuch im April hatte sich ja einiges getan, nämlich die Eröffnung des Freigeländes. Nur, war heute nicht so richtig das Wetter dazu.

Es folgte die übliche Empfangsprozedur, das Ausziehen, der Gang unter die Dusche und ich war fertig für den Tempel der Freuden. Angekündigt hatten sich von den Damen meine Favoritin Diana, dann Jasmin, eine größere rumänische Fraktion und noch ein paar neue, die ich auch nicht kannte.

Nach dem Akklimatisieren und etwas Umherschauen ging die erste Runde natürlich an Diana. Zu ihr muss man nicht viel schreiben. Würde ich ein persönliches Hurenranking führen, so wäre sie definitiv in meiner Top5. Nach 30 Minuten gab ich ihr den Obulus.

Entspannung, da entdeckte ich Jasmin, die Ungarin. Auch sie kannte ich von vorherigen Besuchen und somit war die zweite Runde klar. Etwas Smalltalk, halbe Stunde vereinbart, dann haben wir mal den Pool im Garten ausprobiert und anschließend ging es in's Zimmer. Wie immer ist der Service von Jasmin gut, zu sagen wäre, dass Jasmin sehr zaghaft bei ZK ist, aber sie macht sich langsam. Auch sie bekam ihren Obulus. Und was passierte dann? Sie meinte, sie bekäme 100€. Ich: warum? Sie: du hast spät gespritzt, und es waren 40 Minuten. Ich fragte sie, warum sie nicht gesagt hat, als nach ihrer Meinung die 30 Minuten um waren. Sie: Du hättest auf die Zeit achten müssen. Darauf ich: du hast die Uhr, nicht ich. Nunja, sie hat sich dann mit den 50€ zufrieden gegeben. Eigentlich hätte sie heute auch ein Trinkgeld verdient gehabt, aber so hat sie es nicht bekommen. Angesichts des Vorfalls werde ich sie in Zukunft auch meiden.

Was folgte, war das reichliche Abendessen. Genau deswegen habe ich heute in meiner Entscheidung auch wieder das Hawaii genommen und nicht das ColA. Befriedigt und vollgegessen habe ich dann erstmal den Smalltalk mit einigen Mädels genossen, bevor ich dann bei Alice hängengeblieben bin. Alice ist Rumänin, mit ihrer Schwester im Hawai und hat schon eine längere FKK-Karriere hinter sich. Die letzte Station war das ColA. Vom Service macht sie alles, außer anal. Also bin ich mit ihr noch eine halbe Stunde auf's Zimmer, für schönes F, GV, ZK, Massage. Der Service ist ok.
Beim GV hat sie ständig eine Hand am Gummi. Die Wiederholungsgefahr mit ihr ist gering. Auch hier wieder Übergabe vom Obulus und ciao!

Nach einem Abschlußkaffee ging es Richtung A9, nach 5 Stunden im Hawaii.

Wie mir scheint, herrscht momentan etwas Flaute. Anfangs waren einige Männer da, es wurden aber im Laufe des Nachmittags und Abends weniger. Die meisten der Mädels saßen rum, die Rumänninenfraktion um Loredana und Lorena war ohnehin mit sich selbst beschäftigt. Loredana kam immer mal rum, nachdem mein letztes Erlebnis mit ihr nicht so berauschend war, konnte auch ihre Optik, die Top ist, nicht meine Meinung ändern. Auch Jasmin saß oft gelangweilt rum, nach dem Erlebnis mit ihr werde ich das in Zukunft auch nicht ändern.

Von den neuen konnte ich Alisha und Alina intensiver beschnuppern. Insbesonde bei Alisha hätte ich schon Lust, aber das Pulver war heute in jeder Hinsicht alle. Mit den restlichen Damen gab es eben etwas Smalltalk. Ines fand ich nervend, nachdem sie mich ständig abfangen hat bzw. mir hinterher ist und mich zu einer Zeit auf dem Zimmer überreden wollte.

Fazit: Für Diana komme ich gerne wieder. Ansonsten fehlen für mich etwas die "Zugpferde". Mal schauen, wie es weitergeht. Den Freiluftbereich habe ich beschnuppert, nur war da heute dank Wetter wenig los. Einen Grillabend will ich aber auf jeden Fall mitmachen.
rrrr 12.06.2009 00:57

Na dann muss ich ja wohl auch noch berichten.

Erst mal war es ein wunderschöner Nachmittag. Nur die Mädels taten mir zeitweise Leid (groß oder klein?), wenn die halbe Stammtischrunde entweder im Außenpool oder beim Essen oder draußen unter dem Zelt saß - da traute sich außer Ines keine dazu, und die war leider nach einhelliger Meinung und Berichten die falsche. Auch mich hat sie erwischt und sich wirklich redlich bemüht, mich zu unterhalten, aber von der durchsichtigen Klobrille bis zur Ausbildung ihrer Schwester war nichts dabei, was mich überzeugt hätte ... normalerweise wünscht man sich, mit den Mädels ratschen zu können, aber auch mir konnte sie es einfach nicht recht machen, sorry, man(n) kann einfach nicht alle Frauen glücklich machen.

Zunächst blieb ich an Lissy hängen, die mir auf Nachfrage Küsse versprach, aber dann reichte die Sympathie doch nicht dafür. Ihre Augen hatten es mir angetan, die Performance war auch sehr gut, nur nach meinem Abschuss fragte sie mich, ob sie mich noch massieren solle um die Stunde voll zu machen. Ich fragte etwas erschrocken zurück, ob denn die halbe schon vorbei sei? Sie meinte ja, aber sowohl sie als auch ich hatten vorher noch was ins Zimmer geholt und die 5 min hatte sie offenbar schon mitgerechnet. Erst auf dem Rückweg aus der Garderobe stellte ich fest, dass seit Beginn der Kampfhandlungen erst 25 min vergangen waren. Es geht mir in diesem Umfeld wirklich nicht um 5 oder sogar 10 min, aber ich war etwas alarmiert, weil ich ihr zunächst glauben musste, dass die 30 min schon erreicht waren. Ich hatte deshalb sofort abgebrochen und ihr wegen der, wie ich glauben musste, kleinen Überziehung und des netten Anbahnungsgesprächs sogar noch Trinkgeld gegeben.

Bei einem kleinen Nickerchen, das durch den Anblick von Loredana auf der Liege neben mir in ein Gemisch von traumhafter Realität und Tagtraum verwandelt wurde, tankte ich wieder auf.

Später durfte ich zu meinem Glück feststellen, dass Lissys Performance von Sunny locker getoppt werden konnte. Über sie zu berichten, ist leider ein wenig müßig, weil sie selten da ist. Eigentlich gehört sie nicht in mein Beuteschema und in Anbetracht ihrer ziemlich ernsten Gesichtszüge bin ich auch überrascht, dass sie wahrscheinlich die meistgebuchte Frau bei diesem Stammtisch war. Mit einigen von Euch im Außenpool sitzend winkte ich sie her, als sie sich gerade in der Nähe bewegte. Ich wusste vom letzten Stammtisch, dass sie aus Kirgisien kommt und glaubte deshalb, ein wenig mit ihr russisch plaudern zu können. Ihre Hauptsprachen sind aber mongolisch und kirgisisch, russisch eher als Fremd- (obwohl Amts-) Sprache, aber recht gut Deutsch. Sie hätte gern in der DDR studiert, ist aber gerade in die Lücke zur Wendezeit hineingefallen, da nutzten auch gute Noten nichts ... so führt sie ein ziemlich bescheidenes Leben und macht sich nicht von der Prostitution abhängig. Da sie sehr gern liest (deutsch), könnte man ihr wohl mit guten Büchern eine Freude machen.

Als sie sagte, gehen wir rein, dachte ich momentan, dass sie auch aus der Sonne raus will, aber sie steuerte gleich auf ein Zimmer zu worauf ich zunächst einen Rückzieher machte. Das "kleine Mißverständnis" nahm sie mir nicht übel, aber ich fragte jetzt, ob sie denn ZK mache ... aber ja doch! So buchte ich endlich den Star des Tages und nicht Giovana, mit der ich beim letzten Stammtisch eine tolle Zeit gehabt hatte.

Im Zimmer passierte dann etwas Wunderbares: Mit einer einzigen weichen Berührung nahm mich Sunny gefangen und ich wusste gar nicht, wie mit geschah, so schnell schoss mir das Blut in den Schwanz. Wieder einmal wurde eine Begegnung ganz woanders entschieden, ich nahm es nur noch lustvoll zur Kenntnis! Eines ihrer Geheimnisse ist wohl die Ruhe, die sie ausstrahlt, da fühlte ich mich sofort sauwohl; für die erotische Ausstrahlung fällt mir immer noch kein offensichtlicher Grund ein, aber im Zimmer (nicht vorher!) stellte sich sofort eine ungeahnte Resonanz ein. Sie bläst seeehr tief, fühlt sich in jeder Stellung hervorragend an, und so verlängerte ich auf 1 Stunde um sie in allen meinen Lieblingsstellungen voll auskosten zu können. So lange habe ich es selten in einer Frau ausgehalten. Sie hat nichts getan, was mich zum vorzeitigen Erguss gebracht hätte, aber alles, dass die Spannung nicht abfiel. Wahrscheinlich gefällt es ihr nicht, dass ich so detailliert über sie berichte, aber das alles charakterisiert unsere Begegnung besser als schöne Allgemeinheiten.

So, damit habe ich wohl meine Pflicht getan und bedanke mich bei den Mädels, bei Euch und nicht zuletzt beim Veranstalter und seinen HelferInnen für den fantastischen Kurzurlaub.
Sarkos 15.06.2009 17:10

Letzte Woche hatte ich fast alle
 
Wenn man vorübergehend sein Wohnzimmer ins Hawaii verlegt, kann man den Durchgangsverkehr bestens genießen. Auch das neue Außengelände hat es mir trotz teilweise böigem Wind angetan. Da werde ich öfter mal relaxen.

Ich gehe einmal die aktuelle Homepage des Hawaii durch und stelle fest (im Sinne von Schneckenschleckers Liste, damit er sich etwas leichter tut):

Lissy: Eine sichere Bank, da kann man nichts falsch machen.

Samantha: Auch wenn sie manchmal etwas herb wirkt, ist sie ein süßer Engel.

Anastasia: Obwohl sie nicht züngelt, trotzdem ein Highlight. Sie überträgt die positive Stimmung sowohl beim Franz als auch im Verkehr. Selten so gut getan worden.

Loredana: Für mich die Top-Figur, anderen vielleicht zu mager. Zwar nur sehr zurückhaltende Lippenberührungen, aber schönes EL vor dem F und dann gehen bei mir die Gäule durch, wenn sie sich zum Verrammeln hinstellt.

Alischa: Neues Gesicht, positive Ausstrahlung, klasse, siehe letzter Kurzbericht.

Sweet: Aufreizende Rückenpartie, die Latina für den Doggy, erfrischend freundlich.

Diana: Die Krankenschwester aus Smolensk ist eine Bank, einwandfreier Service, trotzdem springt der Funke bei uns nicht ganz über.

Jeannie: Die Fränkin kann blasen, kein Wunder dass mancher nicht mehr zum GV kommt.

Lorena: Sehr nett und freundlich, auf dem Zimmer aber deutlich zurückhaltender, eher Durchschnitt, da alles etwas gekünstelt wirkt.

Alina: Der sensationelle Ausreißer nach oben! Da hat alles gepasst. Intensive ZKs, nicht ich musste einfordern, sondern hatte eher damit zu tun, mitgehen zu können. Auch ihre französischen Küsse sind ein Gedicht, ich hätte fast den schönsten Teil versäumt und zu früh mein Bestes gegeben. Das wäre schade gewesen, denn diese Intensität beim Verkehr brachte bisher nur Anastasia.

Nicht erwischt, nicht anwesend oder nicht kennengelernt habe ich Melody, Rogenne, Monika, Jasmin, Paris, Erika, Christin, Lely, Alice, Verona, Jessika

Kein Interesse (ist natürlich völlig subjektiv und kann von Kollegen ganz anders gesehen werden) hatte ich an Svetlana, Darya, Ines, Sandra, Emma.

Mal abgesehen von den Damen, ein sehr schöner Club, und das Essen hat mir auch wieder geschmeckt. Für mich dort Entspannung pur. :~104:
Zungenschlag 18.06.2009 02:33

LH-Stammtisch Nachzüglerbericht
 
Hab mich nach langem hin und her letztendlich doch dazu durchgerungen öffentlich zu berichten, gerade weil sich mittlerweile viele persönlich kennen und es Club und Mädels einfach verdient haben, dass man sie lobend erwähnt. Ansonsten bin ich hier ja etwas forenmüde geworden...

Erstmal ein Gruß an alle Lusthäusler, die im Außenpool, beim Abendessen und an der Bar zusammenhockten und auch an jene, die ihre Badelatschen vermißten (da hab ich nix mit zu tun, hab kleinere Füsse und klau nur Handtücher... :D ) :~147:
Die Betreffenden wissen schon, wen ich meine. :~c

Essen war wieder lecker, die Überraschung "Lusthausfahne an der Wand" schnell ausgemacht und super nette Gespräche mit allen Berichtern machten zunächst wett, was etwas auf die Stimmung drückte: die Damenauswahl war eher mau. Der Stammtisch davor war dagegen der beste bisher und vier habe ich schon mitgemacht - jeder ein gelungener Kurzurlaub. Vieles ist ja auch schon geschrieben worden, daher zum Wesentlichen:

Mir gelang es dennoch gleich am Anfang das Highlight des Abends an der Bar auszumachen: Banana_Joe lies sich gerade von Sindy in die "Geheimnisse" und Räumlichkeiten des Hawaii einführen und sie wirkte sehr relaxt und anziehend. Er gab später bei den Duschen auf meine Frage bereitwillig Auskunft, dass eben jene Sindy einen sehr guten Service ablieferte. Natürlich ein Grund es ihm gleich zu tun und die Hübsche sogleich auch aufs Zimmer zu entführen. Bei ner Zigarette den Kontakt an der Bar hergestellt und schnell festgestellt, dass die eher ruhige, aber nicht wortkarge und sehr nette Gesprächspartnerin voll auf meiner Wellenlänge schwimmt. Figürlich TOP, auch wenn es für mich gerne auch etwas mehr sein darf (den Busen meine ich nicht, der paßt perfekt zu ihr). Wer auf schlank und wohlgeformt steht, darf sich den Leckerbissen und die aktive, zärtliche und gut küssende GFS-Künstlerin Sindy sicherlich nicht entgehen lassen. Blond und hellhäutig ist mir aber sowieso lieber als zu dunkel und "maximalpigmentiert".

Ich wurde zunächst verwöhnt mit äußerst einfühlsamen Streicheleinheiten und Küssen und sie lies keinen Zweifel aufkommen, dass ich hier bin, damit sie mich verwöhnt, auch wenn sie es ihrerseits genauso genießt. Da brauchte es nichtmal den Griff ins Gemächt, um mich gleich auf 180 zu bringen und ihre Nippelmassage und zärtlichen Hände über meinem Körper taten das übrige. Illusionsfaktor recht hoch und Chemie perfekt mit einer intelligenten Gesprächspartnerin und erfahrenen, aber nicht dominant-aufdringlichen Gespielin. Super Einstimmung und die maue Damenauswahl an diesem Tag war schnell vergessen.
Keinerlei Hektik, eine leckere und immer feuchter werdende Muschi, sehr gutes und einfühlsames französisch und Stellungswechsel in allen Positionen inklusive eines wirklich tollen Ritts (das können nicht viele so gut) führten schließlich zum genüßlichen Finale und weiteren ausführlichen Kuscheleinheiten, auch wenn die Zeit schon knapp abgelaufen war. Berührungsängste hat sie keine und weiß genau, was Männer wollen, wenn sie verwöhnt werden sollen, ist aber genauso empfänglich auf ebensolche Vorstöße bei ihr, die sie wirklich zu geniessen scheint. Die Stimmung hervorragend und alles andere als aufgesetzt oder ein Programm abspulend. Perfekt, ein ganzheitlicher Wohlfühlfaktor und ein weiteres Highlight für mich im Hawaii, werde ich sicherlich mal wieder buchen, obwohl ich eher kein Wiederholungstäter bin.

Dann war eine längere Zwangspause angesagt, da mich gegen Sindy auch schon in der Ausstrahlung nichts so sehr reizte.


Letztendlich hat nach dem Abendessen ein gewisses Körperteil doch irgendwann gesiegt und das Blut aus dem Hirn gesogen. Meine Favoritin Alischa war sehr lange mit einem netten Lusthäusler in intensive Gespräche auf der Couch vertieft, die Buchung ist erwartungsgemäß dann auch länger verlaufen und meine Fahrgemeinschaftsbegleitung wollte sowieso nicht mehr solange bleiben. Vom Typ ist Alisha eigentlich nicht mein primäres Beuteschema, aber sie ist eine Hübsche, der man die positive Ausstrahlung sofort anmerkt. Abgehakt!


Ines, die recht offensiv (eher zuviel ergebnisorientiert) die Gespräche mit den Lusthäuslern suchte und bei einigen nicht ganz überzeugen konnte, dass ihr Service zur verbalen Bewerbung passen würde, war mir einen Versuch wert. Erwartet hatte ich eine technisch zufriedenstellende Nummer ohne Illusionsfaktor oder Hurra-Effekt, aber auch nicht unbefriedigend. Und so kam es dann auch...

Nach dem Gespräch über Sillis und ihrem "Quiz", ob ihre Oberweite wohl echt wäre (wir durften allesamt am Tisch im Freibereich mal unverbindlich anfühlen) wollte ich eine Stunde später die Dinge(r) auf dem Zimmer nochmal ganz genau unter die Lupe nehmen, um zu einer abschließenden Meinung zu kommen. Als sie sich an der Bar neben mich stellte und animierte war ich also recht schnell und bereitwillig eingefangen.
Ihr Service ist nicht abspritzorientiert, aber trotzdem alles sehr zielgerichtet. Sie bemüht sich bereitwillig auf alle Wünsche einzugehen, aber französisch bei ihr oder Küsse auskosten kann oder will sie nicht. Letztere fielen deswegen auch eher kurz und halbherzig, dennoch tief, aus - Passivität und eigener Genuß ist eher nicht ihr Ding, auch wenn sie nicht auf die Pornonummer drängt. Anstellen kann man mit ihr wohl alles, aber ihre Nüchternheit auch im Bett-Small-Talk läßt keine Illusionen aufkommen.
Folgerichtig ihr Kommentar nach meinem Finale und einem demonstrativen Blick auf ihre Uhr am Beistelltisch: "genau 27 Minuten, du kannst wirklich gut timen" und beim (zu kurzen) entspannteren Durchatmen seit-an-seit am Rücken liegend: "noch 150 Euro" - was wohl ihr Tagesumsatzerreichungsziel ausdrücken sollte.

In nem Laufhaus ist diese 50 EUR Nummer wohl fast das maximal erreichbare und daher empfehlenswert (ich geh gerne mal ins Laufhaus auf nen Quickie) - attraktive Brüste, Erfüllung aller technischen Wünsche und nicht nur hinhalten, sondern im Takt und wirklich gut mitgehen.
Im FKK Club ists meiner Meinung nach aber zuwenig, da zählen auch der Wohlfühlfaktor und der ganzheitlichere Ansatz inklusive "Nachsorge" stark dazu. Mit (auch nicht immer selbstverständlich zu erwartendem) hohem Illusionsfaktor wie bei Sindy kann (und will?) sie nicht mithalten. Vielleicht ändert sie diese Einstellung noch, da sie sicherlich gerne Stammkunden binden möchte, aber das braucht noch mehr Einsichten und Einfühlungsvermögen in den Gast - traue ihr aber zu, dass sie das zur Erreichung ihrer persönlichen Ziele noch lernen könnte. Glaube aber nicht an einen schnellen Wandel, da ist sie noch zu sehr die Getriebene ihrer monetären Ziele. Diese Kritik möchte ich ihr hiermit mitgeben, aber niemanden abschrecken, denn befriedigend war es trotzdem...

Bilder von Sindy habe ich heute nicht auf der Homepage gesehen, daher nur Ines im Anhang.

Ciao Zungenschlag

:~147:
ml_1972 18.06.2009 08:00

Hallo,

nachdem ich ja den letzten Lusthaus-Stammtisch im Hawaii wegen meinem Urlaub verpasst hatte, konnte ich endlich mal wieder etwas Zeit erübrigen um mich nach Ingolstadt ins Hawaii aufzumachen. Angekommen bin ich ca. 17:30 Uhr nach längerem Fahren, da am Anfang der A9 in München ein Unfall war und es bis zum Mittleren Ring staute, ein super Beginn.

An sich war es von Verhältnis Männlein zu Weiblein sehr ausgeglichen und es waren locker 20 Mädels anwesend. Außerdem sollten ja 2 Pornostars anwesend sein und eine Show zeigen. Von den Voraussetzungen war alles gegeben, aber irgendwie sollte es nicht mein Abend werden. Nach dem 1. Saunagang fühlte ich mich irgendwie schlapp und lustlos. Kenne ich ja eigentlich nicht von mir und ich es lag am Jetlag, vom Karibikurlaub der diesen Montag endete. Naja, so verbrachte ich die meiste Zeit mit entspannen in der Sonne und im Whirlpool, ehe ich mich aufrafte um meine erste Runde zu starten.

Diana:
Hier gesellte sich dann Diana zu mir und wir verzogen uns auf die Couch. Diana ist wie in Schneckenschleckers Liste beschrieben sehr lang und schlank gewachsen und hat einen gut zu ihr passenden Busen. Mittlerweile sind noch ein paar asiatische Schriftzeichen mehr als Tattoo hinzugekommen und verzieren ihren Rücken der Wirbelsäule entlang.
Eigentlich war es so langsam Zeit für die erste Show der Stargäste, die wir uns erst ansehen wollten ehe wir verschwinden, aber der Sprecher kündigte kurz darauf die erste Show für 20:30 Uhr an, und so war noch wesentlich mehr als eine halbe Stunde Zeit und wir verzogen uns in Richtung Kino. Hier wählten wir die erste Reihe und Diana klappte die Lehnen der Sessel hoch, damit etwas Sichtschutz gegeben war.
Anschließend fing sich mich an zu verwöhnen erst ganz sanft und zart und später immer intensiver. Sie zog auch meinen kleinen Freund, der mittlerweile nicht mehr klein war, mit ins geschehen ein und verwöhnte ihn und meine Eier genauso intensiv. Irgendwann mußte ich mich dann revanchieren und durfte auch sie verwöhnen. Ein Genuß für mich und ich hoffe doch auch für sie, zumindestens konnte sie mir sehr gut die Illusion dafür geben. Anschließend noch Verkehr und dann war es auch schon um mich geschehen.
Nach säubern und noch etwas kuscheln war die halbe Stunde dann auch vorbei und wir gingen zusammen zu den Umkleiden, wo ich ihr ihren wohlverdienten Obolus überreichte.
Mein Fazit, eine sehr angenehme halbe Stunde bei GFS pur, jederzeit gerne wieder und eine glatte 1 als Note.

Anhang 263816 Anhang 263817 Anhang 263818



Nach dem Duschen begann dann auch gleich die Show. Sie war ganz nett anzuschauen und einer der Kollegen wurde halt in die Show mit einbezogen. Ich erspare mir aber hier die Details. War ganz nett, aber nicht berauschend, obwohl etwas gute Stimmung aufkam. Ich beschloß dann nach der Show den Heimweg anzutreten, da sich der Jetlag doch recht stark bemerkber machte und ich recht müde wurde und so verließ ich dass Hawaii kurz nach 21:00 Uhr, zwar nur einmal entspannt aber hochzufrieden. Das nächste mal werde ich siicherlich erst wieder zum Stammtisch etwas Zeit erübrigen können.

Servus - ml
mifffl 19.06.2009 12:42

Rückblick
 
Servus,

da ich meine Schweigen für meinen Besuch im Mola unterbrochen habe, möchte ich euch meine Erfahrungen der letzten Monate im Hawaii nicht vorenthalten.

Mary (Ungarin) - (Braunharig, superschnucklige Figur; KF32-34; ca. 1,60m groß; einen Braunen Fleck auf der Wange)
Service naja, keine Kämpferin (mangels Durchhaltevermögen) Hat meine Punkte nicht gefunden und schnell aufgegeben. Sie war wohl auch eine Eintagsfliege im Hawaii

Jasemin (Ungarin) - (Blond, superschnucklige Figur; KF32-34;ca. 1,60m groß)
ist zwar etwas disanziert, animiert aber und hat mich auf dem Zimmer gut verwöhnt. Scheint sich leicht sympathieabhängig zu verhalten

Rogene - kann ich vom Service immer noch nicht beurteilen, da sie mich geschnappt hat, nach langem Gespräch auf der Coach und viel Spass miteinander nach 1,5h aber beschlossen hat, ich soll mir jetzt ein anderes Mädel fürs Zimmer suchen, da sie mit mir nicht mehr geht, da wir uns zu gut verstanden haben.....
Fazit Zimmer keine Ahnung Menschlich Suuuuupppper Frau mit absolutem Willen den besten Service zu geben und wenn das nicht möglich ist auch keinen Kompromiss einzugehen.
Sie hat mich dann weitergereicht an..... (Hab mich wie bei Herzblatt gefühlt, wie sie so in die Mädelumkleide ist um mir ein Mädel zu bringen)

Verona (Rumänin/die dunkle Schwester)
(Schwarzhaarig,fein geschnittenes Gesicht; weibliche Figur; KF36-38;ca. 1,70m groß)
Jungs ich bin mal wieder verliebt. Sie hat genau meine Punkte getroffen war ausdauernd und ist trotz der seltsamen Umstände unseres Zusammentreffens superb auf mich eingegangen. Mein einziges Problem ist, dass ich die Woche schon 2x war und leider net gleich wieder konnte. Sie ist wohl schon länger in Stuttgart tätig. Sie wollte eigentlich Mitte der Woche wieder ins Hawaii kommen, aber bisher ist sie noch nicht aufgetaucht

Jeannie. Das die GFS Liga bei ihr gut aufgehoben ist, kann ich mir vorstellen. Wir beiden sind zuerst in einem Gespräch nicht warm geworden. Dann musste ich erstmal umparken Nach erneuter Umsicht konnte ich aber ihrem süßen Grinsen nicht widerstehen. Auf dem Zimmer fing es damit an, dass sie den billig CD-Spieler angeschalten hat auf Radio. Jetzt stehe ich ja auf vieles. Aber bei Nachrichten Sex zu haben ist mehr so die Richtung " Schatzi es stört dich doch nicht, wenn ich telefonier während du mich leckst"
Soll ja alles schon vorgekommen sein. Erschwerend hinzu kommt, dass alle paar Minuten einer an die Tür bumpert... (War wie ich dann später feststellen durfte die nette Bedienung, die den Siebträger der Espressomaschine ausklopft.)
Ich bin dann nochmal in die Umkleide und habe eine CD geholt, die mir ein Kumpel gegeben hat. Das Problem war nur, es war Hard Rock. Also alles net so wirklich optimal...
Jeannie selbst bläst seeehhhr gefühlvoll, um nicht zu sagen mir zu gefühlvoll, ist insgesamt sehr bemüht und im positiven Sinn Kundenorentiert.

Viel Später war ich dann nochmal auf dem Zimmer mit Carla. Sie ist eine Rumänin mit Brille, 2 heftigen Argumenten (krasse Dutten bei einer superschnuckligen schmalen Taille) und einem Mundzug, den ich net einordnen kann. Lacht sie über mich, mit mir oder keine Ahnung. Sie ist mal mit das krasseste was mir bisher passiert ist. Sie hat volle Kanne losgelegt mit ein Französich für das ich sie in den Himmel heben möchte und dem Durchhaltevermögen einer Schnellsprinterin. So kam es wie es kommen musste. Sie hat mich immer nur kurz bis vor den Orgasmus gebracht aber nicht über den Punkt. Und da ist natürlich ihr Durchhaltevermögen durchgekommen und sie wollte nimmer weiter machen. Jetzt ist des normalerweise so, dass ich eh einer bin, bei dem schnell alles zusammenfällt. Auch diverse Versuche in so einer Situation selbst Hand anzulegen haben immer dazugeführt, dass mein Schwanz sich beleidigt zurückgezogen hat. Aber nicht bei Carla. Die hat in mir eine Seite angeschlagen, die heute noch vibriert. So bin ich dann da drinnen gekniet, hab eine Frau vor mir liegen, die ihre Arbeit verweigert und mein Schwanz sagt zu mir "ich will aber kommen".
Ich möchte noch Anmerken, dass vor mir ein Kumpel drinnen war (sehr jung) der sie aufgrund der Optik (der ist extrem Optiklastig) nicht wollte und dann aufgrund des Rückengraulens mit ihr aufs Zimmer ist, 3x in einer halben Stunde (ich will auch wieder 19 sein) gekommen gebröckelt ist. Was für ihn auch nicht normal ist.
Zu meinem Glück war besagte Dame nur 2-3 Wochen da und ist dann wieder abgezogen um weiter zu studieren. Ich war insgesamt 3x bei ihr.:~a

Viel Spass

mifffl
bobobob 21.06.2009 12:18

17.6.09 im HAWAI mit MARIA-MIA und CHARON DA VALe
 
Bei Ankunft am späten Nachmittag war der Parkplatz praktisch voll. Nur noch
ein Platz an Rande. Nette Begrüßung, wie immer. Armband angelegt und zum Spind. Dusche, Handtuch um den Bauch und hinein in die Halle. In der Eingangstür uber Loredana gestolpert.
Wasser an der Bar und optisch die Runde erkundet. Gute Besetzung. Aber erst einmal in die Sauna, dort mit zwei Münchnern geplaudert.
Kurz in den Garten. Dort Melodie gesehen und wir entschieden uns, erst einmal gemeinsam zu Speisen. Es war Grilltag im HAWAI. Dann in unsere "alte Kuschelecke" neben den Eingang zum Pornokino. Dort ist immer noch ein Bein zu kurz und die Couch wackelt schnell bei heftigen Bewegungen. Schnell wurden Finger und Lippen fündig. Medolie bietet aus meiner Sicht die tieftsten ZK und man läuft Gefahr, von ihr verschlungen zu werden. Aber nach Entfernung des störenden Handtuchs fand Ihr Mund schnell weitere tiefste Ausfüllungen. Diesbezüglich ist Melodie Spitze. Nachdem sich ein etwas zu neugieriger Gast in die nähere Sichtweite hockte, zogen wir es vor, uns aufs Zimmer zurückzuziehen. Nach Suche war noch ein letztes Zimmer unbelegt. Hier folgte eine heiße geile Mischung aus GFS und Pornovariante. Melodie kann sich ausgezeichnet auf einen Gast einstellen und verhindert selbst vorzeitige Entladungen. Weiter tiefste ZK und nachdem ihr Mund eine Spitzenleistung verbracht hatte, präsentierte sie mir ihren Knackarsch und schnell fand ich die Vulkanöffnung, die sie mir bei jedem Stoß entgegenpresste, was sie einmalig beherrscht. Weitere Stellungswechsel bis zum entgültigen finalen Absch(l)uss...............::frezsx::
Danach kurz im Garten relaxt.
Dann bot maria-mia eine geile Show, die für eine gute Abwechslung sorgte.
Ein Gast wurde dabei voll eingespannt und schien auch seinen Spaß dabei zu haben.
Nächste Runde mit Loredana, die leider nicht die tiefen ZK bietet, aber sonst voll meinen Erwartungen entsprach. Hier suchten wir uns das Kino aus, wo paralell auf der Nachbarcouch Lorena aktiv ihren Body einsetzte.
Dann kurz in den Ruheraum.
Anschließent Samantha, braunbebrannt, mit ihren vielen Tatoos erspäht. Die blonde Holländerin war anfangs zwar etwas "seltsam", bot dann jedoch einen tollen Service, der keine tiefen ZK oder sonstige Throattouchierungen vermissen ließ. Sie mühte sich sehr, mir zum dritten Finale zu verhelfen. Diesbezüglich ist dieses Ziel für sie Berufsehre, wie sie ausführlich betonte. Bei Ihr auf dem Zimmer bricht schnell alles Eis, was an der Bar immer etwas anders wirkt. Hier schlägt wohl die "Nordlicht-Mentalität" ihrer Herkunft durch.
Danach einen Espresso.
Ankündigung der Doppelshow von maria-mia und sharon da vale, aber ich musste zurück auf die Autobahn und kann nicht berichten, was ich verpasst habe.
Beurteilungen:
1) Melodie: sehr gut ****, Wiederholungswahrscheinlichkeit 200 %
2) Lorenana: gut, Profiarbeit, Wiederholungswahrscheinlichkeit 75 %
3) Samantha: sehr gut **, Wiederholungswahrscheinlichkeit 95 %.

Eine abschließende Bemerkung: Ich finde es toll, dass alle Damen es sofort akzeptieren, wenn man sagt: "jetzt nicht", was leider die Brasilienfraktion etwas vermissen läßt, was mich persönlich etwas stört.

Bin gespannt, ob die Couch vor auf der Empore rechts vorm Pornokinoeingang beim nächsten Mal immer noch wackelt....

Ansonsten bis bald...
.........wieder im tiefen Bayern.




bobobo


:~147:
nachtbar 21.06.2009 16:21

Hier noch meine Eindrücke vom 17.6.:
Die Pornostars fand ich nicht so toll, mit denen würde ich nicht mal aufs Zimmer gehen, wenn ich Geld dafür kriegen würde.
Essen vom Grill war klasse wie immer.
Vierhändige Massage von Ingrid und Kathrin war echt super, ein perfektes Duo.
Sex hatte ich auch:
-Nina aus Polen, ihr erster Tag in einem Fkk-Club, deshalb etwas schüchtern, man muß sie schon selbst ansprechen, was aber leicht fällt, da sie einen immer anlächelt. Unterhaltung war fast nur in Englisch möglich, klappte aber gut. Sie hat dunkle Haare, ist schlank, ca. 1,70 und knapp 30 Jahre, geschätzt. Ich war etwas skeptisch vor dem Zimmergang, weil sie neu war. Das war aber unbegründet, alles verlief nach meinen Wünschen. Hoffentlich bleibt sie noch länger im Hawaii, dann gibts 100%ig eine WH.
-Diana, immer eine Bank, wenn sie da ist. Was soll ich schreiben , jeder kennt sie. Einfach meine Traumfrau.
gunni_12 22.06.2009 08:30

War Mitte letzter Woche zum Wellness-Kurzurlaub im Hawaii. Es war einfach nur toll. Es war herrliches Wetter. So konnte man im neuen Gartenbereich entspannt die Sonne geniesen und im Whirlpool abkühlung suchen. Und das alles zwischen splitternackten Grazien. Männerherz was willst du mehr ??
Natürlich wollte ich die Grazien nicht nur anglotzen. Als erstes wollte ich keinen Reinfall erleben. Deshalb erwählte ich Diana. Immer eine sichere Angelegenheit. Die Frau versteht Ihr Handwerk voll und ganz !!! Note 1 mit Sternchen !!
Danach war es Zeit für eine neue Erfahrung. Man sollte ja nicht immer die gleichen Frauen poppen, sondern mal für Abwechslung sorgen. Meine Wahl fiel leider auf Darya, einer kleiner Rumänin. Beim Smaltalk war sie schon etwas zurückhaltend. Im Kino zickte sie dann allerdings dermaßen rum daß ich kurz davor war die Lust zu verlieren. Sehr sparsames Küssen, die Hand immer vor der Pussy damit ich nicht mit der Zunge rankam und auch sonst ziemlich prüde. Auch die Bayrische Hygieneverordnung schien es Ihr angetan zu haben. Sie weigerte sich behördliche Anordnungen zu umgehen. OV gehört auch nicht unbedingt zu Ihren stärken. Sie ging ziemlich lustlos und genervt vor. Ich hatte keinen Bock mehr auf gezicke und poppte sie gleich im Kino. Und zwar kurz und schmerzlos. Hatte die Schnauze voll. Das war rausgeschmissenes Geld :~136:. Aber was soll´s. Auch solche Reinfälle gehören nun mal dazu. Leider bestätigte sich wieder mal mein Vorurteil gegen rumänische Dienstleisterinnen.
Ansonsten habe ich vom Hawaii einen immer besseren Eindruck. Das Außengelände ist wirklich gut gelungen.
fkk 25.06.2009 08:56

2 polnische Sterne im Hawaii.........
 
Nina und Monika_03, 2 Studentinnen aus PL, im Garten kennengelernt, super sympathisch, nacheinander auf dem Zimmer = 2 Hochzeitsnächte!! ::frezsx:: ::frezsx:: ::frezsx::

Auch die anderen Kollegen waren begeistert!

Ich hoffe sehr die kommen bald wieder - sowie auch Christin und Monika ::frezsx::

:~333:
nachtbar 28.06.2009 14:17

Nichts Neues, oder?
 
War gestern wieder im Hawaii, wenig Neues was ich schreiben kann, schreib ich halt das Alte nochmal:
War in Sauna und Whirlpool, Massage bei Ingrid. Hab super gegessen. Konnte Tennis und Boxen schauen. Dazwischen die Mädels, auch "alte Bekannte": Diana und Jeannie, beide in Bestform.
So long!! nachtbar
schneckenschlecker69 28.06.2009 14:40

Gemischtes, mal wieder...
 
Gestern war mal wieder ein Urlaubstag in Polynesien fällig. Wie schon in alter Gewohnheit um 14:15 Uhr aufgeschlagen. Es war noch nicht allzuviel los, allerdings war Jeannie schon belegt, was sich leider den gesamten Abend nicht nennenswert geändert hat (zumindest immer wenn ich auf der Suche nach ihr war).

Während ich also auf einem Sofa so meine Pläne schmiedete, wurde ich von Lely angesprochen. Lely ist Mitte 20, 170cm groß, schöner C-D Busen, schlank, braune Augen, schwarze Haare; sie kommt aus dem Iran, ist aber schon etliche Jahre in Deutschland, somit Verständigung kein Problem. Optisch entspricht sie voll meinem Beuteschema. Endlich habe ich mich mal an meinen eigenen Rat gehalten, bei Neubuchungen vorher klar zu machen, was denn auf dem Zimmer passieren soll: GF6, Küssen, Lecken, Streicheln, Kuscheln. Wurde bis auf ZK mit Zunge im Hals auch zugesagt. Also ab aufs Zimmer. Was nun allerdings folgte, war eine Nummer nach Laufhaus-Manier. Selbst kleine Küßchen gab es nicht, in der 69er Position wußte sie durch ihre Position zu verhindern, dass ich ihre Muschi lecken konnte. Sie hätte gerne gehabt, wenn ich ihr den Hintereingang geleckt hätte, aber das wollte ich nun nicht unbedingt. Französisch gab es nur in der bayrischen Variante, das aber mit heftigstem Zahneinsatz, so dass ich fast froh war, gummiert gewesen zu sein. Der anschließende Ausritt war so la la, so dass ich die Nummer schnell zu Ende bringen konnte, ehe der Ärger zu groß georden wäre. Nur kurzer small talk ohne Kuscheln, so dass die Sache nach gefühlten 20 min über die Bühne war. Kaum Service, keine Zeiteinhaltung, also insgesamt mangelhaft und nur davor zu warnen.

Das Blatt wendete sich, als kurz vor dem Abendessen Diana, zunächst in Zivil, erschien. Also erst noch schnell einen Happen gegessen, mitten im Essen aufgesprungen und Diana, die in "Arbeitskleidung" an der Theke erschien, um die erste Nummer gebeten und dann auch bekommen. Diana war gut erholt und bester Laune, die folgende Stunde war wieder mit allem ausgefüllt, was ich mir wünschen konnte.

Ingrid war natürlich auch da und hat mir zum wiederholten Male, aber jedesmal anders, den Rücken massiert. Sie ist sicherlich das nicht-erotische Highlight im Hawaii.

Bei meinen letzten Besuchen war mir, auch aufgrund von Testberichten der Kollegen, Melody aufgefallen. Leider kann sie nicht besonders gut Deutsch, so dass der small talk auf dem Sofa kurz, die ersatzweise erhaltenen ZKs umso intensiver waren. Um zu vermeiden, dass dem Herrn vom Sofa gegenüber die Augen endgültig rausfielen, haben wir uns auf ein Zimmer zurückgezogen. Servicemäßig ist Melody in die top class einzuordnen, allerbeste ZKs auch ohne Publikum, bestes Französisch, sie läßt sich auch gerne lingual und manuell verwöhnen. Zur Perfektion fehlt allerdings die Verständigungsmöglichkeit. Wer aber nicht quatschen, sondern schnagseln will (oder türkisch spricht), ist bei ihr bestens aufgehoben.

Aufgrund der immer noch anhaltenen Beschäftigung von Jeannie (2. Flasche Schampus im VIP-Raum mit zwei Damen, das sprengt den Rechenbereich meines Hirnkastels :~15:) konnte ich nicht umhin, nochmals mit Diana anzubandeln. Wir haben uns eine Weile auf dem Bett zwischen Damen- und Herren-Garderobe unterhalten, die folgende Zeit im Zimmer war servicemäßig wie immer ohne Tadel. Es wartete noch ein Gast auf sie (Hurra, diesmal war ich schneller!), und so war die Stunde nach 50 min schon zu Ende.

Um 1 Uhr gings nach Hause, aufgrund des Reinfalls mit Lely, meinem Pech bei den Buchungsversuchen mit Jeannie und der mangelnden eigenen Leistung mit gemischten Gefühlen.

Es waren gemäß Homepage 16 Mädels anwesend, etwa doppelt so viel Männer. Insofern gab es immer was zu buchen, aber eben nur "was"...

Grüße
Schneckenschlecker :~147:
Som Tam 28.06.2009 14:58

Zitat:

Es waren gemäß Homepage 16 Mädels anwesend, etwa doppelt so viel Männer. Insofern gab es immer was zu buchen, aber eben nur "was"...
Das hält mich immer ab, einen Club am Samstag zu besuchen. :~i
mifffl 28.06.2009 17:18

Freitag ist besser
 
Hallo Leute,

am Freitag waren laut HP 22 Frauen da und ich konnte wie immer feststellen, dass diese sehr aktuell ist.

Meine Wenigkeit war bei Sascha. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum hier so wenig Berichte über sie da sind.
Sie ist eine ca. 1,65m große Weisrussin mit lockigen blondierten Haaren einer schönen weiblichen Figur, strahlenden Augen und wenig bis gar keinem Lippenstift. Oberweite ist reichlich in ursprünglicher Form vorhanden.
Sie ist im Vorgespräch witzig und aufgeschlossen und ihr Dialekt ist extrem süss. Auf dem Zimmer hat sie genau meine Punkte gefunden und verspielt meinen Höhepunkt heraus gezögert. Neben Ella im Mola eine der besten Bläserinnen die ich genießen durfte. :~a

:~147:

Wie bekomme ich die Fotos vom Hawaii hier rüber?
BikerMarty 29.06.2009 08:27

Mein erster Besuch im FKK-Hawaii
 
Ich verfolge die Berichte hier ja schon länger und so war es endlich gestern soweit das ich mir einen schönen Sonntag im Hawaii in Ingolstadt gönnte. Nach ein wenig mehr als eine Stunde Fahrt bin ich um etwa 15 Uhr angekommen. Autos standen so 6-7 bereits am Parkplatz. Am Empfang nett begrüßt worden, 65€ abgedrückt und ab in die Umkleide und mich fertig gemacht.
Ich habe mir erst mal alles genau angeguckt und für sehr gut empfunden, alles top sauber und angenehme Atmosphäre. An der Bar was zu trinken geholt und die Lage sondiert. Es waren vielleicht so 10-15 Girls anwesend und mit der Zeit auch mindestens so viele Kunden. Gegen Abend war die Kerle eindeutig in der Überzahl. Aber was alles wett macht, war das es für meinen Geschmack durchweg echt hübsche Girls sind, die dort ihre Dienste anbieten.
Gleich anfangs an der Bar wurde ich freundlich von einer süßen dunkelhaarigen angesprochen, die aber nicht aufdringlich wurde, als ich sagte, ich wolle erst noch gucken und relaxen. Nach ein wenig Sauna und sonnen im Garten bin ich wieder zu ihr hin und siehe da, es war Loredana. Wir erst ein wenig auf der Couch geschmust und getalkt dann nach ihrem Vorschlag im Kino weiter zu machen ihr hinterher. Im Kino hat sie schön ohne Gummi geblasen und mir dann auch ihre Muschi zum lecken dargeboten. Sie hat sich schön auf der Lehne platziert und ich ihr echt traumhafte Muschi geleckt und gefingert. Loredana fragte, ob ich im Zimmer oder hier im Kino ficken wolle, ich aber mich dann doch fürs Zimmer entschieden. Das nächstemal vielleicht doch mein erster Fick im öffentlichen Bereich, vielleicht sogar mit Zuschauern. Im Zimmer dann auch toller Service von Loredana mit 69-Stellung und Küssen. Dann in mehreren Stellungen schon gefickt und in Doggy dann bei dem geilen Anblick recht schnell gespritzt. Echt eine tolle Zeit mir ihr verbracht und ich hoffe das sie noch da ist, wenn ich wieder mal die Gelegenheit habe ins Hawaii zu fahren.
Nach längerer Pause und erneuter Sauna und Pool noch vor dem Essen mit einer weitern Rumänin angebandelt. Name weiß ich jetzt nicht mehr, lange gewellte Haare mit top Figur. Leider war ihr Service eher so Laufhaus-Standart. Gleich nach kurzer Zeit aufs Zimmer und dort recht lustlos mit Gummi geblasen. Habe sie dann reiten lassen, was so auch nicht der Hit war. Musste sie dann von hinten nehmen und bei dem Anblick geil zu werden und spritzen zu können.
Dann was gegessen und ein wenig noch die Lage beobachtet. Ich habe auf dem Sofa immer Diana beobachtet, die sich auf der Couch immer recht viel Zeit lies und dann mit den Kunden erst im Kino verschwunden ist und dann auf ein Zimmer ging. Von der Art her hätte sie mich sehr gereizt, aber ich kam immer zu kurz, bzw. sie spricht niemanden an und man muss selber aktiv werden. Habe dann doch beschlossen 50€ zu sparen und mir das alles für ein nächstes mal vorzunehmen.
Fazit: Sehr schöner Club, angenehme Atmosphäre und sehr hübsche Damen. Ich werde sicher wieder kommen und mit gewonnenen Erfahrung auch noch mehr spaß haben können.
topster69 29.06.2009 11:00

Sonntag im HAWAI
 
gestern kurz von BikerMarty eingecheckt, dann auch erstmal die Lage sondiert. Was mir aufviel das eindeutig die blonden CDL´s in der Überzahl waren was mich natürlich sehr freute.

Leider waren davon mindestens zwei der deutschen Sprache nicht mächtig Maja und Luna beide ca. 20 aus Rumänien die zwei hängen immer zusammen und haben auch die gleichen Serviceeinschränkungen (nur kiss, kiss keine ZK´s). Meine erste Nummer ging trotzdem an Maja, die mir erst im Zimmer Ihre Einschränkungen erklärte. Die Kleine (ca. 170) hat eine tolle Figur und perfekte C-Cups. Sie ging gut mit und als nach ca. 20 min die Tüte gefüllt war fragte Sie ob wir noch bleiben wollen, es wurde noch etwas gekuschelt :~dund sie versuchte mir etwas Rumänisch beizubringen.

Fazit: Gute Club-Nummer mit Tendenz nach oben. Es fehlte halt was !!!(ZK´s)

Danach auf dem Sofa´s noch einige Bewerbungsgespräche geführt die alle nicht sehr positiv verliefen, besonders muß ich hier die blonde Sandra hervorheben die mir doch allen ernstes erklärte sie warte auf einen Stammgast der sie dann auch den ganzen Tag buchte(nach zwei Stunden sah ich Sie immer noch mit Ihrer Freundin zusammen) und ich soll doch Ihre schwarzhaarige Freundin mitnehmen die noch sehr neu hier ist.

Dann doch lieber den Garten genossen, was kein Fehler war denn ich hatte noch in Zivil eine Gestalt in die Damenumkleide laufen sehen, die viel beschriebene Rogén und nun sah sie an der Bar. Bei meinem letzten Besuch leider ständig umlagert. Diesmal waren alle anderen beim gerade eröffneten Buffet und ich nutzte die Gunst der Stunde und setzte mich neben sie. Da ich sie gleich mit ihren Namen ansprach und diesen auch noch falsch aussprach, wusste sie sofort ich bin im ::LHCC:: unterwegs. Ich hoffe ich haben den Namen jetzt wenigsten richtig geschrieben(verzeih mir). Wir unterhielten uns etwas und kamen auch gleich auf eine uns beiden sehr gute Bekannte:~i aus NRW. So war das Eis gleich gebrochen und so kam es wie es kommen mußte, der Gang auf Zimmer. Smiles sagen mehr als tausend Worte: :~d :~1111: ::frezsx:: :~1111: :~a:~03::~a :~03::~03: und ich denke es wurde schon alles über sie geschrieben, nur soviel es war einfach Top. Sie ist wirklich eine ganz tolle Frau.

Fazit: Top Act, das nächste Mal sicher etwas länger !!!





Gruß aus Franken :~147::~147::~147:
mifffl 29.06.2009 14:09

@bikermarty

hatte Deine 2. Rumänin dunkle Haare? Dann war es Lorena, das Sprachgenie. Die kann 7 Sprachen und fühlt sich nicht ganz wohl in diesem Job. Das gleiche wird von Darya berichtet. Sie ist so eine kleine Rumänin mit extrem lockigen Haar.

:~147:
BikerMarty 29.06.2009 16:14

Dann war es wohl Lorena...
 
Ja die Dame hatte lange dunkle Haare. Gesprochen hat sie zwar nicht viel, aber man hat schon gemerkt, dass der Job nicht so ganz ihre Sache ist. Am Nachmittag habe ich auch beobachtet, dass sie immer alleine :~29: auf der Couch beim Kinoeingang gesessen ist und nie auf Männer ::wixi:: zugegangen ist. Wenn das so ist, wird sie wohl nicht so lange in dem Job sein, wenn sie genug Geld auf der Seite hat, kann sie ja den Job aufgeben.
stb99 29.06.2009 21:30

Outdoor Sex?
 
Weiß jemand, ob der Garten nur zum Relaxen da ist, oder ob es dort auch Sex gibt?

Loredana wirbt schließlich mit "Outdoor Sex".
bobobob 29.06.2009 22:19

28.6.09 im HAWAI
 
Heute leider nur kurzer Stop beim Passieren von Ingolstadt möglich gewesen.
Neu dort , Latina Jeniffer auf Dom.Republik. Gute Figur, feste Oberweite.
Leider weitgehend eine "Hand"-Werkerin ohne ausreichenden Mundeinsatz.
Keine überspringender Funke, was natürlich an beiden Seien gelegen haben kann. Wiederholungswahrscheinlichkeit unter 5 %.
Danach Samantha, heue mit der Note 1.
Bis bald!
Euer bobobob:~62:
erdwolf 29.06.2009 23:07

Hawaii
 
Schönen guten Abend Lusthäusler,

war gestern das Erstemal im Hawaii in Ingolstadt, also noch schnell auf die Bank ein paar Kröten holen und ab auf die Autobahn. War schon sehr gespannt, was mich dort so erwarten wird. Also gegen 15 Uhr dort eingetroffen und super nett vom weiblichen Personal eingewiesen worden. Also raus aus den Klamotten und rein in den Trubel. Ups naja trubel vielleicht nicht gerade, es waren ca. 10 Herren und 5-8 Frauen anwesend. Okay erst mal die Lage checken und an die Bar, von einem sehr netten Mädel bedient worden, leider gehörte sie zum Personal, hätte mir gefallen. Aber gut es sind ja genug andere da. Schwupps auf einmal waren nur noch 5 Männer und eine Frau übrig. Okay dachte, ich schaut doch gut aus. Schlank sehr große Rumänin Namen fällt mir nicht mehr ein. Aber auch gut so, es hat hat nicht gepasst, vielleicht lag es auch an mir. Ei drüber und ende Gelände. Dann ein wenig Pause wieder netter Plausch mit der Bardame einmal Sauna kurz in den Garten und wieder auf die Pirsch. Da war sie nun der Traum meiner schlaflosen Nächte, blond groß schlank chinesische Zeichen auf den Rücken mit dem Namen Diana. Das war genau meine Kragenweite sehr nett, humorvoll und eine Haut aus Samt. Zudem war sie Nichtrauerin, schmeckte nach den ersten ZK extrem lecker, blasen konnte sie wahnsinn ich hätte nach zwei Min schon abfeuern können. Also nun war ich dran sie zu verwöhnen. Ihre Pussy kam durch meine Zunge so richtig ins beben eine ends geile Frau. Sie kam oder spielte es sehr gut, egal mir machte es Spass ihre Lustgrotte zu verwöhnen. Nun war sie an der Reihe da ich auf Oral stehe liess ich sie bis zum Ende Blasen. Sie gehört bestimmt zu den besten Bläserinnen Europas. Nach ca. 40 min zum Spind fragte was sie nu bekomme antwortet sie 50 €. Da gibt man dann doch noch gerne einen 10 er hinzu das hat sie sich redlich verdient.

Fazit: Netter Club gerne mal wieder hab heute schon angfangen zu sparen
fkk 30.06.2009 09:14

@ erdwolf

Versuche den Namen dieser Rumänin anhand der Bilder oder Beschreibung noch festzustellen. Auch wenns nix war ist die Info wichtig, sogar wichtiger als bei bekannt "guten" Mädels.

Die in Hawaii haben zwischenzeitlich eine relativ lange Warteliste für Frauen die dort arbeiten wollen, da sollten diejenigen mit nur durchschnittlichem oder unterdurchschnittlichem Service nicht einen Platz belegen. Die Geschäftsleitung vom Hawaii ließt hier intensiv mit und ist auf unser Feed-back angewiesen.

Also fließig berichten!! - ist unser Vorteil auf dem Weg zum Topservice.

:~333:
Som Tam 02.07.2009 15:59

Besuch am 1.7.2009
 
Freier Nachmittag, schönes Wetter - was gibt es besseres als ab auf die Autobahn nach Ingolstadt :D

Im Hawaii gegen 15.30 Uhr angekommen, erst an die Bar auf einen Capuccino zum Warmwerden. Besonders viel war nicht los, etwa 10 Damen und 5 Gäste verloren sich in der Clubhalle und auf dem Aussengelände. Bin dann erstmal in den Whirlpool und beobachtete die Szenerie im Garten.

Nach einiger Zeit gesellte sich Lissy http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de zu mir, die sich nach etwas Smalltalk wieder verabschiedete. Ich stärkte mich am kalten Buffet mit Croissant und einer Butterbreze. An der Theke traf ich auf Samantha, http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de , die sich über die schwüle Luft beklagte und keinen motivierten Eindruck versprühte.

Ich habe mich nach einem Sonnenbad noch mal in den Whirlpool verzogen. Inzwischen war es 17 Uhr, eine geeignete Partnerin erspähte ich immer noch nicht. Diana http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de sah ich einmal kurz, dann war sie schon wieder in männlicher Begleitung dauergebucht.

Gegen 17.30 Uhr erkannte ich an der Bar ein neues Gesicht, Selina, 24 Jahre, kurze blonde Haare aus München (etwa 165 cm gross, KF 32, kleine A-Cup-Brüste, viele Tattoos http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de Ich unterhielt mich eine Weile mit ihr, sie erzählte mir das sie vorher in München gewerblich unterwegs war. Hier hatte es bei mir servicetechnisch schon geklingelt, aber die Optik und ihre nette Art machten mich einfach scharf. Ich buchte eine halbe Stunde mit ihr, dass sie keine Zks macht, hatte sie mir vorher gesagt. Blasen ohne sollte aber drin sein.

Auf dem Zimmer massierte sie mich etwa 10 Minuten. Dann ging sie zum Blasen über, nach ein paar Minuten wurde aufgummiert und anschliessend schwang sie sich im Reiter auf mich. Dabei variierte sie die Stellung öfter, so dass ich fast schon abgeschossen hätte. Ich beorderte sie dann in den Doggy; bei der geilen Rückansicht konnte ich dann nicht mehr lange zurückhalten. Wir quatschten danach noch ein wenig und nahmen einen Drink an der Bar.

Nach der Dusche legte ich noch mal Wellness im Whirlpool ein. Gegen 19 Uhr füllte sich der Club etwas, viel los war aber immer noch nicht. Etwas später traf ich Paris (wie Paris Hilton :~123: ) an der Bar. Sie ist aus Deutschland, etwa 1,70m , schulterlange glatte blonde Haare, 36er Figur mit B-Cups, Zungen- und Muschipiercing und im Club nur sporadisch anzutreffen. Bilder auf der Homepage gibt’s keine von ihr.

Nach einiger Zeit war es dann Zeit für die 2. Runde mit ihr. Sie war ein Glücksgriff. Im Zimmer angekommen ging sie gleich zum Nahkampf über und verwöhnte mein bestes Stück inkl. der Kronjuwelen. Dann ließ sie sich ihre hübschen Titten mit der Zunge verwöhnen und irgendwie landeten wir in der 69er. War eine schöne Aussicht, ihrer Klit gefiel es anscheinend auch. Jedenfalls wurde sie lauter und lauter :p

Gefickt wurde in der Reiterstellung, dabei auch geile Zks ausgetauscht. Hier wäre es bei mir fast passiert, konnte gerade noch so zurückhalten. Sie wollte es ja noch von hinten besorgt haben. Gesagt getan und im Doggy bei dem geilen Anblick war es bald soweit und ich füllte das Gummi. ::frezsx::

Nach dem Bezahlen haben wir noch etwas zusammen gegessen (Putenschnitzel vom Grill und Bratkartoffeln, war so lala). Nach der Dusche bin ich bei Abendstimmung noch mal in den Aussenwhirlpool gehüpft und habe dort einen LHler getroffen. Im sommerlichen Dämmerlicht und mit Beleuchtung ist der Aussenbereich schon eine klasse Sache. Paris, mit der ich gerne eine weitere Runde eingelegt hätte, war nicht mehr zu entdecken. Nach einigen Drinks an der Bar, habe ich gegen 22 Uhr die Heimreise angetreten.

Fazit: Paris war das Highlight des Tages; Selina ist in die Kategorie Optikfick einzuordnen, bei ihr besteht keine Wiederholungsgefahr. Ansonsten waren optische Highlights an diesem Tag rar; Diana war dauergebucht, Loredana habe ich trotz Ankündigung auf der Homepage nicht erblickt. Im Club war es schwül drückend, was sich irgendwie auf die Stimmung niederschlug. Dazu kam, dass wirklich nicht viel los war.
nachtbar 03.07.2009 03:07

Mein Freund Harvey
 
In den Hauptrollen:
ernest68 als Harvey und nachtbar als James Stewart
Es war der 30. 6. gegen 13 Uhr , als mein Freund ernest sagte:" Wir sollten heute noch den Fkk-Club besuchen, der nach einer Insel benannt wurde, sonst verfällt meine Freikarte." Meinte er das Sylt, da wollen wir doch nicht mehr hin, nein, er meint den Club weiter südlich, wo ein viel wärmeres Klima herrscht. Also gings los im Tiefflug auf der Landebahn A9. "In welchem Meer liegt denn Hawaii?" " Keine Ahnung, ernest, ich bremse einfach, wenn ich die Donau sehe und schon sind wir dort. So kamen wir an den Empfang , ernest legte den Ausdruck seiner Freikarte auf den Tresen und ich 65 Euro. Die freundlich Empfangsdame schob mir mein Geld zurück und meinte, daß ich heute nicht zahlen bräuchte. Naja, scheinbar gilt die Karte für uns Beide. Ich bekam Badeschlappen, ein Handtuch, einen Spindschlüssel und ein Armband angelegt, auf dem man die kostenpflichtigen alkoholischen Getränke anschreiben lassen kann. Nach dem Auskleiden und Duschen betraten wir die heilige Halle und waren geblendet, ich von den nackten Schönheiten und Harvey von der blitzenden Diskokugel an der Decke. Dann führte ich meinen Freund erst mal durch den Club, gleich links der Bereich zum Essen mit einen kaltwarmen Buffet und einer Großbildleinwand, auf der Tennis lief. Dahinter sind Zimmer und ganz hinten links gehts in den Garten mit Grillstation und Whirlpool. Auf der Längsseite kommt dann die Bar , dahinter wieder Zimmer, dann ein zweiter Whirlpool. Die Stirnseite ist die Wellnessabteilung mit Sauna, Duschen,Toiletten, Ruheraum und einem Bereich für medizinische Massagen. Auf der rechten Seite befindet sich das Sexkino, mehrere Sitzgarnituren und eine Liegefläche, die man mit einem Vorhang abtrennen kann. In der Hallenmitte ist eine Stange zum Tanzen und drumherum noch überall Sitzgarnituren. Okay, wir haben uns dann zu Diana auf eine Couch gesetzt und gefragt, was ein Dreier kostet. Sie dachte wohl , ich meinte mit zwei Mädels und sagte: "Die halbe Stunde 50 für Jede". Egal, Harvey war plötzlich verschwunden und so hatte ich meine Königin für mich allein. Ich hab eine Stunde gebucht, die wir im Whirlpool begannen und im Zimmer beendeten. Höchst zufrieden übergab ich ihr in der Garderobe das Geld und machte mich auf die Suche nach Harvey, konnte ihn aber nicht finden. Nach Essen und Sauna bin ich ins Kino und wieder überkam mich die Lust auf Gesellschaft. Also einen Rundgang gemacht, um zu sehen, wen ich auswählen könnte. Es waren wohl etwa 20 Frauen anwesend, die meisten besetzt, konnte mich nicht so recht entscheiden, da sah ich Diana alleine sitzen, so ein Glück. Kurz und gut, die zweite Runde ging auch an sie. Eine dritte Runde war mir angesichts der Hitze nicht möglich, so fuhr ich wieder nach Hause. Keine Ahnung , wo Harvey jetzt ist oder ernest, auf jeden Fall: Vielen Dank!
GrauerStar 03.07.2009 14:09

tja, ernest macht sich zurzeit rar.
Zitat:

Die freundlich Empfangsdame schob mir mein Geld zurück und meinte, daß ich heute nicht zahlen bräuchte. Naja, scheinbar gilt die Karte für uns Beide
Möglicherweise musst Du manchen hier noch das Rätsel auflösen. :~i
neuGIERiger 03.07.2009 14:16

@ nachtbar: Rätsel
 
Wieso zahlt keiner bei einer Freikarte?:D:D
Ich dachte Ihr seid 4: nachtbar, ernest68, Harvey und James :D:D:D

:~147: neuGIERiger :~147:
BikerMarty 04.07.2009 11:38

Toller Abend...
 
Ich bin am Freitag nach einer Schulung in München auf dem Nachhauseweg in Ingolstadt eingekehrt. Gegen 18 Uhr waren die Girls :~d noch in klarer Überzahl. Ich bin erst mal in die Sauna und dann auch im Ruheraum für 30 min fast eingeschlafen. Dann so gegen 19 Uhr bin ich im Kino von Erika fast überrumpelt :~d:~d:~d worden. Aber sie gefiel mir gut und so lies ich es geschehen. Erst im Kino gleich ein wenig angeheizt und dann aufs Zimmer. Im Zimmer gleich Gummi drüber :~1111: und recht ordentlich geblasen. Dann in paar Stellungen gefickt und gut wars.
Dann ein wenig an der Bar :~60: und im Pool den Club ein wenig beobachtet und für sehr gut empfunden. So beim rumgucken habe ich dann auch Erika mit einem Kunden im Ruheraum mit den 3 Liegen voll in :~d Aktion gesehen. Durch die Glastür konnte man ganz gut sehen. Doggy und reiten auf der Liege.
Schließlich habe ich Essen gefasst und mich einfach so treiben lassen und mir vorgenommen endlich auch mal Diana zu bekommen. Habe gerade gesehen, das sie mit einen Kunden verschwand, also hieß es wieder warten. Im Pool die Zeit verbracht und so nach 30-40 min war sie wieder da und ich gleich hin.
Erst nur schön unterhalten und echt gut gelacht. Eine echt tolle Frau und sehr sympathisch. Nach längerem Talk sind wir dann ins Kino verschwunden. Vorne links auf der Couch war schon ein Kollege mit einer Maus am ficken. Wir dann auf die rechte Seite und dann folgte mit Diana echt toller Sex. Ich ließ sie ohne Gummi blasen und zwar so, das sie so zwischen meinen Beinen war und ich alles genau sehen konnte. Wow, ein echt toller Blowjob. Genau so wie ich es mag, mit Eierlecken und mit viel Variation. Musste sie immer wieder bremsen um nicht abzuschießen. Zwischendurch mal Titten fick und immer schön zwischen durch geblasen. Dann gummiert und aufgesessen, dann noch wechsel in Missionar und Doggy. Aber da das Blasen so geil war wollte ich es so auch zu ende bringen. Wieder zwischen meine Beine aber dann mit Gummi weiter geblasen. Mit Gummi ist dann doch nicht so geil und so hat sich auch mit Handeinsatz meinen Abschuss geschafft. Beide recht verschwitzt noch ein wenig gekuschelt und dann Ihren wohl verdienten Lohn gegeben. Das war heute nicht mehr zu toppen und somit nach dem Duschen die heimreise angetreten.
Fazit: Gegen späten Abend waren dann die Kerle doch in Überzahl, aber die Girls die da waren größtenteils genau ::frezsx:: mein Geschmack. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.
PS: Diana ist laut Ihrer Auskunft nur noch eine Woche da, will aber später mal wieder kommen und dann werde ich sicher auch wieder auftauchen.
Ritchi 04.07.2009 15:38

Schöner Freitag Abend
 
Hallo zusammen,
ich war gestern im Hawaii und es hat mir wieder sehr gut gefallen.
Ich bin so gegen 18 Uhr dort angekommen und wurde freundlich begrüßt.
Am Empfang wurde mir mitgeteilt das heute ca. 26 Mädels da sein werden.
In der Dusche habe ich dann auch schon Jeanni gesehen. Nach dem umziehen und duschen habe ich den Clubraum betreten und an der Bar erst einmal ein Wasser bestellt. Dann meinen ersten Rundgang begonnen, es waren schon ca. 10 Mädels und 10 Herren anwesend. Dann habe ich auch schon Diana entdeckt, die aber bereits mit einem Herren im Gespräch war. Ich hab mich dann in die Gartenanlage verzogen und etwas entspannt. Nach einiger Zeit wurde auch das Essen serviert, das wie immer gut anzusehen und auch gut geschmeckt hat. Das Essen ist schon ein kleines HighLight für sich. Nach dem ich mich gestärkt hatte, hab ich mich dann kurz zu Jeanni gesetzt, sie war aber gerade selbst mit essen beschäftigt, hab ihr gesagt ich komme nachher nochmal. Bin dann wieder in den Garten. Einige Minuten später war sie dann weg. :~48: Nach ca. 40 Minuten hab ich dann einen zweiten Anlauf bei Jeanni genommen. Der dann auch erfolgreich verlief. Wir sind dann gemeinsam aufs Zimmer gegangen und hatten eine schöne halbe Stunde. Bis auf ZK war alles vorhanden. Echt gutes FO. Wer Sie kennt weiß was ich meine, wer sie nicht kennt sollte sie schnell kennenlernen. ::frezsx::
Danach wieder entspannen und rumhängen.
Nach einiger Zeit war gerade Diana frei, ich hab mich dann erst auf das Sofa gegenüber von Ihr gesetzt und nach einiger Zeit auf ihr Sofa gewechselt. Dort etwas gekuschelt und die Juwelen gekrault bekommen, das hat klein Ritchi sehr gefallen :~104:
Nach einiger Zeit sind wir dann in ein Zimmer. Was folgte war eine super halbe Stunde mit einem sehr netten Mädel. Auch wieder mit allen drum und dran außer ZK. Auch hier gilt wieder : wer sie kennt bla bla :~i
Anschließend wieder an die Bar gesetzt dort hab ich dann die fränkische Sprache gehört. Von 4 Jungs aus dem Nürnberger Raum. Mit denen hab ich mich später dann am Pool und in der Sauna noch etwas unterhalten.
Ich hab mir dann überlegt ob ich noch ne zweite Runde mit Diana einlegen soll, hab mich dann aber gegen 23 Uhr auf den Heimweg gemacht, da sie eh belegt war.
Resüme:
Diana : sehr nettes Mädchen, super guter Service, Wiederholung 100% Schulnote 1
Jeanni : nettes Mädchen, guter Service, Wiederholung ca. 90%., Schulnote 2+
Die halbe Stunde mit Diana hat mir einen kleinen Tick besser gefallen als die halbe Stunde mit Jeanni.
Ohne Vergleich mit Diana hätte ich Jeanni auch ne 1 gegeben.
Das Verhältniss Mädels zu Herren war meiner Meinung nach ok. Es war ganz schön was los. Es dürften über 20 Mädels gewesen sein. Zwischendurch waren allerdings alle Zimmer belegt, und es gab eine Warteschlange vor den Zimmern. Wie wird das erst heute bei der Garten Feier.
War mal wieder ein sehr schöner Abend, der leider viel zu schnell verging.

Gruss
Ritchi

P.S. Wenn ich mal wieder ne Freikarte bekomme dann bitte fürs Hawaii :~333:
mifffl 05.07.2009 18:39

Party und der Tag davor
 
Hallo Leute,

da ich am Freitag und am Samstag im Club war, möchte ich Euch meine Eindrücke nicht vorenthalten.
Am Freitag bin ich aufgrund der Anwesenheitsliste einen Tag vor der Party angelockt worden. Der Club war ziemlich voll und man merkt in bestimmten Kleinigkeiten die Grenze zur Überlastung. Das recht freundliche und fixe Hauspersonal kommt bei Dauerbelegung nicht in die Zimmer. Somit ist auch kein frisches Betttuch drauf. In solchen Zeiten gewöhne ich mir immer die Mitnahme von 2 Extrahandtüchern an, weil auch die nicht aufgefüllt werden können. Optisch war ja einiges Geboten und auch das Stammpersonal war anwesend, wenn auch dauergebucht. Meine Anwesenheit lässt sich ja für Insider auf eine gewisse Dame aus Rumänien zurückführen. Für alle Fans von großen Naturbrüsten.... Carla ist wieder da. Sie bleibt nach eigener Aussage 6 Wochen und kommt dann im September wieder.:~120: Wie mein Konto das überstehen soll, weiß ich noch nicht.
Mein Kumpel war bei Erika und mehr als begeistert.
Am Samstag auf der Party war ja die gleiche Anzahl an Frauen vorhanden. Als wir so um 20:30 ankamen wirkte es im ersten Moment, als ob Geschlechtertrennung herrscht. Es saßen ca. 30 Männer im Garten beim ratschen mit Freibier und drinnen saßen 24 Frauen beim sich langweilen und dazwischen lagen 5 frei Zimmer. Nach kurzer Umsicht schwebte Lissy an mir vorbei und ich wußte was ich haben will. Aber leider bekommt man ja nicht immer was man will und so war Lissy immer genau dann gebucht wenn ich auf Beuteschau war. So bin ich wieder bei Sascha gelandet, die ja am Freitag dauergebucht war. Ich musste leider feststellen, dass der Samstag gar nicht mein Tag war und so hat sie mich auf der Zielgeraden verloren.
Die 2. Runde habe ich dann wieder mit Carla verbracht und war ganz glücklich.

Was es sonst so gab. Die arme Barfrau durfte sich zu Tode werkeln. Eine ist ausgefallen und somit war an dem kompletten Abend ab 21:00 nur eine Barfrau da. Für mich war am Schluss verwunderlich, dass sie trotz sichtlicher Überarbeitung noch für jeden Gast ein Lächeln übrig hatte. Eine unschöne Situation in der Umkleide zwischen der Security und einem Gast lasse ich mal unkommentiert, da ich in solchen Situationen meine Sensationslust überwinde und eher das weite suche und somit eh keine Partei ergreifen kann.

Mein persönliches Fazit: Wir hatten unsere Party am Freitag. Da war bis auf die Musik für uns rein subjektiv betrachtet die schönere Stimmung.

:~147:

mifffl
joe237 06.07.2009 11:00

Reinfall Lorena / Spass mit Pamela
 
Hier nochmal ein Nachtrag zu Freitag:

Nach ein bisschen Suche habe ich mir eine junge große Rumänin ausgesucht, und bin mit ihr ins Kino um dort auf einer Ledercouch eine Nummer zu schieben. Obwohl ich mein ganzes Programm mit Streicheln, Lecken, etc durchgezogen habe, ist sie nicht richtig in Fahrt gekommen und hat noch dazu versucht nachzukobern mit KB für 50€ extra oder eine weitere halbe Stunde mit ihr. Irgendwann hat das genervt und ich habe das Programm gestoppt und ihr 50€ für eine halbe Stunde gegeben.

Die Dame war übrigens Lorena. Leider habe ich erst heute das Forum entdeckt, sonst hätte ich mir das erspart.

Dafür habe ich noch einen Nachtrag zu meinem Freitags-Bericht. Ich bin am Abend nochmal hin zu FKK Hawaii (lieber den Schwanz verrenkt als dem Wirt was g'schenkt) und habe dort Pamela getroffen. Sie kommt aus Spanien und ist eine dunkelhäutige Schönheit mit super abstehenden Brüsten, super Figur und einem süßen kleinen Po.
Ihr Französisch war vom feinsten und beim Sex ging sie in allen Stellungen super mit. Am Ende hat sie superlieb geholfen als es bei mir nicht sofort geklappt hat (war ja schon das 4. mal).

Vielen Dank an FKK Hawaii! Ich steh total auf exotische Schönheiten wie Emma und Pamela. Gerne würde ich mal über süße Girls aus Thailand freuen.
pau duro 06.07.2009 15:44

Zitat:

Zitat von mos (Beitrag 1422669)
Hier nochmal ein Nachtrag zu Freitag:

Nach ein bisschen Suche habe ich mir eine junge große Rumänin ausgesucht, und bin mit ihr ins Kino um dort auf einer Ledercouch eine Nummer zu schieben. Obwohl ich mein ganzes Programm mit Streicheln, Lecken, etc durchgezogen habe, ist sie nicht richtig in Fahrt gekommen und hat noch dazu versucht nachzukobern mit KB für 50€ extra oder eine weitere halbe Stunde mit ihr. Irgendwann hat das genervt und ich habe das Programm gestoppt und ihr 50€ für eine halbe Stunde gegeben.

Die Dame war übrigens Lorena. Leider habe ich erst heute das Forum entdeckt, sonst hätte ich mir das erspart.

Dafür habe ich noch einen Nachtrag zu meinem Freitags-Bericht. Ich bin am Abend nochmal hin zu FKK Hawaii (lieber den Schwanz verrenkt als dem Wirt was g'schenkt) und habe dort Pamela getroffen. Sie kommt aus Spanien und ist eine dunkelhäutige Schönheit mit super abstehenden Brüsten, super Figur und einem süßen kleinen Po.
Ihr Französisch war vom feinsten und beim Sex ging sie in allen Stellungen super mit. Am Ende hat sie superlieb geholfen als es bei mir nicht sofort geklappt hat (war ja schon das 4. mal).

Vielen Dank an FKK Hawaii! Ich steh total auf exotische Schönheiten wie Emma und Pamela. Gerne würde ich mal über süße Girls aus Thailand freuen.

@mos

also hier sehe ich nichts von einem Freitagsbericht von dir. Wo ist der denn gelandet?

Hat sich erledigt, habe ihn entdeckt :-)
Stimme dir aber zu dass ein bisschen mehr internationale Mädels, Thai, Südamerika mich des öfteren zu einem Spontanbesuch bewegen könnten.
BikerMarty 07.07.2009 10:15

Mein nächster Besuch im Hawaii
 
Wie lange ist Diana wohl noch da. :~d
Letztes Wochenende sagte Diana, das sie noch eine Woche im Hawaii sein wird und dann nach Dortmund :~20: :~20: :~20: fahren wird. Jetzt würde ich nur noch gerne genau Wissen wann ihr letzter Tag sein wird?
Würde gerne nochmal ihren Service geniesen. Vielleicht weiss jemand genaueres oder kann danach Fragen. :confused::confused:
stb99 07.07.2009 19:45

Zitat:

Wie lange ist Diana wohl noch da.
Letztes Wochenende sagte Diana, das sie noch eine Woche im Hawaii sein wird und dann nach Dortmund fahren wird. Jetzt würde ich nur noch gerne genau Wissen wann ihr letzter Tag sein wird?
Würde gerne nochmal ihren Service geniesen. Vielleicht weiss jemand genaueres oder kann danach Fragen.
Mir hat sie beim letzten Besuch gesagt, dass sie bis September im Hawaii bleiben will. Das war Anfang Juni und kann sich mittlerweile auch geändert haben.

Wenn sie jetzt schon gehen sollte, würde ich das auch schade finden, denn ich wollte sie schon noch einmal geniessen. Andererseits habe ich mir vorgenommen, diesen Monat FKK-Club-frei zu leben, und das ziehe ich auch so durch.

Auch wenn Diana geht, worüber ich traurig wäre, so sich eines Tages eine andere Prostituierte finden, die ich mindestens genauso toll finde.

In meiner langjährigen Freierkarriere habe ich schon viele Damen kommen und gehen sehen, manche waren für mich Topacts und ich dachte, da kommt nie mehr eine nach, und die Freierkarriere kann beendet werden. Und trotzdem hatte ich nach einiger Zeit eine gefunden, bei der es mir noch besser gefallen hat.

Die Hure ist nunmal nicht die Freundin oder Geliebte, also wird sie gehen oder weiterziehen, wenn das Geld nicht mehr stimmt oder sie genügend viel verdient hat. Manchmal denke ich mir, das ist auch gut so, denn sonst würde ich mein gesamtes Vermögen bei ein paar Topacts lassen. Außerdem kommt man so immer mal wieder auf den Boden zurück.

In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Abend!

stb
nachtbar 07.07.2009 22:19

Diana
 
Diana macht doch nur 4-5 Tage Pause, dann kommt sie wieder.
Freitag oder Samstag ist ihr letzter Tag vor der Pause.
Im September macht sie länger Urlaub, wird aber auch wiederkommen.
BikerMarty 08.07.2009 12:05

Wenn Diana nur ein paar Tage weg ist, dann ist ja gut. Ich möchte Sie schon noch gerne geniesen, ob wohl schon klar ist, das man so als Clubgänger schon eher auch die Abwechslung sucht und ja auch finden kann. Aber das bedeutet ja nicht, das man jede Dame nur einmal besuchen sollte. Das mit der Abwechslung ergibt sich den dem Business aus Erfahrung eh von selber.
BikerMarty 09.07.2009 09:24

Derzeit scheint ja im Hawaii eine top Besetzung zu sein. Laut Webseite 25 Girls, ist das echt so aktuell oder auf der Webseite?
Kann da jemand was dazu berichten?
Dirki74 09.07.2009 10:18

Hi,

ich war am 8.7 im Hawaii es war SUPER! es waren bestimmt 20 Mädls da. Finde nur die Gartenanlage bisschen zu klein.

Ein Frage wann ist der nächste Stammtisch im Hawaii?
Der Auserwählte 09.07.2009 10:29

@Dirk

Zitat:

Ein Frage wann ist der nächste Stammtisch im Hawaii?
Montag 13.07.
LikeBoobs 09.07.2009 13:32

Neue Horizonte erkundet...
 
... und dafür war es vorgestern mal wieder Zeit gewesen, wie auch für ein paar erholsame Stunden Wellness. Also dachte ich mir mal den Horizont zu erweitern und anstelle ins ColA zu fahren mir einmal das FKK-Hawaii anzusehen - natürlich auch um vergleichen und mitreden zu können.

Am Empfang hat es mich dann erst einmal umgehauen. Typisch Mann, es setzt beim Anblick einer hübschen Frau das Gehirn in Teilen aus. So weis ich jetzt nicht den Namen, aber das Lächeln und die Ausstrahlung des Mädels am Empfang nahm mich sofort gefangen - nur mit dem kennenlernen ist nichts geworden. Die Umkleide erfreut den Gast mit deutlich größeren Spinden, als sie im Cola vorhanden sind. Der Duschraum mit einliegenden Toiletten ist ungewohnlich und ist vermutlich der Raumaufteilung geschuldet - find' ich aber nicht so prickelnd. Schön ist, das am Toilettentisch die Pflegeartikel in größerer Auswahl zur Verfügung stehen, wie es auch einen zweiten Fön gibt. Unterm Strich ein knapper Punkt für's Hawaii.
Dann bin ich in den Kontaktraum. Und ja, ich kann nur bestätigen, daß dieser mit deutlich mehr gediegener Ausstattung beglückt ist, als das ColA. Es ist mehr ein überdimensionales Wohnzimmer mit einer schönen großen Bar. Hier gleich bemerkt, daß das Mädel hinterm Tresen, ich glaube Tanja, eine hammer Figur hat aber sie hat auch eine sehr strenge Ausstrahlung - ins Gespräch will man mit ihr wohl lieber nicht kommen - aber wer weis, harte Schale, weicher Kern?! Mein weiterer Rundgang fürhte mich vorbei am innen liegenden Jacuzzi, Ruheraum mit mit abgedunkelter Strandatmosphäre und leichtem Meeresrauschen, weiteren Duschen (eine mit schönem großen Brausekopf für Sommerregenfeeling), der Sauna und weiteren, sehr großen, gepflegten und insbesondere sauberen Toiletten. Dann führt der Weg wieder in den Kontaktraum. Zur linken Hand wäre hinter einer Tür das Kino gewesen, was ich zunächst aber nicht erfuhr, da ich von einem Engel angesprochen wurde. Das ist anders als im ColA. Man wird von den Mädels auch mal angesprochen. Währen sie mir anbot, mir alles zu zeigen spührte ich auch schon Ihre Hand kurz an meiner Hüfte - aha, also gleich mit Tuchfühlung. Unterm Strich war es aber im Rahmen und nicht zu aufdringlich - nur eben ungewohnt. Leider war sie nicht mein Typ, so daß ich ihre Avancen ablehnte und damit wohl auch etwas Enttäuschung beim Engelchen auslöste - sorry. Überall im Kontaktraum waren gemütliche Couchen aufgestellt, bezogen mit einem weichen Leder. Wo Seitenwände vorhanden waren, standen diese auf Podesten leicht erhöht. Bemerkenswert fand ich ein Bett im Kontaktraum, das mit einem zarten, durchsichtigen Baldachin mehr schlecht als recht geschlossen werden konnte. In der Mitte das Kontaktraumes fand sich noch eine erhöhte, runde Tanzfläche mit einem Durchmesser von etwa 3 Metern, darum herum eine Stufe mit vielen darauf liegenden Kissen und in der Mitte der Tanzfläche die - genau - Tanzstange. Auf der südlichen Seite, mit einem durchsichtigen und durchgehbarem Vorhang aus hängenden Fäden abgetrennt ist der Essbereich mit zwei großen Tischen, einem Sateliten TV und Sportsender auf dem Bildschirm, wie er sich auch etwa über der Mitte der Bar befindet. Apropos TV - zwei von diesen Exemplaren hängen neben der Tanzfläche von der Decke, auf denen Pornos von "Private", einem Markenproduzenten, liefen. Womit wir dann auch schon bei den unschönen Dingen im Hawaii sind. Die Decke ist schlicht fürchterlich, trozdem mit viel Deko und Lichteffekten davon abgelenkt wird. Und dann sind da noch die Deckenpfeiler, zwar ordentlich verkleidet, stören diese doch das Blickfeld - naja, da kommt dann eben die ursprüngliche Industriehalle durch. Zwar könnte man nun ob der umfangreicheren und schöneren Ausstattung im Vergleich zum ColA einen Punktsieg an das Hawaii geben. Jedoch möchte ich soweit nicht gehen, denn die gelegentlich auch gescholtene "Halle" des ColA empfinde ich als angenehm luftig - Geist braucht Raum! Dagegen kann man die Atmosphäre im Hawaii auch als hölenartig oder einfach duster empfinden. Es ist eben alles Geschmacksache und hat für meine Begriffe nichts mit besser oder schlechter zu tun. Dafür sind die beiden Clubs zu verschieden. Und jeder ist auf seine Weise klasse!

Zu den Mädels. Da ist für jeden Geschmack was dabei! Nicht so viele wie im ColA, schon gar nicht an dortigen guten Tagen, aber ca. 20 bis 22 Engelchen waren es. Von der Homepage her hatte ich Sascha und Carla im Sinn. Als ich nun zurück an der Bar war, sprach mich Sascha an, was ich aber zu diesem Zeitpunkt nicht wusste und bot mir ebenfalls an, alles zu Zeigen. Sie wirkte auf mich sehr sympatisch und ist außerdem echt nett. Nur hatte ich noch nicht alle Engelchen gesehen, so daß ich wieder ablehnte, weil ich mir erst einen vollständigen Überblick verschaffen wollte. Mit einer Cola in der Hand setzte ich mich dann auf eine freie Couch und erspähte als bald einen Engel mit sexy Brille mit zwei großen "Begleitern" auf dem Weg zu einem Gast. Hmmm - das weckte sehr große Begehrlichkeiten... Zuvor habe ich auch noch Svetlana gesehen, ebenfalls mit einer sehr sympatischen Ausstrahlung und in mein Beuteschema passend. Nun wußte ich, hier gefällt es mir.

Und während die Vorfreude wuchs lief Nicoletta durch den Raum, die freilich meinen Blick spührte und mich anlächelte, was ich erwiederte. Sie entschwand aus meinem Blickfeld Richtung Bar und währen ich noch in meinen Gedanken versunken war, war sie plötzlich hinter mir und sprach mich an, ob ich Gesellschaft wünsche. Aus den Gedanken gerissen und ganz verdattert stammelte ich irgend etwas zusammen - aber klar, bei diesem umwerfend hübschen Engel kann man nicht nein sagen! Auch ihre 80 C, die super weiche und gebräunte Haut sowie ihr hübsches Gesicht ließen mir meine Freude ansehen und unübersehbar ein Lächeln in mein Gesicht zaubern. Man kann sich prima mit ihr unterhalten, zumal sie auch ein unkompliziertes Mädel ist. Und sie weis, was sie will. Auch hat sie den richtigen Schuss Wildheit und Verrücktheit. So z. B. ihre echt gut gemachte Oberweite, die ist ihr noch zu klein, das möchte sie noch in DD ändern! Die Zimmer im Hawaii sind schön eingerichtet, also deutlich gemütlicher und kein Vergleich zu den Zweckoptimierten Popräumen im ColA - aber ein Waschbecken auf dem Zimmer, wie im ColA, gibt es nicht. Nicoletta fühlt sich super an. Weiche Haut, alles super straff, kein Gramm zu viel und sie schmeckt auch noch gut, das dazugehörige Fellatio war ihr jedenfalls angenehm. Französisch spricht sie ganz ausgezeichnet, sehr gefühlvoll und abwechslungsreich. 69 ist dagegen nicht so sehr ihr Fall. Um so mehr verfügt sie über bestechende Reitkünste mit Tempowechsel. Und im Doggy diesen prächtigen Hintern zu greifen ist ein absoluter Hochgenuß, alles stramm und schöööön Rund. Zwar hatte ich bei ihr auch einmal einen kleinen Eindruck von Routine, den man aber nicht vorwerfen kann, beonders weil sie dazu keinen Anlass gibt - es war eben nur so ein Eindruck. :~06:

Die zweite Runde war mit Svetlana. O.K. sie ist echt reifer als ich dachte und ich überlegte sogar, ob ich nicht lieber einen Rückzieher mache. Das wäre aber ein Fehler gewesen!!! Zwar geht sie nicht mit jedem aufs Zimmer, da sie, wie auch ich der Meinung ist, das die Chemie schon passen sollte, aber dann ist es eine tolle Zeit mit ihr. Man ist ihr Gast und wird entsprechend verwöhnt. Sie fängt mit langsamen Streicheln über Füße und Beine an, kommt zum Oberkörper und dazwischen entdeckt sie auch den Freudenstab. Dabei kommt sie schließlich zu einem Blasen, streicheln und massieren in einem Variantenreichtum, den ich so abwechslungsreich, verspielt und überraschen schönen neuen Varianten noch nicht erlebt habe! Dann das gegenseitige Geknutsche und gefummle - es war irgendwie ein bischen wie bei der ersten Liebe, verspielt, ungestüm, geil, mit viel Gefühl und Lust und schließlich ficken in der Reiterstellung, bei dem nicht nur ihr schöner großer Busen viel Kontakt zu mir hatte, sondern der Griff um ihren Hintern sehr viel geile Lust spüren ließ. Doggy im wunderbaren Finale - es war sehr natürlich und schön mit Ihr zu schlafen. Fazit: reif, sinnlich und einfach nur gut! :~102:

Trotz zweier feiner, lustvollen Begegnungen war ich immer noch geil. Während Nicoletta mich nicht so alleine sitzen lassen wollte und wir ohne Zimmer noch einmal ein schönes Schwätzchen hatten (sie ist einfach eine ganz süße Maus), sah ich dann Carla, die meine schweifenden Blicke, die immer wieder auch bei ihr landeten schließlich mit Handeln beantwortete. Sie kam zu mir und fragte, ob sie sich setzen dürfe. Für mich eine ausgesprochen rethorische Frage und ich bat sie sich zu setzen. Leider spricht sie nicht viel Deutsch aber zum Gluck ein gutes Englisch. Also plauderten wir ein wenig und sie ist echt auch ein intelligentes Mädchen. Nach einer Weile verschwanden wir dann in ein Zimmer. Sie fragte mich dann, ob ich vielleicht eine Stunde mit ihr bleiben wollte. Eigentlich plante ich nur eine halbe, aber mein Freund hatte mich ob der Pracht, die mich anstrahlte, sofort zur Stunde überredet. Ahhh, allein der Gedanke an sie läst es "ihn" mir bestätigen. :~64: Und dann hatte sie eine kleine Überraschung für mich. Sie hatte Babyöl dabei und ein Schwung davon machte sogleich Bekanntschaft mit meinem besten Stück und er reckte sich ihr schon freudig entgegen. Mann war das geil! Ihre Hände flutschten nur so und spendeten viel Lust. Dazu kam dann ein kräftiges orales Werk. Es war ein absoluter Hochgenuß. Auf meine Nachfrage, ob sie nicht auch verwöhnt werden wolle, fanden wir uns sogleich in einer seitlichen 69-Stellung wieder. Zunehmend genoß Sie mein Verwohnprogramm, was sie mit entsprechendem Stöhnen zu verstehen gab. Nach und nach stellte sie ob ihrer immer größer werdenen Erregung ihr Programm ein, bis es ihr schließlich kam. Und es hat Ihr gefallen. :~d Daruf hin fragte sie mich, ob ich einen oralen Sonderwunsch hätte. Mir war klar, daß sie damit FT meinte. Aber ich wollte sie mehr spüren. So begannen wir mit Reiten, dann Doggy, Missio und schließlich eine verschränkte Löffelchen Variante. Dabei konnte ich ihre wunderbaren Kurven gut liebkosen - wunderbar! Ja, auch Carla ist ein richtig liebes Mädchen und ich hatte ein richtig gute Zeit mit ihr!

Zwischen den vergnüglichen Abenteuern war ich auch in der von mir heiß geliebten Sauna. Im Vergleich zum ColA, der ist hier berechtigt, ist sie mit 82°C um 8°C kälter! Und das merkt man. Auch das im Aufguß keine Essenzen sind, die den Aufguß auch erfrischen. Schade! Irgendwo hatte ich gelesen, daß man da so gut den Kontaktraum sehen könne. Na ja, einen kleinen Ausschnitt kann man schon sehen. Insgesamt nett, aber hier ist das ColA besser, auch weil es für den Anschluß an den Saunagang ein kaltes Tauchbecken hat, was hier zur Gänze fehlt.

Dafür hat das Hawaii einen sehr schönen Outdoorbereich mit Liegen, einer Hängematte, Sitzgruppen und zwei Zeltdächern hat. Auch fehlt es dort nicht an einer Dusche und es gibt unter freiem Himmel einen Jacuzzi, etwa 1,5 mal so groß wie der im ColA. Für mich ein absolutes Highlight! Entspannen im Jacuzzi unter freiem Himmel - für mich pure Entspannung - und obwohl mit 18°C eher kühl war das Wasser wärmer - es dampfte in die Luft. O.K. richtig warm war es dann nicht, aber warm genug, um es auch mal eine viertel Stunde zu genießen. Toll!

Das Buffet ist freilich besser, weil überhaupt vorhande. Und einen Obstkorb gibt es trotzdem. Freilich konnte das warme Abendbuffet (Spagetthi mit Bolognese, Kartoffelgratin, Reis und ein Thaigericht mit Huhn) einen verwöhnten Gaumen nicht überzeugen, dafür war es zu weich, eigentlich verkocht, aber geschmacklich solide und in Ordnug. Einzig bei den Minifrühlingsrollen (60 Stück kosten im Einkauf knapp 1,50 EUR und 8 - 10 Stück wären eine Portion) fehlte die "Sweet Chilisauce", die einfach dazu gehört. Außerdem waren verschiedene Salate, Brezen und andere Backwaren wie auch schon reichlich verschieden belegte Baguettescheiben vorhaben. Sicher gäbe es das auch im ColA, wenn sie nur dürften!

So, nun Euch allen viel Spaß beim Spaß :~i



PS: :~03: Wem mein Bericht eine Enscheidungshilfe war oder einfach nur gefallen hat und dies auch Kund tun möchte, dem möchte ich diesen Link "http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ad.php?t=62980" ans Herz legen. Danke :~11:
RH007 09.07.2009 16:29

Eröffnung des Außenbereiches - die zweite
 
Nachdem es der Wettergott mit dem Hawaii relativ gut meinte - die Kissen mussten nur ab und zu wieder nach innen gebracht werden - war das natürlich ein "Pflichttermin".

Sehr gut besucht, Frauen- und Männerverhältnis gut ausgewogen, prima Stimmung, Musik mit Live-Einlagen, Gegrilltes aus bewährten Händen.

Zum Wichtigsten:

- Pamela, eine dunkelhäutige Schönheit aus ............. Sehr sympathisch, hatten viel Spass zusammen, bläst phantastisch. Eine Bereicherung fürs Hawaii ::frezsx:: ::frezsx::

- Selina, aus D, strähnige blonde kurze Haare, küsst nicht, nur Fby, das war nix! Vielleicht hat ja auch nur die Chemie nicht gestimmt. :~120:

- Emma 04, aus Frankreich, einfach nur gigantisch. Schwer zu buchen! ::frezsx:: ::frezsx:: ::frezsx::

Fazit: eine rundum gelungene Veranstaltung - weiter so!

:~d
RH007 09.07.2009 16:41

Nacharbeit
 
Zitat:

dass ein bisschen mehr internationale Mädels, Thai, Südamerika mich des öfteren zu einem Spontanbesuch bewegen könnten
Den Hinweis von pao doro aufgreifend und da es am Samstag dann auch noch Freibier vom Fass gab (Kräfteverschleiß), entschied ich mich zur spontanen Nacharbeit in dieser Woche:

- Melody, Türkei, diese Frau hat die Sinnlichkeit erfunden!! ::frezsx:: ::frezsx:: ::frezsx::

- Emma 04, wem bei diesen Küssen die Luft nicht weg bleibt, der muss ein Tiefseepatent im 5. Grad (mit Auszeichnung) haben ::frezsx:: ::frezsx:: ::frezsx::

:~d
Nickn1 11.07.2009 14:31

Feitag abend...
 
...hab ich mit den Jungs wieder mal (nach ca. 2 Monaten) das Hawai besucht. Die Auswahl an Mädchen war eindeutig grösser als beim letzten Besuch - hervorzuheben wäre ein junges schwarzes und sehr motiviertes Mädchen aus Equatorial Guinea (!), ein bebrilltes Musenwunder aus Rumänien und (fur die dies mal probieren moechten) eine sympathische goldbraune Marokkanerin. Das Essen war gut, das übrige Personale freundlich wie immer. Insgesamt eine faire Angelegenheit. Die Jungs und ich werden wiederkommen! Trotzdem der Aufruf an die Betreiber: immer versuchen die Auswahl an Frauen hochzuhalten, dann schaut man gerne immer und immer wieder mal vorbei...
mifffl 11.07.2009 15:07

Das "Musenwunder" ist Carla. Die im übrigen anwesend war, auch wenn die Anwesenheitsliste was anderes behauptet.
Die Marrokanerin ist Alicia. Nur bei der dunklen muss ich passen. Klingt aber nach Pamela

:~147:
schneckenschlecker69 11.07.2009 16:43

11h Urlaub in Polynesien
 
Gestern war es mal wieder so weit, Kurz-Urlaub in Hawaii. Unüblicherweise am Freitag, also schon um 12.00 Uhr eingelaufen; auf dem Parkplatz konnte ich noch Rogen, die leider erkältet ist und abreiste, begrüßen. Damit war die erste Dame aus meiner ToDo-Liste verschwunden.

Die Mädels waren teilweise noch in den Vorbereitungen, da ich es aber nicht eilig hatte, war es für mich kein Problem.

Damit mir mit Jeannie nicht dasselbe passierte wie bei meinem letzten Besuch, haben wir uns bald auf ein Sofa und dann im Anschluß auf Zimmer 5 verzogen. In der folgenden Stunde konnten wir uns gegenseitig zur vollsten Befriedigung bringen, die GFS-Illusion ist bei ihr einfach am Größten.

Nach der fälligen Erholungspause und einer netten Unterhaltung mit einem hier im Forum sehr aktiven Schreiber :~333: gabelte ich Diana auf, da ich doch von ihr wissen wollte, wieso mein letzter Besuch nur 50min gedauert hat. Sie behauptete, er wäre eine Stunde lang gewesen, sie würde immer die Zeit (unauffällig) kontrollieren. Da steht nun Aussage gegen Aussage, Schwamm drüber, wer könnte Diana schon böse sein, ich zumindest nicht. Langer small talk, dann als Neuerung mal ins Kino, diesmal nicht nur zur Unterhaltung, sondern zum Austausch erster Zärtlichkeiten bishin zur mündlichen Begrüßung des Schneckentauchers. Für eine Nummer in der Öffentlichkeit bin ich nun nicht zu haben, also weiter aufs Zimmer. Die nun folgenden Aktionen sind wie von Diana gewohnt von bester Qualität. Nach individueller Festlegung des Tarifs für eine individuelle Dienstleistungszeit voneinander verabschiedet.

Zwischenzeitlich war mir immer wieder Nicoletta aufgefallen, eine hoch gewachsene (ca. 180 cm) dunkelhaarige Deutsche mit einem wunderschönen großen Busen. Allerdings habe ich mich nicht wirklich getraut sie mit aufs Zimmer zu nehmen. Wie ich gerade lese, scheint er wohl getuned zu sein, insofern war meine Zurückhaltung wohl richtig (ich habe eine Silikon-Allergie).

Weiterhin auffällig war ein dunkelhäutiges, schlankes, mit hübsch abstehenden Brüsten und einem schönen Podex ausgestattetes Mädel, die es durchaus verstand, durch z.B. provokantes Vorbeugen bei Unterhaltungen mit Herren auf dem Sofa einerseits ihre hübschen Brüste, andererseits ihre straffe Kehrseite anregend in Position zu bringen. Nun denn, obwohl ich keine Information über sie memorieren konnte, habe ich sie auf das Sofa gebeten. Von Vorteil ist übrigens, wenn man Spanisch (kann ich nicht) oder zumindest Englisch (kann ich) sprechen Kann, Pamela (so ihr Name, ich kann also miffls Vermutung nur bestätigen) kann nur wenige Worte Deutsch ("ficken", "blasen", "ssimmer", "Guten Tag", und "Danke schön" - reicht das für ein Club-Leben???). Ihr Vater stammt aus Äquatorialguinea, die Mutter aus Spanien, bei der Hautfarbe überwiegen die Gene des Vaters (bei der Figur freundlicherweise die Gene der Mutter). Sie war froh, sich auch mal ein wenig unterhalten zu können. Anschließend gings ins Kino, wo sie zunächst Ihren Körper sehr gekonnt in Szene setzen konnte (schon sehr erstaunlich für so ein natürlich wirkendes Mädel mit 23 Jahren). Schnell war ein Erregungspegel erreicht, der den Umzug in ein Zimmer zwingend notwendig machte. Ihre Französisch-Kenntnisse non-verbaler Art sind auch hervorzuheben, insbesondere die gekonnt eingebaute Druckbehandlung der Prostata brachte mich in Hochform. Höchstform erreichte ich nicht, trotzdem blies sie tapfer weiter und bewies auch hier beste Service-Qualitäten. Insofern kann ich sie dem geneigten Lusthaus-Leser, insbesondere am Stammtisch, nur empfehlen. Allerdings ist Beeilung angesagt, sie wird am 28. Juli wieder in Ihre Heimat (Spanien) fahren. Ob sie dann wiederkommt, darf gehofft werden, ist aber nicht sicher. Schade wärs, wenn sie es nicht täte.

Zum Abschluß war dann noch ein Besuch bei Sindy erforderlich, und obwohl wir beide nicht (mehr) wirklich gut drauf waren, ist ihrer Leistung kein Vorwurf zu machen.

Melody war im Laufe des Nachmittags irgendwann zu mir an die Theke gekommen, ich war aber gerade in der Unterhaltung mit einem Co-Lusthäusler und frisch vom Zimmer gekommen. Am späteren Abend erfuhr ich, dass sie wieder gegangen war. Schade eigentlich, ihre wilden ZKe sind mir noch in guter Erinnerung. Das nächste Mal...

Nach 11h im Hawaii (4.55 EUR pro Stunde, wenn man nur den Eintritt rechnet, das ist so preiswert wie Kino!) ging es dann zurück auf die Autobahn nach Hause.

Grüße
Schneckenschlecker :~147:
hansmuenchen 12.07.2009 11:31

;o( ...naja
 
hallo gemeinde ...

also ich hab mich vor paar tagen noch kurzfristig auf den weg gemacht um die hallen des fkk hawai ein zweites mal zu erkunden. ich hatte von einer sinnvollen alternative zum fkk coloseum geträumt, aber so recht begeistert bin ich nicht.

das ambiente find ich im hawai absolut besser, bar und personal ne spur angenehmer, die zimmer sind - so zumindest das letzte mal - schöner und gemütlicher, die stunde massage war richtig gut, sauber und sanitär absolut sauber und gepflegt ...
aber die mädels???!!!

es waren so ca 10-15 dort ... aber keine, die ich als besonders attraktiv bezeichnen würde. eine schwarze mit ner durchtrainierten sehr schlanken figur ... PAMELA ... aber mit der typisch dümmlichen animieranmache, wie man sie von den latinas kennnt ... plattes arschgewackel und eindeutige arschbewegungen ... "holla, ike blasen dir gut"

eine ganze reihe kleinwüchsige südländerinnen ... mit durchaus schlecht proportionierter figur....oberhalb des bauchnabels größe 34, kaum busen und unterhalb des bauchnabels größe 38-40 ... und das bei nichtmal 160 cm ... geil ist einfach was anderes ...

keine einzige mit nem einigermaße straffen hintern ... ein paar schlanke aber mit hängehintern und kaum busen ... einzig, ne - anscheinend türkin - mit blondgefärbten locken ... sehr gute figur, aber ner richtigen proll-aussprache im agro-style ...

dann war ne ganz süße blondine....so 180, anfang zwanzig, schlank ... aber auch mit nem hängehintern, ich möcht nicht dabei sein, wenn die 30 wird... sehr sympathisch und ein nettes lächeln ....aber sehr unreine haut und ... was mich dann echt abgeschreckt hat ....roch aus dem mund nach sperma oder was auch immer.... "absolut unangenehm" und ich habs echt bleiben lassen.... ansonsten machte die echt nen kuscheligen eindruck ...

also das sind durch die bank mädels, für die braucht man echt nicht bezahlen ... die bekommst du auch - selbst als mitvierziger - in jeder einigermaßen guten disco aufgerissen ... aber selbst da lass ich es, also warum soll ich dafür zahlen.

die stunde massage war das absolute highlight ...
die drei saunagänge waren sehr entspannend ...
und der fussball und formel1 auf dem fernseher waren unterhaltsam.

das mit dem essen kann man auch bleiben lassen ...
nudeln mit pesto ...aber ohne salz und ohne geschmack ...
alte würstchen und fleisch - das hab ich aber nicht probiert -
einzig die bratkartoffel waren durchaus genießbar ... aber nicht, wenn man selber kochen kann und weiß wie bratkartoffel schmecken können ...

scheiße ... der laden mit richtig guten mädels wäre echt ein hightlight im raum münchen ...

und was mir echt nicht in die birne geht ...
die mädels arbeiten mit ihrem körper, also warum pflegen die ihn nicht....wie kann man mit anfang zwanzig nen hängehintern haben??? und davon leben wollen ...???? und wie kann man die ganze zeit plattfüßig durch die gegend latschen und meinen, das sollte kerle geil machen ...
ich kenn frauen mit anfang vierzig, die ne wesentlich geilere figur haben und mit nem wintermantel wesentlich mehr sexappeal ausstrahlen, als die meisten da drin ...
versteh ich nicht ...

ansonsten ... saßen die meisten mädels nur rum und ratschten ein wenig, weil auch nicht viele kerle da waren ... die weggebliebenen jungs waren alle schlauer als ich ...

nochmal ... ich würde mir echt wünschen, wenn das sich zu nem top-club mausern würde, da würd ich sogar mehr eintritt zahlen oder auf das essen verzichten ... denn ewig nach frankfurt fahren, darauf hab ich auch nicht immer bock ...
schade ...
schneckenschlecker69 12.07.2009 15:19

Pamela
 
@hansmünchen

Zitat:

PAMELA ... aber mit der typisch dümmlichen animieranmache, wie man sie von den latinas kennnt ... plattes arschgewackel und eindeutige arschbewegungen ... "holla, ike blasen dir gut"
Damit hast Du ca. 95% des Deutsch-Wortschatzes von Pamela kennengelernt. Sie versucht halt mit ihren zugegebenermaßen sehr dürftigen Deutschkenntnissen Aufmerksamkeit zu erregen. Mit Kommunikation auf Englisch taut sie auf und wird zu einem lieben, aber trotzdem geilen Mädel. Und die Figur ist imho top.

Was hast Du gegen eindeutige Arschbewegungen in einem Puff???

Grüße
Schneckenschlecker :~147:
Lust19 12.07.2009 22:38

FKK Hawaii
 
Hallo genieser des fkk clubs

Ich war schon zwei mal im fkk in ingolstadt aber ich muß wirklich mal einen großen schwarzen fleck auf das sehr gute team malen es geht um die bardame SANDRA die meines erachtens ein sehr arogantes und überhebliches auftretten hat ich hoffe das ich auch mal eine andere bardame sehe

LUSTHAUS - Das lustige Forum OHNE Zensur
www.lusthaus.cc