LUSTHAUS Sexforum


FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE


Klick [ hier ] zur Orginalseite mit Bildern...

jimmyk 28.05.2009 15:02

War nach etwas Abstinenz auch mal wieder im Hawaii.

Kurzbericht: Aussenbereich sehr gut gelungen, wenn auch der "Pool" diesen Namen nicht wirklich verdient.
Es ist viel mehr eine größere Blubberbadewanne...
Dennoch ist genug Platz auch für drei bis vier Personen.
Die Wassertemperatur war sehr angenehm temperiert.

Daneben ist es etwas nervig, wenn der Hausmeister oder die Hausdame oder der Chef oder sonst wer in Klamotten rumstreift, während man nackig gerade eine Action starten möchte.
Hier wäre etwas mehr Fingerspitzengefühl angesagt (zum palavern muss man nicht im öffentlichen Bereich rumstehen).
Ansonsten war der Nachmittag sehr ruhig: ca. 7 Mädels standen in etwa genauso vielen Dreibeinern gegenüber.
Die Auswahl an Mädels war nicht gerade berauschend. Optisch nicht die Kracher, außer vielleicht Jasmin und noch zwei Muränen, mit denen ich aber nicht näher ins Gespräch kam.

Ich wurde dann von Ines aus Deutschland mehr oder weniger abgefangen. Unterhaltung war natürlich kein Problem, wobei sie schon recht viel redet.
Sie arbeitete vorher im Laufhaus in Reutlingen, was bei mir die Alarmglocken angehen ließ.
Dennoch siegte nicht das Hirn:~c
Auf dem Zimmer dann eine absolute Standardnummer, wobei das Gebläse durchaus verbesserungswürdig ist.
Beim eigentlichen GV dann auch nix Spektakuläres.
Keine ZK's oder dergl. - auch keine Schmusestimmung.
Was solls, mein Fehler - hätte ich vorher abklären müssen.
Wenigstens der erste Druck war weg und ich freute mich auf weitere Nummern mit hübschen Mädels.
Mit Ines wird definitiv keine Wiederholung folgen...

Einige Getränke später war ich wieder bei Kräften und sah erschreckt, dass mein Beuteschema (gerne etwas schlankes rassiges aus Südamerika:D) gar nicht vertreten war.
Dann kam Rogen, war aber gleich bei einem Stammgast und somit für sehr lange Zeit nicht buchbar:~20:
Emma oder Anastassia oder Derya sind mir etwas zu stämmig (Rogen ist auch nicht gerade ein Hungerhaken, aber der Sex mit ihr ist außergewöhnlich).
Loredana wäre optisch mein Beuteschema, aber die Zeit, die sie mit anderen Gästen auf dem Zimmer war, war eher im 15-min Bereich und auf eine Sprinterin hatte ich keinen Bock.
Sasha bietet wohl einen guten Service, was ich aber leider zu spät erfuhr...

So fiel meine Wahl auf Jasmin aus Ungarn
Sehr schöner Körper mit Naturbrüsten und schlanker Statur.
Unterhaltung klappte auch ohne Probleme.
Nach kurzem Smalltalk dann eine Kammer ausgewählt und das Liebesspiel begonnen.
Gebläse sehr gut, das kann sie wirklich. Auch beim GV ging sie gut mit und hielt gut dagegen. Mehrere Stellungen später war das Tütchen dann voll und ich erleichtert:~127:
Negativ war nur, dass auch bei ihr keine ZK zu haben waren und sie nicht gefingert werden möchte:~136:
Auch eher eine Standardnummer mit geringer Wiederholungsgefahr.

Etwas gefrustet hab' ich mich dann wieder auf mein Moped geschwungen und bin dem Sonnenuntergang entgegen gefahren.

Alles in Allem war der Besuch diesmal eher enttäuschend.
Oder aber die vorigen Besuche waren einfach zu gut:~70:

Jedenfalls werde ich wieder kommen!
So long
Jimmyk
Sokrates2004 29.05.2009 00:11

Erika und Diana heute abend
 
Hallo,
komm gerade aus Ingolstadt zurück. War heute sehr ausgewogenes Verhältnis, gefühlsmäßig mehr Damen als Herren. DIe MItstreiter großteils 40 plus aufwärts. Kam so gegen 20 Uhr und da sind gerade einige Herren gegangen. 20 Uhr scheint so die magische Zeit zu sein, wo viele zur Ehefrau zurück müssen ... sonst gehen die Alibis aus ... mal als bissige Vermutung in Raum gestellt. ;-)

Erstmal geduscht, langsam ankommen, dann rein ins Vergnügen und ein wenig rumgeschaut. Einige bekannte Gesichter, von Lissy gleich begrüßt worden. Freut mich, dass sie mich nach einem mal und etlichen Wochen später wiedererkannte. Am Bufet vorbeigeschaut und machte da eine interessante Entdeckung (erneute bissige Bemerkung): bei diversen Gerichten stand explizit dabei "Ohne Schweinefleisch" - tja, damit unsere Moslems - wenn sie schon ihre Frauen mit Kopftüchern zu Hause in der Küche lassen - wenigstens hier sauber bleiben können. Oder? Sorry, für diese politisch unkorrekte Bemerkung - konnte ich mir aber nicht ganz verkneifen. ;-)

Schaute beim Kino vorbei und wurde da auch gleich von Erika angesprochen. Sie legte sich mächtig ins Zeug, sie war mein Typ - also warum lange um den heißen Breit herumreden und schnell ab ins Zimmer. Details erspare ich mir wie immer - wir hatten unseren Spaß - sie ging gut mit.
Etwas ausgeruht, Essen- und Saunagang eingelegt. Irgendwie war ich müde und war schon am überlegen zu gehen. Dann fiel mir eine weitere blonde, zierliche Dame auf dem großen Bett gleich beim EIngang / Ausgang auf. Sie aß gerade Trauben, als ich dazu kam, bot sie mir gleich welche an. Es stellte sich heraus, dass es Diana war. Im Hinterkopf klingelten einige sehr gute Berichte über sie. Wir unterhielten uns gut, toller Body (sie klagte, dass sie 2 kg zu genommen hat - mein Kommentar: Leiden auf sehr hohem Niveau). Irgendwann gings auf Zimmer. Dabei stellte ich fest, dass sie im aufrechten Gang mit HighHeels richtig groß ist. Sah mann ihr im Liegen gar nicht an. Echt tolle Figur und mit den zwei Kilos zu viel auf Rippen habe ich sie dann die gesamte Zeit aufgezogen. ;-) Auf dem Zimmer war sie eine ganz Liebe, wenn sie sich auch beim Knutschen für meine Verhältnisse sehr zurückgehalten hat. Ich war wohl einen Tick zu müde, um sie voll genießen zu können. Lag aber definitiv an mir.

Insgesamt mit beiden Mädels gute Action gehabt, beide zierlich (durchaus mein Beuteschema), beide blond und osteuropäisch (eher Zufall).

Allerdings muss ich auch sagen (und vielleicht kann ich mich da einfach zu wenig täuschen lassen), man merkte beiden an, dass sie professionell den Act durchspielten. Beide für meine Verhältnisse zu passiv. Vielleicht ist meine Erwartungshaltung hierzu einfach zu gross. Wie schon mal geschrieben, war ich letztes Jahr vor allem in Swingerclubs unterwegs. Da muss mann sich natürlich viel mehr ins Zeug legen, die Frauen sind meist typische Frauen von nebenan, aber sie wollen es halt wirklich und sind echt geil. Irgendwie bin ich daher etwas hin- und hergerissen: aktuell tendiiere ich fast lieber zu einer Frau mit Durchschnittsfigur, aber echter Geilheit, als eine Profi-Dame mit Top-Body und Glitschi zum Feucht werden. Aber vielleicht machts auch einfach die Mischung? KOmmentare hierzu an mich per Forum oder als private Nachricht gerne willkommen ... und als nächstes werde ich wohl Colloseum in Augsburg mal ausprobieren (wenn nur nicht diese Drecksbaustellen-Autobahn München Augsburg wäre) ...

Sokrates
Sokrates2004 29.05.2009 06:47

Neuer Trend?
 
Noch ein Nachtrag zu meinem Beitrag zu Erika und Diana: hatte gestern den Eindruck, dass bei den Mädels der Trend zu Teilrasur geht. Beide Damen hatten einen süßen Streifen. Auch waren einige Mädels gestern anwesend die bestensfalls teilrasiert waren. Neuer Trend nach Vollrasur? Oder nur subjektiver Eindruck? Kleiner STreifen ist in Ordnung, Vollrasur finde ich weiterhin perfekt. Null Rasur geht gar nicht ...

Was meint Ihr?

Sokrates
jimmyk 29.05.2009 12:16

Zitat:

und als nächstes werde ich wohl Colloseum in Augsburg mal ausprobieren (wenn nur nicht diese Drecksbaustellen-Autobahn München Augsburg wäre) ...
Da is was dran - hier klarer Vorteil fürs Hawaii...


Zitat:

Neuer Trend?
Noch ein Nachtrag zu meinem Beitrag zu Erika und Diana: hatte gestern den Eindruck, dass bei den Mädels der Trend zu Teilrasur geht. Beide Damen hatten einen süßen Streifen. Auch waren einige Mädels gestern anwesend die bestensfalls teilrasiert waren. Neuer Trend nach Vollrasur? Oder nur subjektiver Eindruck? Kleiner STreifen ist in Ordnung, Vollrasur finde ich weiterhin perfekt. Null Rasur geht gar nicht ...

Was meint Ihr?

Sokrates

Is mir auch schon aufgefallen, wobei ich einen kleinen Strick oder Mini-Bärchen nicht für störend erachte.
Voll-Glatze ist natürlich am Besten - da bekommt man beim Lecken auch keine Haare zwischen die Zähne...

Scheens Wochenende
Jimmyk
Mails 29.05.2009 21:45

Zitat:

Am Bufet vorbeigeschaut und machte da eine interessante Entdeckung (erneute bissige Bemerkung): bei diversen Gerichten stand explizit dabei "Ohne Schweinefleisch" - tja, damit unsere Moslems - wenn sie schon ihre Frauen mit Kopftüchern zu Hause in der Küche lassen - wenigstens hier sauber bleiben können. Oder? Sorry, für diese politisch unkorrekte Bemerkung - konnte ich mir aber nicht ganz verkneifen. ;-)
Kann ja auch sein das das für Juden ist...mal im ernst:
Bist schon ein bisschen rechts rasiert oder?
Fesselkuenstler 29.05.2009 22:14

Hurentest FKK-Hawaii Ingolstadt
 
In Ingolstadt war ich heute zum 3. mal, in diesem Zusammenhang möchte ich mich für den 20-Euro Gutschein bedanken.
Etwa 16 Uhr angekommen ging´s erstmal unter die Dusche und ab in den Whirlpool.
Dauerte nicht lange, da leistete mir eine Brasilianerin (Maria, 28 Jahre jung, sehr schlank, kleiner Naturbusen mit stets abstehenden Nippeln, sieht echt geil aus...) Gesellschaft.
Nachdem wir eine Weile im Pool gespielt hatten, zogen wir uns gemütlich in den dunklen Kinoraum zurück, wo sie sich sehr gekonnt und ohne Zeitdruck an meinem Kleinen zu schaffen machte. Nach einem guten Schuß war ich erstmal 50 Euro ärmer.
Irgendwie hat´s mir die Süsse angetan, so unterhielten wir uns lange zeit über alles Mögliche, sie konnte übrigens tanzen (mein Lieblingssport), was wir sogleich ausprobiert haben, bis sich mein Kleiner erneut bemerkbar machte.
Also ab ins Zimmer (sie zog das mit dem Spiegel vor), denn jetzt wollten wir´s beide wissen. Nach einer ausgiebigen Tantra-Massage (lach... hab ich mal gelernt...) tropfte der geile Saft aus ihrer Pussy, das war nicht gespielt und sie kam mit 2 lauten Orgasmen.
Dann war ich mit Massage dran, da war sie auch sehr talentiert und sie hat´s auch bald geschafft, meinen Kleinen auf eine stattliche Größe zu bringen.
Ich bat sie, sich zu bücken, meine Hände mit Massagegel eingerieben hab ich mich sogleich an ihre geile Pussy rangemacht. Davon konnte sie gar nicht genug kriegen, sie spreizte ihre Beine weit auseinander und ich musste/sollte sie erstmal mit einem Finger ficken... nahm schließlich 2 Finger, mannomann da ging´s ganz schön tief rein, war sie wieder triefend nass geil und ihr Orgasmus ließ nicht lange auf sich warten.
Vor lauter Geilheit hätte sie fast vergessen mir den Gummi rüber zu ziehen, als sie sich auf mich gesetzt hatte und mit einem wilden Ritt meinen Kleinen zum Abschuß brachte.
Ich kann nur sagen, die Maria ist jeden Cent wert, weil ihr ihre Arbeit wirklich Spaß macht, wir haben die Zeit dabei völlig vergessen, waren fast 2 Stunden auf´m Zimmer.
Schade, daß ich nicht oft in diese Richtung komme und daß sie auch nur noch 10 Tage hier ist, ich hab mich aber für den August (da kommt sie wieder zurück) bei ihr vormerken lassen...
Gaudibursch 30.05.2009 08:19

Bitte verschieben !!!
 
Der Bericht gehört wohl eher ins FKK-Forum - Testberichte Hawaii
lickstip 30.05.2009 09:17

Ich hab mich da schon gefragt ob es wohl freitags auch eine fleischfreie Mahlzeit gibt ... für die christliche Minderheit. Also nicht nur Beilagen, Salat und Obst sondern ein richtiges fleischfreies Hauptgericht.
pau duro 30.05.2009 10:32

Heute Hawaii
 
Tach zusammen,

ich habe eben entdeckt das ich ja noch den 20Teuro Gutschein fürs Hawaii habe:D. Ich werde den dann wohl heute mal einlösen zwecks baldigstem Verfalldatums.
Hat noch jemand vor heute ein bisschen die Seele im Hawaii baumeln zu lassen??
Evtl. kann ich auch eine Mitfahrgelegenheit bieten. Ich wollte so gegen 17.00- 18.00 (Mü) losfahren.
Bei Bedarf PN an mich.
blackrider 30.05.2009 13:52

Nach zu langer Abstinenz aus der Clubszene begaben sich mein ewiger Mitstreiter und ich letzes WE (erstmals) ins Hawaii, da uns der Weg ins ColA zu lang, der nach Nürnberg ins Sylt nicht lohnend erschien.

Wir trafen so gegen 19.30 Uhr ein, betraten die sündigen Hallen und waren vom Ambiente sehr angetan. Deutlich gemütlicher als die Rammelhalle ColA, gute Stimmung, alles Klasse. Wir checkten getrennt die Räumlichkeiten, mein Kumpel kochte natürlich in der Sauna wieder ewig seinen Wasserkopf :~c auf, nein Alter, ist nur ein Scherz :D:D. Alles ganz o.k.

Für den ersten Durchgang entschied ich mich für eine Brasi, leider weiss ich deren Namen nicht mehr, jedenfalls sehr gut gemachte Sillis, die Aktionen, zunächst im Kino, dann auf der Kemenate waren hervorragend, ja, so kanns weitergehen.

Wir kosteten schliesslich vom Buffet, ja, ganz ok. Dort lernten wir einen ausgesprochenen Homo symphaticus aus Austria kennen, hallo Alter, ich hoffe echt, wir sehen uns bald mal wieder.:~333:

Schliesslich fing mich an der Bar Svetlana ab, ich glaubte mich an gute Kritiken hier im Forum erinnert zu haben und folgte ihr schliesslich. Was folgte: nun ja, der Brite würde wohl sagen "The service was acceptable", mehr aber auch nicht.

Es folgte wieder eine längere Unterhaltung mit dem vorgenannten Kollegen sowie mit einem weiteren Herren, ja, der Abend war echt kurzweilig. Schliesslich aber, man ist ja nicht nur zum quatschen da, läutete ich die Abschlussrunde mit

Loredana

ein. Ein wirklich sehr hübsches Häschen, welches mir gleich zu Anfang ein Extra-Paket verkaufen wollte, nein nein Lady, nicht mit mir. Sie schien mir ob des negativ verlaufenen Verkaufsgesprächs etwas verstimmt, was mir aber eigentlich egal war. Der Durchgang, der nun folgte, war eher aus der Kategorie "knapper Durchschnitt", Wiederholung eher nicht.

Nun machten wir uns schliesslich vom Acker, zusammenfassend ist zu sagen, dass wir sicher öfter im Hawaii aufschlagen werden, der Club hat wirklich Potential, sehr sauber, schöne Räumlichkeiten, Verpflegung gut, Barbesatzung sehr aufmerksam, nettes Publikum, die Facharbeiterinnen nett anzusehen, oh ja, wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

Haut rein Jungs
Blackrider
69er 30.05.2009 14:06

Zitat:

Ich hab mich da schon gefragt ob es wohl freitags auch eine fleischfreie Mahlzeit gibt
@lickstip: die gibt es und zwar in Form von Teigwaren mit Sauce,
im italienischen Menü die primo piatto, wird bei uns auch als Hauptgericht verzehrt...
joe6473 30.05.2009 16:13

darya(rom) maria(hu) cassandra(Braz)
 
Hallo,
da ich einen Gutschein zu verbrauchen hatte ( danke Lusthaus ) und den Verkehr ( aller Art ) am Samstag fuerchtete , machte ich mich Freitag abend auf den Weg ins HaIN.

Baustelle gibts jetzt Gottseidank auch auf dem Weg dahin, also 1:1 Cola und HaIN. Aber kein Stau.

Parkplatz war voll, genau noch ein Platz fuer mein Gefaehrt, drinnen auch etwa 15 , max 20 Dreibeiner und etwa 15 Frauen, kein Gedraenge und keine Gay-party.

Nach etwas leichtem ( Salat ) vom Buffet schaute ich mich um . Hatte mir Melody eingebildet , wegen der Berichte, die ich aber nicht identifizieren konnte. Landete statt dessen erst bei Darya.
Schmuserei auf dem Sofa wollte sie nicht ( zuviel Zuschauer) also gleich aufs Zimmer.
Lag es an mir oder an ihr, es kam keine rechte Freude auf , obwohl oder weil sie mehrfach nachfragte "Gut?" . Das erste Mal schon als wir kaum lagen.
Sie bedeutete mir mich hinzulegen und zu relaxen, sie tue die Arbeit.
In einer Art Uebererfuellung des Bayrischen Reinheitsgebots war der Gummi schon drauf, kaum dass sie den Penis ueberhaupt beruehrt hatte, keine Kuesse und kaum Schmuserei. Kurz an meinen Brustwarzen saugen. Kurz anblasen . Dabei schon Seufzer als ob sie kurz vor dem Hoehepunkt sei.
Ist nicht wirklich glaubhaft, wenn ich die Braut kaum beruehrt habe.
Dann in kurzer Reihenfolge 3 Stellungswechsel Sie oben, Sie unten und dann von hinten, immer mit den Fragen "Gut?" .
Ich hab dann nicht mehr laengen zurueckgehalten, besser wuerde es nicht werden.
Keine Wiederholungsgefahr.

An der Theke einen Rerun der letzten Zweitligaspiele.
Ich muss doch mal schauen, ob ich Tatoos habe mit " Setzt Euch direkt neben mich und blast mir Rauch ins Gesicht " , Raucher sind schon extrem grosszuegig , wen sie an ihrem Glueck teilhaben lassen, und ganz unaufgefordert. Ich glaube nicht, dass der Bundespraesident das gemeint hat, als es ehrenamtliche Taetigkeiten lobte.

Konnte mit einigermassen diplomatischem Geschick Ines abwimmeln, nachdem ich schon wusste , "keine ZK" war sie nicht mein Typ.
Whirlpool. Wenn er funktioniert ist er besser als der im Cola, nicht an der gleichen strategischen Stelle leider, aber Dauerbetrieb ohne die Knopfdrueckerei hat auch was fuer sich.
Pissspiele auf dem Monitor, wenn Du im Whirlpool liegst, sind eventuell nicht im Sinne der Hygiene. Ich habs NICHT laufen lassen !!! aber die Versuchung war kurz da, nach 2 Cola und einem Espresso.
Also raus aus dem Whirlpool, lief dann einer Frau ueber den Weg die ich fuer Melody hielt, war aber Maria aus Ungarn.
Bisschen Smalltalk auf dem Sofa und minimales Schmusen , sozusagen in homoepathischen Dosen.
Der Sex auf dem Zimmer war auch wieder Bayrisch Rein im extrem.
Ansonsten Kuesse, aber sehr minimalistisch. Dafuer mal eine Stellung die ich bisher nur aus Filmen kannte ( sie liegt auf der Seite und ich knie ueber ihrem unteren Bein ) . so eine Art Halbdoggy.
Anschliessend kuschelte sie sich zu mir und liess sich streicheln, was sie als " manchmal besser als Sex" bezeichnete.
Insgesamt ok, kann mal wiederholt werden ( vielleicht taut sie bei Gaesten, die oefter kommen, noch ein bisschen auf...)
Wiederholungsgefahr 66 %.

Dann noch ein paar Erdbeeren vom Buffet, trotz der Warnungen ueber chemische Keulen auf denselben.
Kraefte und Fluessigkeiten gesammelt fuer die letzte Runde.
Hatte bereits ein Auge auf Cassandra geworfen, die ich in der Ecke sitzen fand, fragte ob sie Platz fuer mich habe. Den sie mir bereitwillig einraeumte.
Das Highlight des Abends. Nachdem sie die Zigarette ausgedrueckt hatte, und kurz mit Cola nachgespuelt, einigermassen intensives Schmusen auf dem Sofa bevor wir ins Zimmer verschwanden.
Wo sie mich ebenfalls bat, mich auf den Ruecken zu legen, mir aber dann ein wohlriechendes Oel auf dem Koerper verteilte und sich mit Ihrer Front daran machte, dies zu verreiben. Derweil durfte ich ihre saftige ( sorry fuer das Klischee, aber mir faellt kein passenderes Wort ein...) Muschi streicheln. Sie war recht begeistert, als ich ihr franzoesisch meinerseits anbot, wobei sie sich auch fingern liess, und ich nehme an es hat ihr gefallen, die Zuckungen waren ueberzeugend ( gespielt oder nicht, egal).
Dann, aufgrund der fortgerueckten Zeit und da ich mehr Stimulation brauchen konnte, gleich Doggy. Ich vermute andere Kollegen spritzen da auch am leichtesten ab.
Insgesamt ein gelungener Abschluss des Abends, Wiederholung jederzeit.

Fazit: Naja.
Irgendwie hoffe ich immer noch, mal jemand im HaIN zu treffen, die so ausgiebig kuesst wie Percem im Cola ( = Benchmark schlechthin ) , oder die anscheinend nach Hessen ausgewanderten Kinga , Maria und Marlene.

Fuhr dann 23:xx nach Sueden ueber die Autobahn heim, in Pulks von Franken ( Autoschild "N", "CO", "RH", nochn "N", "AN", ein Muenchner, "RH","RH","RH","RH" echt vier hintereinander, die koennten ne Fahrgemeinschaft bilden , "N" ,"FUE" naja und so weiter. Exodus ?)

Noch ganz zum Schluss ein Verbesserungsvorschlag : nach einem Besuch habe ich oft kleine Biotope zwischen den Zehen. Irgendwo Desinfektionsspray installieren?
pau duro 31.05.2009 13:16

Satz mit x
 
Samstag Abend 19.30 einfahrt auf den Parkplatz des Hawaii, reichlich Parkplätze... und noch den 20 Teuro Gutschein der nur noch dieses WE galt.
Im schlimmsten Falle gabs ja das DFB Pokalfinale......

Nach der üblichen Duschung ab ins Getümmel was sich zu diesem Zeitpunkt aber sehr in Grenzen hielt. Eher Mädchenüberschuss, die üblichen Kandidatinnen standen an der Bar, waren beim essen oder rauchten eine auf dem Sofa. Mein Blick schweifte durch den Raum auf der Suche nach einer der beiden Brasilianerinnen die anwesend sein sollten, aber von mir nicht auszumachen waren. Schon kam das erste Mädel um sich nach meinem wohlbehalten zu erkundigen, Maria aus äääh sowas aber auch mit dem Kurzzeitgedächtnis, auf jedenfall nicht aus Brasilien sondern aus dem (wie solls auch sonst sein, Osteuropäischen Gefilden). Nein danke, bin gerade erst gekommen(leider nicht so wie man es verstehen könnte) sondern ins Hawaii natürlich. Kurz darauf folgten Sasha, Anastasia,Ines, und noch ein paar weitere Mädels und da keine meinen Typus von Gesellschaft erfüllen konnte wegen dem ich gekommen war folgte ein ehrlicher Hinweis meinerseits an die Mädels das der Heimatkontinent nicht der richtige wäre, zumindest an diesem Abend.
Mittlerweile hatte ich herausgefunden das keine der beiden Brasilianerinnen mehr anwesend wäre (um 18.00 stand aber mindestens noch eine auf der HP)Cassandra sei schon am Freitag abgereist und Maria wäre wegen eines gesundheitlichen Problems schon weg.....:~22:

So beschloss ich diesen Abend als reinen Relax/Wellnessabend ohne Zimmergang zu beenden und es gab ja Fussball.
Beim verlassen des Clubs gegen 0.30 Uhr noch ein Pläuschchen mit der immer netten und bekümmerten (wie heisst sie denn nochmal???) an der Kasse der ich auch sagte weshalb ich heute ohne Matratzensport die Rennstrecke verliess. Zumindest konnte ich herausbekommen das sich einige der Brasilianerinnen schon wieder angemeldet hatten und anscheinend auch meine bisherige Favoritin (Melissa aus Kolumbien) demnächst wieder aufschlagen wird.
Mal schaun da könnte ich ja heute meine Freikarte im Mola einlösen und das eingesparte Geld in Ulm lassen:~h.

So long
Kette09 01.06.2009 08:05

Wirklich schöne Berichte hier

Läßt ja einiges hoffen
gunni_12 02.06.2009 07:55

War letzte Woche noch schnell im Hawaii um meinen 20 Euro Gutschein einzulösen. Ankunft 13 Uhr. Bereits 9 Frauen anwesend. Bis ich um 17 Uhr wieder fuhr waren es ca. 14.
Ich habe erst einmal ein Wellness-Programm mit mehreren Saunagängen und Whirlpool absolviert. Dabei das Treiben beobachtet. Wurde von Ines angesprochen. War eine nette Unterhaltung. Leider stank sie dermaßen aus dem Mund, daß meine erotischen Gedanken schnell verflogen. Sie zeigte mir allerdings noch den neuen Außenbereich. Respekt ! Sieht toll aus.
Danach warf ich mich an Jasmin aus Ungarn. Komisch, auf der Homepage steht sie kommt aus Romänien. Vielleicht hat sie schon bemerkt, daß Romäninen nicht den besten Ruf unter Freiern haben und schnell mal die Staatbürgerschaft gewechselt. Egal. Sie sah einfach nur toll aus. Ich beschloss dieses engelhafte Wesen auf Zimmer zu schleppen. Auch wenn ich bereits vorher den Eindruck hatte, daß sie keine Servicegranate ist. Ich bereitete mich auf einen reinen Optikfick vor - und das wurde es dann auch. Sie ging nicht besonders mit, wollte auch nicht küssen und blies streng nach bayrischer Vorschrift. Trotzdem - Doggy bei dem Knackarsch war ein Hightlight für meine optischen Sinne.
Danach war mir allerdings mehr nach einer richtigen Servicenummer. Als ich auf der Couch mich ausruhte kam Diana zu mir und begann ein frivoles Gespräch. Normalerweise kann man mit Diana nichts falsch machen. Sie gehört zu den Top Ten meiner Freierlaufbahn. Trotzdem wollte ich mal was neues Probieren. Mein Blick viel auf eine grazile Brünette. Sie stellte sich als Erika vor. Und sie begann sofort mit engem Körperkontakt und schmusen. Sie lockte mich ins Kino und fiel über mich her. Kurz vorm Abschuß zog ich sie ins Zimmer und es wurde eine absolute Top-Nummer. Erika - wir werden uns mit Sicherheit wiedersehen !!!
Bei dieser Geelgenheit nochmals vielen Dank für den Gutschein !! Tolle Aktion. Außerdem nochmals ein Extralob ans Hawaii. Der Standart wird immer besser und die Außenanlagen sind wirklich gut gelungen. Weiter so !!!
SupermannXX 02.06.2009 08:13

Schlanke blonde gesucht?
 
Hi,

ich komme morgen mal an Ingolstadt vorbei und bin am überlegen, ob ich mal einen "abstecher" :D zum Hawaii mache. War bisher noch nicht dort. Optisch hab ich allerdings bestimmte vorstellungen. Mein Beutschema

- Jung (18-24)
- Sehr Schlank KF 32-34
- Oberweite A-B
- blonde lange Haare
- süsses Gesicht
- GFS mit ZK

Weiß jemand, ob so ein Girl gerade vor Ort ist und kann mir einen Tipp geben. Leider gibt die HP nicht so viel her.

Danke und Gruß

Supermann :~104:
Der Auserwählte 02.06.2009 10:34

@Supermann

Dein Suchprofil erfüllen eigentlich die meissten Mädchen, ausser eben das mit dem blond. Christin ist aktuell da, vielleicht ist morgen Samantha noch da, die wären beide blond. Aber der Grossteil ist dunkelhaarig, passen aber ansonsten in dein Raster.
SupermannXX 02.06.2009 10:46

danke auserwählter,

danke, ich hab da auch mal was von Diana gelesen... ist sie auch blond und schlank? Ist leider kein Foto auf der HP...

Wie gesagt ich stehe auf sehr schlank KF32

Gruß
Supermann
69er 02.06.2009 10:56

Zitat:

nach einem Besuch habe ich oft kleine Biotope zwischen den Zehen
@chickenman: aus diesem Grund benutze ich keine whirlpools,
da sich bei den dort herrschenden Temperaturen Bakterien wohl fühlen
und sich nicht nur zwischen den Zehen niederlassen können...
Der Auserwählte 02.06.2009 11:22

Supermann

Diana kenn ich jetzt nicht, vielleicht hab ich sie mal gesehen. Naja, KF32 haben einige Mädchen, aber nicht alle. Würd sagen, im Spektrum von KF32-36 ist alles vertreten. Kommt halt immer drauf an, wer gerade da ist. Die HP ist recht aktuell gehalten, die Besetzung kann sich aber jeden Tag ändern.
williwutz 02.06.2009 17:35

@69er
>> benutze ich keine whirlpools, da sich bei den dort herrschenden Temperaturen Bakterien wohl fühlen <<

Da solltest du dir mal die Entkeimungsanlage der Hawaii-Whirlpools vom Chef zeigen lassen. Schon imposant, was da an Technik im Hintergrund werkelt. Hat ihn stolze 80.000 Eur gekostet (plus jetzt noch den zweiten Pool)

Aber ansonsten find ich den Vorschlag einer Fuss-Desinfektion (wie man es ja auch aus öffentlichen Schwimmbädern kennt) ne gute Idee. Ob's allerdings so angebracht werden kann, dass man seinen Schniedel auch damit einsprüht? ;)
fkk 02.06.2009 20:08

@willi
 
Da heißt es dann bücken, für die ganz vorsichtigen. :~c

Aber Achtung: der Schuß kann dann leicht nach hinten los gehen, obwohl in FKK-Clubs die Gefahr einer solchen Direktanbahnung wohl eher gering ist, aber man weiß ja nie........ :D :D :D

:~333:
Gaudibursch 02.06.2009 21:24

@ fkk - das wäre aber dann wohl echt ne ganz günstige Nummer

::frezsx::
Pulp 02.06.2009 22:08

@williwutz
Zitat:

Aber ansonsten find ich den Vorschlag einer Fuss-Desinfektion (wie man es ja auch aus öffentlichen Schwimmbädern kennt) ne gute Idee. Ob's allerdings so angebracht werden kann, dass man seinen Schniedel auch damit einsprüht?
Super-Idee. Ein Chip am Schniedel? Wir werden's noch erleben.
nachtbar 03.06.2009 00:20

Diana ist dunkelblond und schlank, ihre KF kenne ich nicht, aber sie ist so groß (ca 1,75), daß sie natürlich eine andere KF hat als eine , die 1,60 cm ist. Für meinen Geschmack hat sie den perfekten Körper.
Arno6 04.06.2009 17:30

Gebe auch mal einen Testbericht ab im Club Hawaii
Hab natürlich auch meinen 20 Euro Gutschein mal eingelöst letztens und war schon wieder ein Wiederholungstäter .Als 100% Colobesucher haben mir die Zimmer ,Außenanlage und der Innenbereich gut gefallen. Die Musik ist nicht so laut wie im Colo,ist auch sehr gut meiner Meinung nach.
Hab bis jetzt 3 Damen getestet, bei einer davon war ich 2 mal weil sie für mich überragend war. Sie hat es so gemacht wie ich es gerne habe.
Angefangen mit einen lockeren Gespräch ,sind dann bald umgestiegen zum ZK,war ein sehr geiles ZK von ihr.
Sie fragte mich dann ob ich das Kino kenne und ich nartülich nein ich würde es gerne mal sehen :-)
Im Kino angelangt wurde dann sofort mein kleiner Freund vom Handtuch befreit und aufgeweckt mit dem lieben Mund. a ich schon bald nicht mehr ausgehalten hab sagte ich zur ihr, wir brauchen jetzt schnell ein Zimmer.
Im Zimmer angelangt dann weiter mit dem gekonnten Blasen und dann ging es ab. GFS vom feinsten,Verkehr in verschiedene Stellungen alles ohne Zeitdruck und Nachkobern, danach noch ein Gespräch und ne Massage für 50 Euronen.
Wiederholungsgefahr 150 % bei mir.
Die Beiden anderen Damen waren durchschnitt ,nicht ganz so mager aber sehr Freundlich und Nett.
Der Name der Dame wo ich immer jetzt war ist Christine.
Weis nicht ob Name wirklich stimmt aber ich weis ja wie sie aussieht.
fkk 04.06.2009 20:17

@ Arno6
 
Vermute mal du warst bei Christin aus BelaRus, groß, schlank mit blonden gelockten Haaren. Das würde auch die Wiederholungswahrscheinlichkeit von 150% erklären!

Besser ist, wenn du sie beschreibst, als wenn du schreibst dass du weißt wie sie aussieht. Oder schau einfach auf der Homepage nach (macht gerade eine kleine Pause und kommt - hoffentlich - bald wieder).

Vielleicht noch eine persönliche Anmerkung: Du scheinst ja seit deinem 1. Beitrag 2005 eine erhebliche Entwicklung zum Positiven gemacht zu haben. Gut dass du dich zum Schreiben entschlossen hast - mach weiter so.

Vielleicht kannst du ja über die Erfahrungen mit den anderen beiden Mädels auch noch was schreiben.

:~333:
Holli 04.06.2009 21:57

Heute habe ich meinen ersten Besuch im Hawaii gemacht und muß sagen, es hat sich gelohnt. Ich bin nicht so der regelmäßige Clubgänger, sondern eher selten unterwegs. Mit umso höheren Erwartungen bin ich losgezogen.
Das Ambiente ist top, sauber, sogar gemütlich (im Gegensatz zum ColA) und so ließ ich mich auf einem der Sofas nieder. Ich blieb nicht lange allein, bis Loredana mir Gesellschaft geleistet hat. Wir waren uns schnell einig und ich hatte auch zugegebener Maßen Druck auf dem Rohr. Also ab aufs Zimmer. Loredana hat eine knackige Figur mit schönen knapp B Titties und ich glaubte an die erste richtig gute Wahl. Was folgte war allerdings nur Durchschnitt. Blasen war ok, ich habe sie geleckt, was ihr zu gefallen schien. Der Fick war dann aber relativ leidenschaftslos. Ich habe sie zum Abschuß doggy vor dem großen Spiegel im Zimmer gefickt. Der geile Knackarsch und der Blick in den Spiegel waren schon geil, keine Frage, also war die Tüte bald voll.
Alles in allem nur Durchschnitt - Wiederholungsfaktor ca. 50%.

Nach einer Ruhephase mit Abendessen (gutes Buffet) bin ich mit Anastasia ins Kino verschwunden. Sie ist eine ganz Nette und dazu noch recht hübsch. Blonder Pagenschnitt, schlank, knackiger Hintern und wirklich große D-Titten, die allerdings schon ziemlich hängen, was der Sache aber keinen Abbruch tat.
Im Kino ging dann echt die Post ab. Nach einigem schmusen und Busenspielen habe ich sie geleckt und sie begann schon leicht zu stöhnen, forderte mich auf, weiter zu machen. Anschließend revangierte sie sich mit einem perfekten Blaskonzert, dass ich dachte mir platzt die Eichel - genial. Danach haben wir es im Kino pornomaßig getrieben. Wie auf der Lehne sitzend, die Beine weit gespreizt habe ich sie zuerst von vorne gefickt. Später dann im stehen von hinten, wobei sie sich tief über das Sofa gebeugt hat, so dass der geile Po schön zur Geltung kam. Sie hat super dagegen gehalten und ich denke fast, es hat nicht nur mir Spaß gemacht. Also ich abgespritzt hatte haben wir noch eine Weile gekuschelt, wobei sie mir "Du hast einen wirklich geilen Schwanz" ins Ohr rauhnte. Für diese Nummer zahlt man gerne die €50,-!

Die Zeit drängte, ich mußte weiter, war aber sicher nicht das letzte Mal dort!
Arno6 05.06.2009 16:13

Antwort
 
Stimmt fkk genau die war es die Christin(Künstlername).
du hast sie schon gut beschrieben.
Weis das sie erst nächstes WE (12 juni glaube ich ) wieder kommt und dann erst wieder im Juli.
Die andere Dame bei meinen ersten besuch war dann die Loredana.
Muß sie jetzt nicht mehr beschreiben ,weil es genau das gleich bei mir war wie beim Holli.(siehe Bericht vom Holli)
Die andere Dame war die Ines, erst seid kurzen da.
Sie ist auch sehr Nett und Freundlich,man kann sich gut mit ihr unterhalten, hat keine Scheu und ist sehr Selbstbewußt. Sie ist zwar nicht mein Fall aber ich hab mich übereden lassen(testfahrt).
Da auch das gleich,keinen Zeitdruck,wenig ZK,Verkehr in verschiedene Stellungen und hält auch gut dagegen.Die Figur ist nicht schlank aber auch nicht dick. Alles im allem kann man sich wieder zu ihr begeben.
Die Beiden können aber der Christin das Wasser nicht reichen.
Bei meinen Nächsten Besuch werd ich eine andere Probieren wenn die Christin nicht da ist.
Jemand Tipps für mich?
Bin ein sehr offener Kerl der alles gern hat und macht.
schneckenschlecker69 05.06.2009 17:46

Kennt da einer die Liste nicht?
 
Zitat:

Jemand Tipps für mich?
Guggst Du hier: Top Act-Liste

Grüße
Schneckenschlecker :~147:
schneckenschlecker69 07.06.2009 15:42

Sexter Sexter Zweitausendundneun - ein tadelloser Tag...
 
Formel 1 ist rum, also jetzt der Testbericht von gestern...

Es war mal wieder Zeit für einen Wellness-Tag in Hawaii, obwohl ich morgens erst einmal den Schock überwinden mußte, dass Diana nicht da war. Pünktlichst um 14:05 Uhr aufgeschlagen, Parkplatz noch so gut wie leer. Obwohl ich meine Hawaii-10er-Karte nicht vorlegen konnte, wurde mein Unterschriftenzettel gefunden und ich erlangte Eintritt. Nach der Dusche habe ich sogar ohne Probleme mein Bändchen vom rechten auf den linken Arm wechseln lassen können, normalerweise ist es nur möglich, ein neues Bändchen zu bekommen, wenn man zwischenzeitlich den Club verläßt.

An der üblichen Ecken der Theke habe ich mich erst einmal mit Rogen unterhalten. Nachdem geklärt war, wieso Rogen zwischenzeitlich Candy hieß (sie hat wohl Ähnlichkeit mit einer gleichnamigen Filmfigur im neuen Terminator(?)-Film), haben wir uns darauf geeinigt, dass es heute passieren muss. Obwohl sie (noch) nicht zu meinen Stammmädels gehört, lasse ich die Details aus, die Leistung war tadellos. Aufgefallen ist mir, dass sie eine CD dabei hatte, damit man bei der Aktion nicht von den neuesten Nachrichten gestört wird, siehe unten. Außerdem hat sie sich später explizit bei mir für das Trinkgeld bedankt, ist mir bei anderen Frauen noch nicht passiert.

Weiter ging es mit nicht-erotischem Wellness-Programm wie Sauna, Whirlie und Abendessen. Bei einigen Sofapausen auf diesem Programm kam immer wieder Ines zu mir. Sie gehört wohl zu einer Truppe von vier Mädels, die die flaue Zeit bis zum Abendessen zusammen verbrachte. Ines ist ein kölsches Kind mit Wohnsitz in BW und zur Zeit im Hawaii tätig, nach eigener Aussage möchte sie zum Stammteam gehören. Ich selber konnte mich nicht entschließen, sie zu buchen, und wie ich gerade im Bericht von jimmyk lesen kann, war es wohl auch kein Verlust. Ihre junge Freundin mit den rotblonden Haaren und den fast perfekten Brüsten hingegen... Von ihr gibt es leider noch kein Bild auf der HP. A propos: Sindy war gestern da, tauchte aber nicht auf der HP auf. Sie kam aber wie immer relativ spät (19:30 Uhr), und da hat es wohl kein Update mehr gegeben.

Zweites Zimmer ging dann an Jeannie. Sie hat in den letzten drei Wochen abgenommen (freundlicherweise nur am Bauch und nicht an den Brüsten). Zwischen uns passt es von Mal zu Mal (noch) besser, so dass kleinere Unterbrechungen wie Senderwechsel beim Radio und Neues-Lied-auf-dem-Handy-auswählen eher belustigend als wirklich störend sind. Servicemäßig wie gewohnt tadellos.

Ingrid war natürlich auch wieder da, und nachdem ich die Wartezeit mit einem weiteren "Angriff" von Ines überstanden hatte, konnte ich wieder entspannende 30 min auf der Massageliege genießen.

Samantha hatte ich schon am frühen Nachmittag getroffen, sie hatte sich sogar bei mir abgemeldet, als sie sich für ein kleines Schläfchen zurückgezogen hatte. So viel Freundlichkeit muss belohnt werden. Also ging es mit ihr in den erotischen Nahkampf - na ja, Kampf kann man nicht sagen, sie hat wie die beiden Damen vor ihr meine lingualen Zuwendungen sichtlich genossen (ich habe mir diesen Nick ja nicht einfach so ausgesucht). Auch die folgenden Aktionen waren wie zu erwarten tadellos. Außerdem möchte ich mich in aller Form bei meinem Nachfolger bei Samantha für die Geduld bedanken, ich war diesmal einfach schneller. Sorry.

Eigentlich hatte ich mich geistig schon auf die Abreise vorbereitet und trank mein Abschlußgetränk auf einer der Couchen, als mich Sindy begrüßte. Ein Blick in ihre blauen Augen, und nach Prüfung des Barbestands und gemütlichen 30 min auf der Couch konnte ich die vierte Runde einläuten. Ich war richtig gut drauf und konnte auch diese Runde erfolgreich abschließen, auch für anschließende Kuscheleinheiten war noch Zeit.

Ingesamt muss ich feststellen, dass das Männlein-zu-Weiblein-Verhältnis auch zu Spitzenzeiten für uns Männer günstig (nur geringfügig mehr Männer wie Frauen) war, die Mädels waren nicht so zufrieden. Liegt vielleicht an den Pfingstferien.

Gegen 1 Uhr, also nach elf Stunden Aufenthalt, um 412 EUR ärmer und mit ca. 3,31 EUR Restbarschaft (es scheint, ich habe mich nicht mehr im Griff) habe ich die Heimreise angetreten.

Grüße
Schneckenschlecker :~147:

P.S.: ich bin ja mal gespannt, ob der Eigentümer/die Eigentümerin der mehreren tausend Euro in Bar (500er und 200er), die ich beim Verlassen des Hawaii in der Umkleide in der Nähe des Schranks Nr. 13 gefunden und beim Empfang abgegeben habe, sich per Finderlohn erkenntlich zeigt.

P.P.S.: gibt es eigentlich eine Möglichkeit, hier ein "n" mit einem "´" einzugeben? Das wäre die orthografisch richtige Schreibweise von Rogen...
Der Auserwählte 07.06.2009 16:15

@Schneckenschlecker:

Guter Bericht. ;) Und:

Zitat:

gibt es eigentlich eine Möglichkeit, hier ein "n" mit einem "´" einzugeben? Das wäre die orthografisch richtige Schreibweise von Rogen...
Start - Programme - Zubehör - Systemprogramme - Zeichentabelle - Zeichen auswählen - Copy/Paste fertig. :~333:
neuGIERiger 07.06.2009 17:04

@schneckenschlecker
 
Anspruch auf Finderlohn hat man meineswissensnach "nur" in der Öffentlichkeit. Also in einem GastronomieBetrieb oder Club besteht kein Anspruch von seitens des Rechts (Juristen dürfen mich gerne verbessern)

ABER: der Verlierer hat Dir gegenüber ein moralische Verpflichtung. Ich würde sagen, er (sie) sollte Dich zumindestens mal einladen (besser Eintritt als Getränk)

Ach ja, danke für die schönen Berichte und die Liste

:~147: neuGIERiger :~147:
ElG 07.06.2009 17:13

Zitat:

...mehreren tausend Euro in Bar (500er und 200er), die ich beim Verlassen des Hawaii in der Umkleide in der Nähe des Schranks Nr. 13 gefunden und beim Empfang abgegeben habe, ...
Wir sind schließlich ja Ehrenmänner:~127:

(allein schon wegen der installierten Kamera:~c)

Eine Eintrittskarte (und wenn es wirklich sehr viel Geld war, auch das ein oder andere Nümmerchen) sollte es dem glücklichen Eigentümer für den ehrlichen Finder schon wert sein. Laß dich nicht lumpen, Kollege:~104:


Zitat:

... ein "n" mit einem "´" einzugeben? Das wäre die orthografisch richtige Schreibweise von Rogen...
wie spricht man den Namen denn aus, Rochenn oder Roschenn oder wie?
schneckenschlecker69 07.06.2009 19:09

Finderlohn - Rogen
 
Na ja, Wikipedia ist ja keine Rechtsauskunft, aber da steht was zu Finderlohn. Nichts von wegen Öffentlichkeit, auch im original Gesetzestext nicht.

Kamera: wie sagt das Sprichwort: Unrecht Gut gedeihet nicht. Und das Geld einfach einzustecken wäre Diebstahl gewesen. Außerdem hatte ich mal meinen Spindschlüssel in der Dusche liegen lassen, und der Finder hat meine Barschaft ja auch nicht geplündert, obwohl er vielleicht die Gelegenheit dazu gehabt hätte.

Da ja die GL mitliest: ich wäre für einen Hinweis auf den rechtmäßigen Eigentümer per PN dankbar.

Rogen spricht sich Ro-schen, mit stimmhaften sch und Betonung auf der 2. Silbe. Das Apostroph auf dem n kann man auf ihr selber ablesen, ihr Name ist tätowiert, auf den Bildern der Hawaii-HP aber mit einem roten Tuch bedeckt.

Leider ist das n mit Apostroph nicht im ISO 8859-1 - Zeichensatz enthalten. Demzufolge geht auch das Kopieren mit der Zeichentabelle nicht. Es sei denn, es wäre ein ñ (Dank an den Auserwählten), dann würde es gehen. Ich habe mich bei ihr für andere Körperteile interessiert, aber beim nächsten Mal schaue ich genauer hin. Vielleicht könnte bis dahin ein Spanisch-kundiger (ich meine diesmal die Sprache!) Aufklärung geben...

Grüße
Schneckenschlecker :~147:

Edit: Grammatik
Der Auserwählte 07.06.2009 19:31

@Schneckenschlecker

Einfach Copy/paste:

ń ń ń ń ń

:~333:
lickstip 07.06.2009 22:43

Zitat:

ISO 8859-1
Probiers mal mit nem richtigen Zeichensatz wie UTF-8
nachtbar 07.06.2009 23:01

@Schneckenschlecker:
Wenn Du mal meinen Geldbeutel findest , bekommst Du den Finderlohn nach österreichischem Recht.
Sollte ich deinen Geldbeutel finden, verzichte ich auf die 33 Cent!
fkk 08.06.2009 07:07

@ ss
 
hab letzten Freitag im Rasen draußen eine teure Brille gefunden und an der Rezeption abgegeben. Mal sehen wie sich jetzt die Eigentümer verhalten....

Hab aber nicht nur eine Brille gefunden, sondern auch wieder einmal eine richtige Perle im polinesischen Lustgarten. Sunny, eine vielleicht etwas unscheinbar wirkende Frau mit asiatischem Einschlag aus Kasachstan. Ich würde sie als "Künstlerin des GFS" bezeichnen. Wer ihr Feuer entfachen kann wird das Zimmer mit der Überzeugung verlassen etwas ganz besonderes erlebt zu haben (ich war an diesem Tag 2x mit ihr!!). ::frezsx:: ::frezsx::

Sie ist nur 1x im Monat kurz im Hawaii, konnte sie davon überzeugen zum Stammtisch noch da zu bleiben. ::frezsx::

:~333:
neuGIERiger 08.06.2009 10:27

@ fkk
 
das mit der Brille im Gras ist eine andere Sache, da gibt es moralisch keinen Finderlohn! Wie soll jemand ohne Brille (also ohne Sicht) seine Brille suchen?:D:D:D:D:D:D. Da muss man helfen.

:~147: neuGIERiger :~147:

PS.: Viel Spaß beim Stammtisch, ich kann leider nicht, Familientag.

:~147: neuGIERiger :~147:
Der Auserwählte 09.06.2009 00:10

Huhu :D

Heute war wieder Stammtisch im Hawaii, und fast alle waren da. :~43:

Am späten Nachmittag kam ich und ein Freund beim Hawaii an, die 50€ Eintritt bezahlt und erstmal umziehen, dann rein in die heiligen Hallen. Die Anzahl der anwesenden Damen war heute sehr überschaubar:~113:, keine meiner persönlichen TAs war da, wie bereits auf der HP angedroht. :~06:

Also erstmal raus und den Aussenbereich einweihen, den ich sehr gelungen empfand. Dann erstmal in den Aussenwhirlie, der bereits bestens von FKK, Williwutz, Woland und anderen besucht war. :~333: Die Atmosphäre war sehr relaxt und man konnte den Alltagsstress vergessen. Viele interessante Gespräche ergaben sich, und allsbald wurde es auch schon Zeit fürs Essen.

Als ich zum Essen schreiten wollte, sah ich allerdings Mary aus Ungarn, und plötzlich war ich gar nichtmehr so hungrig. :~a Ich winkte sie zu mir her, wir unterhielten uns, und als sie sich auf meinen Schoss setze, merkte sie, das das nicht die Autoschlüssel sein konnten. :~11: Wir beschlossen, das sie im Zimmer nachschaut, was das gewesen sein könnte. :~03:

Auf dem Zimmer war der Grund dann schnell gefunden, und nach guten 30 Minuten auch behoben worden, genauer gesagt hat sie den Grund 2 mal gefunden und 2 mal behoben. :~43: Für mich und meine Vorlieben war das Erlebnis sehr befriedigend, jemand der aber ZKs und intensiveres französisch braucht, sollte von einer Buchung bei Mary Abstand nehmen. Ich kann auch mal ohne Zks und intensiveres französisch, aber mit is scho scheener. :~03:

Danach gingen wir in die Umkleide und ich gab Mary ihr Geld und ein kleines Trinkgeld. Wurde dann mit einem Lächeln und einem Küsschen verabschiedet, was ok war. Danach ging ich mich stärken, Essen wie immer sehr gut, heut gabs Gulasch, Fleischbällchen und Frühlingsrollen. Gegessen haben wir dann draussen im Zelt im Aussenbereich, da haben wir dann Ines kennen und lieben gelernt. :~123:

Danach ging ich nochmal rein, sondierte die Lage, trank noch einen Cappuchino, und entschied dann, es für heute gut sein zu lassen. Es waren zwar noch einige bildhübsche Mädchen anwesend, nur waren einige davon relativ neu im Hawaii, und den Ritter in glänzender Rüstung der den Ersttester macht, den wollte ich heute nicht spielen. :~127: Zumal eine davon, die mir besonders gefiel, erfrischend schnell mit einem anderen Gast wieder aus dem Zimmer kam. :~15:

Wir verabschiedeten uns dann noch von den Lhlern, und fuhren nach Hause. Alles in allem ein schöner relaxter Tag, der auf jedenfall wiederholt wird. :~333:
triple-x 09.06.2009 01:48

nach laaaaaanger Zeit mal wieder was von mir
 
so Jungs, viele Jahre ists her daß ich hier im Forum war...
Beim Reinschauen heute fiel mir doch gleich der Stammtisch im Hawaii auf! Kurzentschlossen hab ich dann gegen 20 Uhr das Hawaii erreicht. Zum ersten mal habe ich dann einige sehr nette Mitstreiter aus diesem phantastischen Forum persönlich kennengelernt.

Nachdem mich eigentlich nichts so richtig ansprang (es waren ja auch nur so ca. 13 Damen da :confused:) wollte ich schon gegen elf wieder die Heimreise antreten. Allerdings saß da links hinten auf der Couch diese BILDHÜBSCHE Deutsch-Ägypterin Alischa über die mir keiner der Kollegen etwas berichten konnte. Da war der Reiz dann doch zu groß - die mußte ich kennenlernen :~109:! Hab mich dann auf die Couch neben Ihr gesetzt und ein wenig rübergeschielt bis wir in einem netten Gespräch zueinander fanden. Die Unterhaltung war wirklich ausgiebig und vor Allem auch interessant (was meißtens so bei "Anbahnungsgesprächen" nicht üblich ist)
Schließlich (Alischa wars recht kalt) landeten wir in einem Zimmer.
Was soll ich sagen - außer DANKE! Dieses Mädchen zählt auf jeden Fall zu meinen Top3 Erlebnissen meiner FKK-Laufbahn! Perfekt vom Gespräch bis zum ausgedehnten Nachspiel :~a:~a Das Mädel hat einen Granatenkörper den man einfach nur so lange wie möglich genießen sollte. Abgesehen davon ist jede Ihrer Aktionen so von Leidenschaft erfüllt daß ich völlig vergessen habe wo ich eigentlich war! Ein "Feeling" das ich in dieserr Form überhaupt erst einmal erleben durfte. Wer auf Zärtlichkeit und wunderbaren Wohlfühlsex steht ist bei Ihr absolut richtig (wobei ich denke daß die Süße ein Hammer-Repertoir drauf hat!)
Genauere Beschreibungen lasse ich jetzt mal, ich kann nur sagen: Selber erleben!

Als wir das Zimmer verließen war es nach halb2!!!! Berechnet wurden 30 Minuten (Trinkgeld war hier selbstverständlich)

Ich kann nur Jeden von Euch Jungs bitten wirklich nett zu Ihr zu sein, es zahlt sich sicher aus :D

Ich werde auch versuchen wieder mal an einem Stammtischmontag reinzuschauen, war richtig nett ein paar von Euch mal kennenzulernen!

Gruß, Triple-X
muschilecker_joe 09.06.2009 06:12

Hallo Mitstreiter,

auch mich hat gestern der Stammtisch (mein erster) nach IN geführt und auch schon gleich nach dem Umziehen habe ich die ersten Mitstreiter mit gelben Band an der Theke getroffen, die sich mit Sindyunterhalten haben und mir sofort sehr positiv aufgefallen sind (Lhler und Sindy:D. Nachdem sich die andren Lusthäusler in den Garten verzogen haben bot ich Sindy an zu überprüfen, ob ich denn meinem Nick auch gerecht werden würde und wir verschwanden auf einem Zimmer. GFS vom feinsten mit einer sehr netten und einfühlsamen Frau - ein Erlebnis, das ich gerne wiederholen werde!!
Danach bin ich auch ein bisserl raus in den Garten und wie schon vom "Auserwählten" beschrieben hatten wir ein nettes Pläuschchen im Aussenpool und haben die Sonne , das Freibier und die Blicke auf die anwesenden Damen genosen, bis mich dann Giovanna mit Ihren durchaus überzeugenden Argumenten aus dem Pool und nach einem kurzen Abstecher auf der Couch auf Zimmer gelockt hat. Was soll ich sagen, sie ist eine echte brasilianische Granate ohne jegliche Berührungsängste, die gerne verwöhnt und verwöhnt wird, was wir auch ausgiebig praktiziert haben um danach hungrig über das Buffet herzufallen. Nix für Liebhaber von Modelfiguren, bei mir ist aber der Funke voll übergesprungen => Wiederholungsgefahr groß!

Nach dem Essen habe ich mir einen Saunagang gegönnt um ein wenig zu relaxen und fast wollte ich schon den Abflug machen, da die von mir gesichteten Highlights auf einmal wohl alle auf den Zimmern verschwunden waren, da sprach mich Jessica aus ROM mit Piercing an der Lippe an (nicht auf der HP), sie ist nach eigener Aussage 25 mit guter Figur, lediglich die Brüste sind wohl von einer Schwangerschaft gezeichnet und ein bisserl leer aber wenigstens echt und wir haben uns nach einer netten Unterhaltung auf ihrer Couch aufs Zimmer verzogen.
Das folgende Erlebnis war guter Durchnitt und auf Grund Jessicas guten französisch Einsatz hat sie meinen kleinen Joe auch wieder fit gemacht, der Funke ist aber leider nicht so recht übergesprungen so dass ich sie nicht wieer buchen werde.

Dannn um 19:30 habe ich mich zufrieden und müde wieder auf den Rückweg nach M gemacht und freue mich schon auf den nächsetn Stammtisch.
Som Tam 09.06.2009 08:54

Stammtisch gestern
 
Meine Erfahrungen vom gestrigen Stammtisch:

Bin so gegen 15.30 aufgeschlagen, nach Betreten der Clubräumlichkeiten steuerte ich zielgerichtet auf die Theke zu, um die Lage bei einem Cappuccino abzuchecken. Kaum hatte ich den vor mir stehen, quasselte mich Sandra aus Panama (Marke Schokocrossie, pechschwarzes Haar, etwa 155cm gross, "volllschlank" :D, spricht gut deutsch, derzeit auf der Homepage des Hawaii http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de ) zu. Soweit so gut, nur doch zu aufdringlich, auch meine wiederholten Hinweise, dass ich erstmal in Ruhe meinen Cappuccino trinken will, störten sie nicht.:~29: Sie wäre auch nicht mein Typ gewesen. Irgendwann hatte sie es doch begriffen, dass weitere Baggerei zwecklos ist und zog von dannen.

Anschliessend den Aussenbereich besichtigt, der wirklich sehr gelungen ist und den Whirlpool ausprobiert. Dort lernte ich auch den ersten LHler kennen :~333: Nach und nach trudelten weitere Forumsmitstreiter ein, so dass sich eine nette Runde ergeben hat. Ines (blond, Deutsche, etwa Mitte 30, 170 cm, normale Figur http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de ) gesellte ich auch ab und an dazu, es biss bei ihr aber keiner so richtig an :D Nach etwa 2 1/2 Std. im Pool und durch die interessanten Gespräche beim Bier trat der eigentliche Besuch des Clubs mehr und mehr in den Hintergrund :~i

Ich bin bis zum Buffet im Pool geblieben. Das Essen, ich entschied mich für Gulasch und Fleischbällchen, war gut. Danach nochmal in den Pool.

Als ich fast schon Schwimmhäute hatte, zog ich nach einer Dusche in die Clubhalle; wollte auf Empfehlung der Kollegen die bekannte Lissy (aus Kuba, etwa 150 cm gross, zierlich, lange schwarze Haare, A-Cups http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de ) testen; die war jedoch gerade am essen. So verzog ich mich ins Porno Kino, dort konnte ich neben dem Filmchen einen Mitstreiter in Action beobachten :~1111: :~i

Es dauerte nicht lange und Darya (24 Jahre alt, Rumänin, 160cm, lange schwarze lockige Haare, A-B Cups http://www.fkk-hawaii.de/index.php?o...mid=40&lang=de ) fragte, ob es Ok ist, wenn sie sich auf die Couch setzt. Ich bejahte und es begann eine angenehme Fummelei, Zks wurden ausgetauscht; die waren ausbaufähig, aber auch nicht schlecht :D. Sie tauchte dann ab, um sich um mein bestes Stück zu kümmern :~1111: Das liess sich ganz gut an und nach etwa 10Minuten kam die Frage hier weitermachen oder im Zimmer. Habe mich für eine 50 € Nummer auf dem Zimmer entschieden, weitere Absprachen hielt ich aufgrund des Gebotenen für unnötig.

Im Zimmer ging es mit dem Gebläse weiter, jedoch wurde sehr schnell mit dem Mund ein Gummi übergerollt :~20: Es gab auch noch ein paar Küsschen. Ich ging deshalb zum ficken über und liess sie im Reiter aufsitzen, war so lala. Weitergemacht in der Doggystellung (war nicht richtig schlecht, aber auch kein Highlight), wurde die Sache dann auch beendet ::frezsx::. Insgesamt ca. 20 Minuten Action, danach noch etwas Aftersextalk, 50 € übergeben und tschüss. Für den Auftakt war die Nummer ok, aber auch nicht mehr, Wiederholungsgefahr besteht nicht. Im Kino hatte sie deutlich mehr Engagement gezeigt als im Zimmer, wo der Clubstandard eigentlich nicht mehr gehalten wurde, deshalb von mir eine Note 4.

Danach stärkte ich mich am Buffet mit belegten Weissbrothäppchen und Tomate/Mozarella (war auch ok) und begab mich nochmal zum Small Talk mit den Kollegen nach aussen :~333: Dort versuchte Ines erneut erfolglos ihr Glück, bei einem LHler zu landen :D Wir wechselten nochmal in den wirklich schönen Whirlpool, anschliessend an die Theke.

Dort erspähte ich dann Lissy und ergriff die Chance beim Schopf :D . Wir zogen uns zurück auf eine Couch; man kann sich gut auf deutsch unterhalten, da sie schon über 10 Jahre hier lebt. Sie kommt sehr natürlich rüber. Nach Austausch von Zärtlichkeiten und ZKs entschied ich mich für eine Std. auf dem Zimmer.

Die Empfehlung der Kollegen hatte ihr Berechtigung, mit Lissy war ich rundum sehr zufrieden. Es startete mit Körperküssen und ZKs, sie arbeitete sich langsam nach unten vor und widmete sich intensiv den Kronjuwelen, bevor der Schwanz verwöhnt wurde, erst langsam, dann zunehmend fordernder. Sie schaltete instinktiv immer dann einen Gang zurück, wenn es zuviel wurde :~109:

Nach einer Weile verwöhnte ich dann ihr süsses Vötzchen, sie ging gut ab dabei :~d. Da merkte man einfach das kubanische Feuer in ihr. Sie revanchierte sich erneut mit einem Blaskonzert und gummierte anschliessend auf, um sich in der Reverse-Reiterposition auf mich zu schwingen. Was jetzt folgte, war wirklich klasse. Mal langsam, mal schneller sie in der Hocke auf mir fickten wir etwa 30 Minuten lang. Sie verstand es, immer dann zurückzuschalten, wenn ich kurz vor dem Abspritzen war und variierte gekonnt, immer ihren süssen Arsch vor Augen. Im Spiegel neben dem Bett konnte man auch alles gut verfolgen :~d Es war teilweise pornomässig, dann wieder eher GFS, was will man mehr.

Zum Abschluss begaben wir uns in den Missionar und dann war es bei mir auch bald soweit ::frezsx::. Wir unterhielten uns noch über dies und das; sie ist wirklich ein sehr nettes, lustiges Mädchen. Bei mir blieben keine Wünsche offen, eine glatte Schulnote 1 für sie.

Nach der Übergabe der 100 € und der Dusche mit weichen Knien noch etwas mit den LHlern gequatscht, die sich pö-a-pö auf den Heimweg bzw. zu den Damen verabschiedeten. Ich überlegte noch, eine Nummer einzulegen. Da man die mit Lissy aber kaum noch topen konnte und sie mich wirklich ganz schön geschafft hatte, trat ich auch die Heimfahrt an.

Fazit: netter Stammtisch, durchschnittliche Einstandsnummer und eine fantastische Action mit Lissy
fkk 09.06.2009 09:41

@ neuGIERiger
 
Zitat:

das mit der Brille im Gras ist eine andere Sache, da gibt es moralisch keinen Finderlohn! Wie soll jemand ohne Brille (also ohne Sicht) seine Brille suchen?. Da muss man helfen.
eingeschräkte Sehfähigkeit kan Man(n) ja durch verstärkten Tastsinn ausgleichen..... :D :D :D funktioniert ja auf dem Zimmer auch :D

:~333:
fkk 09.06.2009 10:21

5.LH-Stammtisch
 
Wie ein LH-Stammtisch wie er (fast) besser nicht hätte sein können. Nur eingeschränkt durch gesundheitliche und familiärorganisatorische Probleme einiger Mädels und einigen Mädels die aufgrund der hinreichend bekannten Tücken beim Benutzen der der Deutschen Eisenbahn deutlich verspätet ankamen.

Da könnte der Chef noch etwas nachbessern und zum nächsten Stammtisch einige Reserven vorhalten. Wollten nicht Christin und Monika auch kommen....?

Zuerst mal meine obligatorische Bier/Cappuccino/Wasser-Mischung mit Butterbrezel und Gebäck.

Die erste Schweberunde machte ich mit Sunny - bevor der große Ansturm kommt. Eine Hochzeitsnacht der besonderen Art - und das zur Mittagszeit. ::frezsx:: ::frezsx::

Sie war dann auch erwatungsgemäß schwer gebucht, kommt (leider) erst im September wieder. Aber sie kommt wieder, hats versprochen!! :~147:

Dann die Haut von Loredana von den Tücken der Sonneneinstrahlen schützen. So mancher Kollege hat sich vermutlich gedacht, ja nimmt das gar kein Ende, aber, sie ist zwar nicht groß, aber jeder Hautstelle will geschützt sein :D

Dann mit netten Kollegen im Pool nett geplauscht, Neuigkeiten und Tips ausgetauscht. Ich denke so bevölkert war der noch nie.

Das köstliche Rindergullasch lass ich in meiner Schilderung jetzt mal weg.

Meike hat mich dann informiert das Alishia mittlerweile angekommen ist. Wir hatten uns ja schon letzten Fr für heute verabredet. Der Funke ist übergesprungen, ein tolles Mädel, am Zimmer wunderbarer GFS-Sex. Wiederholungsgefahr: 100%. Sie sagte mir ihr durchtrainierter Körper braucht viel Sex und sie möchte den Dildo durch einen natürlichen Zauberstab ersetzen, genießt selbst, bevorzugte Stellung von hinten - absolut TOP! ::frezsx::

Dann Sauna - Pool - Rindergullasch - Reisebericht von meiner Tour (ich weiß der Bericht geht noch ab......) - Sauna - Gaudi (apropo wo war der Gaudibursch eigentlich?) - ST mit Kollegen und Mädels - schwupps es war 1.00.

Die Haut von Loredana war wieder trocken und dürstete nach Feuchtigkeit. Da konnte ich nicht anders, musste wieder Abhilfe schaffen. Kurz vor Feierabend noch mit ihr aufs Zimmer. Ihr filigraner Körper ist eine Augenweide und sie fühlt sie absolut top an (na ja bei der Pflege durch sach- und fachgerechte Hände :D). Leider küsst sie nicht und braucht nach eigenen Angaben zum Orgasmus 4h - soviel Zeit hatten wir dann doch nicht mehr :~50: Gerne wieder mal, bei Gelegenheit.

So neigte sich ein interessanter und erlebnisreicher Tag dem Ende zu. Hab mit 2 weiteren LH-Kollegen dann die heiligen Hallen zu Polynesien verlassen.

:~333:
williwutz 09.06.2009 14:58

Tja, bei mir wars gestern ähnlich:

Zuerst ein bischen Enttäuschung über die im Vergleich zum letzten Stammtisch doch etwas geringere Besetzung, sowohl bei uns Lusthäuslern als auch bei den Mädels (keine Rogeń, keine Svetlana..). Trotzdem waren des öftern alle Zimmer belegt....
Zuerst mal mit Cappucino bewaffnet in den Aussenpool zum Fachsimpeln ;), danach vom Pool aus die Giovanna und Lena gesehen, die von drinnen rausgealbert hatten. Zuerst hatten wir vom Pool aus noch etwas gewitzelt, dass Lena etwas streng und grantig dreinschaut, aber nachdem ich mich aus dem Pool raus- und an LENA rangekämpft hatte, musste/durfte ich das Gegenteil feststellen ;) Lena war gestern durch nen Hautausschlag gehandicappt, sodass sie unbedingt getröstet werden musste. Sie ist mit ihren 36 Jahren auch schon ein reiferes Semester, und nicht unbedingt zu den schlanken Hinguggern zu rechnen, aber auch hier gilt die Regel, dass diese Mädels das durch Sonderservice mehr als ausgleichen! Zumindest hab ich auch hier wieder eine extrem sympatische, erfahrene Frau kennenlernen dürfen, die mit einer aussergewöhnlichen Hingabe verwöhnt und auch Spass daran hat, selbst verwöhnt zu werden. Sie ist noch bis zum 25.6. da, danach 2 Wochen Pause.

Danach war Abendessen dran, im Freien unterm Zeltdach. Mit den LH-Kollegen und Ines rumgealbert und dabei auch alle den aufschlussreichen Test gemacht "Ist Ines' Busen nachgebessert oder nicht" ;) Das geht natürlich nur mit Handgreiflichkeiten... Die Lösung sei hier nicht verraten, das muss jeder selber prüfen, wieweit er ein Kenner der Materie ist.

Danach etwas Sauna, und dann die obligatorische Massage bei Ingrid.
Und endlich war auch SUNNY frei! Also die Chance genutzt und ruckzuck aufs Zimmer, ohne langes Vorgeplänkel eine schöne Stunde verbracht. Ich kann mich den Berichten nur anschliessen: Sunny ist GFS vom Feinsten, wobei allerdings die noch sichtbaren Narben am Busen dann doch den Gesamteindruck etwas stören. (wieso lassen die Mädels ihren Busen nicht so, wie er ist? Bei den Diskussionen gestern kam klar zum Ausdruck, das eigentlich keiner auf Fakes steht)

Wieder etwas Pool eingelegt, Nachspeise vom Buffett, und irgendwie kam ich nochmal mit Lena zusammen, die sich gerade auf dem Vorführbett im Saal räkelte. Und irgendwie haben wir es wieder aufs Zimmer geschafft. Und in der darauffolgenden Stunde hatte ich mein bislang bestes Französisch-Erlebnis... Ohne Scheiss, Lena ist eine Meisterin in diesem Bereich, sie versteht es dich immer wieder bis kurz vorn Höhepunkt zu bringen, und dich quasi wellenartig weiter aufzuschaukeln. Ohne Zeitdruck, einfach nur dem Gefühl folgend.. Geil.

Irgendwann so um 00:30 dann mit zittrigen Knien und voll zufrieden auf die lange Rückfahrt Richtung Süden gemacht.

Doch, war ein erlebnisreicher Tag!
pau duro 09.06.2009 15:58

soll ich oder soll ich nicht....
 
hatte ich mich bis ca 19.45 gefragt, Nachdem um 19.30 nur noch 11 Mädels auf der HP als anwesend angezeigt wurden ging meine Tendenz eher zum soll ich nicht, aber die innere Unruhe und das Wissen um den Stammtisch überzeugten mich dann doch mal einen Infoanruf zu tätigen.
Nachdem ich erfuhr das doch noch ein paar mehr Mädels eben eingecheckt hatten(unter anderem eine die ich kennen lernen wollte) ab auf die Autobahn. Am Eingang wie bisher immer nette Begrüssung, Dusche und ab ins Relaxzentrum der besonderen Art.
Gleich mal positiv, der von mir erwartete Überschuss an Herren mit Gehstütze in der Mitte im Verhälnis zu den Sanitäterinnen die ihnen beim Gang aufs Zimmer behilflich sind:D war gar nicht so groß.
nachdem ich Gruppe LHler im neuen Außenwhirlpool erspähte gesellte ich mich erst mal dazu um ein bisschen zu plaudern.
Im Anschluss ein bisschen am Buffet gestärkt und überlegt mit wem ich mir erstmal die Zeit verschönern wollte.
Nachdem es ja doch einige Tips der Forumskollegen gab war die Wahl der Qual angesagt.
Ok, entscheidung getroffen: die Nr 2 auf meiner Liste ging eh gerade an uns vorbei aufs Zimmer also umsehen nach Sunny von der ich viel positives gehört hatte und die erstmal den letzten Tag da war.

Nach kurzer Zeit kam sie um die Ecke und ich wollte ihr noch Zeit geben sich erstmal zu setzen, was aber ein FEHLER war, denn Herr Wutz verhaftete sie noch im stehen.
Nachdem einige andere Lhler meinten das könnte auch länger dauern bis sie wieder heraus kämen hatte ich ein Problem, zudem meine Nr.3 die ich aber bis dahin noch nicht gesehen hatte optisch eher nicht mein Fall war.
Also ein Pils, Sauna und warten......
Irgenwann die Erlösung, sie kamen aus dem Zimmer.....
Ich setzte mich zu Sunny, kennenlernen, ab aufs Zimmer.
Und hier zeigte sich wieder das jedr am besten seine eigenen Erfahrungen macht. Ich kann das Lob der Kollegen an Sunny durch ihre zärtliche Art zwar verstehen, aber an diesem Abend wäre mir doch eher nach etwas würzigerem gewesen.

Im Anschluss noch mal Sauna und ein weiteres Pläuschchen mi fkk im Pool aussen.
Da erfuhr ich dann auch noch das meine Nr.3 gar nicht die war für die ich sie gehalten hatte. Jetzt habe ich sie aber kennen gelernt und beim nächsten mal werde ich ihr meine Zeit und meine € widmen.
Auch ein neues Gesicht (& Körper) erregte noch meine Aufmerksamkeit, Alischa/Ägypten. Beim nächsten mal bestimmt.
Nachdem es doch schon kurz vor 1 war und heute früh aufstehen angesagt war gings nach diesmal nur 1 Pitstop zurück nach Hause.

Beim nächsten Stammtisch gerne wieder!!
Glückspilz 09.06.2009 19:11

Es gibt ja doch Bier auf Hawai
 
Nachdem sich die Beiträge in meinem Lieblings-Thread derzeit im wesentlichen darauf beschränken, Herzchen zu posten und zu kommentieren:~47:, möchte ich den fleißigen Schreibern hier einmal meine Referenz erweisen:~147:

Vorab gleich Entwarnung: Ich finde den Club mit seinem lebenden (CDLs, Service) und toten (Einrichtung, Außenanlagen) Inventar richtig schön und zwar ohne jede Einschränkung – Parkplatz, Empfang, Garderobe, Dusche (hat hier jemand über die hoch angebrachten Duschköpfe gemeckert?), alles tip top. Der geschmackvoll eingerichtete „Kontaktraum“ strahlt die gediegen-gelassene Atmosphäre eines englischen Herrenclubs aus – mit Ausnahme der Pornofilmchen, die möglicherweise zur kostensparenden Masturbation im vergleichsweise großen und großzügig getakteten Whirl-Pool anregen sollen; mich törnen sie eher ab, vielleicht bin ich sie auch nur nicht gewöhnt. Besonders gut gelungen und schon fast Oase-Atmosphäre verströmend: der Garten, mit einfachen Mitteln geschmackvoll angelegt – und gerne auch von den Mädels genutzt.

Ach ja, die Mädels – ein wenig rumgekommen bin ich ja schon:

Sascha – etwas besseres hätte mir zum Einstieg gar nicht passieren können; völlig unverständlich, warum sie es noch nicht auf Schneckenschleckers Liste geschafft hat (Anmerkung: Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich nicht streiten – da ist z.B. Alexandra auf der Liste, die im ColA kaum ein Bein auf die Treppe gebracht hat, während ein Mega-Burner wie Cassea=Cassia, für die ganze Pilgerscharen ins ColA angereist sind und ihr linkes Ei für eine Buchung gegeben hätten, völlig unerwähnt bleibt – kapier ich nicht, sie war auch schon länger nicht mehr auf der HP; kann euch nur wünschen, dass ihr sie euch nicht durch die Lappen gehen lasst). Zurück zu Sascha, im Wohnzimmer vornehme Zurückhaltung, animiert überhaupt nicht, keinerlei Zeitdruck, freundlich, intelligent, aufgeschlossen, verschmust, kommt aus Weißrußland und müsste so um die 30 sein – von Wiederholungsgefahr kann man nicht sprechen, da die Wiederholung bereits stattgefunden hat:~43:.

Samantha – ja bereits viel und zutreffend beschrieben; mir gefällt es, wenn Frauen nicht immer gleichgut drauf sind – das kann ja eigentlich nur gespielt sein; ihr merkt man halt an, wenn ihr eine Laus oder etwas Schwereres :~134:über die Leber gelaufen ist, was sie in meinen Augen nur sympathischer macht. Sie wirkt recht extrovertiert und in der Ansprache auch ein wenig professionell; um so überraschender aber dann die Wandlung im Zimmer zur hingebungsvollen Geliebten und Schmusekatze, ganz ohne Krallen und Allüren; auch für sie eine 1 mit Stern:~64:.

Eine Konfektionsgröße mehr hat Rogen auf den Rippen – kein Grund zur Kritik, wem das nicht gefällt, der kann sich ja fern halten (ich finde die abwertenden Bemerkungen mancher LH-Kollegen zur Optik der etwas „figurbetonteren“ Mädels oftmals beschämend). Ich habe sie zwar an einem eher besucherarmen Abend kennengelernt; gleichwohl war es schon beeindruckend wie viel Zeit sie sich für die „Anbahnung“ nahm – ich begann schon darüber nachzudenken, ob sie vielleicht nicht mit mir auf Zimmer mag, aber sie legte einfach – nicht ganz uneigennützig – größten Wert darauf, sich von ihrer besten Seite zu zeigen, was sich dann auch im Zimmer fortsetzte. Sie ist fast schon zu ehrgeizig bemüht, den Gast zufriedenzustellen und den Nummer -1-Status auf der berühmten Liste zu erobern, was vielleicht ein wenig zu Lasten der Intimität geht; i.ü. ein Mädel, das sich 100ig mit dem Hawai sowie ihrem Tun identifiziert und sich auch für ihre Gäste interessiert – dickes Kompliment:~i!

Leider im Moment nicht anzutreffen ist Rebecca, eine große, rassige und temperamentvolle Spanierin, nicht mehr ganz anfang 20, mit langen dunkelbraunen Haaren, passend zu der Augenfarbe und sinnlichen Lippen, die sie auch großzügig einsetzt; leider etwas beratungsresistent: trotz meiner Beteuerungen, sie habe einen wunderbaren natürlichen Busen, lässt sie sich selbigen (bzw. alle zwei) gerade ausstopfen und ist daher außer gefecht gesetzt – wäre schön wenn sie wiederkommt:~f.

Absolutes Highlight – weil wieder einmal Neuland – war zuletzt Giovana, auf der HP verharmlosend als „rassige Schönheit aus Brasilien mit kurvenreicher Figur“ beschrieben. Von hinten sieht sie mit ihrer fast blonden Schneckerlfrisur aus wie ein übermütiger Rauschgoldengel auf dem Nürnberger Christkindlmarkt , dem die Flügel nach vorne gerutscht sind; unwiderstehlich ihr schelmisches Lachen und das lausbubenhafte Funkeln ihrer Augen (wusste gar nicht, dass ich auf Lausbuben stehe). Während ich im ColA offensichtlich schon den Stempel „harmloser GFS-Fan“ auf der Stirn trage, hat mich Giovana wohl als von ihr persönlich zu benutzendes Sexobjekt auserkoren; trotz aller Anstrengungen meinerseits zeigte sie sich beim ersten mal enttäuscht: "Schade, ich habe geglaubt mit dir kann ich machen richtig geilen Sex"!?!:~12:“. Na warte, mein Ehrgeiz war geweckt, beim Wiedersehen wollte ich ihr zeigen, was in einem Glückspilz so alles an Hormonen steckt. Vorher meinen Zipfel ins Gebet genommen, ja nicht wieder zu früh zu kommen und ran an die Kleine. 45 Minuten forderte sie mir alles ab; immer wenn ich sie mir zurecht legen wollte, um gemütlich dem Höhepunkt entgegenzuschaukeln, fiel ihr wieder etwas neues ein, was sie mit mir anstellen wollte. Als sie mich endlich erlöste, wusste ich nicht mehr ob ich Männlein oder Weiblein bin:~79:; Originalton Giovana: „Jetzt hab ich Hunger!“ Eine echte Granate, witzig, sexy und unersättlich; bitte haltet diese Frau in Bewegung, dass sie euch nicht abhanden kommt.

Fast gleichwertig Helena, ihre dunkelbraune kubanische Freundin, die wohl zur Zeit nicht mehr da ist; wenn sie beim dogy mit dem Hintern wackelt, gewinnt der Begriff „von der Palme wedeln“ eine völlig neue Bedeutung – werde ich jedenfalls auch nicht so schnell vergessen:p.

Sonderlob auch für Masseurin Ingrid und ihre Kollegin, in deren Händen ich so gut entspannen kann, dass ich zwischendurch immer nur durch mein eigenes Schnarchen aufgeweckt werde. Hat schon fast etwas esoterisches an sich – eher so ein Ziehen, Dehnen, Streiche(l)n und Drücken als das klassische Durchkneten.

Einziger Nachteil im Hawai (achtung: Spaß! Hawai-Fans bitte nicht aufregen!): Das Essen!!! Dieses traumhafte warme und kalte Buffet – in Verbindung mit Premiere – kostet mich jedenfalls jedes mal mindestens ein Nümmerchen (und den Damen die entsprechenden Einnahmen, da ich glaube, den anderen Gästen geht es ebenso). Bis der Ranzen gefüllt und entspannt sowie das Blut wieder in die tieferen Regionen gewandert ist, vergehen 1-2 Stunden, in denen man zur Untätigkeit verurteilt allenfalls ein Massäschlein (siehe oben) sinnvoll zwischenschieben kann. Da geht das ColA strategischer vor: Kein Essen – keine Kalorien – kein Bauch – keine Verdauung - keine Ablenkung – was tun? Popppennn!!!::frezsx:::~1111::~28:

Fazit 1: FKK-Clubs sind keine Fußballvereine; wenn man Anhänger des einen ist, muss man den anderen nicht niederschrei(b)en (gilt übrigens in beide Richtungen).

Fazit 2: Ich werde in diesem Leben nicht mehr verstehen, warum Clubs wie dem Colosseum/Augsburg, Morgenland/Ulm oder Hawai/Ingolstadt nicht ständig von ganz normalen Männern die Bude eingerannt wird.
Der Auserwählte 09.06.2009 21:12

@Glückspilz

Zitat:

da ist z.B. Alexandra auf der Liste, die im ColA kaum ein Bein auf die Treppe gebracht hat
Mich hat Alexandra immerhin dazu gebracht, die Zeit mit ihr für den besten Sex der letzten Jahre zu halten. Sie ist für mich auch ein Grund ins Hawaii zu gehen. Darum bin ich durchaus der Meinung das sie sich einen Platz auf der TA Liste verdient hat. Was früher in der Augsburger Lagerhalle war ist mir wurscht.

Zitat:

Anmerkung: Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich nicht streiten
Richtig :~333:

Zitat:

Samantha – ja bereits viel und zutreffend beschrieben
Und sie tut der Atmosphäre im Hawaii verdammt gut, da sie eine der Wenigen ist die an der Stange tanzt, und das richtig gut.

LUSTHAUS - Das lustige Forum OHNE Zensur
www.lusthaus.cc